Fußball-Verbandsliga

Plavci ärgert SC Lahr mit einem Doppelpack

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Violand Kerellaj (vorne) schrammt mit dem SC Lahr beim 2:2 gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen nur knapp am zweiten Saisonsieg vorbei.

Violand Kerellaj (vorne) schrammt mit dem SC Lahr beim 2:2 gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen nur knapp am zweiten Saisonsieg vorbei. ©Peter Heck

Fußball-Verbandsligist SC Lahr kommt nur mit kleinen Schritten vom Fleck. Im Heimspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen wurden nach glücklicher Pausenführung beim 2:2 (1:0) am Ende zwei Punkte verschenkt.

Die Samstags-Partie hinterließ aus Lahrer Sicht zwiespältige Gefühle. In den ersten 45 Minuten waren die Gäste vom Bodensee in vielen Belangen nicht besser, vor allem nicht, wenn es um die Chancenverwertung ging. Silvio Battaglia (15.), Rene Greuter (17.), Nedzad Plavci (28.) sowie erneut Greuter mit einem Pfosten-Schlenzer (41.) hatten vier klare Möglichkeiten zur Rielasingener Führung. Dabei stellten die individuell starken Gäste Lahrs Defensive immer wieder vor Probleme, Torhüter Jonas Witt bewies jedoch Ruhe und Übersicht. 

Priéto erzielt Führung

Dem SC genügte neben einer vergebenen Chance von Konstantin Fries (30.) ein sträflich vertändelter Rielasingen-Ball, den Yannic Priéto ersprintete und eiskalt zur glücklichen 1:0-Pausenführung verwertete (37.). »Läuferisch hat es die Mannschaft gut gelöst, gegen eine so starke Mannschaft wie Rielasingen ist es schier unmöglich, defensiv alles zu verhindern«, fand Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller.

Den zweiten Abschnitt begann Lahr forsch, hätte durch Moreno Bologna (47.) und Ümit Sen (48.) nachlegen können. Aber auch die Gäste blieben gefährlich. Sven Körner (51.) und Plavci per direktem Freistoß (59.) wiesen die Richtung.
Das Spiel bot wenig Zusammenhängendes, hüben wie drüben war der Ball schnell weg. Ein diskutables Foul in zentraler Position führte zum 1:1-Ausgleich, einem neuerlich präzise getretenen Freistoß Nedzad Plavcis (76.). 

- Anzeige -

Schlecht verteidigt

Die Begegnung verlor im Anschluss etwas an Dampf, daher fiel die erneute Lahrer Führung überraschend. Sen erspurtete einen langen Ball auf dem rechten Flügel, seine Hereingabe brachte der eingewechselte Harim Makaya im zweiten Anlauf im Tor unter (90.). Doch Lahrs Freude wurde im direkten Gegenzug wieder zerstört. Ein langer Ball in den Strafraum landete bei Plavci, der sich mit einem harten Schuss unters Tordach zum 2:2-Endstand (90.+1) bedankte. 

»Den letzten Ball muss man bereits vor dem entscheidenden Pass entschlossener verteidigen, danach ist es zu spät«, haderte Petro Müller. Er sprach von »einem Remis, das irgendwo in Ordnung geht«. Der späte Gegentreffer tat weh, »Rielasingen hatte in Hälfte zwei mehr vom Spiel, wir aber die klareren Möglichkeiten«, befand Müller.

