Frankreich, Ligue 1

Racing Straßburg legt los wie die Feuerwehr

Autor: 
Peter Cleiß
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2018

Racing-Trainer Thierry Laurey konnte sehr zufrieden sein mit dem Saisonstart in Bordeaux. ©Marc Faltin

Racing Straßburg ist mit einem überraschenden 2:0-Erfolg bei Girondins Bordeaux in seine zweite Saison in der französischen Ligue 1 gestartet-

Mit einem verdienten 2:0-Sieg in Bordeaux gelang Racing Straßburg in der französischen Ligue 1 ein Saisonstart nach Maß. Eine erste Überraschung gab es schon vor Beginn: Racing-Coach Thierry Laurey setzte auf die Jugendkarte und brachte mit Kevin Zohi im Sturm und Anthony Caci in der Defensive gleich zwei Nachwuchsspieler von Beginn an. Und beide machten ihre Sache mehr als gut.

Früher Platzverweis
Der eigentliche Aufreger aber passierte in der 13. Minute: Nach einem schlechten Abschlag kam Racing-Stürmer Ludovic Ajorque an den Ball und konnte von Pablo Castro, dem letzten Mann der Girondins-Abwehr, nur noch durch Festhalten gebremst werden. Der Unparteiische zog die Rote Karte. Sofort stellte Bodeaux um, stand von nun an tief in der eigenen Hälfte und überließ den Elsässern das Spiel. 

- Anzeige -

In der 29. Minute hatte Racing erstmals den Torschrei auf den Lippen, aber der frei zum Schuss gekommene Adrien Thomasson zielte vorbei. Nur eine Minute später war es erneut Thomasson, der nach einem Rückpass zum Abschluss kam, doch Costil im Tor von Bordeaux rettete reaktionsschnell. Nachdem bei Racing Ajorque wegen einer Schulterverletzung gegen Nuno da Costa getauscht werden musste, nahm der Druck der Straßburger zu. Da Costa verpasst zunächst knapp das Tor und danach rettete der Keeper von Girondins glänzend gegen Dimitri Lienard. Racing hatte zu diesem Zeitpunkt alles nach vorne geworfen und fast wäre das in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch ins Auge gegangen. Zuerst musste Racing-Keeper Matz Sels gegen Kamano retten und dann hätte Lienard fast noch einen Elfmeter verschuldet, als er einen schon unter Kontrolle gebrachten Ball vertändelte und dabei ein Gegenspieler zu Fall kam.

Standard half
In der zweiten Hälfte musste Bordeaux dem Kräfteverschleiß durch die Unterzahl Tribut zollen. Dennoch brauchte Racing eine Standardsituation, um in Führung zu gehen. Lienard schlug eine Ecke scharf herein und Sissoko hämmerte den Ball volley zum 1:0 ins Tor (68.). Nach einer Bilderbuchkombination, bei der Jonas Martin drei Doppelpässe in Folge spielte, gelang Da Costa der 2:0-Endstand (79.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainer Patrick Wußler (Mitte) hat sich mit dem FC Ohlsbach den Aufstieg in die Kreisliga A zum Ziel gesetzt.
Fußball-Kreisliga B/III
vor 2 Stunden
Der ehemalige Stürmer des ASV Nordrach, FV Schutterwald und TuS Oppenau kann nach einem Autounfall nicht mehr Fußball spielen- Jetzt eilt er als Trainer des B-Kreisligisten FC Ohlsbach von Sieg zu Sieg.
Das Team des SSV Offenburg (v.l.): Marc Rolsing, Theresa Schmider, Lara Bürkle, Ksenia Winter, Dominik Parada, John Ebermann, Martina Lausen, David Kotschurow, Evelina Baumgärtner und Samuel Kotschurow.
Schwimmen
vor 4 Stunden
Im Rahmen des Einstiegs in die Kurzbahnsaison 2018/19 haben die von Lea Elsté trainierten Schwimmerinnen und Schwimmer des SSV Offenburg auf Wettkämpfen in Heddesheim und Rheinstetten für gute Zeiten und Plätze gesorgt.   
Kommentar
vor 4 Stunden
Der angezählte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen - spätestens am Dienstag in Paris gegen Frankreich.
3. Turn-Bundesliga
vor 4 Stunden
Die Mannschaft der TG Hanauerland bleibt in der 3. Turn-Bundesliga auf dem Erfolgspfad. Das Team gewann am Samstag in der Sporthalle Rheinbischofsheim gegen die TG Wangen/Eisenharz mit 45:28 Punkten.  
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 4 Stunden
Der KSV Appenweier kann in der Ringer-Oberliga Südbden auswärts nicht gewinnen. Beim KSV Haslach im Kinzigtal unterlag das Team am Samstag mit 13:16.   
Fußball-Bezirksliga
vor 4 Stunden
Der SV Haslach verlor am Sonntag das Derby beim Landesliga-Absteiger SV Oberharmersbach mit 0:2 (0:0). Zwar war der Gastgeber über weite Strecken etwas stärker, profitierte aber von zwei klaren Fehlentscheidungen gegen den SVH.
Handball-Landesliga Süd
vor 4 Stunden
Am Samstagabend trennten sich der TB Kenzingen und die SG Schenkenzell/Schiltach nach einem zum Ende hin sehr spannenden Spiel mit 32:32 (19:16) – ein gerechtes Unentschieden.
Turnen 2. Bundesliga
vor 4 Stunden
Der TV Schiltach setzte sich in einem hochklassigen Duell gegen die TG Allgäu mit 37:25 durch und stellte damit den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte wieder her.
Hohbergs Kestutis Zeimys hat die Zuschauer mit spektakulären Bällen bestens unterhalten.
Tischtennis-Badenliga
vor 4 Stunden
Am vergangenen Samstag gastierte erneut der ESV Weil in der Hohberger Reisengasse, nachdem die Grenzstädter erst die Woche zuvor gegen die Zweitvertretung der TTSF 9:3 gewonnen hatten. Dieses Mal sollten es die Gäste, die zudem ohne ihre Nummer eins Denis Jose anreisten, deutlich schwerer haben. Am...
Abgang: Thomas Heilmann (Mitte) war nur elf Landesliga-Spiele Trainer des SV Stadelhofen.
Fußball-Landesliga
vor 11 Stunden
Nach seinem Rücktritt als Trainer des SV Stadelhofen hat Thomas Heilmann nun noch mal erklärt, warum er diesen Schritt nach der 0:4-Niederlage am Samstag gegen den FV Würmersheim gegangen ist. 
Fußball-Bezirksliga
vor 14 Stunden
Der überbezirkliche Abstieg des SV Hausach bescherte Fußballfreunden des Kinzigtals das nächste spezielle Derby. Nach dem Duell SVH gegen SVH in Haslach vor ein paar Wochen und nach mehr als 23 Jahren folgte nun sogar eine Premiere – zumindest oberhalb der untersten Spielklasse: SV Hausach gegen SV...
Handball-Landesliga, Nord
vor 15 Stunden
Nach vier Niederlagen in Folge sicherte sich der TuS Großweier in der Handball-Landesliga am Samstag zu Hause mit dem deutlichen 36:28 (13:13)-Erfolg die ersten beiden Zähler in dieser Saison.