Frauenfußball-Bundesliga

SC Sand: Siegen und hoffen – oder absteigen

Autor: 
Heiko Borscheid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2022
Wollen am Sonntag das Unmögliche möglich machen: Sands Spielführerin Marina Georgieva (Nr. 10) und ihre Mitspielerinnen Victoria Bruce (Nr. 3) und Summer Green (l.).

Wollen am Sonntag das Unmögliche möglich machen: Sands Spielführerin Marina Georgieva (Nr. 10) und ihre Mitspielerinnen Victoria Bruce (Nr. 3) und Summer Green (l.). ©Frank Holler

Nun ist es also doch wieder der letzte Spieltag, an dem sich für den SC Sand entscheidet, in welcher Klasse der Frauenfußball-Bundesligist nächste Saison spielt.

Nach dem 1:0-Heimsieg zuletzt über den 1. FC Köln ist der Abstand zum rettenden Ufer auf zwei Zähler geschmolzen. Die SGS Essen ist der Gegner, den der Tabellenvorletzte aus der Ortenau noch einholen kann. Der Drittletzte aus dem Ruhrgebiet empfängt allerdings am Sonntag, 14 Uhr, zu Hause das abgeschlagene Ligaschlusslicht Jena. Sand muss derweil zeitgleich bei der TSG Hoffenheim ran, die rein rechnerisch noch Chancen auf einen Champions-League-Platz hat. Die ­Voraussetzungen, damit der SC Sand in sein neuntes Jahr in Folge in der Frauenfußball-Bundesliga gehen kann, sind klar: Sand muss gewinnen, Essen verlieren!

Fischinger freut sich auf das Finale

- Anzeige -

„Ehrlich gesagt, freue ich mich auf dieses Finale. Wir wissen zwar, dass unsere Chancen eher gering sind. Im Fußball hat es aber schon die verrücktesten Dinge gegeben“, sagt Sands Sportlicher Leiter Sascha Reiß. Er verweist auf den fulminanten Endspurt in der Vorsaison, in dem Trainer Alexander Fischinger am Ende den SC Sand vor dem Gang in Liga zwei bewahrte. „Das kann am Sonntag wieder passieren“, hat Reiß die Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht aufgegeben. Er weiß aber: „Zunächst müssen wir unsere Hausaufgaben erledigen und in Hoffenheim gewinnen. Vorher müssen wir gar nicht erst auf andere Plätze schielen.“

