Lokalsport

SC Durbachtal auf verlorenem Posten

Autor: 
Jannick Riether
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2021
Durbachtals Trainer Sebastian Bruch.

Durbachtals Trainer Sebastian Bruch. ©Ulrich Marx

Fußball-Verbandsliga: 0:4-Niederlage beim Freitagsspiel in Bühlertal.

Bereits am Freitag verlor der SC Durbachtal beim starken SV Bühlertal klar mit 0:4 und rutschte dadurch auf einen Abstiegsplatz der Verbandsliga-Südbaden ab.

Früh auf der Verliererstraße

Von Beginn an zeigte der SV Bühlertal eindrucksvoll, warum das Team auf dem Mittelberg in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Die Elf von Trainer Johannes Hurle stand sehr hoch und versuchte, Durbachtal früh unter Druck zu setzen. Bereits in der 3. Minute wurde das hohe Pressing belohnt. Nach einem Ballverlust im Durbachtäler Spielaufbau schaltete Nico Westermann blitzschnell über den rechten Flügel um und fand mit seiner scharfen Hereingabe in Philipp Keller einen Abnehmer – das 1:0 war perfekt.

Bühlertal hielt das Tempo hoch und ließ den SCD kaum in die Partie kommen. Nach zwölf Minuten war es wieder das Duo Keller/Westermann, das auf 2:0 erhöhte. Dieses Mal fand ein schöner Schnittstellenball von Keller den schnellen Westermann, der im Eins-gegen-Eins dem Durbachtäler Schlussmann Griess keine Chance ließ.

Keine Torchancen

- Anzeige -

Nach einer halben Stunde legte Bühlertal nochmals nach. Nach einem langen Ball auf den überragend aufgelegten Philipp Keller setzte der sich auf dem linken Flügel durch und versenkte den Ball gekonnt ins lange Eck.

Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild: Bühlertal versuchte, durch unermüdliches Gegenpressing hohe Ballgewinne zu erzielen und so zu Tormöglichkeiten zu kommen. Durbachtal war aber nun besser in den Zweikämpfen und ließ in der Defensive nicht mehr viel zu, schaffte es jedoch gleichzeitig nicht, sich auch noch eigene Tormöglichkeiten herauszuspielen.
In der 69. Minute setzte dann der SV Bühlertal durch den eingewechselten Nicolas Weis den Schlusspunkt, der aus halbrechter Position zum Abschluss kam und den Ball souverän ins lange Eck zum 4:0-Endstand versenkte.

