Leichtathletik

Roadrunners Südbaden erobern Straßen von Paris

Autor: 
Patrick Brucker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2019
Das Gruppenbild zeigt (von links): Joachim Schlaier, Jonas Müller, Dominique Schahl, Sören Hetzel, Bachir Benouaret, Daniel Zahn. Es fehlt Torsten Wöhrle.

Das Gruppenbild zeigt (von links): Joachim Schlaier, Jonas Müller, Dominique Schahl, Sören Hetzel, Bachir Benouaret, Daniel Zahn. Es fehlt Torsten Wöhrle. ©Roadrunners Südbaden

Sieben Roadrunners Südbaden stürmten beim zweitgrößten Marathon der Welt mit rund 60 000 Teilnehmern durch die Straßen von Paris. Bachir Benouaret pulverisierte dabei seine persönliche Bestzeit, und Jonas Müller (beide Ortenberg) ist zurück auf der Königsdistanz des Laufsports.

 

Über zwölf Wochen hinweg hatten sich Bachir Benouaret, Daniel Zahn, Sören Hetzel (beide Zunsweier), Torsten Wöhrle (Rammersweier), Dominique Schahl (Gengenbach) und Joachim Schlaier (Gengenbach) auf das Rennen durch Paris vorbereitet. Mit am Start war dann auch Jonas Müller, der nach fast eineinhalb Jahren Abstinenz sein Comeback auf der Marathondistanz feierte.

Kühle Temperaturen
Bei Temperaturen von knapp über dem Gefrierpunkt gingen Bachir Benouaret, Jonas Müller und Daniel Zahn gemeinsam ins Rennen. Nach fünf Kilometern setzte sich Benouaret nach und nach etwas ab, sodass er die Halbmarathonmarke nach 1:22:05 Stunden erreichte. Dahinter machten Zahn und Müller wie geplant gemeinsame Sache.  Etwas weiter hinten liefen Torsten Wöhrle, Dominique Schahl und Joachim Schlaier gemeinsam konstante Kilometerzeiten, die auf flotte Zielzeiten hindeuteten. Dazwischen steuerte Sören Hetzel auf eine Zeit von rund 3:08 Stunden zu.

Daniel Zahn mt Magenproblemen
Da Daniel Zahn das Tempo aufgrund von immer stärker werdenden Magenproblemen nach 30 sehr erfolgreichen Kilometern etwas reduzieren musste, war das gemeinsame Rennen mit Jonas Müller nach knapp 32 Kilometern beendet.   

- Anzeige -

Bachir Benouaret herausragend
Bachir Benouaret lief derweil wie ein Uhrwerk. Nach 2:44:15 Stunden hatte er es geschafft und finishte so bereits 7:37 Minuten vor Ablauf seiner Bestzeit seinen dritten Marathon. Mit diesem herausragenden Ergebnis scheint der Algerier endgültig auf der Marathondistanz angekommen zu sein. Unter den 60 000 Läufern kam er auf Platz 273. 

Comeback von Jonas Müller
Der 24-jährige Jonas Müller kam nach 2:45:18 Stunden ins Ziel. Seine Bestzeit, die zu keiner Zeit ein Thema gewesen war, verpasste er so zwar um 3:53 Minuten, er freute sich nach einem Jahr mit Höhen und Tiefen aber über sein erfolgreiches Marathon-Comeback und Gesamtplatz 306.  

90 Prozent aller Läufer hinter sich gelassen
Bis auf den letzten Meter um eine neue persönliche Bestzeit kämpfend, kam Daniel Zahn nach 2:52:28 Stunden und somit rund eine Minute früher als je zuvor ins Ziel. Er nahm die Erkenntnis mit, dass eine noch schnellere Zeit für ihn zukünftig möglich sein könnte. 