Alles ist möglich

Sascha Reiß traut der Mannschaft einen Sieg im Kraichgau zu und ist auch davon überzeugt, dass Jena Essen schlagen kann. „Jena hat in Bremen gewonnen, und sie spielen am Sonntag gegen den Drittletzten, nicht gegen Bayern München, wieso sollen die nicht gewinnen“, so Reiß. „Ich möchte nicht in der Haut der Essenerinnen stecken, sollten wir in Hoffenheim führen und es dort noch 0:0 steht.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Marco Junker (links) und Fabio Kinast trugen sich beide beim 11:2-Kantersieg der Offenburger am Mittwoch gegen den SV Endingen in die lange Torschützenliste ein.
vor 24 Minuten
Fußball-Verbandsliga
Die Meisterschaft in der Fußball-Verbandsliga rückt für den Offenburger FV näher.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Eine starke kämpferische Leistung reichte dem HBW Balingen-Weilstetten bei der 24:28-Niederlage nicht, um gegen die individuelle Klasse der HSG Wetzlar zu bestehen.
Trotz Bänderriss im Sprunggelenk erzielte Tim Heuberger beim Sieg über Konstanz sechs Tore. Auch in Bittenfeld hofft der TuS auf Tore des verletzten Routiniers.
vor 3 Stunden
Handball
Der abstiegsgefährdete BW-Oberligist steht am Samstag beim TV Bittenfeld unter Druck und ist gleichzeitig auf Schützenhilfe angewiesen. Spieler aus Reserve und Jugend sorgen für Entlastung.
Kapitän Nicola Leberer möchte mit seinen Teamkollegen und dem kompletten SV Oberachern am Samstag den ersten SBFV-Pokalsieg der Vereinsgeschichte bejubeln.
vor 3 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Der SV Oberachern möchte am Samstag in Lahr endlich zum ersten Mal den SBFV-Pokal holen. Ins Finale gegen die DJK Donaueschingen geht der Oberligist als klarer Favorit.
Torwart Daniel Herr (l.) fehlt dem SC Durbachtal am Samstag in Kuppenheim.
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
In der Fußball-Verbandsligist gastiert der bereits abgestiegene SC Durbachtal am Samstag beim SV Kuppenheim.
Gelb-gesperrt: Racing-Kapitän Dimitri Lienard. 
vor 8 Stunden
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Am Samstag, 21 Uhr, kommt es in Marseille zu einem Saison-Finale der Extraklasse. Gastgeber Olympique (68 Pkte), punktgleich mit dem Zweiten Monaco Tabellendritter der 1. französischen Liga, kämpft gegen Racing Straßburg um die Qualifikation für die Champions League.
Erzielte zwei Treffer in Radolfzell: Lahrs Stürmer Marin Stefotic.
vor 10 Stunden
Fußball-Verbandsliga Männer
In der vorgezogenen Begegnung des 31. Spieltages der Fußball-Verbandsliga blieb der SC Lahr im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und rückte auf Rang vier vor.
vor 12 Stunden
Lokalsport
Die HSG Konstanz bestreitet in Hin- und Rückspiel gegen den Wilhelmshavener HV die Finalspiele um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
Können nach Verletzungen wieder spielen: Yannick Ludwig (l.) und Felix Krüger sollen im Innenblock die Willstätter 6:0-Abwehr stabilisieren.
vor 15 Stunden
Handball, 3. Liga Männer, Klassenverbleibsrunde Gruppe 7
Endspiel für den TV Willstätt am Samstag, 17 Uhr, in der Hanauerlandhalle im letzten Spiel der Gruppe 7 der Klassenverbleibsrunde.
vor 16 Stunden
Lokalsport
Das vorhandene Videomaterial wurde von der ersten Kammer des Bundesportgerichts nicht als Beweis zugelassen.
Benedikt Kern steuerte entscheidende Treffer zum Ottenhöfener Auswärtssieg bei.
vor 18 Stunden
Handball-Landesliga
Mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Südbadenliga hat es am Ende zwar nicht geklappt, dennoch ist man im Lager des Handball-Landesligisten ASV Ottenhöfen mit der nun abgeschlossenen Meisterschaftsrunde zufrieden.
vor 18 Stunden
Lokalsport
Der frischgebackene Europapokalsieger die SG BBM Bietigheim empfängt am 26. und damit letzten Spieltag der Saison 2021/22 am Samstag um 18 Uhr die TuS Metzingen zum württembergischen Derby in der Stuttgarter Scharrena.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  •  … oder im Hauseingangsbereich – alles wirkt hell und freundlich.
    29.04.2022
    Seit 1. März hat Kiefer Glas eine neue Adresse in Appenweier
    Seit 1. März hat die Kiefer Glas GmbH eine neue Adresse. Das Unternehmen ist ins neue Gewerbegebiet Langmatt - zwischen Appenweier und Urloffen - umgezogen. In dem großzügigen Neubau wurde die neue Werkstätte für Glasverarbeitung modernisiert und automatisiert.
  • Gediegen essen, feiern und genießen: Das LIBERTY in Offenburg ist die perfekte Location. Das Team präsentiert zur Feier des fünfjährigen Bestehens einen prallvollen Eventkalender. 
    22.04.2022
    Im Jubiläumseventkalender geht es jetzt Schlag auf Schlag
    Hotel, Bar, Tagungsort, Eventlocation: Seit 2017 gilt das LIBERTY Offenburg als der Inn-Treff in der weiten Region. Der fünfte Geburtstag wird zusammen mit den Gästen gefeiert: Im Jubiläumsjahr präsentiert das LIBERTY-Team einen prallvollen Eventkalender
  • Janis Lohmüller (li.) und Sebastian Karcher bieten nun auch in Ohlsbach die Möglichkeit, Lagerräume in verschiedenen Größen kurz- oder längerfristig zu mieten.
    15.04.2022
    Flexibles Konzept: LOKA Selfstorage jetzt auch in Ohlsbach
    Mit der Neueröffnung des zweiten Selfstorage können Janis Lohmüller und Sebastian Karcher – LOKA – nun auch Kunden im Raum Offenburg bedienen. Am 24. April wird von 10 bis 12 Uhr zum Schausonntag eingeladen. Räume und Besichtigungstermine sind jederzeit online buchbar.
  • Sieben Autohäuser stellen beim Kehler Automarkt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, die neuesten Modelle aus. 
    13.04.2022
    Autopark, verkaufsoffener Sonntag und Bürgerfest locken
    Flanieren, informieren, einkaufen und feiern: Das ist am Wochenende, 23. und 24. April, in der Kehler Innenstadt möglich. Es wird ein Festwochenende hoch drei: Die Kehler laden zum 30. Autopark, zum Ortenauer Bürgerfest und zum verkaufsoffenen Sonntag ein.