SV Bühlertal – SC Durbachtal 4:0
Bühlertal: Gudera – Weber, Heller, Schnurr, P. Keller (73. Avdimetaj), Mo. Keller, Ma. Keller, Metzinger, Weiß (67. Weis), Westermann (78. Lorenz), Schneider (57. Friedmann)
Durbachtal: Griess – May, Kühne (46. Gür), Martin (74. Kirn), Bohnert, Meyer, Hemmler (46. Kern), Burg, Decker, Sandhaas, Schwarz (65. Gülel).
Schiedsrichter: Pierre Michaelis (Merzhausen) – Zuschauer: xxx.
Tore: 1:0 P. Keller (3.), 2:0 Westermann (12.), 3:0 P. Keller (30.), 4:0 Weis (69.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Umut Tohumcu, hier im Duell mit U19-Spielern des FC Bayern München, erzielte in der bisherigen Saison der A-Jugend-Bundesliga in neun Spielen bereits neun Treffer.
vor 16 Stunden
Junioren-Fußball
Der Offenburger Umut Tohumcu wurde 2017 berühmt, weil er als Balljunge ein Tor der TSG Hoffenheim einleitete. Inzwischen erzielt der 17-Jährige selbst Tore am Fließband in der Bundesliga der A-Junioren.
Tom Schaufler und Andreas Bußhardt (r.) gehen an diesem Samstag noch mal an die Platte.
vor 17 Stunden
Tischtennis
Die zuletzt verschärften Corona-Regeln der Landesregierung Baden-Württemberg, haben am Freitagabend das Sportprogramm gewaltig durcheinandergewirbelt. Auch im Tischtennis.
vor 18 Stunden
Lokalsport
Der TSV Allach empfängt am Samstag, 16 Uhr, vor den Toren Münchens die A-Jugend der HSG Konstanz zum wichtigen Bundesliga-Duell - ohne Zuschauer.
Beim jüngsten Gastspiel in Mönchengladbachs Borussia-Park verlor der SC Freiburg, hier mit Ermedin Demirovic (links), im April 1:2. Eine vierte Niederlage in Serie soll es am Sonntag nicht geben beim Tabellenelften mit Freiburgs Eigengewächs Matthias Ginter (Mitte) als Abwehrchef.
vor 19 Stunden
Fußball-Bundesliga
SC Freiburg fährt mit gemischten Gefühlen zum schweren Auswärtsspiel bei der zuhause ungeschlagenen Gladbacher Borussia. Edel-Joker Nils Petersen könnte wieder im Kader sein.
Ein Grund zum Abheben: KSC-Kapitän Jerome Gondorf beim 4:0 gegen Hannover 96 bei diesem Zweikampf mit Niklas Hult; auch morgen in Dresden geht es wieder voll zur Sache.
vor 22 Stunden
Fußball 2. Bundesliga
Der Karlsruher SC ist am Sonntag bei Dynamo Dresden vor allem physisch besonders gefordert, könnte aber bei den heimstarken Sachsen von einem zuschauerfreien Stadion profitieren.
Lukas Ehrle (17) von der LG Brandenkopf gehört zu den vielseitigsten Lauftalenten Deutschlands.
04.12.2021
Leichtathletik
Das 17-jährige Lauftalent von der LG Brandenkopf wurde als „Nachwuchsläufer des Jahres 2021“ geehrt.
Charlotte Späth hat ihre Vielseitigkeit beim Radcross in Wyhl erneut unter Beweis gestellt.
04.12.2021
Radsport
Auf ihre Landesmeister-Titel auf der Straße und der Bahn hat Radsport-Talent Charlotte Späth vom RSV Hofweier nun Radcross-Gold folgen lassen.
Für die Sportkegler gibt es frühestens am 8./9. Januar 2022 wieder Spiele.
03.12.2021
Sportkegeln
Aufgrund der neuen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg mit Gültigkeit ab Samstag hat die Leitung des Sportkegler- und Bowlingverbands Südbaden (SKVS) die Reißleine gezogen.
Der Tischtennissport im TTBW-Bereich ruht ab sofort.
03.12.2021
Tischtennis
Ab 4. Dezember sind in den Verbands- und Bezirksspielklassen terminierten Punktspiele der Saison 2021/22 im Bereich von Tischtennis Baden-Württemberg bis auf Weiteres abgesetzt.
Ab 1. Juni 2022 ist der Welschensteinacher André Malinowski Sportlicher Leiter in der Frauen- und Mädchenabteilung des SC Freiburg.
03.12.2021
Fußball
Die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Freiburg erhalten ab 1. Juni 2022 einen Sportlichen Leiter - und zwar André Malinowski.
Der SV Linx hätte heute im Hans-Weber-Stadion gegen den 1.FC Bruchsal gespielt, doch stattdessen ist auch in der Oberliga jetzt schon Winterpause.
03.12.2021
Fußball
Am späten Freitagabend wurde entschieden, dass in diesem Jahr nicht mehr gespielt wird in der Fußball-Oberliga. Der SV Linx hätte an diesem Wochenende gegen den 1.FC Bruchsal gespielt und der SV Oberachern beim Spitzenreiter SGV Freiberg.
Der Handball steckt vorerst im Corona-Klemme.
03.12.2021
Handball
Spiele in Ligen von Baden-Württembeg am Samstag und Sonntag abgesetzt. Neue Situation entstanden. Kommende Woche soll entschieden werden, wie es weitergeht. Dritte Ligen spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.