Fußball-Bundesliga

SC Freiburg: Krönung wurde aberkannt

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Frust beim SC Freiburg und Luca Waldschmidt ©dpa

In einem turbulenten Heimspiel lag der SC Freiburg gegen den VfL Wolfsburg dreimal zurück und glich dreimal aus. In der Nachspielzeit bejubelten die Freiburger sogar noch den vermeintlichen Siegtreffer, doch nach einem umstrittenen Videobeweis endete die Partie 3:3.

Eigentlich hätten beide Trainer am Samstagabend Grund gehabt, unzufrieden zu sein. Christian Streich, weil seiner Mannschaft der Siegtreffer vom Schiedsrichtergespann aberkannt wurde, und Bruno Labbadia, weil sein Team eigentlich besser war und sich trotz dreimaliger Führung mit einem Punkt begnügen musste. Doch die beiden Trainer, die sich offensichtlich sehr sympathisch sind, saßen entspannt in der Pressekonferenz und kommentierten im Gleichklang die aufregenden 90 Minuten plus Nachspielzeit. »Werbung für den Fußball« sei das gewesen, fand Labbadia, und Streich sprach von einem »tollen Spiel«.

Keine Schiedsrichter-Kritik
Beide vermieden es zudem, Schiedsrichter Felix Brych zu kritisieren, obwohl beide Anlass dazu hatten. Diskutiert wurde auf Freiburger Seite vor allem über das nicht gegebene Kopfballtor von Philipp Lienhart in der dritten Minute der Nachspielzeit. Nach einem Videobeweis wurde es wegen einer Abseitsstellung von Dominque Heintz nicht gegeben. Der Verteidiger war zwischen VfL-Verteidiger Robin Knoche und Torwart Koen Casteels eingeklemmt. »Ich habe nichts gemacht, auch nicht gezogen, und der Torwart wäre niemals an den Ball gekommen, der ins lange Eck ging«, ärgerte sich Heintz, für den es ein reguläres Tor gewesen wäre.

- Anzeige -

Nils Petersen war an allen drei Freiburger Toren beteiligt. Beim ersten sorgte er mit Florian Niederlechner durch frühes Pressing für den Ballverlust von Anthony Brooks, Niederlechner legte quer zu Vincenzo Grifo (37.), der im ersten Heimspiel nach seiner Rückkehr sein erstes Tor erzielte. Den Kopfballtreffer von Petersen (70.) zum 2:2 bereitete Grifo mit einer Ecke vor und das 3:3 des eingewechselten Luca Waldschmidt (88.) legte wiederum Petersen auf, der den Ball im Strafraum an der Brust abtropfen ließ.

Drei Rückstände
Freiburg geriet schon früh zum ersten Mal in Rückstand, weil Mike Frantz den eingerückten Linksverteidiger Jerome Roussillon (11.) nach einem Pass von der linken Seite nur flankierte. Für die zweite Führung der Wolfsburger sorgte Wout Weghorst (63.) mit einem Foulelfmeter, und die dritte von Renato Steffen (75.) bereitete der Niederländer mit der Hacke sehenswert vor. Weghorst hätte gerne noch einen weiteren Strafstoß bekommen, der nach einem Foul von Lienhart (67.) auch möglich gewesen wäre. 

