Fußball

SC Offenburg feiert durch 4:2 in Ulm die Rückkehr in Landesliga

Autor: 
Daniel Kempf
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2019

Der SC Offenburg bejubelte am Samstag in Lichtenau-Ulm die Rückkehr in die Landesliga – auf den Tag genau fünf Jahre nach dem Aufstieg in die Verbandsliga. ©Verein

Nach dem 1:1 im Hinspiel vor einer Woche war die Ausgangslage in der Relegation um den letzten Platz in der Landesliga für den SC Offenburg und den SV Ulm völlig offen. Am Samstagabend feierte aber der Vizemeister der Bezirksliga Offenburg vor der imposanten Kulisse von 1700 Zuschauern durch ein 4:2 (2:0) den Aufstieg.

Beiden Teams merkte man zu Beginn an, dass sehr viel auf dem Spiel steht. Der SCO musste früh Kapitän Robert Grüner verletzungsbedingt auswechseln. Für ihn kam der erfahrene Yannick Männle, der jedoch durch seine körperliche Präsenz bestach. Die erste Chance hatte nach 15 Minuten der Gastgeber aus Ulm mit einem Distanzschuss, den SCO-Keeper Mike Baudendistel parierte. Nach 29 Minuten und zu kurzer Abwehraktion schloss schloss Björn Burst aus kurzer Distanz ab, doch erneut war Baudendistel auf dem Posten. Kurz darauf spielte Tonio Bayer, der erst beim Aufwärmen grünes Licht für einen Einsatz gab, einen langen Ball auf Sturmpartner Narek Sermanoukian, der mit seinem schwächeren rechten Fuß den Ulmer Schlussmann Manuel Klemm per Lupfer überraschte. Gut 400 SCO-Anhänger bejubelten lautstark das 0:1.

Wichtiges 0:2 kurz vor der Pause

Die Gastgeber waren in Durchgang eins durch ihren Topstürmer Steven Müller gefährlich, der die langen Bälle gut behauptete und so oft zum Abschluss kam, ohne jedoch Baudendistel in Gefahr zu bringen. Kurz vor der Pause kam der SCO erneut über seine Offensivachse Sermanoukian, Bayer und Cisse. Letzterer traf nach schönem Kombinationsspiel mit einem platzierten Schuss ins lange Eck unhaltbar zum 0:2.

- Anzeige -

Im zweiten Abschnitt warfen die Gastgeber alles nach vorne, was früh belohnt wurde. Der eben eingewechselte Waldemar Lind erzielte aus 16 Metern das 1:2. Nun waren die Gastgeber wieder im Spiel, auch die Heimfans schöpften wieder Hoffnung. Und in der 72. Minute leitete ein Einwurf das 2:2 ein. Müller behauptete den Ball im Strafraum und legte auf Lind ab, der die Lücke fand. Nun fehlte den Gastgebern nur noch ein Treffer zur Wende. Doch der SCO verteidigte mit allem, was er hatte, und bekam durchs Anrennen Ulms selbst Chancen.

Überragender Sermanoukian

Alles war offen, bis der überragende Sermanoukian in Minute 85 seinen Sturmpartner Cisse bediente, der Torwart Klemm umkurvte und auf den mitgelaufenen Nico Pleger ablegte, der zum 2:3 vollendete. Dennoch war der Wille der Gastgeber nicht gebrochen, obwohl sie innerhalb kürzester Zeit zwei Tore erzielten mussten. Aber die Offenburger setzten noch den Gnadenstoß. Nach einem Konter behielt der eingewechselte Assad Traikia vor Klemm die Nerven, umkurvte den Keeper und schob den Ball zum 2:4 ins Netz. Der Unparteiische Steffen Fante pfiff direkt danach ab, der Rest war SCO-Jubel über die Rückkehr in die Landesliga – auf den Tag genau fünf Jahre nach dem Aufstieg in die Verbandsliga.

