Nora Häuptle als neue Trainerin

Einziger weiblicher Coach der Frauenfußball-Bundesliga in Sand

Autor: 
Heiko Borscheid/Rüdiger Rüber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. August 2020
Sands Manager Gerald Jungmann (l.) und der Sportliche Leiter Sascha Reiß präsentierten am Montagnachmittag Nora Häuptle als neue Trainerin des Frauen-Bundesligisten.

Sands Manager Gerald Jungmann (l.) und der Sportliche Leiter Sascha Reiß präsentierten am Montagnachmittag Nora Häuptle als neue Trainerin des Frauen-Bundesligisten. ©Jessica Prelle

Nora Häuptle aus der Schweiz übernimmt das Traineramt beim Frauen-Bundesligisten SC Sand. SC-Manager Gerald Jungmann und der Sportliche Leiter Sascha Reiß sind hochzufrieden. Der Vertrag beginnt am 1. September.

Es hat lange gedauert, doch am Ende konnten die Verantwortlichen des Frauen-Bundesligisten SC Sand ihre Wunsch-Personalie für die Nachfolge von Trainer Sven Thoß, von dem man sich nach nur einem halben Jahr nach Ablauf der vom Coronavirus geprägten Saison Ende Juni getrennt hatte, klären.

Fünf Wochen nach dem Start der Vorbereitung auf die am 6. September mit einem Auswärtsspiel beim Vizemeister FC Bayern München beginnende neue Spielzeit präsentierten der geschäftsführende Vorstand und SC-Manager Gerald Jungmann und der sportliche Leiter Sascha Reiß am gestrigen Montagnachmittag dem SC-Team die Schweizerin Nora Häuptle als neue Trainerin. Der Vertrag der 36 Jahre alten U19-Nationaltrainerin der Eidgenossinnen beginnt am 1. September. Über die Laufzeit wurde keine Angabe gemacht.

„Wunschtrainerin“
„Ich bin total happy. Sie bringt alles mit, um unsere junge Mannschaft zu formen und auf ein neues Niveau zu heben. Heute ist ein guter Tag für den SC Sand“, kommentierte Sascha Reiß die Verpflichtung, an der man lange gearbeitet hatte. Auch Gerald Jungmann ist hochzufrieden: „Mit Nora Häuptle ist es uns gelungen, unsere Wunschtrainerin zu verpflichten. Nach mehreren intensiven Gesprächen wussten wir, sie ist die ideale Trainerin für den SC Sand und eine Bereicherung nicht nur für das Bundesliga-Team, sondern für den gesamten Verein. Ich bin davon überzeugt, dass sie die Mannschaft weiterentwickeln wird.“

- Anzeige -

Nora Häuptle besitzt die Fußballlehrer-Lizenz und ist aktuell in der Schweiz auch noch Leiterin des Nachwuchs-Förderprojektes „Footura“. Sie verlässt nach fünf Jahren den Schweizerischen Fußballverband (SFV). Die 36-Jährige betreut bis zum Ende des geplanten Länderspiel-Fensters im September parallel die Schweizer U-19-Auswahl. „Die Verantwortlichen des SC Sand haben mir signalisiert, dass sie mich unbedingt wollen“, sagte Nora Häuptle. „In dieser neuen Tätigkeit kann ich meine Erfahrungen aus der Talententwicklung beim SFV hervorragend einbringen und Neues gestalten.“

Rainer Hannig bleibt Co-Trainer
Interims-Coach Sascha Reiß konzentriert sich künftig wieder auf seine Aufgaben als Sportlicher Leiter. „Es hat Spaß gemacht“, kommentierte der ehemalige Oberliga-Trainer der Fußballer des SV Linx seinen Aushilfsjob. Weiterhin Co-Trainer der Sander Frauen, die am Samstag, 17 Uhr, im elsässischen Sarre Union ein weiteres Testspiel gegen den französischen Erstligisten Stade Reims bestreiten, bleibt Rainer Hannig, der Sascha Reiß in den letzten fünf Wochen bei der Trainingsarbeit unterstützt hatte.
Der SC Sand ist nun der einzige Bundesligist, bei dem eine Frau in der kommenden Spielzeit an der Außenlinie das Sagen hat. Außerdem ist Nora Häuptle, die bislang in Bern lebte, nun aber in die Ortenau umzieht,  die erste Schweizerin, die in der Frauen-Bundesliga als Cheftrainerin tätig sein wird.

