Fußball

SC Lahr im Endspurt der Saison stabil

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Mai 2024
Mick Keita kam neu in die Startelf des SC Lahr und war mit drei Treffern der Matchwinner.

Mick Keita kam neu in die Startelf des SC Lahr und war mit drei Treffern der Matchwinner. ©Christoph Breithaupt

Fußball-Verbandsliga: Der souveräne 3:0-Erfolg bei der DJK Donaueschingen ist bereits das neunte Pflichtspiel in Serie ohne eine Niederlage. Mick Keita erzielt alle drei Treffer. 50-Punkte-Marke geknackt.

Auch beim Abstiegskandidaten DJK Donaueschingen ließ sich der SC Lahr am Sonntag nicht aus der Spur bringen. Die Ortenauer siegten nach einer insgesamt stablien Leistung mit 3:1 (2:0) und konnten so in der Verbandsliga-Tabelle die Marke von 50 Punkten knacken. „Momentan ist es wirklich schwer, gegen uns zu gewinnen, das war das neunte Pflichtspiel in Serie ohne Niederlage. Und somit wächst auch das Selbstvertrauen weiter“, sagte SC-Trainer Sascha Schröder.

Erneut baute er weitgehend auf das aus den Vorwochen erprobte Personal. Einen Wechsel nahm er im Vergleich zur Mittwoch-Partie allerdings vor: Mick Keita rückte neu in die Startformation. Wie sich im Verlauf der 90 Minuten herausstellte, sollte dieser Schachzug nicht der Schlechteste des Tages sein. Anfangs mussten sich die Lahrer erst einmal orientieren, ob sie dem Gegner auf dem stumpfen Platz mehr die Initiative überlassen oder gleich von Beginn an die Kontrolle übernehmen und selbst volles Tempo gehen sollten.

"Spannung hoch gehalten"

- Anzeige -

Dann aber war der Tabellenfünfte schnell am Drücker, suchte seine Chancen über die Flügel und war nach Ballverlusten rasch im Gegenpressing aktiv. „Die Bedingungen wurden passend angenommen, die Mannschaft hatte bald die Oberhand und hat auch die Tore gemacht“, beobachtete Schröder. Keita erzielte vor der Pause einen Doppelpack (21., 32.), wobei jeweils eine Einleitung über die Außen voranging. „Er hatte eine gute Präsenz im Strafraum, ihm tun die Treffer gut“, meinte der Lahrer Trainer. Zur Pause wurden die Seiten im Gefühl klarer Überlegenheit des SC gewechselt.

Die DJK war kaum präsent vor des Gegners Tor, verkürzte dann aber doch – allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. „Jeder hat das gesehen – bis auf das Schiedsrichter-Gespann“, wollte Schröder das kurzzeitige Spannungsmoment nicht weiter kommentieren. Von diesem Zwischenschritt ließen sich die Lahrer aber nicht erschüttern, spielten ihren Stil weiter und suchten die Entscheidung.

Es sollte aber bis in die Schlussphase hinein dauern, ehe der eingewechselte Simon Lehmann den Ball eroberte, im Dribbling zwei Mann stehen ließ und mit Tempo zur Grundlinie strebte. Aus dieser Situation bewahrte der Lahrer Außen die Übersicht, passte nach innen – wo Keita nur noch zum 1:3 abstauben musste (81.). „Das war eine sehr gute Auswärtsleistung, die Mannschaft hat die Spannung hoch gehalten. Wir haben jetzt noch ein paar weitere Aufgaben vor uns, die wir ebenfalls gewinnen wollen“, unterstrich Sascha Schröder.

Info

Statistik

DJK Donaueschingen – SC Lahr 1:3

Donaueschingen: Karcher – Bartmann, Colak, Schneider, Moosmann, Schorpp (90. Vöckt), J. Künstler (70. Baumeister), Albicker (75. Osada), R. Künstler (56. Koller), Mößner, Öztürk (80. Kryvytskyi).

Lahr: Sokolov – Allgaier (85. Moog), Häußermann – Monga, Broß (83. Elenschleger) – Makaya (61. Wirth), Keita, Fries – Spoth (76. Lehmann).

Schiedsrichter: Gumz (Rielasingen-Worblingen) – Zuschauer: 100.

