Handball

Peter Strosack: Top-Start in die harte Phase

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. November 2020
Der Altenheimer Peter Strosack erzielte drei Tore für Nettelstedt in Konstanz.

Der Altenheimer Peter Strosack erzielte drei Tore für Nettelstedt in Konstanz. ©Handball-Server

Jetzt geht es richtig los“, meinte Peter Strosack vom Handball-Zweitligisten TuS N-Lübbecke nach dem souveränen 33:24-Sieg am Freitagabend bei der HSG Konstanz erleichtert. 

Nach den ersten drei Saisonspielen wussten der Linkshänder aus Neuried-Altenheim und seine Teamkollegen nicht wirklich, wo sie standen. Die Ostwestfalen waren seit dem Saisonstart Anfang Oktober durch Corona, Quarantäne und Spielabsagen ziemlich gebeutelt und folglich noch nicht im Rhythmus, die Tabelle zudem schief, weil einige Teams bereits sechs Spiele, andere aber nur drei hatten. 

Elf Partien in sechseinhalb Wochen

Der Auswärtssieg am Bodensee war nun ein erfolgreicher Start in eine intensive Phase. So „Corona will“ folgen für den TuS, der von Rang 13 in der Tabelle auf Rang zehn (5:3 Punkte) kletterte, bis zum Ende des Jahres elf Partien in sechseinhalb Wochen: Am Mittwoch kommt bereits Aue nach Nettelstedt, am Freitag geht es nach Hüttenberg, und am Dienstag in einer Woche ist Bietigheim Gast in der Merkur-Arena – so lauten die nächsten Aufgaben. „Das werden anstrengende und harte Wochen“, weiß Peter Strosack, denn auch über Weihnachten sind Spiele geplant – am 23.12. gegen Emsdetten zu Hause, am 27.12. in Gummersbach und am 30.12. daheim gegen Wilhelmshafen. Anschließend folgt die WM-Pause.

- Anzeige -

Starke 6:0-Abwehr

Der 26-jährige TuS-Kapitän freut sich aber gleichzeitig, dass die Saison nun – trotz Corona – Fahrt aufnimmt. Und der Erfolg in Konstanz aufgrund einer starken 6:0-Abwehr, die dem TuS viele Gegenstöße ermöglichte, gibt Selbstvertrauen. „Wir wollen oben mitspielen“, nennt Peter Strosack, der drei Tore zum Auswärtssieg beisteuerte, das Saisonziel der vor zwei Jahren aus der Bundesliga abgestiegenen Nettelstedter.

Schwester Laura schaute vorbei

Den Abstecher ins Südbadische konnte der Altenheimer diesmal zwar nicht nutzen, um Freunde und Familie zu sehen, da die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Doch immerhin schaute seine Schwester Laura vorbei. Die 22-Jährige studiert in Konstanz und spielt Handball für den Frauen-Drittligisten Allensbach. Wegen ihres dritten Kreuzbandrisses ist sie derzeit aber außer Gefecht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Für das Heimspiel gegen Mönchengladbach kann der SC Freiburg wieder mit Roland Sallai planen. Der Offensivspieler war vor dem 1:1 beim FC Augsburg mit Wadenproblemen kurzfristig ausgefallen.
vor 7 Stunden
Fußball-Bundesliga
Trainer hören es meistens nicht so gerne, aber es scheint doch so etwas wie Lieblingsgegner zu geben. Letztes Wochenende hat sich zum Beispiel bestätigt, dass der FC Augsburg zuhause gegen den SC Freiburg nicht verlieren kann. Nach dem 1:1 beim FCA hoffen die Freiburger nun, dass auch ihr...
Karlsruhes Innenverteidiger Daniel Gordon köpfte zuletzt beim 1:0-Erfolg gegen Paderborn das Siegtor.
vor 10 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
it drei Siegen hintereinander und dabei insgesamt 7:1 Toren hat sich Fußball-Zweitligist Karlsruher SC vom vorletzten Tabellenplatz 17 auf Rang acht nach oben gearbeitet. Am Samstag (13 Uhr) steht die Erfolgsserie der Wildparkprofis beim VfL Osnabrück auf dem Prüfstand. Die Niedersachsen rangieren...
Nicht wie sonst im Winter unter dem Hallendach, sondern im Sommer auf dem Rasen werden die Offenburger Fußball-Stadtmeister ermittelt.
vor 16 Stunden
Fußball
Da der Südbadische Fußball-Verband (SBFV) im Spieljahr 2020/2021 keine Fußballwettbewerbe und Hallenturniere erlaubt, finden die Stadtmeisterschaften der Offenburger Jugend 2021 im Sommer statt.
In die Jahre gekommen: Johannes Vetter und Christina Obergföll im Video.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
Christina Obergföll und Johannes Vetter begeistern die Netzgemeinde derzeit mit einer Parodie auf die Videos der deutschen Bundesregierung zu den „Corona-Helden“. Wie es zu dem Dreh kam – und welche ernste Botschaft dahinter steckt.
Der Appenweierer Justin Kunz (r.) holte seine erste Trophäe des Jahres 2020.
vor 19 Stunden
Motorsport
Motorsportler Justin Kunz aus Appenweier hat sich sein erstes Podium in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2020 gesichert. 
Trainer Lassi Tuovi (r.), Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) bestreiten mit Straßburg IG am 19. Dezember ihr nächstes Liga-Heimspiel.
vor 22 Stunden
Basketball in Frankreich
Nachdem sich Frankreich immer noch im Lockdown-Modus befindet, hat die Basketball-Liga Jeep Elite Pro A mit dem Verband LNB den Notfall-Spielplan für Dezember herausgegeben. 
Co-Trainer Klaus Stefan sieht beim FV Langenwinkel noch Luft nach oben.
02.12.2020
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist FV Langenwinkel überwintert nach dem großen Umbruch im Sommer auf Platz acht. Co-Trainer Klaus Stefan sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg. 
Anna-Lena König vom TV Bodersweier kehrte mit Gold und Silber von der DM aus Esslingen zurück.
02.12.2020
Turnen
Anna-Lena König, Turntalent des TV Bodersweier, ist mit einer Gold- und einer Silbermedaille von den deutschen Jugendmeisterschaften aus Esslingen zurückgekehrt.
02.12.2020
Volleyball
Erfolgreicher hätte die zurückliegende Woche für Volleyball-Profi Markus Steuerwald aus Hausach nicht laufen können – nicht nur sportlich.
02.12.2020
Fußball-Kreisliga A Süd
Der FC Kirnbach und Trainer Armin Badke gehen ab sofort getrennte Wege. Das meldete der Tabellendrittletzte der Fußball-Kreisliga A Süd am Dienstag.  
02.12.2020
Handball
„Aufgrund der Corona-Pandemie und weiter hoher Infektionszahlen muss die Wiederaufnahme des Spielbetriebs weiter warten“: Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbunds (DHB) beschlossen einstimmig, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer (mit dem TV Willstätt als Ortenauer...
01.12.2020
Ringen
Zwei Ortenauer Ringer vom ASV Altenheim und ASV Urloffen dürfen sich in Belgrad auf Weltklasse-Niveau mit der Konkurrenz messen.