SBFV-Pokal

Pokal-Reise des SV Linx zuende

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2015

©Ulrich Marx

Der SV Linx konnte die Erfolgsserie des 1. FC Rielasingen-Arlen nicht stoppen und verlor gestern das Achtelfinalspiel um den südbadischen Pokal glatt mit 0:3. Das Heck-Team lieferte dem Gastgeber zwar ein packendes Pokalspiel, konnte sich im Angriff gegen die langen Innenverteidiger aber nie entscheidend durchsetzen.

Rielasingen. Der Linxer Trainer Harald Heck musste gestern sein Team umstellen, die beiden ansonsten vor der Abwehr spielenden Pierre Venturini und Jean Stutz fehlten verletzungsbedingt, was vor allem in der zweiten Halbzeit spielentscheidend war. Vom Anpfiff an war es ein hochklassiges und temporeiches Pokalspiel bei dem die Linxer keinerlei Respekt zeigten und vor der Pause spielerische Vorteile hatten.
Als Eimen Kelbi über links durchgebrochen war und für den 17-jährigen Pasquale, der erstmals von Beginn an spielte, zurücklegte, zielte der Linxer Neuzugang knapp neben das Tor. Der Gastgeber war bei Freistößen, bei denen die langen Abwehrspieler aufrückten, brandgefährlich. Erstmals musste SVL-Keeper Julien Guthleber ernsthaft engreifen, als Philipp Altmann frei zum Kopfball kam. Dann hatte der Linxer Rechtsaußen Alexi Djilali die Führung auf dem Fuß. Sein kurz vor der Torlinie abgewehrter Ball kam zu Narek Sermanoukian, aber aus spitzem Winkel stand Rielasingens Keeper goldrichtig.
Nach Freistoß von Sermanoukian verfehlte dann SVL-Torjäger Marc Rubio um Haaresbreite. Die Führung der Rielasinger resultierte aus einem scharf geschossenen Freistoß von Björn Unden. SVL-Keeper Guthleber konnte den Ball nur zur Seite abwehren, Altmann stand völlig frei und schob lässig zum 1:0 ein (34.).
Ein Tor aus dem Nichts, das aber Wirkung zeigte. Linx musste nun offensiver agieren, was gegen den starken Gegner ins Auge ging. Einen klassischen Konter schloss Sebastian Stark (76.) zum 2:0 für Rielasingen ab, wobei die SVL-Abwehrspieler nicht energisch genug eingriffen und ein bereits abgewehrter Ball dem Torschützen wieder vor die Füße fiel.
Damit war die Partie gelaufen, Rielasingens Stürmer Alexander Stricker wurde lange Zeit von Momo Savane und Vincent Angelino abgemeldet, erzielte aber sieben Minuten vor Schluss das 3:0, was die Stärke des Gegners verdeutlichte.
»Bis zum Gegentor waren wir gut dabei, aber dann mussten wir aufmachen, der Sieg für Rielasingen ist verdient«, kommentierte Harald Heck, der aber Revanche für das Saison-Rückspiel im November versprach. In den Augen von Rielasingens Trainer Oliver Hennemann war es das bisher beste Spiel seiner Mannschaft in der neuen Saison.

