Fußball-Bundesliga

SC Freiburg: Viel Aufwand, zu wenig Ertrag

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2018

SC-Trainer Christian Streich. ©dpa-pipeline

In den ersten drei Saisonspielen hat der SC Freiburg viel Aufwand betrieben, dem zu wenig Ertrag gegenüber steht. Im Derby gegen den VfB Stuttgart holten die Freiburger zwar ihren ersten Punkt, hatten beim 3:3 aber ähnliche Probleme wie in den ersten beiden Spielen – sie kassierten zu einfache Gegentreffer.

Während es für Mario Gomez kein unbekanntes Gefühl ist, gleich zweimal im Spiel einen eigenen Treffer zu bejubeln, war es für Jerôme Gondorf etwas Besonderes, denn es war sein erster Doppelpack in der Bundesliga. »Aber noch mehr habe ich mich dann über das Tor von Luca gefreut, weil es uns den Punkt gebracht hat, der mehr als verdient war«, sagte der Mittelfeldspieler. Der eingewechselte Luca Waldschmidt schoss in der 81. Minute das 3:3 und hätte danach noch an eine Siegchance geglaubt, wenn nicht Pascal Stenzel kurz darauf mit Gelb-Rot vom Platz geflogen wäre. »Sonst hätten wir vielleicht noch mal Druck machen können«, sagte Waldschmidt.

Lob für Waldschmidt
Der 22-Jährige bekam für seinen gut 20-minütigen Einsatz nicht nur wegen des Treffers Lob von Trainer Christian Streich: »Er hat es gut gemacht auf der zehn, sich zwischen den Linien angeboten.« Auf der zentralen Position in der Offensive fühlt sich Waldschmidt wohl, das hat er auch wieder nach seinem Einsatz in der U 21-Nationalmannschaft betont. Beim SC war er jedoch zu Saisonbeginn auf der Außenposition eingeplant, wo er nicht so ganz überzeugen konnte. Dort rückte gegen Stuttgart Gondorf hin, der sich eigentlich auch eher in der Mitte des Spiels sieht. »Aber bin mir für keine Position zu schade, ich stelle meine Ansprüche immer hinter die des Teams«, erklärte der 30-Jährige, »dass es so gut geklappt hat, ist umso schöner, aber das heißt es nicht, dass es jede Woche so läuft.«

- Anzeige -

Gondorf hatte den SC bereits in der 1. Minute mit einem Kopfballtor in Führung gebracht und zwischenzeitlich durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 2:2 ausgeglichen. Die Freude über diese beiden Treffer wurde bei ihm getrübt durch das »billige Tor« von Emiliano Insua nach einer Ecke und den Doppelpack von Mario Gomez, den die Freiburger mal wieder nicht in den Griff bekamen. Der VfB-Stürmer erzielte in zwölf Spielen gegen den SC zwölf Tore. »Manchmal denkt man, dass er am Spiel nicht so richtig teilnimmt, aber sobald er im Sechzehner ist, ist er gefährlich und macht die Dinger meistens eiskalt rein«, sagte Waldschmidt anerkennend.

Zu einfache Gegentore
Obwohl Streich ausgiebig vor Gomez gewarnt hatte, behielt ihn vor dem 1:2 keiner im Blick. Den Kopfball zum 2:3 verwandelte der Ex-Nationalspieler perfekt. »Er hat außergewöhnliche Fähigkeiten und wir haben uns nicht gut verhalten«, kritisierte der SC-Coach. Wie in den ersten beiden Spielen habe sein Team »zu einfache Tore zugelassen«, das müsse sich bald verbessern, »denn wir gewinnen in der Bundesliga nicht 4:3«. Acht Tore haben die Freiburger in den ersten drei Spielen schon kassiert, und an keinem war Torwart Alexander Schwolow schuld, der mit guten Paraden weitere Gegentreffer verhinderte


