Faustball

Oliver Späth: Vom Weltpokalfinale zur Safari

Autor: 
Nico Feißt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Oktober 2013

Oliver Späth.

In der zweitbesten Mannschaft der Welt zu spielen, kann nicht jeder von sich behaupten. Der gebürtige Offenburger Oliver Späth schon. Er spielte mit dem Europapokalsieger TSV Pfungstadt um den Weltpokal im Faustball.

Das Turnier fand in Windhoek (Namibia) auf 1400 Metern Höhe statt. Keine klimatischen Bedingungen also, die man mit denen hierzulande vergleichen könnte. »Da war man schon ziemlich schnell außer Puste«, sagte der 23-Jährige. Daran lag es aber nur bedingt, dass es im Finale nicht gereicht hat. Vielmehr war ausschlaggebend, dass der brasilianische Südamerika-Pokalsieger Ginastica Novo Hamburgo zu stark war.

Dabei hatte am ersten Turniertag alles so gut begonnen: Mit einem glatten 3:0 gegen Gastgeber und Afrikameister SK Windhoek waren die Pfungstädter, bei denen Geburtstagskind Späth von Beginn an spielte, voll im Soll. Danach folgte eine 2:3-Niederlage gegen die Brasilianer. An- und Zuspiel stimmten nicht immer, doch entscheidend wurde es erst am zweiten Turniertag.

- Anzeige -

In Afrika wird nur in Namibia Faustball gespielt, deshalb ist Windhoek automatisch als Landesmeister auch Afrikameister – an das Niveau der Pfungstädter reichte es am zweiten Tag wieder nicht heran. Noch einmal ein 3:0, bevor es zum Showdown gegen Brasilien ging. Das Spiel war wieder umkämpft wie am Vortag – und dieses Mal konnten die Deutschen 3:2 gewinnen. Es musste also ein »Killersatz« her: ein letzter, entscheidender Satz. Den konnten die Brasilianer, bei denen ein Schweizer als Schlagmann mitspielte, mit 11:5 für sich entscheiden.

Späth, der mit seiner Leistung absolut zufrieden war, war nach dem Finale geknickt: »Ich bin schon sehr enttäuscht, aber das geht in Ordnung, Brasilien war einfach zu stark.«

Mit 13 Jahren begann Späth bei der FFW Offenburg mit dem Faustball und lief mit 17 Jahren zum ersten Mal in der 1. Bundesliga auf, ehe er mittlerweile studienbedingt beim TSV Pfungstadt spielt.

Nun soll es 2014 mit dem Weltpokal klappen – aller Voraussicht nach in Deutschland. Bis dahin heißt es aber entspannen – schließlich ging es direkt nach dem Finale auf eine zweiwöchige Safari durch Namibia.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Auch ein Weltmeister trägt sein Brett selbst zum Wasser – und zurück. Philip Köster nach getaner Arbeit.
vor 4 Stunden
Windsurf-Weltcup auf Teneriffa
Philip Köster grinst und lacht viel. Dabei ist sein Sport knallhart. Der 25-Jährige, dessen Eltern aus Hamburg nach Gran Canaria ausgewandert sind und der deshalb in Spanien geboren wurde und dort lebt, ist Windsurf-Profi. Bei bis zu neun Windstärken und Sprüngen bis zu 18 Metern Höhe mit einem...
vor 7 Stunden
Fußball, 2. Bundesliga
Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC steht vor dem ersten Kracher in dieser Saison: Am Sonntag kommt der Hamburger SV in den Wildpark – und alle denken an die Relegation 2015.  
Nach dem 0:1 am Sonntag in Wolfsburg sind die Sander Spielerinnen (v. l.) Myrthe Moorrees, Patrycja Balcerzak, Marina Georgieva, Nadine Prohaska und Paige Satchell bereit für den Heimauftakt gegen die SGS Essen.
vor 10 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Mit einer achtbaren 0:1 (0:0)-Niederlage kehrten die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand vom Liga-Auftaktspiel beim Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg zurück. Am Sonntag (14 Uhr) hat das Team von Trainer Sascha Glass Saison-Heimpremiere. Die SGS Essen gastiert im Orsaystadion.  
vor 21 Stunden
Fußball in Frankreich
Zwischen den Playoffspielen zur Europa League gegen Frankfurt muss Racing Straßburg auf den Liga-Alltag umschalten - am Sonntag kommt Stade Rennes.
23.08.2019
Zu Gast ist der FC Waldkirch
Nach dem 3:3 im Liga-Auftaktspiel beim SC Lahr am vergangenen Freitagabend hat Fußball-Verbandsligist Kehler FV am Samstag, 15.30 Uhr, seine Saison-Heimpremiere im Rheinstadion. Es gastiert der FC Waldkirch.
23.08.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Zwei Unentschieden, eine Niederlage – so die Bilanz von Fußball-Oberligist SV Oberachern nach drei Partien. Am Samstag um 15.30 Uhr empfangen die Hornisgrindestädter die Neckarsulmer SU zum zweiten Heimspiel der neuen Saison.  
23.08.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Fußball-Oberligist SV Linx gastiert am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) beim TSV Ilshofen und will nach zwei Unentschieden und einer Niederlage den ersten Sieg der neuen Saison notieren.  
23.08.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Für die Fußball-Bezirksliga-Club im Verbreitungsgebiet gilt es nach den Auftaktniederlagen jetzt zu punkten. Bereits am Samstag um 17 Uhr gastiert der VfR Willstätt in Zell am Harmersbach und trifft dort auf einen Gegner, gegen den zumindest ein Remis drin sein sollte. Während die Spiele des SV...
23.08.2019
Motorrad-Trial
Beim letzten EM-Lauf im Motorradtrial in Tschechien kam  Joschka Kraft vom MSC Hornberg in der Klasse »Junior Cup« in die Top-Ten und landete in der Endwertung dieser Europameisterschaften auf Rang 9.
Wieder fit: Daniel Schliedermann soll den TV Willstätt am Samstag zum ersten Saisonsieg führen.
22.08.2019
3. Handball-Bundesliga Süd
Für die Handballer des TV Willstätt wird am Samstag die zweite Saison in Folge in der 3. Handball-Bundesliga Süd angepfiffen. Der TuS Fürstenfeldbruck gibt um 20 Uhr in der Hanauerlandhalle seine Visitenkarte ab.  
Auf Ousman Bojang (v.), Doppeltorschütze im Auftaktspiel, ruhen die Offensivhoffnungen des SC Lahr auch in Pfullendorf.
22.08.2019
Fußball-Verbandsliga
Nach dem torreichen Saisonstart gegen den Kehler FV bestreitet der SC Lahr am Samstag (17.30 Uhr) 150 Kilometer entfernt beim SC Pfullendorf sein erstes Auswärtsspiel der neuen Saison in der Fußball-Verbandsliga.   
22.08.2019
Fußball-Kreisliga A, Nord
Der SV Linx II bleibt auch nach dem zweiten Saisonspiel ungeschlagener Tabellenführer. Das Spiel am Mittwochabend hätte aber zwei Sieger verdient, denn was in den 94 Spielminuten abgelaufen ist, das war Offensivfußball total. Insgesamt 13 Tore, darunter drei Strafstöße und das für eine günstige...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...