»Die besten Schiedsrichter schaffen die beste Balance«, sagte Streich diplomatisch. Er meinte damit, dass das zurückgenommene Tor in der Nachspielzeit wohl eine Konzessionsentscheidung für den nicht gegebenen Elfer war.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 12 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Leonie Patsch hatte mit Rang sechs im Deutschlandpokal noch mal einen guten Abschluss.
vor 7 Stunden
Skisport
Die letzten Rennen der Deutschlandpokalserie und der SkiLiga wurden am Oberjoch am Iseler (Trainingszentrum ATA, Allgäu) ausgetragen. Die Skiliga BaWü und die Skiliga Bayern sind die höchsten deutschen Mannschaftswettbewerbsserien im alpinen Ski-Rennsport. 
Jana Kirner siegte in der Trostrunde.
vor 10 Stunden
Sport
Ohne Medaille kehrten die zwei Tischtennis-Talente der DJK Offenburg, Jana Kirner (Mädchen) sowie Jele Stortz (Schülerinnen), von den mit 8000 Dollar dotierten French Open aus Metz zurück.
Jonas und Marilena Jundt vom TSC Schwarz-Weiß Offenburg tanzten auf Rang zwei.
vor 13 Stunden
Tanzsport
Zwölf Turniere in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen standen am Wochenende auf dem Programm des TSC Schwarz-Weiß Offenburg, der zum traditionellen Frühjahrstanzturnier in die Freihofhalle in Offenburg-Waltersweier eingeladen hatte. Über 70 Tanzpaare aus dem süddeutschen Raum lieferten...
vor 16 Stunden
Badminton
Am Wochenende gewann die Badmintonmannschaft des FC Kirnbach souverän mit 7:1 das letzte Saisonspiel beim BV Achern. 
vor 18 Stunden
Fußball, südbadischer Pokal
Titelverteidiger SV Linx ist im Halbfinale des südbadischen Pokals unglücklich gescheitert. Am Mittwochgab es beim Oberliga-Duell in Villingen eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung.  
vor 19 Stunden
Kunstradsport
Starke Auftritte hatten die Kunstradsportler des RSV Gutach beim 2. »Junior Masters«. Hanna Bothe und Julia Schondelmaier erreichten im hessischen Wölfersheim erstmals das Abendfinale in dieser Serie. Lena Moser und Mario Stevens  feierten eine Premiere mit persönlicher Bestleistung.
vor 22 Stunden
Basketball
Frankreichs Basketball-Erstligist Straßburg IG tritt am Freitag zuhause gegen Boulazac an.
Hinten von links: Marie-Therese Rothmaier, Anja Reimer, Maren Schmitt, Birthe Lilienthal; vorne von links: Wiebke Lohrmann, Silja Pannewig, Sandra Wortmann
18.04.2019
Faustball
Am vergangenen Wochenende wurden die Frauen 30 des FBC Offenburg in Bretter Deutscher Faustball-Meister.   
17.04.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Der SC Sand hat dem FC Bayern München den Sprung an die Tabellenspitze der Frauenfußball-Bundesliga vermasselt. Nach einer Abwehrschlacht mit »mega-viel« Glück und mit einer überragenden Torfrau Carina Schlüter erkämpften die Ortenauerinnen am Mittwochabend vor 1335 Zuschauern ein 1:1 (1:1) gegen...
17.04.2019
Handball, 3. Liga
In der 3. Handball-Bundesliga wird am Donnerstag (20.30 Uhr) in der Hanauerlandhalle das vor knapp drei Monaten wegen der WM abgesetzte Spiel zwischen dem TV Willstätt (13. Platz/19:35 Punkte) und Salamander Kornwestheim (10./26:28) nachgeholt. Es ist die einzige Oster-Partie der Liga.
17.04.2019
Mountainbike
Bei winterlichen Temperaturen und Schnee wurde der 1. Lauf der Alb-Gold-Cup-Serie für den Mountainbike-Nachwuchs in Münsingen gestartet. Die Nachwuchsbiker des SC Hausach glänzten mit fünf Top-Ten-Platzierungen. Stephan Mayer (U19) fuhr über die Marathonkurzdistanz (29 Kilometer) als Dritter in...
Das Gruppenbild zeigt (von links): Joachim Schlaier, Jonas Müller, Dominique Schahl, Sören Hetzel, Bachir Benouaret, Daniel Zahn. Es fehlt Torsten Wöhrle.
17.04.2019
Leichtathletik
Sieben Roadrunners Südbaden stürmten beim zweitgrößten Marathon der Welt mit rund 60 000 Teilnehmern durch die Straßen von Paris. Bachir Benouaret pulverisierte dabei seine persönliche Bestzeit, und Jonas Müller (beide Ortenberg) ist zurück auf der Königsdistanz des Laufsports.