Fußball-Verbandsliga

Reifeprüfungen für SC Lahr und OFV

Autor: 
Heiko Rudolf
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2015
Marc Rubio, Toptorjäger des SV Linx, hofft nach längerer Verletzungspause am Samstag gegen Bühlertal auf sein Comeback.

Marc Rubio, Toptorjäger des SV Linx, hofft nach längerer Verletzungspause am Samstag gegen Bühlertal auf sein Comeback. ©Ulrich Marx

Vor dem 7. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga hat sich eine fünfköpfige Spitzengruppe herauskristallisiert. Erfreulich aus Ortenauer Sicht: Alle drei Vereine aus der Region mischen ganz oben mit.

Doch das Quintett, das aktuell lediglich drei Zähler auseinanderliegt, könnte am Wochenende etwas entzerrt werden. Denn sowohl Aufsteiger SC Lahr, der den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Kuppenheim empfängt, als auch der Offenburger FV, der beim ebenfalls noch nicht bezwungenen FC Rielasingen-Arlen gastiert, stehen vor direkten Duellen mit Meisterschaftsfavoriten.

Lediglich der SV Linx, bislang auch noch ohne Niederlage, hat im Heimspiel gegen den SV Bühlertal eine vermeintlich leichtere Aufgabe vor der Brust.

Lahr – Kuppenheim

»Wir haben uns sehr viel bewegt und sind extrem dominant aufgetreten. Das war bemerkenswert«, war Oliver Dewes, Trainer des SC Lahr, nach dem 3:1-Sieg in Bühlertal sehr zufrieden: »Wir hätten nicht erwartet, dass wir am 7. Spieltag den Tabellenführer zum Spitzenspiel empfangen.«

Denn der Aufsteiger hat nach dem 0:2 in Bad Dürrheim die Kurve bekommen und zwei überzeugende Siege folgen lassen, auch weil das Sturmduo mit Dimitri Holm und Toptorjäger Janosch Bologna (7 Treffer) laut Dewes hervorragend harmoniert und den richtigen »Torriecher« beweist.

Nun freut man sich in Lahr auf den Vergleich am Samstag (15.30 Uhr) mit dem ungeschlagenen Tabellenführer SV Kuppenheim. »Das ist eine ganz starke Truppe mit wahnsinnig viel Qualität im Mittelfeld um den Kopf des Teams, Alexander Merkel«, warnt Dewes und ergänzt: »Wir dürfen uns keine Pause wie in Bad Dürrheim gönnen, sonst werden wir bestraft. Auch gegen Kuppenheim wollen wir unseren Fußball spielen.«

Bernhard Griesbaum könnte eventuell nach langer Verletzungspause in den Lahrer Kader zurückkehren, fraglich sind hingegen die angeschlagenen Dennis Schrempp und Hasan Özek. Ganz sicher fehlen werden weiterhin Ahmet Kalu und Markus Neu.

Linx – Bühlertal

- Anzeige -

Trotz Personalsorgen hat sich der SV Linx nach dem Ausscheiden im Pokal gegen Rielasingen unbeeindruckt gezeigt und zuletzt zwei Siege gegen Bad Dürrheim (1:0) und in Radolfzell (4:0) folgen lassen.

»Ohne sechs Stammspieler war das eine starke kämpferische Leistung meines Teams. Wenn der Kader komplett ist, haben wir aber noch Luft nach oben«, hofft Trainer Harald Heck, dass sein Team die starke Form im Heimspiel morgen (15.30 Uhr) auch gegen den SV Bühlertal abruft.

»Bühlertal steht sehr tief, agiert äußerst aggressiv und wird uns das Leben wie schon in der Vorsaison schwer machen«, warnt Heck in Erinnerung an die knappen Erfolge der zurückliegenden Runde und fordert im gleichen Zug: »Zu Hause müssen wir aber in der Lage sein, den Auswärtssieg von Radolfzell zu bestätigen.«

Dafür sei es wichtig, dass seine Mannschaft das spielerische Element hinter den Kampf anstelle: »Wir haben die Qualität zu arbeiten entwickelt, spielerisch glänzen müssen wir derzeit nicht.«

Heck hat nach wie vor viele Ausfälle zu beklagen, ist aber überzeugt: »Die Spieler aus der zweiten Reihe haben ihre Sache zuletzt hervorragend gemacht.« Zudem hofft der Linxer Trainer auf einen Einsatz des zuletzt angeschlagenen Toptorjägers Marc Rubio.

Rielasingen – Offenburg

Mit 15 Punkten und 21:4 Toren gehört der OFV sowohl offensiv als auch defensiv zur absoluten Ligaspitze. Das untermauerte die Mannschaft von Trainer Marc Lerandy auch beim 4:0 gegen den VfB Bühl, dem dritten Sieg in Folge: »Wir haben das Spiel beherrscht und uns viele Torgelegenheiten erspielt. Einziges Manko war die Chancenverwertung.«

Die größte Torgefahr geht bislang von Marco Junker und Adrian Vollmer aus, die beide bereits sechs Mal einnetzen konnten. Auf deren Treffsicherheit hofft der Offenburger Coach auch am Sonntag (15 Uhr) bei den ungeschlagenen Minimalisten vom FC Rielasingen-Arlen, die zwar ein mageres Torverhältnis von 7:3 aufweisen, jedoch nur einen Zähler hinter dem OFV rangieren.

»Rielasingen ist für mich der Meisterschaftsfavorit, der offensiv so viel Qualität hat und so ballsicher auftritt, dass die Gegner kaum zu Torchancen kommen«, hat Lerandy großen Respekt vor der anstehenden Aufgabe.

