2. Frauenfußball-Bundesliga

SC Sand nimmt die Favoritenrolle an

Moritz Litterst
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Dezember 2023
Leonie Kreil ist krank und konnte die Woche nicht trainieren. Ihr Einsatz für den SC Sand am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt II ist äußerst fraglich.

Leonie Kreil ist krank und konnte die Woche nicht trainieren. Ihr Einsatz für den SC Sand am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt II ist äußerst fraglich. ©Faruk Ünver

In der 2. Fußball-Bundesliga der Frauen empfängt der Primus aus der Ortenau am Sonntag Eintracht Frankfurt II zum letzten Heimspiel des Jahres.

Am Sonntag um 14 Uhr treffen die Fußballerinnen des SC Sand (1. Platz/23 Punkte) als Tabellenführer der 2. Bundesliga im Heimspiel auf Eintracht Frankfurt II (11./13). Nach einer zweiwöchigen Spielpause und dem beeindruckenden 4:0-Sieg im Topspiel gegen den FSV Gütersloh sieht Trainer Alexander Fischinger seine Mannschaft als klaren Favoriten, warnt dennoch vor einer Mannschaft „die schlechter dasteht, als sie ist“.

Im letzten Heimspiel des Jahres ist mit der Frankfurter Erstliga-Reserve eine junge Mannschaft in der Ortenau zu Gast, die mit zahlreichen U-Nationalspielerinnen gespickt ist und bereits vier Siege in dieser Saison verbuchen konnte. Die Sander Hintermannschaft muss vor allem auf die Eintracht-Offensivkräfte Rosa Rückert und Marlene Wild (je 4 Tore) achten und an die Defensivleistung aus dem letzten Spiel anknüpfen. „Wir haben endlich wieder zu null gespielt, standen kompakt und haben so gut wie nichts zugelassen“, resümiert Coach Fischinger. Ob die junge Ronja Schaer, nachdem sie im letzten Spiel die erste Pause in dieser Saison erhalten hat, wieder in die Defensivreihe zurückkehren wird, kann der Sander Trainer noch nicht abschließend beurteilen. Anders sieht es bei Offensivspielerin Leni Fischer aus, welche sich in den letzten Spielen mit einigen Scorerpunkten in den Vordergrund drängte: „Sie wird wieder starten, sie hat es sich einfach verdient und zeigte starke Leistungen“, betont Fischinger.

Personelle Fragezeichen

- Anzeige -

Dennoch hat der Trainer des SC Sand noch einige Fragezeichen im Hinblick auf die Startformation, in der Länderspielpause hatten nämlich viele Spielerinnen im Kader gesundheitlich Probleme. Daher wird bei vielen von Tag zu Tag geschaut, ob der Fitnesszustand einen Einsatz zulassen wird. Bei Top-Scorerin Leonie Kreil sieht es jedoch nicht gut aus, „sie liegt schon seit einigen Tagen flach und kann nicht trainieren“. Und auch Torjägerin Julia Matuschewski konnte die Länderspielpause nicht nutzen, da sie mit Knieproblemen ausgefallen ist. Dennoch blicken die Sander aufgrund ihres breiten Kaders zuversichtlich auf das Spiel gegen die Frankfurter Reserve und nehmen die Favoritenrolle an.

