Radsport

Pirmin Benz mit starkem Auftritt bei der U23-WM

Autor: 
nb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. September 2021
Pirmin Benz (rechts) im Nationaltrikot.

Pirmin Benz (rechts) im Nationaltrikot. ©nb

Attacke des Ohlsbachers scheitert kurz vor dem Ziel. Der 20-Jährige von der RSG Offenburg-Fessenbach belegt am Ende einen sehr guten 29. Platz.

Am Freitagnachmittag fand im Rahmen der in UCI-Rad-Weltmeisterschaft in Belgien das Rennen der Männer U23 statt. Für die deutsche Nationalmannschaft war auch Pirmin Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach im Aufgebot. Das deutsche Team bestand aus sechs Radsportler. Die Aufgaben waren im Vorfeld von Bundestrainer Ralf Grabsch auch klar besprochen, sodass das bestmögliche Resultat am Ende für Deutschland erreicht werden sollte.

Durch das flämische Hinterland

Der Start auf der 160 Kilometer lange Strecke erfolgte in Antwerpen und führte dann über den Innenstadtkurs von Löwen, wo später auch das Ziel war, hinaus auf einen Außenkurs durch das flämische Hügelland. Benz mischte von Anfang aktiv im Renngeschehen mit, musste Attacken aus dem Feld eliminieren und war einer der Mitvorbereiter, als es darum ging, die Mannschaft um Teamleader Niklas Märkel sicher von vorne in die längeren Anstiege zu führen.

Einige Stürze

- Anzeige -

Im späteren Verlauf gab es dann leider einige Stürze, von denen auch deutsche Fahrer betroffen waren. Diese mussten dann über viele Kilometer wieder mühselig an das Peloton heranfahren, was letztendlich auch wichtige Körner für die ursprünglich geplante Durchsetzung der Taktik kostete. Zurück in der Stadt Löwen, mussten noch mal zwei 15 Kilometer lange Innenstadtrunden durch eine Kulisse von tausenden am Straßenrand feiernden Zuschauern zurückgelegt werden. Mittlerweile hatte sich das mit insgesamt 180 Fahrern gestartete Feld allerdings komplett zerlegt, in der Spitzengruppe, in der sich auch Pirmin Benz und vier weitere Teamkollegen halten konnten, befanden sich noch rund 50 Fahrer.

