Fußball-Verbandsliga

Pokal-Generalprobe des OFV misslingt - nur 3:3 gegen SV Kuppenheim

Autor: 
Jürgen Neff
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Oktober 2017

Nervenstark: Keven Feger verwandelte gegen den SV Kuppenheim zwei Elfmeter zum 1:1 und 3:3 für den OFV. ©Ulrich Marx

Nach dem überzeugenden 4:1 in Auggen hatte sich der Offenburger FV gegen den SV Kuppenheim, der mit sechs Niederlagen in Folge angereist war, einiges vorgenommen. Doch nach einer weitgehend enttäuschenden Leistung kam der OFV nur zu einem glücklichen 3:3 (1:3). Die Generalprobe für das morgige Pokal-Achtelfinale ab 15 Uhr gegen den Oberligisten Bahlinger SC misslang.

Zwar eröffnete der OFV die Partie in der 4. Spielminute mit einem Paukenschlag, als Aliu Cisse nur den Außenpfosten traf, doch dies erwies sich nur als Strohfeuer gegen einen taktisch gut eingestellten und äußerst zweikampfstarken SV Kuppenheim, der nach 15 Minuten den Respekt ablegte und zielgerichtet auf die Führung hinarbeitete. Im Grunde reichten den Gästen zwei Standardsituationen und ein Konter in der ersten Spielhälfte, um mit einer verdienten 1:3-Führung in die Halbzeitpause zu gehen. 
Einen Eckstoß in der 16. Minute staubte Lucas Grünbacher am kurzen Pfosten zum 0:1 ab, in der 37. Minute markierte Denis Kolasinac erneut nach einem Eckstoß per Kopfball das 1:2, wobei OFV-Torwart Florian Streif bei beiden Treffern nicht gut aussah. Und Simon Götz erhöhte in der 45. Minute nach einem Konter auf 1:3. Dem favorisierten OFV gelang durch Keven Feger per Strafstoß in der 20. Minute nur das zwischenzeitliche 1:1, nachdem Marco Junker im Strafraum von Schlussmann Gogol Nikolai gefoult worden war. Die Abwesenheit von Spielmacher  Eimen Kelbi, der  sich am Mittwoch in einem Trainingsspiel eine schwere Knieverletzung mit Verdacht auf Kreuzbandriss zugezogen hatte, machte sich deutlich bemerkbar. 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der OFV aber ein anderes Gesicht, Trainer Kai Eble fand in der Kabine wohl deutliche Worte. Ein von Marco Petereit direkt verwandelter Eckstoß  in der 54. Minute schien die Wende einzuläuten.

- Anzeige -

Auf Messers Schneide in der Schlussphase

Nach einem umstrittenen Foulspiel von Abwehrspieler Kolasinac an Junker nur acht Minuten später entschied Schiedsrichter Pace erneut auf Strafstoß, den Feger abermals souverän zum 3:3 verwandelte. Beide Mannschaften spielten in der Schlussphase auf Sieg, die Begegnung stand auf des Messers Schneide, wobei sich dem Eble-Team durch Cisse, Nurdogan Gür und Junker durchaus noch die Chance bot, in den Schlussminuten den Siegtreffer zu erzielen. 
»Die beiden Gegentore zum 3:3 kamen zu schnell, so dass wir körperlich alles raushauen mussten, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen«, so Matthias Frieböse, Trainer des SV Kuppenheim, »doch war es für uns  heute der erste Schritt in die richtige Richtung«. Kai Eble meinte: »Unsere  Reaktion in der zweiten Halbzeit war in Ordnung, doch der Auftritt in der ersten Spielhälfte ist nicht erklärbar«.
Eble erwartet für Dienstag »ein völlig anderes Auftreten vor allem in puncto Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten«. Das Pokalspiel gegen den Oberliga-Zweiten Bahlinger SC »wird für uns kein Zuckerschlecken«, so Eble, »doch ich sehe durchaus auch Chancen, wenn wir einen guten Tag erwischen«.
 