Lob von Voss-Tecklenburg
Auch Martina Voss-Tecklenburg, Deutschlands Frauen-Nationaltrainerin, schätzt Nora Häuptle. „Sie ist akribisch, ehrgeizig, hat eine klare Spielidee, sieht viele Details und kann sie den Spielerinnen vermitteln. Sie macht sehr viele Dinge besonders gut“, urteilte die frühere Schweizer Nationaltrainerin über ihre ehemalige Co-Trainerin.
„Mit Nora Häuptle verlieren wir eine sehr erfahrene und höchst engagierte Trainerin. Sie hat in ihrer Zeit viele Talente geformt und ans A-Nationalteam herangeführt. Wir bedauern ihren Abgang sehr und freuen uns aber gleichzeitig, dass sie als Schweizerin in einer der besten Ligen Europas tätig sein wird“, sagte auch Tatjana Haenni, Direktorin Frauenfußball beim SFV.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Bundesweit landete Armin Laschet (links) mit der CDU hinter der SPD von Olaf Scholz. Doch wie sieht es in der Ortenau aus?
vor 1 Stunde
Grafische Karte
CDU/CSU mussten bei der Bundestagswahl starke Verluste hinnehmen und landeten letztendlich knapp hinter der SPD. In der Ortenau sehen die Verhältnisse etwas anders aus, wie ein Blick auf die Karte zeigt.
vor 2 Stunden
Drei Wahlkreise
Nach der spannenden Wahlnacht steht seit Montag fest, wie sich der neue Bundestag zusammensetzt. Damit ist auch klar, wer für die Ortenau einziehen wird.
vor 5 Stunden
Bottenau
In Bottenau hat sich am Freitagnachmittag ein tödlicher Arbeitsunfall in den Reben ereignet. Ein Traktorfahrer überschlug sich und verstarb an der Unfallstelle.
vor 5 Stunden
Aktuelle Ereignisse und Zahlen
Deutschland hat am Sonntag den neuen Bundestag gewählt. Mit unserem Live-Ticker halten wir Sie über weitere Entwicklungen aus dem Land und der Ortenau auf dem Laufenden.
vor 6 Stunden
Offenburg, Emmendingen-Lahr, Schwarzwaldbaar
Wie hat meine Gemeinde und mein Wahlkreis bei der Bundestagswahl abgestimmt? Hier finden Sie die Ergebnisse aus der Ortenau.
vor 7 Stunden
Ortenau
Auch in der Ortenau haben sich die Hoffnungen der Grünen bei der Bundestagswahl nicht erfüllt. Die CDU muss auch im Kreis Einbußen hinnehmen. Bei der SPD herrscht Jubelstimmung.
vor 8 Stunden
Offenburg
Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich im Wahlkreis Offenburg erwartungsgemäß das Direktmandat gesichert. Gegenüber 2017 musste er aber Federn lassen.
vor 9 Stunden
Lahr
Die Oberbürgermeister der Ortenau bitten in einem Schreiben an den Landesgesundheitsminister  um Unterstützung. Niederschwelliges Angebot soll über den September hinaus bestehen bleiben.
vor 9 Stunden
Wahlkreis Emmendingen-Lahr.
Thomas Seitz (AfD) vom Wahlkreis Emmendingen-Lahr hat es über den vorletzten Landeslistenplatz in den Bundestag geschafft.
vor 10 Stunden
Wahlkreis Offenburg
Martin Gassner-Herz (FDP) vom Wahlkreis Offenburg hat sich einen Platz im Bundestag gesichert – über den letzten Landeslistenplatz.
vor 10 Stunden
Wenige Stimmen entscheiden
Yannick Bury von der CDU setzte sich im Wahlkreis Emmendingen-Lahr denkbar knapp gegen Johannes Fechner (SPD) durch. In den Wahlkreisen Offenburg und Schwarzwaldbaar hatten dagegen die Amtsinhaber die Nase vorne.
vor 11 Stunden
Kinder gehen leer aus
Bernhard Meucht ist stellvertretender Vorsitzender des VCD (Verkehrsclub Deutschland), Regionalverband Südbaden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.