Volleyball-Bundesliga

Rekordmeister ist eine Nummer zu groß für Bisons Bühl

Autor: 
win
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Februar 2018
Bühls Schnellangreifer David Pettersson erzielte drei Punkte.

Bühls Schnellangreifer David Pettersson erzielte drei Punkte. ©Frank Seiter

Der Formanstieg der Volleyball Bisons Bühl hält an, doch gegen einen bärenstarken VfB Friedrichshafen scheint derzeit kein Kraut gewachsen. 

Auch in der ausverkauften Bühler Großsporthalle leistete sich der Rekordmeister keine Schwächen und machte das Spiel gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber zu einer klaren Angelegenheit. Bei der (19:25, 21:25, 24:26)-Niederlage gelang es den Bisons nicht oft genug, den sehr stabilen Annahmeriegel des Rekordmeisters um Libero Markus Steuerwald aus Hausach in Verlegenheit zu bringen.

Guter Start der Bisons

- Anzeige -

Die 1700 Zuschauer sahen von Anfang an zwei hoch konzentrierte Mannschaften, die in der Feldabwehr keinen Ball verloren gaben und sich im Angriff kaum Fehler leisteten. Bis zum 12:12 im ersten Satz sah es sehr gut aus für die Hausherren, ehe es dem großen Favoriten doch gelang, sich langsam aber sicher abzusetzen und den Satz am Ende klar zu gewinnen. Bühl ließ sich vom Satzverlust aber nicht beeindrucken und legte im zweiten Durchgang sogar noch eine Schippe drauf. Friedrichshafen aber blieb kühl, nutzte einige Unkonzentriertheiten der Gastgeber und ließ eine Bühler Aufholjagd einfach nicht zu.

