Fußball-Bundesliga

SC Freiburg: 3:3 im aufregenden Derby

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

SC-Trainer Christian Streich. ©Michael Heuberger

In einem turbulenten Baden-Württemberg-Derby trennten sich der SC Freiburg und der VfB Stuttgart 3:3. Beide holten damit den ersten Punkt in dieser Saison. Im ausverkauften Schwarzwald-Stadion trafen Jerôme Gondorf und Mario Gomez zweifach, die anderen Tore erzielten Emiliano Insua und Luca Waldschmidt.

Am dritten Spieltag von einem Kellerduell zu sprechen wäre sicherlich übertrieben, trotzdem standen beide Mannschaften nach ihrem Null-Punkte-Start im Derby unter Druck. SC-Trainer Christian Streich, der bei seiner Rückkehr nach einem Bandscheibenvorfall von den Fans besonders herzlich begrüßt wurde, setzte dennoch auf das bewährte Personal. Nur eine Veränderung gab es bei den Freiburgern im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Hoffenheim. Janik Haberer ersetzte den glücklosen Lucas Höler, spielte aber im defensiven Mittelfeld, so dass Jerôme Gondorf auf die linke offensive Außenposition wechselte. Eine Rochade, die sich sehr schnell auswirkte. Nach einem Ballverlust der Stuttgarter schaltete Florian Niederlechner schnell, legte den Ball auf Mike Frantz und dessen Flanke auf die andere Seite köpfte Gondorf freistehend nach nur 51 Sekunden zur Führung ein.

Petersen verpasst das 2:0
Nach dem perfekten Start zog sich der Sport-Club etwas zurück und spielte so, wie er eigentlich den VfB erwartet hatte, aus der Ordnung heraus auf Konter lauernd. Und eine dieser Umschaltsituationen hätte Nils Petersen auch zum zweiten Treffer nutzen können. Nach einem langen Ball von Pascal Stenzel hatte sich VfB-Verteidiger Benjamin Pavard verschätzt und der Petersen (36.) lief frei auf Ron-Robert Zieler zu, den er mit einem Heber überwinden wollte, doch der VfB-Torwart kam mit den Fingerspitzen gerade noch an den Ball. Diese ausgelassene Chance rächte sich kurz vor der Pause, als der SC nach einer Ecke von Gonzalo Castro nicht klären konnte und Emiliano Insua (44.) aus etwa 18 Metern zum schmeichelhaften Ausgleich traf.

- Anzeige -

Es war der erste Saisontreffer für die Stuttgarter, die direkt nach der Pause nachlegten. Mal wieder war es Mario Gomez (48.), der besonders gerne in Freiburg trifft, wo er sein elftes Tor im zwölften Spiel erzielte. Die Freiburger verteidigten schlecht, obwohl sie in Überzahl waren und Gomez tauchte allein vor Torwart Alexander Schwolow auf, an dem er zwar im ersten Versuch scheiterte, im zweiten aber erfolgreich war. Und nach einem schnellen Ausgleich durch Gondorf (52.) durch einen direkt verwandelten Freistoß brachte Gomez (56.) den VfB erneut in Führung. Nach einer Flanke von Insua setzte er sich im Kopfballduell gegen Dominique Heintz durch und erzielte das 2:3.