Weitere 20 Minuten vergingen, bis mit Sören Hetzel (3:14:16) der vierte Läufer im blauen Trikot folgte. Magenprobleme verhinderten eine weitere Zeit von unter 3:10 Stunden. Lediglich zehn Sekunden mehr benötigte Torsten Wöhrle (3:14:26), Dominique Schahl lief 3:20:45 Stunden und neue Bestzeit. Joachim Schlaier finishte nach 3:24:31 Stunden auf Platz 5647, womit er auch noch über 90 Prozent aller Läufer hinter sich lassen konnte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Minute
Handball
Strahinja Vucetic, der seit Sommer 2018 beim Handball-Südbadenligisten HGW Hofweier spielte, hat einen neuen Verein gefunden. 
Fabian Feißt.
vor 22 Stunden
Ansichtssache (41)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal der 24-jährige Fußballer Fabian Feißt vom Verbandsligisten Offenburger FV.
Der 13-fache Karlsruher Torschütze Philipp Hofmann (links), hier im Duell mit dem Osnabrücker Joost van Aken, sitzt am Sonntag in Aue seine Gelbsperre ab.
06.06.2020
2. Fußball-Bundesliga
Im Gastspiel beim heimstarken FC Erzgebirge Aue muss der Christian Eichner, Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, am Sonntag in der Offensive den Ausfall von Philipp Hofmann kompensieren.
Während die Freiburger Joker Nils Petersen (2. v. r.) zu seinen Treffer mit dem ersten Ballkontakt beglückwünschen, ist Gladbachs Patrick Herrmann (vorne links) sichtlich bedient.
05.06.2020
Fußball-Bundesliga
Der Rekordtorschütze des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg avanciert 63 Sekunden nach seiner Einwechslung zum Matchwinner beim 1:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach.
Sands Trainer Sven Thoß erwartet in Duisburg eine Reaktion seiner Mannschaft auf die Blamage im Pokal.
05.06.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Nach dem 1:3 in Frankfurt und dem Pokal-Aus in Bielefeld steht der Frauenfußball-Bundesligist aus der Ortenau beim MSV Duisburg unter Zugzwang.
Steigt mit Hohberg auf: Andreas Bußhardt.
05.06.2020
Tischtennis
Große Freude bei den TTSF Hohberg! Die Tischtennissportfreunde gehen in ihrem Jubiläumsjahr einen historischen Schritt und spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga.
Arnulf Meffle (r.) beim ersten Treffen mit seinem Stammzellspender Wolfgang Heppelmann im Herbst 2016.
05.06.2020
Handball
„Handball-Weltmeister Arnulf Meffle und sein erfolgreichster Kampf“ ist der Titel eines Beitrags, den das SWR Fernsehen an diesem Sonntag, 7. Juni, ab 21.45 Uhr zeigt.
Thomas Welle lebt nicht mehr.
05.06.2020
Handball
Die Handball-Szene der Ortenau trauert um Thomas Welle. Der Trainer des TuS Nonnenweier (Handball-Bezirksklasse) starb völlig überraschend im Alter von nur 46 Jahren. Welle hinterlässt Ehefrau Nadja und die Söhne Luca und Louis.  
Jörg Scheiderbauer erlief einen stolzen Betrag.
05.06.2020
Benefizaktion
Zehn Tage nach dem Jörg Scheiderbauer den Westweg mit 280 Kilometern und 8000 Höhenmetern in 47:15 Stunden gelaufen ist, hat der Offenburger nun das Ergebnis seiner Benefizaktion verkündet.
Trainer-Duo: Reiner Heitz (l.) und DIrk Wagner.
05.06.2020
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist FSV Altdorf hat sein Trainerteam komplett: Neben Reiner Heitz wird Dirk Wagner gleichberechtigter zweiter Mann. 
Heimspiele sind für Alexander Schwolow derzeit wie Auswärtsspiele.
04.06.2020
Fußball-Bundesliga
Freiburg-Trainer Christian Streich will an diesem Freitag (20.30 Uhr)  im Heimspiel gegen Borussia ­Mönchengladbach taktisch umstellen. Die Breisgauer haben nach der Corona-Pause nur zwei Auswärtspunkte geholt.
Marcel Reif ist mit der aus Offenburg stammenden und in München lebenden Medizinprofessorin Marion Kiechle verheiratet.
04.06.2020
Fußball
Im Interview mit der Mittelbadischen Presse erklärt Marcel Reif, Kommentatoren-Ikone und Schirmherr des Ortenauer Sozialprojekts „Team4Winners“, weshalb für ihn die Fußball-Bundesliga kein sinnvoller Wettbewerb mehr ist, solange der FC Bayern und Borussia Dortmund dort mitspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    06.06.2020
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.