Chance zur Revanche im Pokalfinale

»Bühl hat gut gespielt«, lobte nach Spielende auch Gästetrainer Vital Heynen die Gastgeber. »Wir mussten bis zum Ende dagegen halten«, spielte er vor allem auf den dritten Satz an, in dem die Gastgeber nochmals eine Schippe drauf legten. In einer nun absolut ausgeglichenen Partie gaben ganz am Ende eines Satzes mit häufig wechselnder Führung Kleinigkeiten den Ausschlag. »Da hat Friedrichshafen einige Situationen besser gelöst«, trauerte Bühls Trainer Ruben Wolochin einem durchaus möglichen Satzgewinn nach, war aber trotzdem sehr zufrieden. »Wir waren nicht so schlecht«, untertrieb er bei der Einschätzung der eignen Leistung fast schon ein bisschen, um sofort eine Kampfansage nach zu schieben. »Bis zum Pokalfinale sind es noch vier Wochen und wir haben durchaus noch Luft nach oben.« Ähnlich sah es auch Heynen. »Die Geschichte des Finales ist noch nicht geschrieben. Bühl war heute dicht dran und wenn wir nicht stabil geblieben wären, hätte es durchaus kippen können.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Verbandsliga
vor 3 Stunden
Im Derby gegen den TuS Oppenau hat der Kehler FV den ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Kevin Sax erzielte vor 432 Zuschauern im Rheinstadion den einzigen Treffer des Abends.
Fußball, DFB-Pokal
vor 7 Stunden
Hermann-Josef Kruß (57) aus Goldscheuer ist seit vielen Jahren ein treuer Anhänger des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse sprach der Jugendleiter der SF Goldscheuer über seine Liebe zum »Club« und was er vom anstehenden DFB-Pokalspiel (Sa. 15.30 Uhr,...
Erfolg im bayerischen Kirchstockach
vor 10 Stunden
Zu Beginn der Freiluftsaison hatte Sascha Braun vom Reitclub Achern gleich mehrfach Springen der schweren Klasse gewonnen. Nachdem es im Juni und Anfang Juli zunächst etwas ruhiger wurde, hatte Acherns Vorzeigereiter in den letzten Wochen wieder die Siegerhosen an. 
Mountainbike
vor 13 Stunden
In Neustadt/Weinstraße starteten auf Deutschlands schönster Marathonstrecke hunderte Mountainbiker beim 15. »Sigma-Bike-Marathon«. David Schnurr, Swars Kern und Tim Eble vom SC Hausach belegten bei den Junioren die Plätze 2, 3 und 4. Ihr Trainer Alfred Klausmann fuhr als Sechster seiner...
Fußball-Verbandsliga
vor 16 Stunden
Nur eine Woche nach dem Kräftemessen der beiden Ortenauer Verbandligisten in der 1. Runde des SBFV-Pokal, das der Kehler FV mit 3:1 n.V. für sich entscheiden konnte, gastiert der TuS Oppenau am Mittwochabend um 18.30 Uhr zur Neuauflage des Derbys in der Fußball-Verbansliga im Kehler Rheinstadion...
Kunstradsport
vor 19 Stunden
Sophie Nattmann und Caroline Wurth haben auch im fernen Hongkong ihre Führung im neu eingeführten Weltcup der Kunstradsportlerinnen verteidigt. Wie zuvor in Prag und Heerlen/Niederlande schaffte das Duett des RSV Gutach die höchste Punktzahl in der Elite-Klasse der Frauen.
Handball-Drittligist TV Willstätt vor dem Saisonstart
vor 21 Stunden
Nach dem Intensiv-Wochenende mit Spielen gegen den Schweizer Zweitligisten Lakers Stäfa (32:32) und den Erfolgen im Turnier gegen den TuS Schutterwald (25:17) und Oberligist HF Illtal (23:20) befindet sich Handball-Drittligist TV Willstätt auf der Zielgeraden der langen Vorbereitungsphase.
Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
vor 21 Stunden
Nach dem Jubiläum »50 Jahre Sommer-Skispringen Bad Griesbach« im Juli und dem Auftakt-Wettbewerb im Juni, verspricht das kommende Wochenende viel Spannung bei der Abschlussveranstaltung der Dreier-Konkurrenz 2018.
3. Spieltag Fußball-Verbandsliga
vor 21 Stunden
Der dritte Spieltag der Fußball-Verbandsliga wird am heutigen Mittwoch im Kehler Rheinstadion eingeläutet. Um 18.30 Uhr empfängt der KFV Neuling TuS Oppenau zum Ortenau-Derby.
Sport-Vorstand Andreas Bornemann sieht den »Club« für die Bundesliga gut aufgestellt.
DFB-Pokal, 1. Runde
14.08.2018
Das DFB-Pokalspiel am Samstag, 15.30 Uhr, im Kehler Rheinstadion gegen den Fußball-Oberligisten SV Linx ist für Andreas Bornemann, den Vorstand Sport des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Nürnberg, eine Reise Richtung alte Heimat. Der 46-jährige diplomierte Betriebswirt stammt aus Neuenburg am Rhein und...
Fußball-Bundesliga
14.08.2018
Wäre es nach dem SC Freiburg gegangen, wäre Luca Waldschmidt schon im vergangenen Winter vom Norden in den Süden gewechselt. Doch der Hamburger SV wollte den Offensivspieler nicht abgeben. Im Sommer lag die Entscheidung dank einer Ausstiegsklausel bei Waldschmidt, und er entschied sich für den...
Der Sportliche Leiter des SV Ohlsbach, Mathias Lang (l.), und Trainer Christian Lang (r.) freuen sich auf die Neuzugänge Ruben Wohlfarth (2. v. l.) und Martin Geppert (2. v. r.).
Handball-Landesliga
14.08.2018
Beim Vorbereitungsturnier »Aqua Römer Sommer Cup« des HGW Hofweier waren am vergangenen Samstag erstmals die beiden Neuzugänge des Handball-Landesligisten SV Ohlsbach im Einsatz.