Fußball-Bundesliga

SC Freiburg als Spätstarter

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2020
Cheftrainer Christian Streich (l., stehend) unterhält sich beim Trainingsauftakt des SC Freiburg mit dem Spieler Philipp Lienhart.

Cheftrainer Christian Streich (l., stehend) unterhält sich beim Trainingsauftakt des SC Freiburg mit dem Spieler Philipp Lienhart. ©dpa

Fünf Wochen vor dem ersten Pflichtspiel ist der SC Freiburg als letzter Fußball-Bundesligist in die Vorbereitung gestartet, den endgültigen Kader hat Christian Streich aber noch nicht beisammen.

Der SC Freiburg ist der Spätstarter der Fußball-Bundesliga. Nachdem die Konkurrenten alle schon mit der Vorbereitung für die kommende Saison begonnen haben, kehrten die Freiburger erst am Montag auf den Platz zurück. 
„Es wird eine lange Saison, es wird wenig Regenerationszeit im Winter geben, deswegen haben wir es für richtig gehalten, dass wir den Spielern eine ordentliche Pause geben“, erklärte SC-Trainer Christian Streich. Eine Entscheidung, die auch bei den Spielern gut ankam. „Wir konnten noch mal Kraft tanken für die Saison“, sagte Nils Petersen, „Frühform hat noch nie jemandem geholfen.“

Start beim VfB Stuttgart

Fünf Wochen sind es noch bis zum ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal, eine Woche später beginnt die Liga für den Sport-Club mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfB Stuttgart. Davor gibt es noch ein Trainingslager im österreichischen Schruns und bislang nur drei Testspiele gegen den Karlsruher SC, den FC Dornbirn und den FC St. Gallen. „Wir haben uns bewusst für weniger Testspiele entschieden, unabhängig von Corona“, betonte Streich. Die Belastung sei in den Vorjahren teilweise zu hoch gewesen.

Noch hat der SC-Coach nicht seinen endgültigen Kader zusammen. Zum einen fehlte zum Start Neuzugang Ermedin Demirovic (FC St. Gallen), der wegen des späten Saisonendes in der Schweiz noch Urlaub hat. Außerdem werden wohl noch ein paar Spieler den Verein verlassen. Dazu könnte auch Janik Haberer gehören, der wegen einer Sprunggelenkverletzung derzeit noch in Reha ist. „In den nächsten Wochen zeigt sich, wie es weitergeht, ob es einen konkreten Wechselwunsch und Möglichkeiten gibt, diesen umzusetzen“, sagte Sportvorstand Jochen Saier. 

- Anzeige -

Flekken die „Nummer 1“

Wie der Trainer möchte er „möglichst bald die Gruppe zusammen haben, mit der wir in die Saison gehen“, und er rechnet damit, dass in den derzeit noch etwas trägen Transfermarkt auch bald Tempo kommen wird. Klar ist für ihn, dass mögliche Abgänge von Leistungsträgern wie Robin Koch oder Luca Waldschmidt gleichwertig ersetzt werden müssten.

Klarheit herrscht inzwischen auf der Torhüterposition. Nach dem Wechsel von Alexander Schwolow zu Hertha BSC hat der Sport-Club die Verträge mit Mark Flekken und Niclas Thiede verlängert, dazu Benjamin Uphoff vom Karlsruher SC verpflichtet. Die Nummer eins trägt zwar Uphoff, trotzdem wird Flekken der Stamm-Keeper sein. „Die Nummer 26 habe ich aus einem persönlichen Grund genommen und möchte sie behalten“, erklärte der 27-jährige Holländer, „aber ich bin glücklich darüber, dass ich jetzt da bin, wo ich hin wollte. Ich habe ordentlich vorgelegt in der letzten Vorrunde, daran möchte ich anknüpfen und mich noch steigern.“ Neuzugang Uphoff sieht sich als Herausforderer, will sich „erst mal sportlich einleben und sich dann mittel- und langfristig in der Bundesliga beweisen“. Zu den 28 Feldspielern beim Trainingsstart gehörten auch vier Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die zunächst probeweise zum Profikader gehören, und die Leih-Rückkehrer Mohamed Dräger, Marco Terrazzino und Wooyeong Jeong, die möglichst erneut verliehen oder ganz abgegeben werden sollen. 

