Galopp

Quest the Moon gewinnt Großen Preis in Iffezheim

Autor: 
Peter Mühlfeit
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Mai 2020
Quest the Moon unter Jockey Rene Piechulek (r.) gewann den Großen Preis der Badischen Wirtschaft.

Quest the Moon unter Jockey Rene Piechulek (r.) gewann den Großen Preis der Badischen Wirtschaft. ©Baden Racing

Mitfavorit Quest the Moon siegte unter Jockey Rene Piechulek beim Hauptereignis des Frühjahrsmeetings auf der Galopprennbahn Iffezheim, das aufgrund der Corona-Auflagen ohne Zuschauer stattfinden musste.

Spannender können Galopprennen nicht sein: Das Hauptereignis des Frühjahrsmeetings auf der Galopprennbahn Iffezheim – wegen der coronabedingten Auflagen ohne Zuschauer – holte sich der Hengst Quest the Moon mit Kopf-Vorsprung vor der Stute Durance. Die Rennleitung überprüfte im Kronimus Großer Preis der Badischen Wirtschaft, eine mit 35 000 Euro dotierte Gruppe-II-Prüfung über 2200 Meter, den Zieleinlauf. „Quest the Moon rückte in der Zielgeraden leicht nach außen und 100 Meter vor dem Ziel gab es eine Berührung mit Durance, aber wir waren nicht der Ansicht, dass Durance ohne die Störung gewonnen hätte“, so Frank Becker, der Chef der Rennleitung.  

„Deutsche Spitzenklasse“

Quest the Moon, aus der Zucht des Gestüts Görlsdorfs und im Besitz des Stalles Salzburg, hat bereits 2018 in Iffezheim das Zukunftsrennen (Gr.III) gewonnen. Im Vorjahr wurde er als Mitfavorit Vierter im Deutschen Derby, doch er „hat mehrfach viel Pech gehabt“, sagt seine Trainerin Sarah Steinberg aus München. „Er kämpft immer bis zum Schluss und gehört absolut zur deutschen Spitzenklasse.“ 

Im Sattel des 4,1:1-Mitfavoriten saß Rene Piechulek, der den Hengst gut kennt. „Er hatte ein optimales Rennen, am Ende ging ihm etwas die Luft aus.“ Von hinten kam die von Peter Schiergen trainierte Stute Durance angeflogen. „Sie ist eine tolle Stute, gehört zu den Besten in Deutschland“, war Durance-Besitzer Paul von Schubert, Vizepräsident des Rennvereins Baden Racing, trotz der knappen Niederlage nicht zu enttäuscht. Dritter wurde der ebenfalls von Steinberg trainierte Wai Key Star. 

- Anzeige -

Nur zwei Pferde beim Jugendpreis

Zuvor hatte der dreijährige Hengst Soul Train mit einer eindrucksvollen Speed-Leistung das erste sportliche Highlight am zweiten Tag des Frühjahrsmeetings gewonnen. Im RaceBets.de Derby Trial Frühjahrspreis, einer mit 27 500 Euro dotierten Gruppe-III-Prüfung über 2000 Meter, zog Soul Train unter Jockey Bauyrzhan Murzabayev am Ende leicht an den Konkurrenten vorbei und siegte. Zu einem höchst ungewöhnlichen Rennen entwickelte sich der Badener Jugendpreis, traditionell die erste Zweijährigen-Prüfung in Deutschland überhaupt. Nur zwei Pferde liefen und doch wurde es eine hoch spannende Angelegenheit, denn What’s up und Surin Beach gingen praktisch Kopf-an-Kopf am Zielpfosten vorbei. Am Ende lag der von Michael Cadeddu gerittene What’s up knapp vorne. 

Fotofinish am Samstag

Extrem spannende Angelegenheiten waren die beiden Hauptprüfungen am Samstag. Zuerst lieferten sich im Preis der Annette Hellwig Stiftung – Silberne Peitsche, eine Gruppe-III-Prüfung über 1200 Meter, Namos und K Club einen harten Kampf. Am Ende hatte der Vorjahressieger Namos hauchdünn die Nase vorne. Genauso eng ging es in der 42.pferdewetten.de Badener Meile (Gr.II, 1600 m, 35 000 Euro Preisgeld) zu. Nach Auswertung der Zielfotografie besiegte die fünfjährige Stute Nica den gleichaltrigen Hengst Aviateur.

