Fußball-Bundesliga

SC Freiburgs Petersen freut sich auf den VfB Stuttgart

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2021
Freiburgs Roland Sallai (l.) und Stuttgarts Orel Mangala kämpfen im Hinspiel um den Ball. Am Samstag ist ein Einsatz des Ungarn Sallai sehr fraglich.

Freiburgs Roland Sallai (l.) und Stuttgarts Orel Mangala kämpfen im Hinspiel um den Ball. Am Samstag ist ein Einsatz des Ungarn Sallai sehr fraglich. ©dpa

Zwischen Hin- und Rückrunde der Fußball-Bundesliga liegen für den SC Freiburg in dieser Saison noch nicht mal drei Tage. Nach dem Unentschieden (2:2) gegen Eintracht Frankfurt zum Vorrundenabschluss, respektablen 24 Punkten und Platz neun, geht es für den Sport-Club mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr) weiter. Obwohl die Freiburger den Auftakt bei den Schwaben mit 3:2 gewonnen haben, hat Nils Petersen eher die Niederlage im DFB-Pokal kurz vor Weihnachten und die insgesamt nicht so gute Bilanz im Hinterkopf.

 

„Bis auf das erste Saisonspiel haben wir nicht die besten Erfahrungen gemacht gegen den VfB, aber Statistiken sind dazu da, dass man sie brechen kann“, sagte der SC-Rekordtorjäger, „ich bin frohen Mutes, denn wir haben uns eine gute Ausgangssituation geschaffen, und sind auch mal wieder dran, zu Hause ein Derby gegen den VfB zu gewinnen.“ In der Bundesliga ist das den Freiburgern zuletzt im November 2012 gelungen, Petersen hat das also bisher noch nicht erlebt. 

VfB angeschlagen
„Ich freue mich aufs Spiel, weil es ein angenehmer Gegner ist, der auch Fußball spielt, der aber auch ein bisschen angeknockt ist durch das letzte Ergebnis.“ Etwas überraschend hat der VfB am Mittwochabend 0:3 bei Mitaufsteiger Bielefeld verloren, musste allerdings auch auf die gesperrten Top-Torjäger Silas Wamangituka und Nicolas Gonzalez verzichten, die beide am Samstag wieder dabei sein können.

- Anzeige -

Streich zufrieden
Die Freiburger hingegen zeigten beim 2:2 gegen Frankfurt erneut eine gute Leistung, obwohl sie das Mittelfeld umbesetzen mussten, und wegen der Personalnot auch taktisch anders ins Spiel gingen. „Die Systemumstellung auf Viererkette hat geklappt, da bin ich froh“, sagte Trainer Christian Streich, „klar hätten wir gerne gewonnen, aber das 2:2 ist gerecht, es war ein gutes Spiel, es hat Spaß gemacht, und ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft.“ Das galt auch für die aus der Not geborene Doppel-Sechs mit Innenverteidiger Philipp Lienhart und Janik Haberer, der nach acht Monaten erstmals wieder in der Startelf stand, und in der zweiten Hälfte ausgepumpt und mit einem blauen Auge ausgewechselt wurde.

Höfler kehrt zurück
Doch auch wenn er die beiden für eine „grundsolide Leistung“ lobte, wird die Besetzung am Samstag wieder anders aussehen. Der zuletzt so formstarke Nicolas Höfler wird nach abgesessener Gelbsperre auf jeden Fall wieder in die Startelf zurückkehren, und auch bei Baptiste Santamaria gibt es Chancen, dass er seine Knieprobleme rechtzeitig überwindet. 
Bei Roland Sallai, der gegen Frankfurt den ersten Freiburger Treffer (1:1) mit einem schönen Heber erzielte, ist das sehr fraglich. Der ungarische Nationalspieler war schon in den Anfangsminuten umgeknickt, und hat sich trotzdem knapp eine Stunde durchgebissen. „Die Kapsel wird eingerissen sein, was mit den Bändern ist, weiß ich nicht. Ich gehe aber eher davon aus, dass es schwierig wird für Samstag“, erklärte der SC-Coach.