„Entwicklungsschub“

„Eine ähnliche Kadergröße wie im letzten Jahr“ ist Jochen Saiers Ziel, auch wenn Nils Petersen nichts dagegen hätte, wenn nach den Abgängen von Schwolow und Mike Frantz (Hannover 96) keine weiteren dazukommen würden: „Ich finde, dass wir einen guten Kader beisammen haben, und wir haben noch mal einen Entwicklungsschub genommen.“ 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Samuel Schürlein ist die große DJK-Hoffnung im Männerbereich.
vor 16 Stunden
Tischtennis
Eine Mischung aus Routiniers und Talenten soll Oberliga-Aufsteiger DJK Offenburg den Klassenerhalt bringen. DIe Doppelspiele werden der Mannschaft allerdings sehr fehlen. Platz im gesicherten Mittelfeld ist das Ziel. 
Fabian Kloos.
vor 19 Stunden
Ansichtssache (54)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Fabian Kloos vom Fußball-Bezirksligisten FSV Seelbach.
vor 20 Stunden
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Der Ottenhöfen peilt in der Fußball-Bezirksliga Baden-Baden den dritten Sieg in Folge an. Unangenehme Aufgaben warten auf den FSV Kappelrodeck-Waldulm und den SV Sasbach. Das Gleiche gilt für den SV Sasbachwalden und und den VfR Achern in der Kreisliga A.
Ludovic Ajorque könnte gegen Dijon von Beginn an spielen.
vor 22 Stunden
Fußball in Frankreich
Am vierten Spieltag der neuen Saison in der französischen Ligue 1 empfängt der Tabellen-19. Racing Straßburg am Sonntag (15 Uhr) den Tabellenletzten FCO Dijon im Meinau-Stadion zum Kellerduell. Das Spiel findet erneut vor spärlicher Kulisse statt, denn die Präfektur hat dem Wunsch von Racing, statt...
19.09.2020
Fußball-Bundesliga
Am Samstag (15.30 Uhr) tritt der SC Freiburg beim VfB Stuttgart an – der Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga ist nicht das einzige Thema, über das Nils Petersen (31) im Interview spricht. Der Stürmer ist nach den Profistationen Energie Cottbus, FC Bayern München und Werder Bremen seit Anfang...
18.09.2020
Fußball-Bundesliga
Kurz vor dem Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart war der SC Freiburg noch mal auf dem Transfermarkt aktiv und hat die Ausleihe von Torhüter Florian Müller um einen Rekordeinkauf ergänzt. Wunsch-Mittelfeldspieler Baptiste Santamaria kommt vom französischen Erstligisten SCO Angers...
18.09.2020
2. Fußball-Bundesliga
Ein großes Thema bei der anlässlich des Saisonstarts in der 2. Fußball-Bundesliga online durchgeführten Pressekonferenz des Karlsruher SC war das offizielle Interesse von Union Berlin an KSC-Torjäger Philipp Hofmann. Zunächst aber muss die Mannschaft die erste Hürde am Samstag (13 Uhr) bei Hannover...
18.09.2020
Fußball-Landesliga
Das für Samstag (18 Uhr) angesetzte Spiel der Fußball-Landesliga zwischen dem SV Oberwolfach und dem TuS Oppenau wurde am Freitagnachmittag aus Sicherheitsgründen abgesagt.
18.09.2020
Handball
Wie alle anderen Handball-Vereine arbeitet auch der TuS Helmlingen aktuell intensiv an seinem Hygienekonzept für die kommende Saison. Am Samstag gibt es einen Testlauf bei drei Freunschaftsspielen.
Am Samstag erstmals wieder vereint auf dem Feld: VCO-Spielertrainerin Richarda Zorn (links) und Viviane Hones, die aus Vilsbiburg in die Ortenau zurückgekehrt ist.
18.09.2020
Volleyball, 3. Liga
Nach der Absage der Auftaktpartie in der 3. Volleyball-Liga in der Vorwoche startet Vizemeister VC Offenburg gleich gegen den ambitionierten Vorjahresdritten SV Sinsheim in die neue Saison.
18.09.2020
Fußball-Oberliga
Trainer Frank Berger will mit dem Kehler FV auch im Verbandsliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Teningen ungeschlagen bleiben und warnt davor, die Gäste zu unterschätzen.
18.09.2020
Fußball-Oberliga
Mit dem 4:1-Sieg in Ilshofen, dem ersten Auswärtserfolg in dieser Saison der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg, ist beim SV Linx ein dicker Knoten geplatzt. Belohnt wurde der Erfolg mit Rang elf – bei einem Spiel weniger als die meisten Konkurrenten. Nun geht es darum, ob der SV Linx am Samstag (...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...