Info

Quoten zum Frühjahrsmeeting in Iffezheim

Quoten Samstag: 
1. Rennen: 1. Cape Coral, 2. Turftiger, 3. Paceman – S 5,0; P 1,9/1,4/2,9; Z 14,8; D 133,2 – 2. Rennen: 1. Mangan, 2. Auenzenzi, 3. Rely on me – S 3,3; P 1,6/1,8/1,7; Z 16,7; D 61,7 – 3. Rennen: 1. Irukandji, 2. Dynamite Star, 3. Polarstern – S 30,3; P 3,5/1,4/2,0; Z 101,3; D 372,0 – 4. Rennen: 1. Nubius, 2. Arktis, 3. Analeon, 4. Mondaine – S 8,5; P 2,7/2,9/2,5/2,6; Z 116,9; D 1.169,5; V 20.000,0; 2a4 10,2 – 5. Rennen: 1. Namos, 2. K Club, 3. Majestic Colt, 4. Schäng – S 3,3; P 1,8/4,7/1,8; Z 117,9; D 398,9; 2a4 3,4 – 6. Rennen: 1. Kaspar, 2. Tax for Max, 3. Lord Grischun, 4. Nippon – S 5,8; P 1,9/1,6/3,3; Z 22,0; D 226,4; 2a4 1,0 – 7. Rennen: 1. Griffone, 2. Warrior, 3. Kareless, 4. Daring Lion – S 30,1; P 6,7/2,0/3,3; Z 127,1; D 1.060,5; 2a4 6,8 – 8. Rennen: 1. Nica, 2. Aviateur, 3. Ninario, 4. Jackson Hole – S 5,6; P 2,6/2,7/3,2; Z 0,4; D 198,1; 2a4 4,3 – 9. Rennen: 1. Stanley Daley, 2. Highly Favoured, 3. Thymian, 4. Isle of Shadows – S 6,9; P 2,4/2,4/3,7; Z 32,6; D 421,8; 2a4 7,6 – 10. Rennen: 1. Shannen, 2. Conquistadorkitten, 3. Opera Snow – S 2,5; P 1,5/1,6/3,5; Z 12,0; D 190,2 – 11. Rennen: 1. Cloud, 2. Lessing, 3. Itman – S 2,7; P 1,3/1,8/1,4; Z 19,6; D 50,4 – 12. Rennen: 1. Indian Soldier, 2. Nightdance Man, 3. Azonto, 4. Diokletian – S 3,7; P 1,8/1,8/1,8/8,0; Z 18,5; D 59,3; V 2.000,0; 2a4 2,3

Quoten Sonntag: 
1. Rennen: 1. Thorin, 2. Sovereign State, 3. Hurry Back – S 2,0; P 1,4/1,2; Z 3,5; D 27,9 – 2. Rennen: 1. What‘s up, 2. Surin Beach – S 2,6 – 3. Rennen: 1. Soul Train, 2. Adrian, 3. Only the Brave, 4. Palm Springs – S 9,4; P 2,3/1,4/3,3; Z 27,6; D 348,1; 2a4 4,0 – 4. Rennen: 1. Gainsborough Hat, 2. Macavity, 3. The Donald, 4. Arionna – S 5,0; P 1,8/5,7/2,3; Z 76,3; D 519,3; 2a4 2,7 – 5. Rennen: 1. Soul Dancer, 2. Atiaro, 3. Koffi Star – S 5,1; P 1,3/1,1/1,1; Z 9,6; D 13,8 – 6. Rennen: 1. Noble Fighter, 2. Java Moon, 3. Waldenser, 4. Tornaldo – S 17,4; P 2,3/1,9/2,2/1,9; Z 88,5; D 901,4; V 11.048,7; 2a4 4,8 – 7. Rennen: 1. Ronaldo, 2. Manipur, 3. Northsea Star – S 4,1; P 1,5/1,9/2,0; Z 19,9; D 91,6 – 8. Rennen: 1. Quest the Moon, 2. Durance, 3. Wai Key Star – S 4,1; P 1,9/1,5/3,5; Z 14,5; D 148,2 – 9. Rennen: 1. Heart Ahead, 2. Heatherdown, 3. Lovely Dream, 4. Any Smile – S 14,1; P 3,3/12,5/1,8; Z 1.127,3; D 2.366,2; 2a4 9,7 – 10. Rennen: 1. Trust Ahead, 2. Mascalino, 3. Rollicking – S 2,0; P 1,8/3,7; Z 9,8; D 41,5 – 11. Rennen: 1. Athlet, 2. Action Please, 3. Alario – S 3,1; P 1,3/2,8/1,9; Z 34,3; D 116,5 – 12. Rennen: 1. Reado, 2. Thunder Light, 3. Koonari, 4. Donnadream – S 32,1; P 5,0/1,8/2,5/4,6; Z 267,7; D 1.438,9; V 24.391,5; 2a4 18,1.

