Lokalsport

Ole Andersen im Wartezimmer: SG hat Kontakte zu Hanning und Kjendalen

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2001
Die SG Willstätt/Schutterwald und die Trainerfrage: Offiziell tut sich wenig, hinter den Kulissen einiges. Der Vertrag von Ole Andersen läuft im Sommer aus. Eigentlich sollte schon verhandelt werden. SG-Hauptsponsor Helmut Hilzinger sagt: »Wir haben keinen Zeitdruck.« Der Däne akzeptiert das, kontert aber: »Dann schaue ich mich um.« Und Zeitungen in seiner Heimat schreiben schon: Andersen kehrt zurück. Dazu passt: Die SG hat Kontakte zu Bob Hanning und Roger Kjendalen.
Willstätt. Noch ist nichts entschieden. Nur soviel stellte Hilzinger gestern klar: »Das Trainer-Thema wird auf jeden Fall bis 3. März auf Eis gelegt.« An diesem Tag steigt in Dormagen das letzte von vier aufeinanderfolgenden Abstiegsduellen. Klar erschwert die Hängepartie zwischen Bundesliga und Zweiter Liga die Entscheidung. Doch sie muss grundsätzlich getroffen werden. Andersen würde gerne bleiben. »Nicht, weil ich die Gegend schön finde, sondern weil ich mich hier wohl fühle und die Spieler gut mitmachen«, sagt er. Doch die MITTELBADISCHE PRESSE erfuhr aus zuverlässiger Quelle, dass Bob Hanning (32) mit Willstätt/Schutterwald in Verbindung steht, um dort eventuell ein Konzept mit Nachwuchsspielern umzusetzen. Diese Woche hat der Ex- Assistent von Bundestrainer Heiner Brand seinen Ausstieg beim HC Wuppertal zum Saisonende bekannt gegeben. Hintergund ist die angedachte Fusion des designierten Absteigers mit der SG Solingen, die dann der starke Partner dieser »Ehe« wäre. Und Solingens Macher Winfried Meister hat, so berichtet die »Westdeutsche Zeitung«, seinen Ex-Trainer Hanning, der die Klingenstädter noch in die Bundesliga geführt hatte, danach aber im Unfrieden schied, für die Zukunft vehement abgelehnt. Hanning ist also frei - für Willstätt/Schutterwald? Nicht nur. Nach Informationen unserer Zeitung könnte der Weg des gebürtigen Esseners auch zurück in seine Heimatstadt führen, falls beim Tusem der auslaufende Vertrag von Coach Jörn-Uwe Lommel nicht verlängert werden sollte. Hilzinger reagierte gestern auf Anfrage sehr zurückhaltend zum Thema Hanning: »Dazu kann ich nichts sagen.« Bestätigt und gleichzeitig ad acta gelegt hat der Willstätter Fensterbau-Unternehmer indes den Kontakt zum Norweger Roger Kjendalen, der von 1988-91 das Trikot des TuS Schutterwald trug und Spielertrainer beim Schweizer Erstligisten Amicitia Zürich ist. »Er war im Gespräch, aber ich denke, er ist kein Thema für uns«, sagte Hilzinger und nannte als Grund unter anderem »nicht konforme Gehaltsvorstellungen.« Kjendalen kannte diese Entwicklung gestern noch nicht. »Ich warte noch auf einen Anruf von SG-Manager Martin Wiedemann«, sagte er und bestätigte: »Die SG wäre für mich schon eine Alternative.« Hilzinger will die Tendenz nach den vier Schlüsselspielen gegen Nettelstedt, in Hildesheim, gegen Wuppertal und in Dormagen abwarten. »Falls wir absteigen«, meinte er, »könnte das Unternehmen Wiederaufstieg auch mit einem jugendlichen Coach angegangen werden.« Der könnte dann nach Meinung nicht weniger Willstätter Dragan Markovic (31) heißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Marc Schumacher (r.), Vorstand Sport beim SV Linx, freut sich über Winterneuzugang Harry Föll.
Fußball-Oberliga
vor 50 Minuten
Der SV Linx hat sich für den Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga verstärkt. Harry Föll aus Offenburg-Windschläg wechselt vom Regionalligisten VfB Oldenburg ins Hanauerland.
Bundesliga-Tippspiel
vor 1 Stunde
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Bernd Hurst gegen Marc Faltin.
Golflehrer Mike Ceasar wurde vom Golfclub Gröbernhof verabschiedet.
