Fußball-Oberliga

Ralf Lorenz kommissarisch Sportvorstand des SV Oberachern

Autor: 
rl
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
19. November 2020
Ralf Lorenz übernimmt kommissarisch den Posten des Sportvorstands beim SV Oberachern.

Ralf Lorenz übernimmt kommissarisch den Posten des Sportvorstands beim SV Oberachern. ©Michael Grewelding

Fußball-Oberligist SV Oberachern hat einen kommissarischen Nachfolger für Sportvorstand Mark Bosselmann in den eigenen Reihen gefunden.

Bereits im März hatte Sportvorstand Mark Bosselmann dem SV Oberachern mitgeteilt, dass er für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung steht. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Fußball-Oberligist bis heute keine Mitgliederversammlung einberufen, in der ein neuer Sportvorstand hätte gewählt werden sollen.

Teammanager gesucht

So hat sich der Vorstandsvorsitzende Ralf Lorenz bereit erklärt, den Posten des Sportvorstands kommissarisch zu übernehmen, wie der Verein am Mittwoch in einer Pressemitteilung erklärte. Somit ist für die anstehenden Spielergespräche ein Verantwortlicher bekannt, der in Zusammenarbeit mit einem noch zu benennenden Teammanager die Kaderplanung vorantreibt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nicht wie sonst im Winter unter dem Hallendach, sondern im Sommer auf dem Rasen werden die Offenburger Fußball-Stadtmeister ermittelt.
vor 2 Minuten
Fußball
Da der Südbadische Fußball-Verband (SBFV) im Spieljahr 2020/2021 keine Fußballwettbewerbe und Hallenturniere erlaubt, finden die Stadtmeisterschaften der Offenburger Jugend 2021 im Sommer statt.
In die Jahre gekommen: Johannes Vetter und Christina Obergföll im Video.
vor 2 Stunden
Leichtathletik
Christina Obergföll und Johannes Vetter begeistern die Netzgemeinde derzeit mit einer Parodie auf die Videos der deutschen Bundesregierung zu den „Corona-Helden“. Wie es zu dem Dreh kam – und welche ernste Botschaft dahinter steckt.
Der Appenweierer Justin Kunz (r.) holte seine erste Trophäe des Jahres 2020.
vor 3 Stunden
Motorsport
Motorsportler Justin Kunz aus Appenweier hat sich sein erstes Podium in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2020 gesichert. 
Trainer Lassi Tuovi (r.), Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) bestreiten mit Straßburg IG am 19. Dezember ihr nächstes Liga-Heimspiel.
vor 6 Stunden
Basketball in Frankreich
Nachdem sich Frankreich immer noch im Lockdown-Modus befindet, hat die Basketball-Liga Jeep Elite Pro A mit dem Verband LNB den Notfall-Spielplan für Dezember herausgegeben. 
Co-Trainer Klaus Stefan sieht beim FV Langenwinkel noch Luft nach oben.
vor 18 Stunden
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist FV Langenwinkel überwintert nach dem großen Umbruch im Sommer auf Platz acht. Co-Trainer Klaus Stefan sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg. 
Anna-Lena König vom TV Bodersweier kehrte mit Gold und Silber von der DM aus Esslingen zurück.
vor 21 Stunden
Turnen
Anna-Lena König, Turntalent des TV Bodersweier, ist mit einer Gold- und einer Silbermedaille von den deutschen Jugendmeisterschaften aus Esslingen zurückgekehrt.
02.12.2020
Volleyball
Erfolgreicher hätte die zurückliegende Woche für Volleyball-Profi Markus Steuerwald aus Hausach nicht laufen können – nicht nur sportlich.
02.12.2020
Fußball-Kreisliga A Süd
Der FC Kirnbach und Trainer Armin Badke gehen ab sofort getrennte Wege. Das meldete der Tabellendrittletzte der Fußball-Kreisliga A Süd am Dienstag.  
02.12.2020
Handball
„Aufgrund der Corona-Pandemie und weiter hoher Infektionszahlen muss die Wiederaufnahme des Spielbetriebs weiter warten“: Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbunds (DHB) beschlossen einstimmig, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer (mit dem TV Willstätt als Ortenauer...
01.12.2020
Ringen
Zwei Ortenauer Ringer vom ASV Altenheim und ASV Urloffen dürfen sich in Belgrad auf Weltklasse-Niveau mit der Konkurrenz messen.
01.12.2020
Fußball
Aufsteiger SV Niederschopfheim hat sich schnell in seiner neuen sportlichen Umgebung zurechtgefunden. Und der Tabellenzweite der Landesliga begeistert mit attraktivem Offensivfußball.
01.12.2020
Nachruf
Der frühere Handball-Nationalspieler Günter Roth, einst schlitzohriger und technisch äußerst versierter Rückraumspieler, ist im Alter von 76 Jahren einige Wochen nach einer Herzklappen-Operation gestorben.