SC Lahr – FC Rielasingen-Arlen 2:2 (1:0)
Lahr:
J. Witt – Kerellaj, Obosso, Burgert – Fries, S. Witt, Wirth, Bulgakov (61. Makaya), Sen- Bologna (86. Neumaier) Priéto (79. Laufenburger).
Rielasingen-Arlen: Klose – Bertsch, Greuter (84. Kunze), Almeida, Plavci, Stark (64. Winterhalder), Hoxha, Berger, Matt (46. Leschinski), Körner, Battaglia.
Schiedsrichter: Matosevic (Villingen-Schwenningen) – Zuschauer: 140.
Tore: 1:0 Priéto (37.), 1:1 Plavci (76.), 2:1 Makaya (90.), 2:2 Plavci (90.+1).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Laura Vetterlein (rechts) hatte die größte Gelegenheit für den SC Sand beim 0:2 in Potsdam.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 39 Minuten
Nach dem 0:0 zu Hause beim Saisonstart gegen den SC Freiburg hat der SC Sand am Sonntag sein erstes Auswärtsspiel der neuen Runde in der Frauenfußball-Bundesliga bei Turbine Potsdam mit 0:2 (0:2) verloren. 1200 Zuschauer waren im Karl-Liebknecht-Stadion Augenzeuge. 
Tobias Keller (Mitte) durfte sich mit dem TuS Oppenau über den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel freuen.
Fußball-Verbandsliga
vor 2 Stunden
In seinem vierten Heimspiel feierte der TuS Oppenau am 8. Spieltag der Fußball-Verbandsliga den lang ersehnten ersten Sieg. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung hatte der Aufsteiger aus dem Renchtal beim 2:1 (1:1) gegen den SV Kuppenheim das glücklichere Ende für sich. 
Meißenheims Neuzugang Pascal Fleig kann sich hier gegen Max Echle (l.) und Tobias Jörger durchsetzen.
Handball-Landesliga
vor 2 Stunden
Eine bärenstarke zweite Halbzeit bescherte dem HTV Meißenheim am Samstag einen deutlichen 24:18 (10:11)-Heimsieg im Landesliga-Spitzenspiel gegen den SV Ohlsbach. Der Riedverein ging defensiv ein hohes Risiko ein, das sich letztlich auszahlte.
Hedos-Neuzugang Florian Vetter in »liebevoller« Umarmung von Oberhausens Dominik Köbele.
Handball-Südbadenliga
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier ist am Samstag mit dem 26:22 (14:13) gegen den TuS Oberhausen erfolgreich in die Saison gestartet. »Wir haben gegen einen guten Gegner wichtige zwei Punkte geholt«, zollte Hedos-Coach Simon Herrmann dem Aufsteiger nach Spielende Respekt.   
Nicht nur der eingewechselte Daniel Filkovic, in dieser Szene frei vor Ravensburgs Schlussmann Haris Mesic, ließ eine gute Torchance beim 0:0 des SV Oberachern ungenutzt.
Fußball-Oberliga
vor 2 Stunden
Ein 0:0 der besseren Sorte sahen am Samstagnachmittag die 220 Zuschauer am Sportplatz am Waldsee. Mit ein wenig Glück wäre gegen den FV Ravensburg auch der nächste Heimerfolg für den SV Oberachern um Trainer Marc Lerandy möglich gewesen.
Nico Herzog (l.) und Sven Bechtold waren erste Gratulanten bei Torwart Stephan Richini.
Handball-Südbadenliga
vor 2 Stunden
Aufsteiger HSG Ortenau Süd gewann sein erstes Spiel, diesmal vor heimischer Kulisse in der Rheintalle Lahr gegen die SG Waldkirch/Denzlingen mit 29:25 (14:10) und bleibt ungeschlagen. Einzige Hiobsbotschaft: Marco Brucker erlitt beim Aufwärmen eine Platzwunde und war somit außer Gefecht gesetzt.   
Marc Rubio (l.) traf zum 1:1-Zwischenstand.
Fußball-Oberliga
vor 2 Stunden
Den Tabellenführer Bahlinger SC mit 2:1 vom Thron gestoßen, beim Tabellenletzten 1. FC Normannia Gmünd 1:2 verloren, Erfolg und Misserfolg liegen beim Oberliga-Aufsteiger SV Linx dicht beieinander.   
Eugen Schell siegte auf Schulter.
Ringer-Verbandsliga
vor 2 Stunden
Mit 21:10 hat Ringer-Verbandsligist RG Lahr die französischen Gäste vom Lutte Sélestat deutlich besiegt und den ersten Saisonerfolg gefeiert. Dabei sah es in der Pause beim Stand von 7:8 noch gar nicht danach aus, dass es am Ende so deutlich werden sollte.   
Ottenheims Torfrau Carina Geppert bot eine starke Leistung.
Handball-Südbadenliga Frauen
vor 2 Stunden
Zweiter Sieg im zweiten Spiel, doch trotz des optimalen Saisonstarts strapazierten die Südbadenliga-Handballerinnen des TuS Ottenheim die Nerven von Tobias Buchholz beim 30:24 (14:12)-Erfolg bei der SG Kappelwindeck/Steinbach II. »Das war leider ein Schritt zurück«, haderte der Coach über die teils...
Steffen Stocker gehörte zu den Aktivposten des HGW Hofweier.
Handball-Südbadenliga
vor 2 Stunden
Mit dem 27:25 (13:17), dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel, ist der Start des HGW Hofweier gelungen. 
Philipp Grangé und Kollegen freuten sich über den Erfolg in Steinbach.
Handball-Südbadenliga
vor 2 Stunden
Rechtzeitig zog Handball-Südbadenligist TuS Altenheim am Sonntag den Kopf aus der Schlinge und machte bei der SG Kappelwindeck/Steinbach aus einem 13:18-Pausenrückstand einen 29:24-Erfolg.
Neuzugang Youssoupha Fall (rotes Trikot) ragte mit 25 Punkten und zwölf Rebounds aus der starken Straßburger Mannschaft heraus.
Basketball in Frankreich
vor 2 Stunden
Dank einer überragenden Vorstellung ist Straßburg IG mit einem klaren 112:75-Auswärtssieg in Cholet in die neue Saison in die 1. französische Basketball-Liga (Pro A) gestartet.