Die drei VfB-Tore bezeichnete Gondorf als »extrem bitter, weil wir nochmal intensiv am Defensivverhalten gearbeitet haben und unbedingt zu Null spielen wollten«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Gezeichnet nach dem Kampf: Philipp Grieble.
Boxen
vor 35 Minuten
Am vergangenen Samstag fand in Ingolstadt die Kampfsportveranstaltung »Aggrelin« mit insgesamt 15 Kämpfen statt. Der 35-jährige Offenburger Philipp Grieble (Evolution MMA) stellte sich diesmal in einem reinen Boxkampf (-90 kg) dem Lokalmatadoren Tom Manzau (25), der bayerischer Juniorenmeister im...
Trainer Frank Krasemann (v. l.) mit Pia Ammann, Rebecca Grunwald sowie Trainerin Anabel Grunwald.
Leichtathletik
vor 3 Stunden
Am vergangenen Freitag fuhren zwei Leichtathletinnen des ETSV Offenburg zum Nikolaus-Sprint nach Sindelfingen. Dort gab es einen Sprint-Zweikampf bestehend aus 30 m fliegend und 60 m, der hervorragend geeignet ist, um den momentanen Trainingsstand zu ermitteln.
Kevin Heuberger (l.) und Hannes Doll vom TuS Schutterwald sind in der Baden-Württemberg-Auswahl vertreten.
Handball
vor 6 Stunden
Berlin wird von Freitag bis Sonntag wieder zur großen Bühne für den Handball-Nachwuchs. Team Baden-Württemberg schickt zwei Mannschaften ins Rennen, unter anderem sind aus der Ortenau Kevin Heuberger, Hannes Doll, Dustin Ammel und Jonas Meyer dabei. 
Handball, 3. Liga
vor 15 Stunden
Seit 20 Jahren ist Frank Dickerhof Hallensprecher und damit die Stimme des TV Willstätt.
Trainer- und Spielerkarussell beim SV Oberkirch dreht sich
vor 17 Stunden
Das Personalkarussell beim abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten SV Oberkirch dreht sich. Wie gestern Abend bekannt wurde hat die sportliche Leitung mit Thomas Brombach und Zlatko Ilic für die kommende Runde zwei neue Trainer verpflichtet. Das Trainergespann soll den SV Oberkirch langfristig...
Leichtathletik
vor 18 Stunden
Spätestens nach seinem ersten Triumph bei den Deutschen Meisterschaften 2009 konzentrierte sich Matthias Bühler voll und ganz auf eine Karriere als 110-Meter-Hürdenläufer. Sechs weitere DM-Titel und zwei Olympia-Teilnahmen später kehrte der 32-jährige Haslacher zum 3. Dezember ins zivile...
Basketball
vor 20 Stunden
Die Basketballer von Straßburg IG hatten nach Bekanntwerden des Terroranschlages sichtlich Mühe, ihre Konzentration zu behalten. Der 81:73-Sien in der ChampionsLeague gegen Ljubljana geriet in Gefahr.
Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden
12.12.2018
Gravierende Veränderungen gibt es beim Fußball-A-Kreisligisten (Bezirk Baden-Baden) VfR Achern. Auf eigenen Wunsch stellt Trainer Renato Culjak mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung. 
Christopher Räpple gibt am Samstag in Freiburg seine Abschiedsvorstellung im Hedos-Trikot.
Handball
12.12.2018
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier meldet zur Rückrunde den Abgang von Christopher Räpple zum Drittligisten TV Willstätt. 
Axel Schondelmaier war mit 670 Kegel »Man of the Match.
Sportkegeln
12.12.2018
Durch den 7:1-Erfolg gegen den SKC Blau-Weiß Peiting und die gleichzeitige Niederlage von Verfolger Friedrichshafen konnten die Sportkegler des SKC Unterharmersbach die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Süd/West wieder auf zwei Punkte ausbauen. Axel Schondelmaier war mit 670 Kegel »Man of the...
Oskar Beck, Kolumnist der Mittelbadischen Presse.
Kolumne
12.12.2018
Armin Hary ist eine Legende. Nun verscherbelt der 100-Meter-Olympiasieger von 1960 seine Souvenirs für eine Million Euro. Das wirft für unseren Kolumnisten Oskar Beck Fragen auf. Stress mit den Erben könnte eine Antwort sein.
Andreas Volk im weihnachtlichen Ambiente mit dem Pokal für den Titel in der Division 2.
Aus der Ortenau in die USA
11.12.2018
Zwei Tore in sechs Spielen, eine Verletzung und den Titel als »National Champion« in den USA: Hinter dem Nordracher Andreas Volk liegen aufregende Monate, nachdem er in Deutschland den Spaß an seiner »Leidenschaft Fußball« verloren hatte. Das Ziel ist die US-Profiliga Major League Soccer – und ein...