Frauenfußball-Bundesliga

SC Sand freut sich über ersten Heimsieg

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Oktober 2017

Nina Burger (l.) war mit zwei Niederlagen die Matchwinnerin für den SC Sand. ©Ulrich Marx

Mit einem frühen und zwei späten Toren gewann Frauenfußball-Bundesligist SC Sand 3:0 gegen Aufsteiger 1. FC Köln. Nina Burger eröffnete und beendete das Spiel mit ihren beiden Treffern.

Bei zum Teil widrigen Regen- und Windverhältnissen gelang dem Ortenauer Bundesligisten SC Sand im Orsay Stadion der erste Heimerfolg in dieser Saison. Doch die Mannschaft von Trainer Sascha Glass musste lange um den Sieg zittern. Die Begegnung, in der sich die beiden Zwillingsschwestern Sylvia und Julia Arnold gegenüber standen, war über weite Strecken offen.
Sand startet furios in das Spiel. Schon in der ersten Minute verpasste Nina Burger knapp die Führung. Nach der anschließenden Ecke von Verena Aschauer prüfte Laura ­Feiersinger mit einem Schuss von der Strafraumgrenze Kölns Torfrau Anne Kremer. Sand setzte sich in der Hälfte der Gäste fest und Burger köpfte nach einer Flanke von Diane Caldwell das frühe 1:0 (6.).
Danach schien die Partie einem klaren Heimsieg entgegenzulaufen. Sand war am Drücker und beschäftige Köln, kam aber nicht in Schussposition. Nach ungefähr 20 Minuten ließ Sand nach. Zwar hatte Burger nach einer Flanke von Feiersinger nochmals eine Gelegenheit, die Führung aufzubauen, danach kam Köln immer mehr auf. Nach einem Sander Ballverlust im Aufbauspiel flankte Julia Arnold von rechts in die Straftraummitte und Amber Hearn verfehlte mit einem Kopfball das SC-Tor nur knapp. Fast im Gegenzug traf Sylvia Arnold mit einem Schuss aus 25 Meter die Latte des Kölner Tores (28.).
Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten hatten die Gäste, die viel mit langen Bällen in Richtung Sander Strafraum agierten, mehr vom Spiel. Hearn hatte per Kopf nach einem Freistoß (52.) die erste Chance, zwei Minuten später scheiterte an Anne Kremer. Carina Schlüter im SC-Tor fischte danach Theresa Gosch nach einer Flanke den Ball vom Kopf (56.). Es entwickelte sich bei starken Regenfällen ein offener Schlagabtausch. Johanna Tietge (67.) und Anne van Bonn mit zwei Versuchen (72.) hatten Chancen, Sands Führung wieder auszubauen. Nach einer Flanke aus dem Mittelfeld verfehlte Hearn das SC-Tor nur knapp (85.).
Nach einem Konter umlief  van Bonn Kölns Torfrau und erzielte mit dem 2:0 die Vorentscheidung (89.). Köln war geschlagen und musste nach Vorbereitung von Dina Blagojevic und Claire Savin in der Nachspielzeit noch das 3:0 hinnehmen. »Nach der Führung haben wir zehn Prozent zurückgeschaltet und das darf man sich in dieser Liga nicht erlauben«, sagte Glass, der froh darüber ist, dass nach sechs Spieltagen neun Punkte auf dem Konto stehen.
An den kommenden beiden Wochenenden stehen badische Derbys an. Zuerst tritt Sand bei 1899 Hoffenheim an und eine Woche später kommt der SC Freiburg ins Orsay Stadion.

