Frauenfußball-Bundesliga

SC Sand testet drei Spielerinnen

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2021
Erstes Training 2021 beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand: Fatma Sakar (l.) und Jacintha Weimar (r.) spielen sich den Ball zu.

Erstes Training 2021 beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand: Fatma Sakar (l.) und Jacintha Weimar (r.) spielen sich den Ball zu. ©Christoph Breithaupt

Bei Schnee­regen und starkem Wind, aber mit viel Zuversicht startete Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Dienstagmorgen in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte – an deren Ende der Klassenerhalt stehen soll. „Das ist das oberste Ziel“, sagte Sport-Vorstand Gerald Jungmann im Vorfeld und ergänzte: „Der Abstiegsplatz ist eine Momentaufnahme. Zur Halbzeit standen wir auf Rang zehn. Alles ist machbar.“ 

 

Auch der Sportliche Leiter Sascha Reiß verbreitet Zuversicht, obwohl der SC Sand durch das 0:8 im ersten Rückrundenspiel zu Hause gegen Spitzenreiter Bayern München auf Rang elf von zwölf Mannschaften abrutschte und damit auf einem Abstiegsplatz überwinterte: „Wir sind guten Mutes trotz einer enttäuschenden Vorrunde. Es wird gute Arbeit geleistet und wir haben eine gute Stimmung trotz der schlechen Ergebnisse. Ich hoffe, das zahlt sich aus. Wir vertrauen dem Prozess“, sagt der ehemalige Oberliga-Trainer des SV Linx.

Drei Verträge aufgelöst
Bei der ersten Trainingseinheit 2021 nach der kurzen Weihnachtspause fehlten auf dem Kunstrasenplatz in Sand allerdings vier Spielerinnen aus dem Kader der Vorrunde. Die Verträge mit den beiden Ungarinnen Laura Kovacs und Dora Süle sowie mit der Franco-Amerikanerin Danielle Tolmais, deren Vater gestorben ist und die deshalb in die USA zurückkehren wollte, wurden aufgelöst. Zudem war Richarda Schaber am Dienstag nicht zum Auftakttraining da. Der Verein wollte sich aber zur Zukunft der Stürmerin, die bereits vor der Winterpause in den letzten vier Spielen nicht im Kader war, nicht äußern. Die Zeichen deuten aber auf Abschied.
Bis Donnerstag noch in Quarantäne ist Dina Blagojevic. Die Serbin war erst am 8. Januar aus ihrer Heimat in die Ortenau zurückgekehrt und wartet noch auf das negative Testergebnis.

- Anzeige -

Ziel Klassenerhalt
Um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, wird der SC Sand (11./6 Punkte) bis zur Wiederaufnahme der Bundesliga am 7. Februar mit der Auswärtspartie bei der SGS Essen (8/14 Punkte) nicht nur zweimal täglich trainieren und drei Testspiele absolvieren, sondern sich auch noch verstärken, um Schwächen der Hinrunde in der Defensive bei Standards und im Angriff beim Verwerten von Torchancen abzustellen. Die Schweizer Trainerin des SC Sand, Nora Häuptle, testet derzeit drei Spielerinnen im Probetraining. Namen will der Verein bis zur Vertragsunterschrift nicht nennen. 

Donnerstag erster Test
Ihr erstes Testspiel 2021 bestreiten die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand, die sich zweimal in der Woche einem Corona-Test unterziehen müssen, bereits am Donnerstag, 16 Uhr, beim Liga-Konkurrenten TSG Hoffenheim. Am Samstag, 23. Januar, (14 Uhr) empfängt das Häuptle-Team dann den Schweizer Erstligisten FC Basel, bevor es am 30. Januar (14 Uhr) erneut in einem Vorbereitungsspiel gegen Eidgenossinnen geht. Der SCS ist Gast beim Erstligisten FC Zürich.

