Fußball-Verbandsliga

Oppenaus Heimpremiere gegen Radolfzell

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

KFV-Coach Karim Matmour erwartet in Mörsch eine schwere Aufgabe für sein Kehler Team. ©Peter Heck

Am zweiten Spieltag der Fußball-Verbandsliga reist der Kehler FV mit Rückenwind durch einen 3:1-Pokalerfolg nach 120 Spielminuten am Mittwoch beim Liga-Konkurrenten TuS Oppenau zum 1. SV Mörsch. Die Renchtäler haben am Samstag eine echte Heimpremiere: Im ersten Heimspiel in der Verbandsliga überhaupt erwarten die Schützlinge von Spielertrainer Christian Seger den FC Radolfzell am Haldenhof. Sowohl der Kehler FV als auch der TuS Oppenau haben das Auftaktspiel verloren und hoffen auf die ersten Punkte.
 

Mörsch – Kehler FV
Sonntag, 15 Uhr

Der 0:1-Niederlage gegen den FV Lörrach-Brombach in der Liga folgte der 3:1 (1:1)-Erfolg am Mittwochabend im Spiel der ersten Hauptrunde des SBFV-Rothaus-Pokals beim TuS Oppenau. Die Entscheidung fiel in der Verlängerung. KFV-Coach Karim Matmour war mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden: »Es war ein gutes Spiel, aber wir haben im ersten Durchgang sehr viele Chancen nicht verwertet. Trotzdem: Die Spieler haben Reaktion auf die Niederlage gegen Lörrach-Brombach gezeigt und Moral bewiesen und bis zum Schlusspfiff gekämpft.« 
Das kommende Gastspiel beim 1. SV Mörsch sei alles andere als einfach, zumal es in dieser Liga ohnehin keine leichten Spiele gibt, warnt der Ex-Bundesliga-Spieler. Karim Matmour zählt seine Kehler ohnehin nicht zum Kreis der Liga-Topfavoriten, freut sich zwar über die Euphorie im Umfeld der Mannschaft und bei den Fans, »aber man sollte die  Erwartungen nicht zu hoch schrauben, denn es ist eine neue Mannschaft mit vielen neuen Spielern und sie braucht Zeit um sich einzuspielen.« 
Der Trainer bittet deshalb um etwas Geduld. Man sollte von den hohen Erwartungen etwas runterkommen und nicht unruhig werden. »Wir haben uns nicht zum Ziel gesetzt am Ende dieser Runde aufzusteigen, das kann man ohnehin nicht programmieren. Die Mannschaft braucht Zeit um sich zu entwickeln«, so Matmour, der auch beim Gastspiel in Mörsch auf Stefan Laifer, Anis Bouziane und Max Sepp verzichten muss. Felix Weingart ist allerdings aus dem Urlaub zurück.

- Anzeige -

Oppenau – Radolfzell
Sonntag, 15 Uhr
Als verdient, aber zu hoch ausgefallen, wertet Oppenaus Coach Christian Seger die 1:4-Niederlage beim Ligaauftakt in Pfullendorf. »Schlussendlich war es die Toreffektivität, welche an diesem Tag den Unterschied machte.« 
TuS-Sport-Vorstand Toni Kimmig sah am Mittwoch gegen den Kehler FV, trotz der Niederlage nach Verlängerung, ein sehr gutes Spiel der Seger-Truppe. »Kompliment an alle unsere Akteure. Sie haben den Zugang zum Spiel gefunden, haben gut gekämpft, vieles spielerisch sehr ordentlich  gelöst und auch gute Chancen erspielt«, so Kimmig, der mit der Chancenverwertung dann aber nicht zufrieden sein konnte. 
Bei der Liga-Heimpremiere hat der TuS mit dem FC Radolfzell einen »richtigen Brocken« (O-Ton Kimmig) vor der Brust. »Die Seehasen sind ganz klarer Favorit. Aber ich bin nach den Spielen in Pfullendorf und gegen Kehl doch positiv gestimmt, weil man vor allem gegen den Kehler FV gesehen hat, was für ein Potential in unserem Team steckt. Wir können auch mit Radolfzell auf Augenhöhe kommen. Aber das wird natürlich verdammt schwer was da auf uns zukommt.«
Was die Personalsituation nach zwei Spielen innerhalb von fünf Tagen angeht, müssen die Renchtäler etwas »Wunden lecken«. »Es gibt zwei angeschlagene Spieler, aber ich gehe davon aus, dass wir am Wochenende wieder auf alle zurückgreifen können«, ist  Toni Kimmig zuversichtlich.    