- Anzeige -

1. FC Rielasingen-Arlen – SV Linx 3:0 (1:0)
Rielasingen-Arlen: Rittenauer – Kratt, Altmann, Winnterhalter (87. Matt), Rasmus, Leschinski (82. Büche), S. Stark (77. Kuczkowski), Unden, Jeske, Niedhardt (84. Jeckl), Stricker.
Linx: Guthleber – Eyebe, Savane (89. Britz), Angelino, Feist – Delion – Djilali, Sermanoukian, Kelbi, Maisano (56. Rapp) – Rubio (77. Schneider).
Schiedsrichter: Satriano (Zell im Wiesental) – Zuschauer: 470
Tore: 1:0 Altmann (34.), 2:0 S. Stark (76.), 3:0 Stricker (83.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Klaus Kinast geht auf eigenen Wunsch.
vor 12 Minuten
Fußball
Der SV Berghaupten muss sich auf Trainersuche begeben.
Die Spieler des TV Kappelrodeck durften sich nach dem grandiosen Sieg feiern lassen.
vor 53 Minuten
Volleyball-Oberliga
Am vergangenen Wochenende krönte der TV Kappelrodeck eine herausragende Hinrunde mit der Herbstmeisterschaft in der Volleyball Oberliga Baden. Beim direkten Konkurrenten aus Mimmenhausen gab es einen 3:0-Sieg.
Die B-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen.
vor 1 Stunde
Lokalsport
31:24 (17:12)-Sieg gegen den HSC Schmiden/Oeffingen.
Die SG Scutro III feierte einen klaren Sieg.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Einen klaren Sieg mit 36:20 konnte am Ende die SG Scutro III gegen die dritte Mannschaft des HGW Hofweier am Samstag in der Offohalle verzeichnen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Zum Rückrunden-Auftakt waren die Drittligahandballer des VfL Pfullingen beim VfL Günzburg zu Gast. Wie schon im Hinspiel behielten die Echazkrokodile erneut die Oberhand und setzten sich nach einem umkämpften Spiel mit einigen Schwierigkeiten deutlich mit 36:30 durch. 
vor 2 Stunden
Lokalsport
Der TVH besiegte die SG Ohlsbach/Elgersweier mit 42:34 (20:18), doch die Frage nach einer Saisonunterbrechung rückt immer näher.
Augen zu und durch: Angreifer Sven Muckle wurde rechtzeitig zum Heimspieltag fit und hatte großen Anteil an den beiden Siegen der FG Griesheim.
vor 3 Stunden
2. Faustball-Bundesliga
Der Ortenauer Faustball-Zweitligist FG Griesheim um Kapitän Marco Dobler hat sich durch die beiden Heimsiege gegen den TV Oberhausen und den TV Rendel ganz oben in der Tabelle festgesetzt.
Joanna Pomiankiewicz erzielte fünf Treffer für den TuS Helmlingen
vor 5 Stunden
Handball-Landesliga
Die Handballerinnen der SG Willstätt-Auenheim haben die sechste Niederlage im sechsen Saisonspiel der Landesliga kassiert. Gegen den TuS Helmlingen verlor das Team um Trainer Rainer Dohle am Samstag deutlich mit 20:39.
Thomas Kastler
vor 5 Stunden
Lokalsport
Branchenprimus FC Bayern wird von der Pandemie mit voller Wucht getroffen. Dann eskaliert auch noch die Jahreshauptversammlung. In diesem Fall helfen nicht einmal mehr die Masken.
Mariella Bouagaa wurde beim Gastspiel in Karlsruhe zur wertvollsten Spielerin gewählt.
vor 7 Stunden
Offenburg
Mit einer 0:3-Niederlage im Gepäck kehrten die Drittliga-Volleyballerinnen des VC Offenburg vom Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer SV Karlsruhe-Beiertheim heim.
Tonio Bayer traf für den SC Offenburg zum 2:1.
vor 8 Stunden
Lokalsport
SV Oberwolfach baut Erfolgsserie aus
Eine enge Partie gewann der SV Renchen um Raphael Panter (rechts) gegen den VfR Elgersweier um Adrian Spiegel mit 2:0.
vor 8 Stunden
Lokalsport
SV Oberharmersbach und SV Renchen unterstreichen ihre starke Form und bleiben wie der FSV Seelbach oben dran. Unten setzt der SC Lahr II seinen Aufwärtstrend fort.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.
  • Die neuen Auszubildenden wurden durch die Geschäftsführer Michael E. Wertheimer, Hans-Georg Theis und den Personalleiter Jürgen Diebold begrüßt. 
    18.11.2021
    Mitarbeiter:innen als wichtigster Erfolgsfaktor
    Gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter sind das Kapital jeden Unternehmens. Das gilt auch für die Maier + Kaufmann GmbH. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 230 Mitarbeiter, darunter 26 Auszubildende. Der neue Jahrgang wurde jetzt begrüßt und Jubilare ausgezeichnet.
  • Kerzenschein und Lichterglanz verkürzen in Oberharmersbach die Zeit bis zum Weihnachtsfest.
    18.11.2021
    Märchenhafte Weihnachtsfreuden ziehen sich durchs Dorf
    Oberharmersbach verzaubert ab dem ersten Adventswochenende, 27. November, große und kleine Weihnachtsfans. Unter dem Titel "Märchenhafte Weihnachtsfreuden" wird mit vielen neuen Ideen auf die Feiertage eingestimmt. Die Aktion erfreut bis zum Dreikönigstag.