Frauen-Fußball

SC Sand siegt in Verlängerung bei Zweitligist Weinberg 2:1

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

Trainer Sascha Glass und seine Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand zitterten sich beim Zweitligisten SV 67 Weinsberg in die nächste Runde des DFB-Pokals. ©Ulrich Marx

Mit einem 2:1-Erfolg beim Zweitligisten SV 67 Weinberg erreichten die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand am Sonntagnachmittag die 3. Runde im DFB-Pokal. Aber erst in der 93. Minute der regulären Spielzeit wurde der Ausgleich erzielt, der den SCS in die siegbringende Verlängerung brachte.

Es war ein hartes Stück Arbeit und ein echter Härtetest für das Team von Chef-Trainer Sascha Glass eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt mit dem Südbaden-Derby im Orsay-Stadion gegen den SC Freiburg. Es sei nicht einfach in Weinberg zu gewinnen, hatte Sands Coach bereits im Vorfeld gewarnt. 
Claudia von Lanken, die Geschäftsstellen-Leiterin des SC Sand, sprach von einem Arbeitssieg und einem schwachen Auftritt der Sanderinnen in den ersten 45 Minuten: »Wir konnten kaum Chancen herausspielen, es fehlte einfach die Durchschlagskraft, aber Weinberg hat auch gut verteidigt in der Hoffnung auf Konterchancen. Die hatten keine Tormöglichkeit, und wir brachten den Ball kaum zwingend aufs Weinberger Gehäuse«. 

Mit der Einwechslung von Nina Burger bekam der SC Sand mehr Zug zum Tor, jedoch fehlte nach wie vor der letzte Wille, obwohl man ein paar gute Möglichkeiten hatte. Dann die kalte Dusche: Vorne nicht konsequent, fing man sich hinten das 1:0 durch Torjägerin Nina Heisel (78.) – ein Traumtor in den oberen Winkel. 

- Anzeige -

Vojtekovas 1:1 Sekunden vor Schluss

Der Erstligist setzte danach alles auf eine Karte – es half: Laura Vetterlein bediente Jana Vojtekova, die aus 20 Metern unterhalbar zum 1:1 in Minute 93 traf. Sekunden später folgte der Abpfiff. Es kam zur Verlängerung. In der 98. Minute dann die Entscheidung, als Jana Vojtekova einen Freistoß scharf vors Gehäuse schoss und Laura Vetterlein das Leder mit dem Kopf ins Netz verlängerte. »Aufgrund der Torchancen war unser Sieg verdient«, resümierte Claudia von Lanken.