»Wichtig war die 2:0-Führung zur Pause, als Ulm dann nach der Halbzeit der schnelle Anschlusstreffer gelang, sind wir cool geblieben und haben den Gegner, als er aufgemacht hat, ausgekontert«, freute sich Trainer Serkan Nezirov, »die Erwartungshaltung war vor Saisonbeginn hoch, wir haben uns auch selbst unter Druck gesetzt. Umso schöner ist es jetzt, diesen Aufstieg tatsächlich feiern zu können«

Info

SV Ulm – SC Offenburg 2:4 (0:2)

Ulm: Klemm - Ernst, Burst (46. Lind), B. Wisser, O. Ernst, J. Wisser (63. Ademogullari), F. Ernst (74. Dmitrovic), Heimholdt, Janzen (46. Metzger), Friedmann, Müller

SCO: Baudendistel - Vujevic, Grüner (6. Grüner), M. Pleger, Kempf, May, Sermanoukian, Kraus (76. Traikia), Yildirim (55. Bergmann), Bayer (50. N. Pleger), Cisse

Schiedsrichter: Steffen Fante (Liel)

Zuschauer: 1700

Tore: 0:1 Sermanoukian (33.), 0:2 Cisse (44.), 1:2 Lind (47.), 2:2 Lind (72.), 2:3 N. Pleger (84.), 2:4 Traikia (90.+3)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 8 Stunden
Ortenau
Michael Mack, Geschäftsführer des Europa Parks, hat jetzt in einem Videobeitrag Fragen der Fans beantwortet. Darin geht es unter anderem um neue Themenbereiche und Achterbahnen.
vor 9 Stunden
Mord und Beihilfe zum Mord festgestellt
Seit dem 1. Februar hatte das Landgericht Offenburg um den Vorsitzenden Heinz Walter im sogenannten Kreiselmordprozess verhandelt. Angeklagt war ein Ehepaar. Vorgeworfen wurde diesem, die Online-Affäre der Frau hinter dem Kreisverkehr vor Ortenberg im Mai 2018 getötet zu haben. Am Montag wurde das...
vor 13 Stunden
Kreisverband gibt sich entspannt
Bei der Wahl der Deligierten zum Bundesparteitag der AfD in der Ortenau war Chef Jörg Meuthen von den Mitgliedern abgesägt worden. Er erhielt nur 25 von 63 Stimmen. Das Ergebnis möchte er anfechten. Der Kreisverband sieht das allerdings entspannt.
Nach einem Jahr Pause gibt es in diesem Jahr wieder die Sommerkinonächte auf dem Kulturforum. Am Mittwoch geht es mit »Der Vorname« los.
vor 16 Stunden
Zehn Filme - Auftakt ist am Mittwoch
Heiß ersehnt sind nach einem Jahr Pause die Sommerkinonächte auf dem Offenburger Kulturforum. Am Mittwoch, 24. Juli, geht es los: Auf dem Gelände neben der Reithalle zeigt das Kino unterm Sternenhimmel zwölf Tage lange ausgewählte Filme. Neu organisiert wurden die Sitze und das Catering. 
vor 16 Stunden
Trauerfeier mit Hubschrauber
Abschied für eine Rockerlegende. Weit über 1000 Freunde des Lahrer Hells Angels Gründers Horst Walter erwiesen ihrem »Horst 81« die letzte Ehre.
vor 16 Stunden
Appenweier
Die Feuerwehr Offenburg war am Sonntag zu einem Verkehrsunfall auf der A5 kurz vor der Anschlussstelle Appenweier ausgerückt. Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer bis an die Anschlussstelle Offenburg zurück.
vor 21 Stunden
So wird sich die Hochschule Offenburg verändern
Winfried Lieber, der langjährige Rektor der Hochschule Offenburg, spricht im Interview mit der Mittelbadischen Presse über  Studierende, denen es an Durchhaltevermögen fehlt und die Perspektiven seiner Hochschule. 
21.07.2019
Ortenau
21 Badegewässer im Ortenaukreis hat das Landratsamt  auf deren Badewasserqualität untersucht. Das Ergebnis: 20 der untersuchten Gewässer weisen eine ausgezeichnete bis gute Badewasserqualität auf. Nur ein Badesee fiel durch. Für diesen wurde ein Badeverbot für die begonnene Saison verhängt.
20.07.2019
Korso aus 600 Motorrädern und 200 Autos
Wegen der Beerdigung von Horst Walter, dem Gründer der Lahrer Hells Angels, sind am Samstag hunderte Motorradfahrer und Autos in Meißenheim gewesen.
20.07.2019
Blumenkohl in der Defensive
Genuss-Kolumnist Hans Roschach huldigt einem Gemüse, das vor allem in Deutschland angebaut wird und das bei keinem Festessen fehlen darf. 
19.07.2019
Motorradkorso
Am Samstag nehmen sicher Hunderte Rocker Abschied von Horst Walter (58). Der Mitbegründer der Lahrer »Hells Angels« starb vergangene Woche, nachdem er mit seiner Harley in den Gegenverkehr geraten war.
Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
19.07.2019
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.