Info

Statistik

SC Sand – 1. FC Köln 3:0 (1:0)
Sand: Schlüter, Santos (46. Savin), Caldwell, Vetterlein, Aschauer, Feiersinger, Tietge, van Bonn, Vojtekova (61. Blagojevic), S. Arnold (90. Nikolic), Burger
Köln: Kremer, Kirschbaum, Schraa, Hearn, Kohr (85. Kohr), Nietgen, Frommont (80. Meßmer), Gosch (71. Dej), Pyko, Hild, J. Arnold
Schiedsrichterin: Fabienne Michel (Gau-Odernheim) – Zuschauer: 478
Tore: 1:0 Burger (6.), 22:0 van Bonn (89.), 3:0 Burger (90.+2)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Rückwärtslaufen
vor 2 Stunden
Seit 15 Jahren läuft Thomas Dold leidenschaftlich und vor allem äußerst erfolgreich rückwärts. Seit 2003 hat der Steinacher all seine Rückwärtsläufe gewonnen. Wobei der 33-Jährige lachend relativiert: »In den ersten Jahren hatte ich selten Gegner«. Vom Stadionsprecher wurde er am Wochenende als »...
Stolz zeigen Moritz Czasa (l.) und Felix Bauer nach dem Rennen ihre Goldmedaillen.
Radsport
vor 5 Stunden
Der für den RSV Wanderlust Hofweier startende Felix Bauer gewann am Samstag mit dem Mannheimer Moritz Czasa auf der Bahn in Dudenhofen in der Disziplin Madison die deutsche Meisterschaft in der U17. 
Die Promis von links oben nach rechts: Johannes Vetter, Regina Bruch, Martin Heuberger, Michael Geiger, Bob Hanning, Helmut Hilzinger, die Band "Zweierpasch" und Isabelle Meyer.
Fußball
vor 6 Stunden
Diese bekannten Ortenauer sagen alle 64 Spiele in Russland voraus. Wer hat den besten Riecher?
Am kommenden Wochenende wird in Bad Griesbach wieder um den Georg-Thoma-Pokal gesprungen.
Sommer-Skispringen
vor 8 Stunden
Am Kreuzkopf von Bad Griesbach findet am kommenden Samstag und Sonntag die zweite Konkurrenz des Sommer-Skispringens 2018 um den Georg-Thoma-Pokal statt. Voraussichtlich startet auch der frischgebackene Deutsche Meister David Siegel vom SV Baiersbronn.
Beim Suzuki-Baral-Cup in Lahr bezwang Verbandsligist Kehler FV (grüne Trikots) in der Gruppe 2 den Verbandsliga-Absteiger SV Stadelhofen mit 2:0.
Fußball
vor 11 Stunden
Der SC Lahr hat sein eigenes Blitzturnier um den Suzuki-Baral-Cup am Samstag im Volksbank-Lahr-Stadion auf dem Sportgelände Dammenmühle für sich entscheiden können. Der gastgebende Fußball-Verbandsligist zeigte dem Stand der Vorbereitung angepassten, in Ansätzen bereits überzeugenden Offensiv-...
Felipe Mantilla war mit Fernando Romboli im Doppel erfolgreich.
2. Tennis-Bundesliga Süd Herren
vor 14 Stunden
Tennis-Zweitligist TC BW Oberweier verlor den Saison-Auftakt am Sonntag wie erwartet mit 2:7 gegen Titelfavorit TC Großhesselohe. Dennoch hatten die Ortenauer keinen Grund zur Unzufriedenheit, die angestrebten Matchpunkte wurden erreicht.
Marcus Hug.
Kommentar
vor 16 Stunden
Erstmals seit Steffi Graf vor 22 Jahren hat Deutschland wieder eine Wimbledonsiegerin. Angelique Kerber hat ihren dritten Grand-Slam-Titel gewonnen und all ihre Kritiker zum Schweigen gebracht.
Sinan Gülsoy (r.), Neuzugang vom SV Oberachern, zog sich mit dem SV Linx beim 0:4 im Test gegen Zweitligist SV Darmstadt 98 achtbar aus der Affäre.
Fußball
vor 16 Stunden
Erwartungsgemäß und leistungsgerecht trennten sich Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und Obeliga-Aufsteiger SV Linx in einem Testspiel mit 4:0 (1:0), wobei die Linxer durch das Eigentor von Innenverteidiger Dennis Kopf auch zum deutlichen Erfolg der Gäste beitrugen.
Demnächst bei Hansa Rostock! KSC-Kapitän Kai Bülow (r.) verlässt die Badener.
Fußball
vor 16 Stunden
Der bisherige Kapitän Kai Bülow verlässt überraschend den Fußball-Drittligisten Karlsruher SC und geht zum FC Hansa Rostock. Die Badener lassen Kai Bülow schweren Herzens ziehen.
Laufsport
vor 16 Stunden
Bei der siebten WM der Rückwärtsläufer im italienischen Bologna stellte der zuvor achtfache Weltrekordhalter Thomas Dold eine weitere Weltbestzeit auf. Der 33-jährige Steinacher wurde Weltmeister über 3000 und 5000 Meter und erfolgreichster Athlet dieser Wettkämpfe.
Sandra Stadelmayer und Lord Lichtenstein waren in Schutterwald das Maß der Dinge im Dressur-Viereck.
Pferdesport: Baden-württembergische Meisterschaften (Springen/Dressur) in Schutterwald
vor 16 Stunden
Das gab es noch nie. Erstmals triumphierte ein Südkoreaner bei den baden-württembergischen Meisterschaften in der Herren-Dressur. 
Kolumne
vor 16 Stunden
Russland hat die Fußball-WM besser geschultert, als viele dachten. Doch hinter der glänzenden Fassade wird vieles beim alten bleiben.