Dennoch will der OFV-Trainer, der weiterhin auf Noah Veilandics, Lukas Schätzle und Marc Hertwig verzichten muss, sein System nicht verändern: »Wir sind Außenseiter, werden uns aber nicht hintenreinstellen. Ein Remis wäre dort ein Erfolg.« Zumal in den beiden darauffolgenden Wochen die schweren Derbys gegen Lahr und in Linx auf dem Programm stehen.

Info

7. Spieltag

SV Endingen - FC Bad Dürrheim Sa. 15.30
SV Linx - SV Bühlertal Sa. 15.30
FC Singen - FC Bötzingen Sa. 15.30
VfB Bühl - SV Waldkirch Sa. 15.30
SC Lahr - Kuppenheim Sa. 15.30
SpVgg F.A.L. - FC Radolfzell So. 15.00
Solvay Freiburg - FC Auggen So. 15.00
Rielasingen - Offenburger FV So. 15.00

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Klaus Kinast geht auf eigenen Wunsch.
vor 41 Minuten
Fußball
Der SV Berghaupten muss sich auf Trainersuche begeben.
Die Spieler des TV Kappelrodeck durften sich nach dem grandiosen Sieg feiern lassen.
vor 1 Stunde
Volleyball-Oberliga
Am vergangenen Wochenende krönte der TV Kappelrodeck eine herausragende Hinrunde mit der Herbstmeisterschaft in der Volleyball Oberliga Baden. Beim direkten Konkurrenten aus Mimmenhausen gab es einen 3:0-Sieg.
Die B-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
31:24 (17:12)-Sieg gegen den HSC Schmiden/Oeffingen.
Die SG Scutro III feierte einen klaren Sieg.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Einen klaren Sieg mit 36:20 konnte am Ende die SG Scutro III gegen die dritte Mannschaft des HGW Hofweier am Samstag in der Offohalle verzeichnen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Zum Rückrunden-Auftakt waren die Drittligahandballer des VfL Pfullingen beim VfL Günzburg zu Gast. Wie schon im Hinspiel behielten die Echazkrokodile erneut die Oberhand und setzten sich nach einem umkämpften Spiel mit einigen Schwierigkeiten deutlich mit 36:30 durch. 
vor 2 Stunden
Lokalsport
Der TVH besiegte die SG Ohlsbach/Elgersweier mit 42:34 (20:18), doch die Frage nach einer Saisonunterbrechung rückt immer näher.
Augen zu und durch: Angreifer Sven Muckle wurde rechtzeitig zum Heimspieltag fit und hatte großen Anteil an den beiden Siegen der FG Griesheim.
vor 4 Stunden
2. Faustball-Bundesliga
Der Ortenauer Faustball-Zweitligist FG Griesheim um Kapitän Marco Dobler hat sich durch die beiden Heimsiege gegen den TV Oberhausen und den TV Rendel ganz oben in der Tabelle festgesetzt.
Joanna Pomiankiewicz erzielte fünf Treffer für den TuS Helmlingen
vor 5 Stunden
Handball-Landesliga
Die Handballerinnen der SG Willstätt-Auenheim haben die sechste Niederlage im sechsen Saisonspiel der Landesliga kassiert. Gegen den TuS Helmlingen verlor das Team um Trainer Rainer Dohle am Samstag deutlich mit 20:39.
Thomas Kastler
vor 6 Stunden
Lokalsport
Branchenprimus FC Bayern wird von der Pandemie mit voller Wucht getroffen. Dann eskaliert auch noch die Jahreshauptversammlung. In diesem Fall helfen nicht einmal mehr die Masken.
Mariella Bouagaa wurde beim Gastspiel in Karlsruhe zur wertvollsten Spielerin gewählt.
vor 8 Stunden
Offenburg
Mit einer 0:3-Niederlage im Gepäck kehrten die Drittliga-Volleyballerinnen des VC Offenburg vom Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer SV Karlsruhe-Beiertheim heim.
Tonio Bayer traf für den SC Offenburg zum 2:1.
vor 8 Stunden
Lokalsport
SV Oberwolfach baut Erfolgsserie aus
Eine enge Partie gewann der SV Renchen um Raphael Panter (rechts) gegen den VfR Elgersweier um Adrian Spiegel mit 2:0.
vor 8 Stunden
Lokalsport
SV Oberharmersbach und SV Renchen unterstreichen ihre starke Form und bleiben wie der FSV Seelbach oben dran. Unten setzt der SC Lahr II seinen Aufwärtstrend fort.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.
  • Die neuen Auszubildenden wurden durch die Geschäftsführer Michael E. Wertheimer, Hans-Georg Theis und den Personalleiter Jürgen Diebold begrüßt. 
    18.11.2021
    Mitarbeiter:innen als wichtigster Erfolgsfaktor
    Gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter sind das Kapital jeden Unternehmens. Das gilt auch für die Maier + Kaufmann GmbH. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 230 Mitarbeiter, darunter 26 Auszubildende. Der neue Jahrgang wurde jetzt begrüßt und Jubilare ausgezeichnet.
  • Kerzenschein und Lichterglanz verkürzen in Oberharmersbach die Zeit bis zum Weihnachtsfest.
    18.11.2021
    Märchenhafte Weihnachtsfreuden ziehen sich durchs Dorf
    Oberharmersbach verzaubert ab dem ersten Adventswochenende, 27. November, große und kleine Weihnachtsfans. Unter dem Titel "Märchenhafte Weihnachtsfreuden" wird mit vielen neuen Ideen auf die Feiertage eingestimmt. Die Aktion erfreut bis zum Dreikönigstag.