Lokalsport

RFV Ottenheim ist glücklich mit der DM

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juli 2022
Fabian Gänshirt mit Beifahrer Dominik Hamm und Freddy Mercury.

Fabian Gänshirt mit Beifahrer Dominik Hamm und Freddy Mercury. ©Thorsten Mühl

Pferdesport: Lokalmatador Fabian Gänshirt landet bei den Einspännern auf Rang zehn.

Passend zum 60-jährigen Vereinsbestehen hat der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim mit der Ausrichtung der viertägigen Deutschen Gespannfahr-Meisterschaften für Einspänner-Pferde und Ponys sowie Para-Aktive ein glänzendes Wochenende präsentiert. Im Natursteinpark an der Rheinstraße traten rund 80 Gespanne in den Kategorien der schweren S-Klasse, aber auch abrundend der M-Klasse an. Wie gewohnt, fielen die Entscheidungen als kombinierte Wertung, bestehend aus den drei Teilprüfungen Dressur, Marathon (Geländeprüfung) und Kegelfahren.

Gänshirt im Brennpunkt

Das Interesse des Heimpublikums galt in der Einspänner-Pferde-Konkurrenz dem Lokalmatadoren Fabian Gäns­hirt. Der mehrfache Welt-, Landes- und Deutsche Meister startete mit „Freddie Mercury“, der nicht sein Stammpferd ist. Daher stufte Gänshirt seine Chancen realistisch ein: „Wir möchten dem Heimpublikum natürlich eine möglichst engagierte und gute Leistung bieten. Das Geläuf ist uns bekannt, aber die Anforderungen in technischer Hinsicht sind maximal hoch. Mit einem guten Mittelfeldplatz könnten wir gut leben.“

- Anzeige -

Im Feld der 15 Besten hatte es Gänshirt am ersten Tag nicht allzu leicht. In der Dressur konnte er sich nicht im oberen Drittel platzieren, was ihm auch im Kegelfahren am Sonntag nicht vergönnt war. Am zweiten Tag jedoch konnte der Ottenheimer, unterstützt durch Beifahrer Dominik Hamm, im Gelände einiges herausholen. Nach fulminanter Fahrt belegte Gänshirt hinter Ulrike Schmidt (Schleswig-Holstein) und Anne Unzeitig (Beilstein) einen hervorragenden dritten Rang. RFV-Vorsitzender Elmar Trunkenbolz hob anschaulich die Leistung Gänshirts heraus: „In der Mehrzahl starten hier absolute Vollprofis, die jeden Tag nichts anderes tun, als mit ihren Pferden zu arbeiten. Fabian trainierte mit Freddie Mercury nur an einem Tag der Woche. Dann eine so starke Leistung zu zeigen, ist umso bemerkenswerter.“ Am Ende wurde Gänshirt Zehnter, Deutsche Meisterin bei den Pferde-Einspännern wurde Anne Unzeitig, die sich hauchdünn vor Dieter Lauterbach (Kelkheim) platzierte. Mit Abstand folgte als Dritte Marie Tischer (Neu-Isenburg). Als weitere Deutsche Meister wurden bei den Einspännern Pony Niels Grundmann (Fredenbeck) und bei den Para-Fahrern Alexandra Röder (Rheinische Höhen) gefeiert. In der Pferde-Wertung der Klasse M konnte sich Dominik Hamm, der mit „Diva“ als Vierter einen starken Gelände-Tag absolvierte, als Gesamtsiebter platzieren.

Optimale Bedingungen

Viel Lob ernteten die Organisatoren für die über vier Tage unfallfrei und reibungslos abgelaufenen Titelkämpfe. „Das waren optimale Bedingungen, zudem Wettkämpfe, die den Anforderungen Deutscher Meisterschaften gerecht wurden“, sagte exemplarisch Claudia Lauterbach (Dillenburg). Die Gesamtvierte bei den Einspänner-Pferden war speziell mit ihrem Gelände-Auftritt nicht ganz zufrieden: „Ich bin mit einem jungen Pferd angetreten. Aber für den entscheidenden Patzer kann das Tier nichts, das muss ich auf meine Kappe nehmen.“