SV Weinberg – SC Sand 1:2 (1:1/0:0) n. V.
Weinberg: Treiber - M. Grimm, Fliege (70. Hoffmann), Brückner, Rößler (84. Danowski), Hofrichter (111. Wiesinger), Haager (56. A. Grimm), Riess, Heisel, M. Haberäcker, L. Haberäcker
Sand: Kober - Caldwell, van Bonn, Prohaska, Arnold, Savin (119. Schöppl), Georgieva (50. Burger), Vojtekova, Blagojevic (74. Fiebig), Pinther (63. Meyer), Vetterlein
Schiedsrichterin: Kuttelwascher (Neckarau)
Zuschauer: 300
Tore: 1:0 Heisel (78.), 1:1 Vojtekova (90.+ 3), 1:2 Vetterlein (98.) 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Volleyball-Oberliga Baden
Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SC KIT (Sportverein des Karlsruher Instituts für Technologie) startete der TV Kappelrodeck ins neue Spieljahr der Volleyball-Oberliga Baden.
vor 4 Stunden
Kolumne
Fußballaktien sind nur was für ganz hartgesottene Zocker, glaubt Kolumnist Oskar Beck.
In 25 Jahren hat sich der Kinzigtal-Cup in Haslach einen guten Ruf unter den Vereinen der Region erworben.
vor 4 Stunden
Fußball
In diesem Jahr veranstaltet der Jugendausschuss des SV Haslach den Kinzigtal-Cup für Juniorenmannschaften zum 25. Mal in der Eichenbach-Sporthalle. Mit dem Bau der Halle 1993/1994 wurde auch beim SV Haslach überlegt, wie man diese nutzen könnte. Unter dem damaligen Jugendleiter Leo Obert wurde so...
vor 4 Stunden
Fußball
Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Fußball-A-Kreisligisten SV Ödsbach war Vorsitzender Reinhard Huber sichtlich überrascht, als der Bezirksvorsitzende Heinz Schwab, seine Stellvertreterin Kerstin Rendler und der Bezirks-Schiedsrichterobmann Wilfried Pertschy die Feierlichkeiten aufsuchten. Und das...
Marco Kinnast, Nr. 3 des TTC Steinach II, feierte gegen Haslach zwei Einzelsiege.
vor 4 Stunden
Tischtennis
 Die Tischtennisfrauen des TTC Steinach siegten am vergangenen Wochenende 8:5 gegen die stark aufspielenden Frauen des TV Bühl.
Am Sonntag bestritten der SV Ortenberg (r.) und der VfR Elgersweier das Finale beim Hallenturnier in Zunsweier, auch für das Hohberg-Masters am Wochenende haben beide Vereine Mannschaften gemeldet.
vor 11 Stunden
Hallenfußball
Der Abschluss der Ortenauer Hallenfußballturniersaison ist am Wochenende wieder in der Hohberghalle in Niederschopfheim. Das Hohberger Hallenmasters wird zum 45. Mal ausgetragen – erstmals um den Casamore-Cup. 24 Mannschaften haben gemeldet, Titelverteidiger ist der SC Lahr.
vor 14 Stunden
Handball-Weltmeisterschaft
Der WM-Handball-Kracher zwischen Deutschland und Weltmeister Frankreich am Dienstag  sorgte auch beim TV Willstätt für Stimmung und Gesprächsstoff, denn vier Franzosen stehen im aktuellen Kader des Drittliga-Neulings. Gemeinsam wurde das WM-Duell vor dem Bildschirm im Clubhaus des TV Auenheim...
Mark Bosselmann bleibt dem SV Oberachern erhalten, weil alle im Vorstand wieder an einem Strang ziehen.
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Positive Wende im Fall SV Oberachern: Sponsor und Sport-Vorstand Mark Bosselmann tritt von seinem Rücktritt beim Fußball-Oberligisten zurück. Jetzt will er das Oberliga-Projekt »mit all seinen Konsequenzen« am Leben erhalten.
Saisoneinstieg in Mannheim (v. l.): Jan Knosp, Nele Neumann, Felix Frühn, Ines Ruf, Elija Calließ, Leonie Hunker und Marc Ebermann.
vor 21 Stunden
Leichtathletik
Mit großen Teilnehmerfeldern und starken Gegnern auch von außerhalb Baden-Württembergs war das Hallensportfest der Leichtathleten in Mannheim ein hochkarätiges Kräftemessen für das Team der LG Offenburg.
Helena Junker, Finn Heitzmann, Patrik Schrempp, Justin Woit, Nicola Müller und Sina Böhle (v. l.) in Mannheim.
vor 21 Stunden
Leichtathletik
Gute Leistungen präsentierte der Nachwuchs des LFV Schutterwald in der Mannheimer Leichtathletikhalle. Justin Woit und Helena Junker (beide U16) konnten in den Sprintdisziplinen voll überzeugen. 
Der Viertplatzierte Pirmin Benz hatte bei der Cross-DM Pech und musste mehrfach das Rad wechseln.
vor 23 Stunden
Radsport
Am vergangenen Wochenende fand im Berliner Vorort Kleinmachnow die deutsche Meisterschaft im Radcross statt. Gleichzeitig war diese Veranstaltung auch das Finale der diesjährigen nationalen Cross-Saison und der Abschluss der Deutschland-Cup-Rennserie 2018/2019.
16.01.2019
Kolumne
Ex-Handball-Bundestrainer Armin Emrich kommentiert das Spiel gegen Frankreich bei der WM.