Golfsport
vor 2 Stunden
Der Golfclub Gröbernhof verabschiedete im Rahmen der internen Adventsfeier den langjährigen Club-Trainer Mike Ceasar. Er war mit achtjähriger Tätigkeit der Trainer mit dem längsten Arbeitsverhältnis als Golflehrer im Golfclub Gröbernhof. 
Ralf Ludwig kehrt zu seinem Heimatverein zurück.
Handball-Südbadenliga
vor 4 Stunden
Ralf Ludwig, bis Saisonende noch Trainer beim Handball-Drittligisten TVS Baden-Baden, kehrt danach zurück zum TuS Helmlingen und wird Cheftrainer des Südbadenligisten.  
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 5 Stunden
Mit 12:18 hat der KSV Appenweier in der Ringer-Oberliga Südbaden seinen letzten Saison-Auswärtskampf verloren. Mit einem Sieg wärePlatz drei in der Tabelle noch möglich gewesen.   
Team II von Baden-Württemberg mit den Ortenauern Kevin Heuberger (Nummer 13), Hannes Doll (8), Jonas Meyer (2) und Dustin Ammel (4).
Handball
vor 8 Stunden
Der Lokalmatador war am Ende auch der große Sieger. Der Handball-Nachwuchs aus Berlin gewann den Deutschland-Cup der männlichen Jugend der Jahrgänge 2002 und jünger. Nicht ganz den Erwartungen entsprachen die Platzierungen der beiden Teams aus Baden-Württemberg.
Handball-Südbadenliga der Frauen
vor 10 Stunden
Die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach beschlossen am Samstagabend ein erfolgreiches Jahr 2018 mit einem überraschend hohen 31:19-Sieg im ersten Rückrundenspiel gegen den BSV Phoenix Sinzheim und gehen mit 21:3 Punkten in die Winterpause.
Handball-Landesliga Nord
vor 10 Stunden
Mit einem verdienten 33:25 (16:9)-Heimsieg gegen die HSG Hardt verabschiedete sich Handball-Landesligist TuS Oppenau am Sonntag in die Winterpause.
Zufriedene Gesichter auf der Bühne des Kurhauses in Baden-Baden: die Sportlerin des Jahres, Angelique Kerber (rotes Kleid), die Zweitplatzierte Kristina Vogel (im Rollstuhl), der Sportler des Jahres, Patrick Lange (r. neben Kristina Vogel), der Zweitplatzierte Eric Frenzel (2. v. l.), der Drittplatzierte Arthur Abele (r.), die Mannschaft des Jahres, das Eishockey-Nationalteam (mit Pepita-Hut) mit dem zurückgetretenen Verteidiger Christian Ehrhoff (l.) sowie der Deutschland-Achter (mit grünen Krawatten) als
Sportler des Jahres 2018
vor 17 Stunden
Glamour, Leidenschaft und ganz viel Gefühl gab es bei der 50. Gala Sportler des Jahres am Sonntagabend im Kurhaus in Baden-Baden. Dabei stand in Kristina Vogel eine Zweitplatzierte im Mittelpunkt. Denn auch die von 1100 Sportjournalisten in Deutschland gekürten Sportler des Jahres, Angelique Kerber...
Handball-Landesliga Süd
vor 20 Stunden
Bei der SG Gutach/Wolfach schrillen spätestens nach dem 20:28-Debakel im Kellerduell in Wolfach gegen den TuS Steißlingen II die Alarmglocken, allerspätestens seit diesem Samstagabend geht es für den Tabellendritten der Vorsaison und aktuellen Tabellenvorletzten (6:18 Punkte) wirklich nur noch um...
SV Sasbach II bekommt einen neuen Coach
vor 21 Stunden
Der SV Sasbach II, Neuling der Fußball-Kreisliga A (Baden-Baden) wird in der kommenden Saison von  Matthias Zehnle trainert. Er wird Nachfolger von Laszlo Kanyuk, der das Team in der Vorsaison zur Meisterschaft und in in die Kreisliga A, Staffel Süd, führte.
Jonas Burger (vorne), hier an der Seite von Simon Discher im Doppel, ist ein Garant für die erfolgreiche Hinrunde des BC Offenburg.
Badminton-Regionalliga
vor 23 Stunden
Nach dem Sieg im Spitzenspiel der Badminton-Regionalliga ist der BC Offenburg der Meisterschaft und der Teilnahme an den Aufstiegsspielen einen großen Schritt nähergekommen. Ein Garant des Erfolgs ist Doppelspezialist Jonas Burger.