Soloattacke vier Kilometer vor dem Ziel

Etwa vier Kilometer vor dem Ziel gab es aus dem Feld eine Soloattacke von Filippo Baroncini aus Italien. Das Peloton war sich zuerst uneinig, dann gab es einen Vorstoß vom deutschen Michel Hessmann, der aber im Keim durch nachsprintende Fahren erstickt wurde. Die zweite Attacke auf die Verfolgung des Italieners setzte dann Pirmin Benz etwa zwei Kilometer vor dem Ziel und konnte erst einmal etwa 100 Meter vom Feld entkommen. Leider wurde auch diese Attacke des 20-jährigen Ohlsbachers kurz vor dem Ziel von der jetzt noch 35 Mann starken Spitzengruppe eliminiert. Benz wurde nach hinten durchgereicht und erreichte noch zeitgleich mit der Gruppe den 29. Platz.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Willstätts Linkshänder Felix Krüger (r.) und der Halblinke Jan-Philipp Valda freuen sich über einen Treffer.
vor 15 Minuten
Handball, 3. Liga Männer, Gruppe G
Der TV Willstätt hält Anschluss an die Top-Sechs der 3. Handball-Liga, Gruppe G.
Der Lahrer Motasem Hammad (m.) setzt sich durch.
vor 27 Minuten
Lokalsport
Fußball-Verbandsliga: Der junge Stürmer war mit einem Tor und einem Assist der entscheidende Mann beim 2:1-Sieg des SC Lahr in Kuppenheim.
Dominik Gross und der TV Oberkirch hatten am Samstagabend viel Situationspech.
vor 1 Stunde
Handball-Südbadenliga
Eine Woche nach dem 33:32-Sieg gegen den TuS Oberhausen zog Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Samstag mit einem Tor den Kürzeren und unterlag mit 28:29 (13:14) beim TV Herbolzheim.
Victor Ciobanu (in Rot) legte bei seinem ersten Kampf seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Oslo einen spektakulären Auftritt hin.
vor 2 Stunden
Ringer-Bundesliga
Mit einer Glanzleistung besiegte Ringer-Bundesligist ASV Urloffen die RKG Freiburg mit 18:9. Weltmeister Victor Ciobanu begeisterte die Fans. Am Sonntag folgte ein 26:6 beim AC Heusweiler.
Der TuS Helmlingen feierte am Samstagabend den vierten Sieg in Folge.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
In der Handball-Südbadenliga lieferten sich die SG Muggensturm/Kuppenhein und der TuS Helmlingen ein packendes Lokalderby.Am Ende konnten sich die Hanauerländer um Trainer Thomas Schuppan gegen einen bärenstarken Gastgeber knapp mit 27:25 durchsetzen.
Voll auf den Ball fokussiert: die Linxer Kevin Meyer (2. v. l.) und Martial Riff.
vor 5 Stunden
Fußball-Oberliga
Der SV Linx tritt in der Fußball-Oberliga auf der Stelle und bleibt auf einem möglichen Abstiegsplatz hängen. Statt des dringend benötigten Heimsieges gab es am Samstag gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen eine bittere 0:1-Heimniederlage.
Julian Neumaier (oben) und der KSV Hofstetten hatten am Wochenende eine ungeplante Kampfpause.
vor 6 Stunden
Ringer-Regionalliga BaWü
Der für den Samstagabend angesetzte Kampf des KSV Hofstetten bei der RG Hausen-Zell wurde am Freitagnachmittag von den gastgebenden Wiesentälern kurzfristig abgesagt.
Nach der 3:9-Niederlage von Tobias Neumaier gegen Alexander Truschakov (rechts) direkt nach der Pause war das Derby zwischen dem VfK Mühlenbach und KSV Haslach vorentschieden, links der souveräne Mattenleiter Claudio Bibbo vom KSK Furtwangen.
vor 7 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Ersatzgeschwächte Gastgeber unterliegen vor 220 Zuschauern einem hochmotivierten Spitzenreiter aus der Nachbarstadt mit 10:25.
VCO-Spielerin Natasha Pavkovic (Nr. 13) stellt den Ball für Ronja Peter (Nr. 5).
vor 7 Stunden
Volleyball, 3.Liga Süd Frauen
Am Samstagnachmittag mussten sich die Volleyballerinnen des VC Offenburg mit 2:3 (25:19; 18:25; 17:25; 25:22; 5:15) gegen das im Spielverlauf im stärker werdende Team des SSC Bad Vilbel geschlagen geben.
Der TuS Ottenheim freute sich über den Derby-Sieg gegen den HTV Meißenheim
vor 9 Stunden
Handball
Für ihren Einsatzwillen hätten die Spieler des HTV Meißenheim sicherlich einen Punkt verdient gehabt, doch am Ende sicherte sich der TuS Ottenheim mit 29:24 (14:13) den Sieg durch eine starke Schlussphase.
Wito Göpper wirft hier aus dem Rückraum.
vor 9 Stunden
Handball
Die ersten Punkte für die HSG Ortenau Süd sind unter Dach und Fach. Klar, dass das Trainerteam Gregor Roll und Oliver Fimm nach dem 28:20 (11:9)-Sieg beim TuS Altenheim II erst mal tief durchatmen musste. „Ich hoffe, der Knoten ist nun endlich geplatzt“, so Roll.
vor 9 Stunden
Handball
Drittligist HC Oppenweiler/Backnang hat nach der 31:37-Niederlage beim weiter verlustpunktfreien TuS Fürstenfeldbruck nun 8:8 Punkte. Die Niederlage war verdient, die Zahl der Gegentreffer zu hoch. Vor allem die Minuten rund um die Pause trugen zur Niederlage bei

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in Baden genau. Es schnürt ein Komplettpaket vom Angebot bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.