Offenburger FV – SV Kuppenheim 3:3 (1:3)
OFV: Streif - Ruf, Kahle, Schlieter, Anzaldi (46. Ernst), Beiser-Biegert, Feißt (59. Geiler), Junker, Feger, Cisse (85. Gür), Tsolakis (53. Petereit),
Kuppenheim: Gogol - Alesi (89. Tasli), Saddedine, Götz, Otto, Karadogan, Kolasinac, Stanic, Klein (89. Sür),  Grünbacher (79. Djuric), Borutta 
Schiedsrichter: Simon Pace (Engen)
Zuschauer: 278
Tore: 0:1 Grünbacher (16.), 1:1 Feger (20./Foulelfmeter), 1:2 Kolasinac (37.), 1:3 Götz (45.), 2:3 Petereit (54.), 3:3 Feger (62./Foulelfmeter)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Braun statt grün: der "Rasen" im Gengenbacher Kinzigtalstadion.
Fußball
vor 1 Stunde
An Fußball war am Sonntag bei den Süd-A-Kreisligisten DJK Prinzbach und SV Gengenbach nicht zu denken. Während in Prinzbach ein Krampfanfall von DJK-Akteur Timo Echle zur Spielabsage führte, hatte in Gengenbach der sogenannte Engerling den Rasen unbespielbar gemacht.
Gruppenfoto mit den Mannschaften des Kehler FV und des Offenburger FV.
Fußball
vor 3 Stunden
Wenige Tage vor der Entscheidung über den Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2024 wollte der Deutsche Fußball-Bund noch mal demonstrieren, dass ganz Fußball-Deutschland hinter der Bewerbung steht.
Fußball-Bezirksliga
vor 3 Stunden
Der Tabellenzweite SV Oberwolfach setzte sich am Sonntag im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger FV Unterharmersbach nach einer starken Vorstellung überraschend klar mit 4:1 durch. Nun folgt am Samstag das Gipfeltreffen beim Spitzenreiter SV Oberschopfheim.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 3 Stunden
Beim  Regionalliga-Absteiger KSV Taisersdorf kassierte Ringer-Oberligist KSV Appenweier am Samstagabend eine 10:24-Niederlage und konnte die guten Leistungen der Vorwoche gegen Schiltigheim II nicht wiederholen.
Handball-Landesliga Süd
vor 3 Stunden
Die SG Schenkenzell/Schiltach gewann beim Neuling SG Allensbach-Dettingen mit 30:27 (16:16) und damit auch das zweite Spiel dieser Saison.
Fußball-Bezirksliga
vor 3 Stunden
Mit gemischten Gefühlen ging der SV Haslach ins Kellerduell gegen den SC Durbachtal II, denn die Landesliga-Reserve gilt noch als »Wundertüte«, was die Aufstellung betrifft. Doch letztlich fuhr der SVH einen verdienten 3:0-Sieg ein, der aber phasenweise am seidenen Faden hing.
Frank Ehrhardt (rechts), Trainer des HTV Meißenheim, ist mit der Entwicklung seines Teams zufrieden.
Handball-Landesliga
vor 3 Stunden
Beim Handball-Landesligisten HTV Meißenheim ist der Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen gelungen. Eine positive Mommentaufnahme, die Trainer Frank Ehrhardt unter anderem auf die größere Reife seiner Mannschaft zurückführt.
Spielertrainer Christian Seger hat mit seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den SV Kuppenheim den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel gelandet.
Fußball-Verbandsliga
vor 10 Stunden
Im achten Anlauf hat der TuS Oppenau den lang ersehnten ersten Sieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Ein Erfolg, der auch darauf zurückzuführen ist, dass man beim Aufsteiger stets die Ruhe bewahrt hat.
Frauenfußball-Regionalliga Süd
vor 11 Stunden
Mit einem 2:1 (2:1)-Auswärtssieg am Sonntag beim SV Alberweiler hat sich der SC Sand II in der Frauenfußball-Regionalliga Süd mit inzwischen neun Zählern  ins Tabellenmittelfeld abgesetzt. 
Handball-Landesliga Nord
vor 13 Stunden
Zweites Spiel in der neuen Handball-Landesliga-Saison – zweiter Sieg. Der TuS Oppenau dominierte im zweiten Durchgang die Partie am Sonntagabend in der Günter-Bimmerle-Halle gegen die TS Ottersweier und gewann verdient 32:21 nach knapper 12:11-Pausenführung.  
3. Turn-Bundesliga Süd
vor 13 Stunden
In der 3. Turn-Bundesliga Süd gewann die TG Hanauerland zum Saisonauftakt das Duell beim TSV Monheim II überraschend deutlich mit 55:23 Score- und 8:4-Gerätepunkten. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 16 Stunden
Der KSV Haslach und der VfK Mühlenbach traten zwar nur mit jeweils neun Ringern zum Oberliga-Derby an. Dafür hatten es die meisten dieser neun Kämpfe in sich – auch das letzte Duell in der Eichenbach-Sporthalle.