Tore: 0:1 Keita (21.), 0:2 Keita (32.), 1:2 Moosmann (51.), 1:3 Keita (81.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Das Trio des SSV Offenburg in Stuttgart (v. l.): Elia Ginter, Eric Sergio Sapun und Evelyn Baumgärtner.
vor 22 Minuten
Schwimmen
Ein Trio des SSV Offenburg war bei den Landesmeisterschaften der Schwimmer in Stuttgart am Start.
Für Karl-Friedrich Körber, Hans Martin Körber, Karen Marita Peter und Klaus Anselm (v. l.) war das Rennen auf dem Nürburgring eine denkwürdige Veranstaltung.
vor 1 Stunde
Radsport
Am vergangenen Sonntag fand das 24-Stunden-Radrennen „Rad am Ring“ auf der berüchtigten Nordschleife des Nürburgrings statt. Das Ortenauer Team „Maurten Mafia“, benannt nach einem Nutrition-Hersteller für Spitzensportler, nahm erfolgreich an diesem Event teil.
Sichtlich Spaß hatten die Teilnehmer am 3. Handball-Camp der SG Scutro.
vor 1 Stunde
Handball
Die 3. Auflage des Handball-Camps mit 50 Teilnehmern der E- und D-Jugend in Lahr war ein voller Erfolg. Kunterbuntes Programm sorgt für Begeisterung.
Freuen sich über den Landesliga-Aufstieg des TV Ichenheim II (von links): Viktoria Huber, Tina Ehinger, Hannah Noll, Lene Schäfer, Lisa Ehinger, Lilli Fischer und Vivien Wagner.
vor 3 Stunden
Turnen
Die zweite Damenmannschaft erturnt in der Relegation zur Landesliga Rang drei und schafft somit den Durchmarsch durch die Bezirksliga und den direkten Sprung in die Landesliga.
Anna Hoferer vom SC Hausach ist schon vor dem letzten Rennen der Gesamtsieg im Schwarzwälder MTB-Cup in der U11 nicht mehr zu nehmen.
vor 5 Stunden
Mountainbike
Das Top-Talent aus Haslach dominiert auch beim vorletzten Rennen in Ehrenkirchen in der U11. Teamkollegin Antonia Bohn (U13) stand als Dritte ebenfalls auf dem Siegerpodest.
Arda Cem Pektas trug sich als jüngster Bezirksmeister des ASV Urloffen in die Siegerliste ein.
vor 8 Stunden
Ringen
17 Mal standen Ringer des ASV Urloffen am letzten Samstag bei den Bezirksmeisterschaften in der heimischen Athletenhalle auf dem Treppchen. Mit sieben Bezirksmeisterschaftstiteln unterstrich der Bundesligist eindrucksvoll seine sportliche Spitzenstellung im Bezirk II.
Benedikt Benz (links) wurde bei der Mountainbike-DM von einem Sturz vor ihm ausgebremst.
vor 11 Stunden
Radsport
Das Radsport-Talent der RSG Offenburg-Fessenbach überzeugt bei baden-württembergischer Meisterschaft auf der Bahn in Öschelbronn. Benedikt Benz vom Pech verfolgt, Maximilian Müller mit Nachführarbeit.
Nur ein paar Meter entfernt vom Elternhaus: Torjäger Jonas Krämer am alten Sportplatz des SC Hofstetten.
vor 21 Stunden
OT-Torjägerkanone
Mit 21 Treffern schaffte es Jonas Krämer erstmals aufs Siegerpodest. Mit seinem Heimatverein will der 26-Jährige wieder voll angreifen nach einer schwierigen Landesliga-Saison.
Pirmin Löffler (l.) und Marvin Dittmar waren mit ihrem Rennwochenende sichtlich zufrieden.
vor 23 Stunden
Radsport
Die Radsportler Marvin Dittmar und Pirmin Löffler waren bei den Rennen in Herbolzheim und Ebringen vorne dabei.
Sands Trainer Alexander Fischinger (links) mit dem kanadischen Neuzugang Cecilia Way.
23.07.2024
2. Frauenfußball-Bundesliga
Der 23-jährige Neuzugang Cecilia Way vom Regionalligisten FSV Mainz 05 soll für mehr Torgefahr beim Ortenauer Fußball-Zweitligisten sorgen.
Der SV Oberharmersbach um Max Huber ist beim Brandenkopf-Cup in Zell als Titelverteidiger der Gejagte.
23.07.2024
Fußball
Von Mittwoch bis Samstag steigt das beliebte Fußball-Vorbereitungsturnier im Badwald-Stadion des Zeller FV. Gespielt wird in zwei Gruppen à drei Mannschaften, Titelverteidiger ist der SV Oberharmersbach.
Der TV Gengenbach turnt auch 2025 wieder in der Bezirksliga (hinten v. l.): Selina Berger, Lea Grim, Sarah Grim. Vorne v. l.: Leonie Schlaier, Leonie Seger und Helena Moser.
23.07.2024
Turnen
Dank eines starken Auftritts beim Relegationswettkampf in Gondelsheim turnt der TV gengenbach auch 2025 in der Bezirksliga-.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 2 Stunden
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.