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Volleyball-Oberliga Baden der Männer
vor 2 Stunden
Am dritten Spieltag der Volleyball-Oberliga Baden der Männer gewann der TV Kappelrodeck am Samstag in der Achertalhalle das Duell mit Tabellenführer TG Schwenningen 3:0 (26:24, 25:12, 25:20). Damit hat man den Kontakt zur Tabellenspitze hergestellt.
Die C1-Mannschaft um Lene Hogenmüller, Finya Späth, Zoe Hannig, Sophie Rottenecker, Angelina Sinz, Alea Frenk und Klara Hirsekorn (v. l.) überraschte positiv.
Turnen
vor 5 Stunden
 Auf ein erfolgreiches Wochenende können die Turnmannschaften des TV Hofweier zum Auftakt der Ortenauer Turnliga zurückblicken.  
2. Luftpistolen-Bundesliga
vor 8 Stunden
Mit zwei Niederlagen ist die Pistolen-Mannschaft des Oberkircher Schützenvereins als Neuling in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet – 2:3 gegen die SGi Ludwigsburg II und 1:4 gegen den SSV Sandhausen.  
Lina Wöllner (l.) und der HC Lahr überzeugten in Heilbronn mit einer starken Vorstellung.
Hockey
vor 10 Stunden
In der Platzierungsrunde der Hockey-Verbandsliga in Heilbronn präsentierten sich die U16-Damen des HC Lahr zum Abschluss der Feldsaison nochmals hochmotiviert und belegten am Ende einen guten sechsten Platz.
Sebastian Bruch strebt mit dem SV Oberschopfheim den Einzug ins Pokalfinale an.
Fußball, Bezirkspokal
vor 17 Stunden
Ein einziger Sieg trennt sowohl den SV Oberschopfheim als auch den SV Oberharmersbach noch vom ersehnten Einzug ins Finale des Fußball-Bezirkspokals am Ostermontag 2019. Auf dem Papier scheint das Erreichen des Ziels realistisch, denn die beiden Bezirksligisten gehen am Mittwoch (19 Uhr) als klare...
Ringen
vor 20 Stunden
150 Teilnehmer hatten am Sonntag zum 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten gemeldet, wo jeder Teilnehmer eine Urkunde mit nach Hause nehmen durfte. 
Statt Unterricht Handballtraining und ein Fest mit Henk Groener
vor 23 Stunden
Der Bundestrainer der Frauenhandball-Nationalmannschaft, Henk Groener,  besuchte am Freitag die Viertklässler der Oberkircher Grundschule im Rahmen eines bundesweiten Schulprojektes des Deutschen Handball-Bundes und der AOK.
Volleyball
16.10.2018
Am Samstag wurde es spannend für die Volleyballerinnen des TV Hausach. Am ersten Spieltag der Landesliga gab es einen 3:1-Erfolg des Aufsteigers beim VC Offenburg III.
Kolumne
16.10.2018
Tommie Smith und John Carlos haben breite Schultern. Die brauchen sie an diesem Tag im australischen Melbourne auch, denn sie haben eine schwere Last zu tragen. Einen Sarg. Der Mann, dessen Herz aufgehört hat zu schlagen und den sie zu Grabe tragen, war ein Teil ihres Lebens. Am 16. Oktober 1968...
Trainer Patrick Wußler (Mitte) hat sich mit dem FC Ohlsbach den Aufstieg in die Kreisliga A zum Ziel gesetzt.
Fußball-Kreisliga B/III
16.10.2018
Der ehemalige Stürmer des ASV Nordrach, FV Schutterwald und TuS Oppenau kann nach einem Autounfall nicht mehr Fußball spielen- Jetzt eilt er als Trainer des B-Kreisligisten FC Ohlsbach von Sieg zu Sieg.
Kommentar
16.10.2018
Der angezählte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen - spätestens am Dienstag in Paris gegen Frankreich.
Handball-Landesliga Süd
16.10.2018
Am Samstagabend trennten sich der TB Kenzingen und die SG Schenkenzell/Schiltach nach einem zum Ende hin sehr spannenden Spiel mit 32:32 (19:16) – ein gerechtes Unentschieden.