Mit den eigenen Fans im Rücken soll der Jahresabschluss in der Adams-Arena erfolgreich absolviert und die Tabellenspitze verteidigt werden, bevor es zum Hinrunden-Abschluss am 17. Dezember zum SV 67 Weinberg geht. „Wir wollen als Mannschaft auftreten und über den Kampf das Spiel gewinnen, sodass wir in Weinberg Wintermeister werden können“, sagt Sascha Reiß, sportlicher Leiter des SC Sand.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Justin Federer (vorne), der beim ASV Urloffen bereits Bundesliga-Erfahrung gesammelt hat, holte in Bordeauf die Bronzemedaille.
vor 44 Minuten
Ringen
Die Athleten aus der Nachwuchsakademie des Ringer-Bundesligisten ASV Urloffen konnten beim internationalen Freistil-Turnier im französischen Bordeaux durchweg überzeugen.
Auch Maximilian Strüwing konnte mit seinen vier Toren die Niederlage des TVS gegen Neuenbürg nicht abwenden. 
vor 1 Stunde
Lokalsport
Den Einstieg in die Meister-/Aufstiegsrunde hatte sich der Oberligist anders vorgestellt. Die Sandweierer unterlagen vor 600 Zuschauer in der heimischen Rheintalhalle dem HC Neuenbürg mit 19:23 (10:11) und büßten damit ihre gute Ausgangsposition ein.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Zum Auftakt der Aufstiegsrunde setzt der Oberligist mit dem 33:27-Heimsieg ein richtiges Ausrufezeichen gegen Tabellenführer HG Oftersheim/Schwetzingen.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Während die Mannschaft des HBW Balingen-Weilstetten in den letzten Wochen den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze in der Bundesliga signifikant verringern konnte, haben die Verantwortlichen der Gallier mit Hochdruck an der Mannschaft für die Saison 2024/25 gebastelt.
Thomas Kastler
vor 3 Stunden
Lokalsport
Horst Hrubesch hat mit seinem antiken Führungsstil die Fußballfrauen wieder in die Spur gebracht. Braucht der FC Bayern etwa auch so einen Altmeister der Herzen?
Auch die sieben Tore von Yann Grismar waren nicht genug: Die HSG Hanauerland musste sich im Duell der Kellerkinder gegen die SG Scutro mit einem Remis begnügen.
vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Gegen die SG Scutro gibt es nach einem emotionalen Spiel ein 34:34 - womit keine der beiden Mannschaften im Abstiegskampf an Boden gewinnt.
Nathalie Marchetti (vorne) und Theresa Lehmann waren an vier der sechs DJK-Punkte gegen Dachau beteiligt.
vor 5 Stunden
2. Tischtennis-Bundesliga Frauen
Im letzten Heimspiel von Nathalie Marchetti und Theresa Lehmann gewinnen die Offenburgerinnen gegen Dachau II mit 6:4 und holen wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Tischtennis-Bundesliga.
Der achtfache Torschütze Fabian Rihm vom TuS Steißlingen II hatte Grund zum Jubeln.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Das Second Team feiert am Freitagabend einen Arbeitssieg und gewinnt schlussendlich das Landesliga-Duell verdient mit 31:27.
Die Trainer Michael Wöhrle (von rechts) und Matthias Wetzel waren angetan von der Leistung der SG Gutach/Wolfach im Pokal-Viertelfinale gegen Helmlingen.
vor 5 Stunden
Handball
Die erhoffte Sensation im Südbaden-Pokal blieb am Freitagabend in der Wolfacher Sporthalle aus. Doch vor guter Kulisse verlangte der Spitzenreiter der Bezirksklasse dem TuS Helmlingen, dem Tabellensechsten der Südbadenliga, beim 28:31 (14:17) viel ab.
Riesenjubel herrschte auf der Bank der SG Ohlsbach/Elgersweier um Trainer Stefan Räpple (l.) und Co-Trainer Tobias Jörger nach dem Erfolg in Oberkirch.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Landesligist SG Ohlsbach/Elgersweier entscheidet den Handballkrimi beim TV Oberkirch mit 35:31 (17:18) für sich und baut die Tabellenführung wieder aus.
HTV-Spielertrainer Christoph Baumann haderte mit der Schlussphase. 
vor 6 Stunden
Lokalsport
Der Südbadenligist verliert nach einer hitzigen Schlussphase mit 31:32 beim TuS Helmlingen.
Der 19 Jahre alte Janis Waldmann hatte im Spiel beim BSV Phönix Sinzheim das Heft in der Hand.
vor 7 Stunden
Lokalsport
Starke Vorstellung der jungen Mannschaft beim 30:29-Erfolg im Südbadenliga-Duell beim BSV Phönix Sinzheim. Trainer Stefan Bayer sah eine Leistung „ziemlich am Maximum“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.