Ringer-Verbandsliga

RG Lahr beginnt gegen den SV Eschbach II

Autor: 
miqua
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018
So feierte die Mannschaft im Dezember den Aufstieg in die Verbandsliga.

So feierte die Mannschaft im Dezember den Aufstieg in die Verbandsliga. ©Alexander Bühler

Die Ringergemeinschaft Lahr startet nach dem Aufstieg im letzten Jahr nun mit ihrer ersten Mannschaft wieder in der Verbandsliga. Die Mannschaft um die Trainer Toni Oldak und Andreas Steinbach ist gut vorbereitet und freut sich auf den ersten Heimkampf am Samstag um 20 Uhr in der Geroldseckerhalle in Lahr-Reichenbach. Gegner ist der SV Eschbach.

 

Mit der jüngsten Mannschaft der Bezirksliga wurde kurz vor Weihnachten der Aufstieg in die Verbandsliga gefeiert. Und diese Mannschaft erhält auch in der neuen Klasse das Vertrauen. »Wir brauchen diese höhere Liga, um unseren talentierten Jungs eine Perspektive zu geben«, sagt der ehemalige Olympia-Teilnehmer Andreas Steinbach offen an. Es ist kein Geheimnis, dass Athleten wie Patrick Allgeier, Marc Fischer oder Viktor Hubert im Blick von höherklassigen Vereinen stand und weiterhin stehen.

2014 Rückzug
Die RG Lahr startet am Samstag damit in jener Liga, aus der man sich 2014 freiwillig zurückgezogen hatte. Damals hatte man den radikalen Schnitt vollzogen, nachdem zweimal knapp der anvisierte Aufstieg in die Oberliga gescheitert war und man dann keine verbandsligataugliche Mannschaft mehr hatte.

- Anzeige -

»Die Löcher wären nur mit großem finanziellen Aufwand zu stopfen gewesen«, begründete damals der heutige RG-Vorsitzende Ferrit Kellouche die Entscheidung des Vereins und ergänzte: »Wir sind ein Ausbildungsverein und möchten unsere Einnahmen für die Jugendarbeit verwenden.« Jetzt darf man die Früchte der hervorragenden Nachwuchsarbeit genießen. »Wir wollen den Klassenerhalt – und das in einer guten Position«, betont Kellouche. Im ungünstigsten Fall kann es bis zu vier Absteiger geben. 

Zweite Mannschaft gemeldet
Neu gemeldet hat die RG Lahr auch eine zweite Männermannschaft. Die erste Jugendmannschaft ringt auch in dieser Saison in der höchsten Jugendliga Südbadens und die zweite Jugendmannschaft in der Aufstiegsklasse. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der starke Daniel Schliedermann (rechts) musste sich mit dem TV Willstätt im Kellerduell vor heimischer Kulisse dem TSV Neuhausen/Filder geschlagen geben.
Handball, 3. Bundesliga
vor 1 Stunde
In »Spiel 1« nach der Entlassung von Trainer Marcus Simowski unterlag der TV Willstätt unter Interimscoach Rudi Fritsch am Sonntag zu Hause dem TSV Neuhausen/Filder mit 26:28 (16:16) und verpasste damit einen kleinen »Befreiungsschlag«. 
VCO-Neuzugang Johanna Müller-Scheffsky fand in Waldgirmes kluge Lösungen im Angriff.
2. Volleyball-Bundesliga Frauen
vor 4 Stunden
Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der  VC Printus Offenburg hat eine Woche nach dem deutlichen Heimerfolg gegen Lohhof am Samstagabend auch sein erstes Auswärtsspiel der neuen Runde beim hessischen Aufsteiger TV Waldgirmes mit 3:0 (26:24, 25:15, 25:21) gewonnen.
Tim Heuberger: klasse gespielt.
Handball-Südbadenliga
vor 7 Stunden
Mit dem 38:28 (16:11)-Sieg beim TV Oberkirch setzte Titelfavorit TuS Schutterwald am Samstag gleich mal ein dickes Ausrufezeichen. Vor offiziell 500 Zuschauern waren die Gastgeber bemüht, aber nicht wirklich erfolgreich.
Umkämpft ging es nicht nur in dieser Szene zwischen dem Kehler Lucas Thierry Plautz (vorne) und Lukas Martin vom Offenburger FV zu.
Fußball-Verbandsliga
vor 10 Stunden
Das prestigeträchtige Ortenau-Derby der Fußball-Verbandsliga zwischen den Traditionsvereinen Kehler FV und Offenburger FV am Samstag im Rheinstadion endete 2:2 (2:0). Ein gerechtes Ergebnis in einem intensiven, aber auch guten Spiel.
3. Turn-Bundesliga Süd
22.09.2018
Nach dem Erreichen des Aufstiegsfinales 2017 mit dem zweiten Platz sind die Erwartungen der Fans für die neue Saison groß. Dennoch geben die Verantwortlichen der TG Hanauerland als Minimalziel nur einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Turnliga Süd vor. Am heutigen startet die TGH-Riege beim TSV...
Handball-Programm am Wochenende
22.09.2018
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
21.09.2018
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
21.09.2018
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
21.09.2018
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Frauenfußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.