Hinweis: S=Sieg, P=Platz, Z=Zweierwette, D=Dreierwette, V=Viererwette, 2a4 = Zwei aus Vier

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die ehemalige Box-Weltmeisterin Lucia Morelli verbringt den Sommer wieder in der Heimat.
10.07.2020
Boxen
Die ehemalige mehrfache Box-Weltmeisterin Lucia Morelli (Ortenberg) arbeitete seit November 2018 in einem der bekanntesten Hotels in der Schweiz. Derzeit hält sie sich wieder in der Ortenau auf.
Sinan Süme sucht eine neue Herausforderung.
10.07.2020
Fußball-Oberliga
Kurz vor Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs präsentiert der SV Linx ein in der Region bekanntes Gesicht: Sinan Süme kommt vom Offenburger FV nach Linx und wird das Torwart-Team komplettieren.
10.07.2020
Lokalsport
Sven Thoß verlässt den Frauen-Fußball-Bundesligist SC Sand. Sein Vertrag wäre eigentlich erst in rund einem Jahr ausgelaufen.
Axel Kahn will KSC-Präsident werden und den Zweitligisten langfristig zurück in die 1. Liga führen.
10.07.2020
Interview
Der Unternehmer Axel Kahn, der auch schon beim SV Linx in der Oberliga spielte, war der erste Kandidat, der sein Interesse öffentlich machte, dass er KSC-Präsident werden will. Im Interview sagt Kahn, dass der KSC zuletzt nur noch belächelt worden sei – das will der 54-Jährige ändern.
Schießt künftig seine Tore für den Zeller FV: Fabian Herrmann.
10.07.2020
Fußball
Einen namhaften Neuzugang kann der Fußball-Bezirksligist Zeller FV vermelden: Fabian Herrmann wechselt zur neuen Saison vom Verbandsligisten Offenburger FV zum ZFV. Er wird den neuen Trainer Danny Singrin als spielender Co-Trainer unterstützen und dabei auch  die Aufgabe zur Weiterentwicklung der...
Verlässt den SC Sand: Viktoria Pinther.
10.07.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hatte Viktoria Pinther ein Angebot für die neue Saison gemacht, doch die 21 Jahre alte österreichische Nationalspielerin sucht eine neue Herausforderung und wird die Ortenauerinnen nach zwei Jahren verlassen. Nach starken Leistung in den Spielen nach der Corona-...
Ein Derby zwischen dem TuS Altenheim und dem HGW Hofweier könnte es zunächst einmal nicht geben.
09.07.2020
Handball
Handball-Saison in Südbaden soll am 3./4. Oktober starten. Vereine können entscheiden zwischen altem Spielsystem oder einer verkürzten Runde in zwei Gruppen mit Meister- und Abstiegsrunde.
Der Endspielort für das südbadische Pokalfinale am 22. August steht noch nicht fest.
09.07.2020
Fußball, SBFV-Pokal
ie Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich verständigt, die fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 durchzuführen, soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Corona-Virus in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Eine Freigabe durch die Zentrale...
Trainer Ralf Ludwig (l.) und der Vorstand Sport, Jochen Gärtner, freuen sich, die beiden Torhüter Sven Kreß (Nr. 11) und Leonhard Zeus (Nr. 3) sowie Außenspieler Max Hirtz (Nr. 2) neu im Südbadenliga-Team des TuS zu haben.
09.07.2020
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen startete am Mittwoch in die Saisonvorbereitung. Leonhard Zeus von der  SG Kappelwindeck/Steinbach bildet mit Sven Kreß das Torhüter-Duo. Max Hirtz zweiter Neuzugang. 
09.07.2020
Handball
Handball-Südbadenligist HGW Hofweier meldet mit Timo Häß noch einen Neuzugang. Ex-HGW-Keeper Nebojsa Nikolic hat derweil einen neuen Verein gefunden.
09.07.2020
Ansichtssache (47)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Steven Roth vom Fußball-Bezirksligisten SV Oberschopfheim. 
09.07.2020
Basketball
Die Corona-Krise hat auch den französischen Basketball-Erstligisten Straßburg IG viel Geld gekostet. Die Wildcard für die Champions League kommt dem Verein deshalb sehr gelegen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.