Fußball-Verbandsliga

Reifeprüfungen für SC Lahr und OFV

Autor: 
Heiko Rudolf
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2015
Marc Rubio, Toptorjäger des SV Linx, hofft nach längerer Verletzungspause am Samstag gegen Bühlertal auf sein Comeback.

Marc Rubio, Toptorjäger des SV Linx, hofft nach längerer Verletzungspause am Samstag gegen Bühlertal auf sein Comeback. ©Ulrich Marx

Vor dem 7. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga hat sich eine fünfköpfige Spitzengruppe herauskristallisiert. Erfreulich aus Ortenauer Sicht: Alle drei Vereine aus der Region mischen ganz oben mit.

Doch das Quintett, das aktuell lediglich drei Zähler auseinanderliegt, könnte am Wochenende etwas entzerrt werden. Denn sowohl Aufsteiger SC Lahr, der den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Kuppenheim empfängt, als auch der Offenburger FV, der beim ebenfalls noch nicht bezwungenen FC Rielasingen-Arlen gastiert, stehen vor direkten Duellen mit Meisterschaftsfavoriten.

Lediglich der SV Linx, bislang auch noch ohne Niederlage, hat im Heimspiel gegen den SV Bühlertal eine vermeintlich leichtere Aufgabe vor der Brust.

Lahr – Kuppenheim

»Wir haben uns sehr viel bewegt und sind extrem dominant aufgetreten. Das war bemerkenswert«, war Oliver Dewes, Trainer des SC Lahr, nach dem 3:1-Sieg in Bühlertal sehr zufrieden: »Wir hätten nicht erwartet, dass wir am 7. Spieltag den Tabellenführer zum Spitzenspiel empfangen.«

Denn der Aufsteiger hat nach dem 0:2 in Bad Dürrheim die Kurve bekommen und zwei überzeugende Siege folgen lassen, auch weil das Sturmduo mit Dimitri Holm und Toptorjäger Janosch Bologna (7 Treffer) laut Dewes hervorragend harmoniert und den richtigen »Torriecher« beweist.

Nun freut man sich in Lahr auf den Vergleich am Samstag (15.30 Uhr) mit dem ungeschlagenen Tabellenführer SV Kuppenheim. »Das ist eine ganz starke Truppe mit wahnsinnig viel Qualität im Mittelfeld um den Kopf des Teams, Alexander Merkel«, warnt Dewes und ergänzt: »Wir dürfen uns keine Pause wie in Bad Dürrheim gönnen, sonst werden wir bestraft. Auch gegen Kuppenheim wollen wir unseren Fußball spielen.«

Bernhard Griesbaum könnte eventuell nach langer Verletzungspause in den Lahrer Kader zurückkehren, fraglich sind hingegen die angeschlagenen Dennis Schrempp und Hasan Özek. Ganz sicher fehlen werden weiterhin Ahmet Kalu und Markus Neu.

Linx – Bühlertal

- Anzeige -

Trotz Personalsorgen hat sich der SV Linx nach dem Ausscheiden im Pokal gegen Rielasingen unbeeindruckt gezeigt und zuletzt zwei Siege gegen Bad Dürrheim (1:0) und in Radolfzell (4:0) folgen lassen.

»Ohne sechs Stammspieler war das eine starke kämpferische Leistung meines Teams. Wenn der Kader komplett ist, haben wir aber noch Luft nach oben«, hofft Trainer Harald Heck, dass sein Team die starke Form im Heimspiel morgen (15.30 Uhr) auch gegen den SV Bühlertal abruft.

»Bühlertal steht sehr tief, agiert äußerst aggressiv und wird uns das Leben wie schon in der Vorsaison schwer machen«, warnt Heck in Erinnerung an die knappen Erfolge der zurückliegenden Runde und fordert im gleichen Zug: »Zu Hause müssen wir aber in der Lage sein, den Auswärtssieg von Radolfzell zu bestätigen.«

Dafür sei es wichtig, dass seine Mannschaft das spielerische Element hinter den Kampf anstelle: »Wir haben die Qualität zu arbeiten entwickelt, spielerisch glänzen müssen wir derzeit nicht.«

Heck hat nach wie vor viele Ausfälle zu beklagen, ist aber überzeugt: »Die Spieler aus der zweiten Reihe haben ihre Sache zuletzt hervorragend gemacht.« Zudem hofft der Linxer Trainer auf einen Einsatz des zuletzt angeschlagenen Toptorjägers Marc Rubio.

Rielasingen – Offenburg

Mit 15 Punkten und 21:4 Toren gehört der OFV sowohl offensiv als auch defensiv zur absoluten Ligaspitze. Das untermauerte die Mannschaft von Trainer Marc Lerandy auch beim 4:0 gegen den VfB Bühl, dem dritten Sieg in Folge: »Wir haben das Spiel beherrscht und uns viele Torgelegenheiten erspielt. Einziges Manko war die Chancenverwertung.«

Die größte Torgefahr geht bislang von Marco Junker und Adrian Vollmer aus, die beide bereits sechs Mal einnetzen konnten. Auf deren Treffsicherheit hofft der Offenburger Coach auch am Sonntag (15 Uhr) bei den ungeschlagenen Minimalisten vom FC Rielasingen-Arlen, die zwar ein mageres Torverhältnis von 7:3 aufweisen, jedoch nur einen Zähler hinter dem OFV rangieren.

»Rielasingen ist für mich der Meisterschaftsfavorit, der offensiv so viel Qualität hat und so ballsicher auftritt, dass die Gegner kaum zu Torchancen kommen«, hat Lerandy großen Respekt vor der anstehenden Aufgabe.

