Fußball

Sand kann Meistersekt kühlen

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Mai 2014

Patricia Hanebeck (Nr. 10) traf bei Schlusslicht TuS Wörrstadt zum zwischenzeitlichen 7:0, musste kurz vor Spielende dann aber verletzt vom Feld. ©Ulrich Marx

Beim Frauenfußball-Zweitligisten SC Sand kann man schon mal den Meistersekt kalt stellen. Während Verfolger 1. FC Köln patzte, gewann der Ortenauer Tabellenführer beim TuS Wörrstadt mit 12:0 (6:0). Der Vorsprung auf Köln wuchs bei noch drei bevorstehenden Spielen auf acht Punkte und ein um 25 Treffer besseres Torverhältnis an.

Wörrstadt. Der höchste Saisonerfolg der Sander Frauen wurde von Angela Migliazza schon in der 4. Minute eingeleitet. Nach einer Flanke traf die Spielführerin von der Strafraumgrenze flach ins untere Eck. »Wenn man wenig Gegenwehr erhält, macht auch das Fußballspielen mehr Spaß«, freute sich Sands Co-Trainerin Claudia von Lanken über das anschließende Schützenfest. Sand präsentierte sich besser als Verfolger 1. FC Köln bei dessen 1:2 in Crailsheim, auch wenn Schlusslicht Wörrstadt sicher kein schwierig zu spielender Gegner war. Nach einer Flanke der Neuseeländerin Rebekah Stott erhöhte Anne van Bonn auf 2:0 (23.). Danach wurde Stott von Stéphanie Wendlinger bedient und traf aus 16 Meter zum 3:0 (26.).
Großer Torhunger
Der Torhunger war noch lange nicht gestillt. Einen langen Ball von Julia Zirnstein aus der eigenen Hälfte stoppte Mittelstürmerin Ilaria Mauro mit der Brust, leitete sofort zu Wendlinger weiter, die ohne lange zu fackeln zum 4:0 abschloss (33.).
Nach einer kurzen Ecke verlängerte anschließend Rebekah Stott auf Alison Scurich, die ebenfalls mit dem Kopf auf 5:0 erhöhte (35.). Das halbe Dutzend Tore machte Anne van Bonn in der 39. Minute per Kopf voll.
Direkt nach dem Pausentee war es Patricia Hanebeck, die für sie unüblich ebenfalls per Kopf das 7:0 (47.) erzielte. »Der butterweichen Flanke von Isabelle Meyer konnte sie nicht aus dem Weg gehen«, scherzte von Lanken. Kurios der achte Treffer durch Meyer. Der Ball kullerte aus zehn Meter zwischen Abwehr und Torhüterin durch (49.). Einen der schönsten Angriffe schloss Rebekah Stott zum 9:0 ab (60.). Patricia Hanebeck leitete einen Ball auf Rechtsaußen sofort zu Stott weiter, die von der Strafraumgrenze in den Winkel traf. Danach war die eingewechselte Christine Veth zweimal zur Stelle. Beim 10:0 (63.) verwertete sie einen Querpass von Hanebeck und fünf Minuten vor Spielende eine Flanke von Alysha Mottershead zum 11:0. Die letzten Minuten musste Sand nach einer Verletzung von Hanebeck in Unterzahl agieren, da das Wechselkontingent ausgeschöpft war. Dennoch machte Tatiana Ferreira Pinto mit einem Abstauber nach einem abgewehrten Ball das Dutzend zum 12:0 (90.) voll.
»Es wäre schön, wenn wir schon am kommenden Wochenende bei Bayern München die Meisterschaft perfekt machen könnten«, sagte Claudia von Lanken. Sollte dies gelingen, könnte am vorletzten Spieltag im Heimspiel gegen Köln die Meisterfeier vor den eigenen Fans steigen.

- Anzeige -

TuS Wörrstadt – SC Sand 0:12 (0:6)
Wörrstadt: Rothmann – Wißmann, Chen, Klein, Seiff, Weinel, Bennhardt, Liebetanz (81. Frank), Baumann, Müller, Hertlein (50. Hanke).
Sand: Lofton-Malachi – Scurich, Wendlinger (46. Ferreira Pinto), Haag, Stott, Migliazza, Hanebeck, Meyer, van Bonn, Zirnstein (62. Mottershead), Mauro (46. Veth).
Schiedsrichterin: Nathalie Eisenhardt (Holzgerlingen) – Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Migliazza (4.), 0:2 van Bonn (23.), 0:3 Stott (26.), 0:4 Wendlinger (33.), 0:5 Scurich (35.), 0:6 van Bonn (39.), 0:7 Hanebeck (47.), 0:8 Meyer (49.), 0:9 Stott (60.), 0:10 Veth (63.), 0:11 Veth (85.), 0:12 Pinto (90.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 23 Minuten
Handball-Südbadenliga
Der TV Oberkirch hat in der Handball-Südbadenliga nach der knappen 30:32-Auftaktniederlage gegen den TuS Altenheim gestern Nachmittag sein erstes Auswärtsspiel der Saison bei der SG Kappelwindeck/Steinbach mit 30:29 (16:14) gewonnen. 
vor 23 Minuten
Lokalsport
Handball-Drittligist TV Willstätt hat auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Bei der 25:26-Niederlage gegen die TGS Pforzheim am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle nahm das Team von Trainer Marco Schiemann eine 15:11-Führung mit in die Halbzeit. 
vor 2 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Chancenlos waren die Frauen des SC Sand bei der 0:5-Pleite in der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellendritten FC Bayern München. 2164 Zuschauer verfolgten die Partie, welche insgesamt wenig Höhepunkte bot.
In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit dem 24:23 (13:11)-Auswärtssieg beim TuS Altenheim ist Aufsteiger HTV Meißenheim am Freitagabend die erste faustdicke Überraschung der Saison in der Handball-Südbadenliga gelungen. Beim HTV blieb man realistisch, während in Altenheim Frust und Ärger vorherrschten.
vor 4 Stunden
Handball-Oberliga
Buchstäblich in letzter Sekunde gab Aufsteiger TuS Schutterwald im zweiten Heimspiel der noch jungen BW-Oberliga-Saison im Derby gegen den TVS ­Baden-Baden beim 28:28 (Halbzeit 17:15) noch einen Punkt ab. Schutterwald führte mit 28:27, doch SVS-Akteur Julian Schlager stieg bei einem Freiwurf zwei...
vor 7 Stunden
Fußball-Oberliga
Trotz 45-minütiger Unterzahl besiegte der Ortenauer Fußball-Oberligist SV Oberachern den SV Sandhausen II mit 3:1.
Lucas Lux (l.) brachte den Kehler FV mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Endingen auf die Siegerstraße.
vor 9 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV hat sich in der Spitze der Fußball-Verbandsliga etabliert und bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen. Am Samstag gewann das Team von Trainer Frank Berger das Heimspiel gegen den SV Endingen verdient 3:0 (1:0).
21.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
21.09.2019
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
21.09.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
21.09.2019
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
20.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.