Strahlend zeigte sich dagegen RFV-Turnierleiter Philipp Faißt: „Wir haben uns nicht stressen lassen, die Turniertage fanden bei richtig guten Bedingungen statt. Unsere Helfer haben einen tollen Job gemacht, als Ausrichter sind wir sehr, sehr zufrieden.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Mehr als das kleine Finale war für den Hausacher Felix Klausmann (vorne) beim fünften Weltcup-Rennen der Eliminator-Sprinter in Oudenaarde nicht drin.
vor 1 Stunde
Mountainbike
Fahrer des SC Hausach erkämpft sich in Belgien trotz gesundheitlicher Probleme den 7. Platz.
Die Radsportfans aus der Region können ganz nah die Deutschland Tour verfolgen, wenn es durch den Kaiserstuhl und den Schwarzwald geht.
vor 3 Stunden
Radsport
Die dritte Etappe des größten Radrennens des Landes mit Profis der Weltspitze fährt am 27. August durch den Schwarzwald. Die vierte und letzte Etappe startet in Schiltach.
Oberacherns Luca Fritz (l.) ist – wie auch Torjäger Nico Huber – aus Kroatien von der Hochzeit von Co-Trainer Domagoj Petric zurück und kann gegen Göppingen spielen.
vor 6 Stunden
Fußball-Oberliga
In de Fußball-Oberliga kann der SV Oberachern am Mittwochabend gegen wuchtige Göppinger wieder mit Huber und Fritz planen. Auch der Offenburger FV hat beim starken Mitaufsteiger ATSV Mutschelbach die Punkte im Blick.
Niklas Martin (rechts), hier beim Sieg im SBFV-Pokal gegen den Kehler FV, hat großen Anteil am starken Saisonstart des SC Durbachtal.
vor 7 Stunden
Der Mittelfeldspieler des SC Durbachtal hat großen Anteil am überaus erfolgreichen Saisonstart des Fußball-Landesligisten.
Jonas Vath (vorne) durfte sich am Sonntag gleich fünf Mal von seinen Teamkollegen feiern lassen.
vor 7 Stunden
Die "Edelwäscher" haben als Aufsteiger in die Bezirksliga mit dem 8:3-Erfolg beim Zeller FV dank des fünffachen Torschützen für Aufsehen gesorgt.
Der aus Offenburg stammende Sandrino Braun-Schumacher (links) bereitete den Freiburger Treffer zum 1:3 vor.
vor 9 Stunden
Fußball, 3. Liga
Die Breisgauer Bundesliga-Reserve verlor das Montagspiel der 3. Liga beim MSV Duisburg mit 1:3.
Die neuen Trainer des SV Appenweier (v.l.): Josef Anselm-Zeiser, Onur Corban, Jörg Kühne.
vor 12 Stunden
Fußball
Der SV Appenweier hat zur neuen Saison die Verantwortlichkeiten für die Trainerposten der Herren, Damen und A-Junioren Mannschaften neu besetzt.
Vincent Oßwald wechselt zurück zum TuS Ringsheim.
vor 13 Stunden
Lokalsport
Thimas Kölblin steht in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung.
Trainer Axel Schmidt muss mit einem kleinen Kader auskommen.
vor 15 Stunden
Unter der Lupe: SG Scutro (Handball-Südbadenliga Männer)
Für den Liga-Neuling geht es kommende Saison nur um den Klassenerhalt. Verletzungspech bleibt dem Team von Trainer Axel Schmidt treu. Größte Problemzone ist derzeit das Tor.
Viel Spaß hatten die Handballerinnen des TuS Schutterwald beim Turnier in Steißlingen.
vor 18 Stunden
Handball
Die neuformierten Frauen des TuS Schutterwald unter Trainerin Beate Czok blieben beim Turnier in Steißlingen gegen drei Drittliga-Teams zwar ohne Sieg, konnten aber vieles ausprobieren.
Jonas Vath (vorne) durfte sich am Sonntag gleich fünf Mal von seinen Teamkollegen feiern lassen.
15.08.2022
Fußball-Bezirksliga
Die "Edelwäscher" haben als Aufsteiger in die Bezirksliga mit dem 8:3-Erfolg beim Zeller FV dank des fünffachen Torschützen für Aufsehen gesorgt.
Moritz Schmitt vom FSV Kappelrodeck-Waldulm (links) kann sich in dieser Szene behaupten, das Spiel jedoch gewann der TuS Hügelsheim.
15.08.2022
Lokalsport
Der Bezirksliga-Absteiger muss auch am zweiten Spieltag eine Niederlage hinnehmen. Gamshurst und Sasbachwalden feiern knappe Siege.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH ist seit mehr als 80 Jahren regionaler Partner des Fachhandels. Stahl für alle Anforderungen lagern auf dem Betriebsgelände. 
    12.08.2022
    Heinemeyer Stahlhandel: Partner für Handwerk und Bauherren
    Egal ob Hausbau oder Renovierung: Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH in Rastatt ist der ideale Partner rund ums Haus. Der regionale Fachhandel hat alles, was Baubranche und Handwerker benötigen – und das schon seit mehr als 80 Jahren.
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.