Dennoch will der OFV-Trainer, der weiterhin auf Noah Veilandics, Lukas Schätzle und Marc Hertwig verzichten muss, sein System nicht verändern: »Wir sind Außenseiter, werden uns aber nicht hintenreinstellen. Ein Remis wäre dort ein Erfolg.« Zumal in den beiden darauffolgenden Wochen die schweren Derbys gegen Lahr und in Linx auf dem Programm stehen.

Info

7. Spieltag

SV Endingen - FC Bad Dürrheim Sa. 15.30
SV Linx - SV Bühlertal Sa. 15.30
FC Singen - FC Bötzingen Sa. 15.30
VfB Bühl - SV Waldkirch Sa. 15.30
SC Lahr - Kuppenheim Sa. 15.30
SpVgg F.A.L. - FC Radolfzell So. 15.00
Solvay Freiburg - FC Auggen So. 15.00
Rielasingen - Offenburger FV So. 15.00

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nicola Mohler gewann in Kornwestheim seine beiden Einzelpartien.
vor 6 Stunden
Tischtennis
Am Samstag bestritt die Herrenmannschaft der DJK Offenburg ihr drittes Auswärtsspiel in Folge in der Tischtennis-Oberliga und verlor beim SV Salamander Kornwestheim knapp mit 6:4.
Nico Harter, der sich hier durchtankt, war mit sieben Treffern erfolgreichster Torschütze der SG S/S in Allensbach.
vor 6 Stunden
Lokalsport
Die SG Schenkenzell/Schiltach holte am Samstag zwei wichtige Punkte in der Riesenberg-Sporthalle in Allensbach-Kaltbrunn und hat nun 4:4 Zähler. Beim 24:21 gegen die weiter punktlose SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen war aber mehr Kampf als Klasse zu sehen.
Tatjana Harter steuerte 14 Treffer zum Ottenhöfener Sieg bei.
vor 6 Stunden
Handball-Landesliga
In der Frauenhandball-Landesliga gewann der ASV Ottenhöfen bei der SG Muggensturm/Kuppenheim II mit 36:31.
Simon Heering hat mit guten Leistungen den Platz im KFV-Tor erobert.
vor 8 Stunden
Fußball
Der 19-Jährige aus Offenburg-Rammersweier war eigentlich beim Fußball-Verbandsligisten nur die Nummer drei und hat nun seinen festen Platz im Tor - aber auch jede Menge andere sportlichen Talente.
Der Halbmarathon von Amsterdam ist geschafft: Florian Ziegler und David Fritsch (r.) sind glücklich.
vor 8 Stunden
Handball
Gemeinsam mit Kumpel Florian Ziegler absolvierte der Handballer in Amsterdam seinen ersten Halbmarathon. Spendensumme beim Projekt "David läuft" erhöht sich immer mehr.
Sophia Körber hat hier mit den Altenheimerinnen Judith Förster (l.) und Vanessa Szill (r.) zu kämpfen.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Die Landesliga-Handballerinnen des TuS Helmlingen haben mit dem 23:21 (11:8) beim TuS Altenheim ihr erstes Spiel in der laufenden Runde gewonnen und stehen nun nach einem Unentschieden und einer Niederlage auf Tabellenplatz drei.
Einer der Glücksgriffe des KSV Haslach: Rayenne Essaidi, U17-Meister Frankreichs im Freistil, mischt die Oberliga Südbaden im Greco-Stil auf, wie hier im Derby in Mühlenbach.
vor 9 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Mit der Herbstmeisterschaft hat beim KSV Haslach niemand gerechnet – und sicherlich auch sonst keiner in der Ringer-Oberliga Südbaden.
Philipp Schmälzle steuerte sieben Treffer zum ASV-Sieg bei.
vor 9 Stunden
Handball-Landesliga
Der ASV Ottenhöfen bleibt auch nach dem Gastspiel bei der neu formierten Spielgemeinschaft des TS Ottersweier und des TuS Großweier das Maß aller Dinge in der Landesliga-Nord (Staffel 1).
Arne Nienstedt erzielte sechs Tore für die SG Scutro II.
vor 9 Stunden
Handball
Alexander Kuhnigk hatte beim Siebenmeter den Gäste-Sieg auf der Hand.
Der Mörscher Philipp Würz (rechts) – hier beim Pokalspiel 2020 in Hofstetten – zeigte besonderes „Fairplay“ am Sonntag gegen den Sportclub.
vor 10 Stunden
Fußball-Landesliga
Wer ganz oben steht, der ist oft auch durch das berühmte „Quäntchen Glück“ begünstigt. Der SC Hofstetten hatte am Sonntag allerdings deutlich mehr als nur ein bisschen Glück, auch in Form einer besonderen Faiplay-Aktion von Philipp Würz vom SV Mörsch.
vor 10 Stunden
Handball
Das Riedderby der Handball-Bezirksklasse entschied am Samstag der TuS Nonnenweier mit 34:26 (17:14) gegen den HTV Meißenheim II für sich.
vor 10 Stunden
Handball
Nach der Niederlage gegen den TV St. Georgen ging es für das Second Team am Sonntag gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. In der heimischen Mindlestalhalle konnte der TuS überzeugen und gewann verdient mit 28:22 das Derby der Landesliga Süd.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Studio Dreiraum ist Wohlfühlort für die ganze Familie.
    vor 3 Stunden
    Studio Dreiraum in Offenburg bietet Yoga und mehr
    Wohlbefinden und Fitness, das hat sich das Studio Dreiraum im Herzen von Offenburg mit seinem ganzheitlichen Ansatz zum Ziel gesetzt. Neben Kursen für Mütter werden auch Kurse für Kinder ab einem Jahr angeboten. Dreiraum möchte ein Wohlfühlort für Groß und Klein sein.
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in der Ortenau genau. Es schnürt ein Komplettpaket von der Wertermittlung bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.