Joker Waldschmidt
Der VfB hatte sich durch die Treffer offenbar sein Selbstvertrauen zurück erarbeitet und durch einen Weitschuss von Santiago Ascacibar (62.) dir nächste Großchance, die Schwolow glänzend parierte. Beim SC kam Luca Waldschmidt für Niederlechner und hatte kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich auf dem Fuß, traf per Direktabnahme aber nur die Oberkante der Latte. Genau zehn Minuten später machte er es besser und schloss eine schöne Einzelleistung in der 81. Minute mit dem 3:3 ab. Kurz darauf sah Pascal Stenzel die Gelb-Rote Karte, so dass der SC das Spiel in Unterzahl zu Ende spielen musste und trotzdem noch auf den Siegtreffer drängte. Das tat aber auch der VfB und in der vierten Minute der Nachspielzeit musste Schwolow nochmal parieren, um wenigstens den Punkt zu sichern.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Tipp-Meister der Ortenau
Zum dritten Mal sind wir auf der Suche nach dem Tipp-Meister der Ortenau. 17 Leserinnen und Leser haben sich für das große Finale qualifiziert. Los geht’s an diesem Wochenende mit den Partien des 31. Bundesliga-Spieltags.
Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Roland Muser kämpft vehement um Schiri-Nachwuchs.
vor 5 Stunden
Handball
Die Handball-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Viele Entscheidungen sind bereits gefallen. Angespannt bleibt aber weiter die Schiedsrichter-Situation.
Die Alfa Romeo Giulia von Wolfgang und Fabian Michalsky fährt in diesem Jahr in einem neuen Design.
vor 8 Stunden
Motorsport
Das gewohnt bunte Bild der Alfa Romeo Giulia von Wolfgang und Fabian Michalsky aus Schutterwald hat sich über den Winter enorm verändert, ist aber immer noch erfolgreich unterwegs.
vor 11 Stunden
Mountainbike
Elite und Nachwuchsfahrer messen bei der Bundesnachwuchssichtung der Klassen U15 und U17 sowie beim »Schwarzwälder MTB-Cup« auf der DM-Strecke am Hausacher Tannenwald die Kräfte. Beim 22. Hausacher »Mountainbike- Weekend« am Samstag und Sonntag, 27. und 28. April, gibt es gleich drei hochkarätige...
Luca Ernst (r.) fehlt dem Offenburger FV beim Gastspiel in Stegen gesperrt.
vor 14 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Nach dem spielfreien Osterwochenende biegt die Fußball-Verbandsliga auf die Zielgerade ein. Am 25. Spieltag stehen der kriselnde Kehler FV beim Tabellenzweiten Freiburger FC und das abgeschlagene Schlusslicht TuS Oppenau beim neuen Spitzenreiter FC Rielasingen-Arlen vor echten Mammutaufgaben....
vor 16 Stunden
Motorrad-Trial
Für Motorradtrialer Joschka Kraft vom MSC Hornberg hat die neue Saison gleich mit dem ersten Lauf zur Europameisterschaft im italienischen Pietramurata bei Trentino in der Nähe des Gardasees begonnen – und mit einem richtig guten Ergebnis, Rang 7 beim »Junior-Cup«.
Teamarbeit war beim Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« angesagt.
vor 16 Stunden
Radsport
Am Ostermontag starteten die Fahrer des Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« – für viele die erste Standortbestimmung in der noch jungen Saison. 
vor 23 Stunden
Fußball-Oberliga
Während der SV Oberachern nach seiner 4:0-Demonstration gegen Reutlingen relativ entspannt zum Tabellenvierten FSV Bissingen fährt, steht der SV Linx in der Fußball-Oberliga binnen vier Tagen vor zwei entscheidenden Spielen: Am Samstag kommt der TSV Ilshofen, am 1. Mai Germania Friedrichstal.
24.04.2019
Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden
Am 24. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden, steht das Stadt-Derby zwischen dem VfR Achern (2. Platz/47 Punkte) und dem FV Gamshurst (5./40) im Mittelpunkt. Beide Teams haben Chancen in die Bezirksliga aufzusteigen. Anpfiff im Gamshurster Eichbühnstadion ist am Sonntag, 15 Uhr.
Die ETSV-Athleten in Cervia.
24.04.2019
Leichtathletik
Seit vielen Jahren verbringen die Leichtathleten des ETSV Offenburg traditionell die erste Woche der Osterferien im italienischen Cervia.
Marcel Fischer wurde in Schönaich erst kurz vor dem Ziel abgefangen.
24.04.2019
Radsport
Am Ostermontag stand traditionell der schwäbische Frühjahrsklassiker »Rund um Schönaich« auf dem Rennprogramm des Radsport-Teams Belle Stahlbau. Wie jedes Jahr war das Rennen mit über 170 Startern international stark besetzt. Auf 144 km galt es den berühmt-berüchtigten Wolfenberg hinauf zum Ziel in...
Die Athleten des LFV Schutterwald am Adria-Strand von Cattolica in Italien.
24.04.2019
Leichtathletik
Mit insgesamt 14 Athleten und zwei Trainern ging es für den LFV Schutterwald vor Ostern auch in diesem Jahr für eine Woche nach Italien.