29.Jokertor
Nach dem punktemäßig nicht so geglückten Saisonstart und der Erfolgsserie von Dezember bis in den Januar freut sich Streich schon auf die Rückrunde: „Wir können den Leuten, die die ganze Zeit daheim hocken müssen wegen Corona, eine Freude machen. Normal sind sie im Stadion, da brennt die Hütte hier bei uns bei solchen Spielen.“ Auf diese Atmosphäre verzichten zu müssen, schmerzt in einem Derby vielleicht noch ein bisschen mehr. Für einen Sieg würde sich auch Petersen gerne wieder zunächst auf die Bank setzen. „Ich freue mich über jedes Tor, auch über jedes Jokertor, dass es so gut klappt, dass ich der Mannschaft von der Bank aus helfen kann“, sagte der Stürmer, der gegen Frankfurt bereits sein 29. Jokertor erzielt hat – und damit seine Führung in dieser Statistik weiter ausbaute.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 8 Stunden
Fußball-Bundesliga
Beim Auswärtsspiel in Leverkusen will Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Sonntag seine Torflaute der letzten Wochen beenden. Trainer Christian Streich hat personelle Optionen.
vor 14 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Der aus Achern stammende Florent Muslija hat sich beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 durchgesetzt. Der 22-Jährige hat noch viele Erinnerungen an die Kindheit in der Ortenau.
26.02.2021
Fußball
Zum fünften Mal sucht die Mittelbadische Presse den größten Tipp-Experten der Ortenau. Und das sind die Tipps unserer Finalisten für den 23. Spieltag am Wochenende.
26.02.2021
Volleyball-Bundesliga
Erster Matchball in Richtung Playoffs vergeben. Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl verlor das wichtige Heimspiel gegen Lüneburg nach starkem Auftakt am Ende überdeutlich mit 0:3 (19:25, 17:25, 19:25) und muss nun im letzten Heimspiel gegen Pokalfinalist Frankfurt unbedingt punkten.
26.02.2021
Fußball
Die drei Präsidenten des Badischen, Südbadischen und Württembergischen Fußballverbandes haben sich vor der Bund-Länderkonferenz am kommenden Montag erneut mit einem gemeinsamen persönlichen Schreiben an Dr. Susanne Eisenmann gewandt.
Bereit für das erste Pflichtspiel 2021: die Sander Spielerinnen (v. l.) Chiara Loos, Jacintha Weimar, Fatma Sakar, Dina Blagojevic und Myrthe Moorrees freuen sich auf das DFB-Pokalspiel am Sonntag in Potsdam.
26.02.2021
Frauenfußball, DFB-Pokal, Achtelfinale
Nach einer witterungsbedingt außergewöhnlichen Wintervorbereitung, dem Ausfall der ersten beiden Pflichtspiele und der gleich darauffolgenden Länderspielpause steht für den Frauenfußball-Bundesligisten­ SC Sand am Sonntag endlich das erste Pflichtspiel in diesem Jahr an. Die Reise geht ins ferne...
Racing-Trainer Thierry Laurey setzt in Lille auf eine stabile Defensive und Konter.
26.02.2021
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Schwere Aufgabe für Racing Straßburg: Der französische Fußball-Erstligist muss am Sonntag, 17 Uhr, beim Tabellenführer OSC Lille antreten. Lille hat nach 26 Spieltagen schon 58 Punkte – genau doppelt so viele wie Racing. Noch deutlicher ist der Leistungsunterschied beider Teams bei der Torbilanz:...
Christian Thau bleibt Chefcoach der SG Ichenheim/Altenheim.
26.02.2021
Fußball
Die Verantwortlichen des Fußball-Bezirksligisten SG Ichenheim Altenheim haben die Weichen für die Saison 2021/2022 gestellt.
Torwart Marius Gersbeck und der Karlsruher SC wollen am Freitagabend in Darmstadt wieder in die Erfolgsschiene zurückkehren.
25.02.2021
2. Fußball-Bundesliga
Der Karlsruher SC kann sich mit einem Sieg beim SV Darmstadt 98 am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückmelden. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner würde bei einem Erfolg zumindest über Nacht den Abstand auf die direkten Aufstiegsränge auf drei...
Hat sich am Daumen verletzt: Frederik Simak.
25.02.2021
Handball
Pech für Frederik Simak: Dem Handballer steht eine Operation bevor.
Wollen die Aufstiegsrunde spielen: Willstätts Handball-Chef Rainer Lusch (links) und Trainer Ole Andersen.
25.02.2021
Handball, 3. Liga Süd Männer
„Der TV Willstätt nimmt an der Aufstiegsrunde für die 2. Liga teil“, erklärte Rainer Lusch, der Handball-Chef des einzigen Männer-Drittligisten aus der Ortenau, am Donnerstagnachmittag. Am Abend zuvor hatte der Deutsche Handball-Bund (DHB) nach einer Video-Konferenz aller Handball-Drittligisten...
25.02.2021
Ansichtssache (76)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Torwart Sinan Süme vom Fußball-Oberligisten SV Linx.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Gerade bei WeberHaus hat das Handwerk goldenen Boden ....
    vor 20 Stunden
    Bei WeberHaus auf eine sichere berufliche Zukunft bauen
    Träume zu ermöglichen macht Freude – und wenn man Teil eines motivierten Teams ist, kann das schon mal zur Lebensaufgabe werden. Seit über 60 Jahren erfüllt WeberHaus Menschen den Traum vom Eigenheim. Jetzt sucht der Fertighaus-Profi Verstärkung, speziell im handwerklichen Bereich auf den...
  • „Tradition leben, aber neue Wege gehen. Genau unser Bier.“
    26.02.2021
    Familienbrauerei Bauhöfer: Deutschlands jüngste Brauereichefin führt Biermarke in die Zukunft
    Die Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm existiert bereits seit 1852, mittlerweile ist die fünfte Generation am Start. Geschäftsführerin Katharina Scheer, Deutschlands jüngste Brauereichefin, führt die Biermarke seit Jahresbeginn mit neuem Namen und neuem Design in die Zukunft: Ulmer heißt...
  • Die Oberkircher Berufsinfomesse findet erstmals digital statt.
    26.02.2021
    26. und 27. März: Firmen aus der Region sind live zugeschaltet
    Vielfältige Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den Bereichen Handel, Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie & Hotellerie, Industrie, Verwaltung, Finanzwesen und Industrie stehen bei der Oberkircher Berufsinfomesse (BIM) am Freitag und Samstag, 26. und 27. März, im Fokus.
  • Karina Hahn (von links), Nicolina Fischer und Petra Kiesel lassen den Küchentraum wahr werden.
    25.02.2021
    Der Küchenspezialist aus Achern-Mösbach
    Eine gut geplante und hochwertige Küche begleitet durchs Leben, dabei bedient sie die unterschiedlichsten Ansprüche und ist mindestens so individuell wie ihre Nutzer. Gute Planung ist das A und O: und hier ist das Hahn Küchenstudio in Achern-Mösbach der optimale Partner.