Zunächst zweimal auswärts
Mit Essen (7.2.) und dem SC Freiburg (14.2.) stehen für den SC Sand in der Bundesliga zunächst zwei Auswärtsspiele auf dem Programm. Dann folgen die Länderspielpause und das Pokal-Achtelfinale beim Liga-Konkurrenten Turbine Potsdam (28.2.) bevor im wichtigen Kellerduell zu Hause gegen Bundesliga-Schlusslicht MSV Duisburg (7.3.) ein klares Zeichen Richtung Klassenerhalt gesetzt werden  soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 23 Minuten
Fußball
Zum Auftakt ins Jubiläumsjahr beider Fußballvereine setzen die SG-Partner SV Freistett und VfR Rheinbischofsheim auf Kontinuität bei der Besetzung der Trainerpositionen.
vor 4 Stunden
Bundesliga-Tippspiel
Die Mittelbadische Presse sucht den Bundesliga-Tippmeister! An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren.
Nico Baumann geht in seine fünfte Saison als Coach des TuS Schutterwald.
vor 20 Stunden
Handball-BW-Oberliga Männer
Beim Handball-BW-Oberligisten TuS Schutterwald bleibt das Trainerteam um Nico Baumann an Bord und die Oberliga-Mannschaft mit einer Ausnahme zusammen. Außerdem könnten Heppner, Fleig und Wöhrle wieder spielen - sobald es die Lage in der Corona-Pandemie zulässt.  
Überragend gegen Riga: Bonzie Colson erzielte 31 Punkte für SIG.
14.01.2021
Basketball-Champions-League (BCL)
Mit einer unglaublichen Energieleistung gewannen die Basketball-Profis von Straßburg IG am Mittwochabend mit 101:94 (37:39; 82:82; 88:88) nach zweimaliger Verlängerung gegen VEF Riga und sicherte sich dadurch nicht nur den fünften Sieg in Folge, sondern auch die Tabellenführung in der Gruppe E der...
Der Chefcoach des EHC Freiburg, Peter Russel, feierte mit seiner Mannschaft einen knappen Heimsieg in der Verlängerung.
14.01.2021
Eishockey
Eishockey-Zweitligist EHC Freiburg ist die Revanche für die 2:4-Niederlage vom vergangenen Freitag bei den Tölzer Löwen geglückt. In einem spannenden Spiel gewannen die Breisgauer mit 4:3.
David Fritsch.
14.01.2021
Ansichtssache (69)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal David Fritsch vom Handball-Südbadenligisten TuS Ottenheim.
Willstätts Handball-Chef Rainer Lusch (6. v. r.) beim Trainings-Auftakt des TVW am Montagabend. Der Trainingsumfang wurde nun reduziert, da nicht vor März gespielt wird.
13.01.2021
Handball
Handball-Drittligist TV Willstätt ist bereit für Höheres. Der DHB plant den Neustart des Spielbetriebs für das erste März-Wochenende. Falls dies nicht möglich ist, sollen nur die Aufsteiger ausgespielt werden.
Oliver Kreuzer hat für seinen neuen Vertrag beim Karlsruher SC Gehaltseinbußen in Kauf genommen.
13.01.2021
2. Fußball-Bundesliga
Nach einem holprigen Saisonstart steht der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga in der oberen Tabellenhälfte. Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer traf viele wichtige und richtige Entscheidungen.
SIG-Trainer Lassi Tuovi kann erstmals Neuzugang Ike Udanoh einsetzen.
13.01.2021
Basketball-Champions-League (BCL)
Nach dem starken 82:78-Auswärtssieg im Achtelfinale des französischen Pokals bei Cholet steht das nächste wichtige Spiel für die Basketball-Profis von Straßburg IG an: SIG empfängt am Mittwochabend um 20.30 Uhr in der Champions-League (BCL) den lettischen Serienmeister VEF Riga. Mit einem Erfolg am...
Der Siegerentwurf für das neue Meinau-Stadion.
13.01.2021
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Es soll das „Stadion von morgen mit der Atmosphäre von heute“ sein: Für 100 Millionen Euro bekommt das Straßburger Meinau-Stadion eine Runderneuerung. Nun gibt es erste Details.
Simon Schobel
13.01.2021
Handball-WM in Ägypten
Der frühere Handball-Bundestrainer Simon Schobel hat einen Herzinfarkt auskuriert und verfolgt die WM-Spiele in Ägypten in Rumänien am Fernseher. „An das ersatzgeschwächte deutsche Team“, sagt er, „darf man keine großen Erwartungen stellen.“  Schobel hat seine Gründe.
Beim TuS Schutterwald freut man sich über die Rückkehr von Marie Lipps.
12.01.2021
Handball-BW-Oberliga Frauen
Die Oberliga-Handballerinnen des TuS Schutterwald freuen sich für die kommende Saison auf Verstärkung aus der 2. Liga: Marie Lipps kehrt von der HSG Freiburg zu ihrem Heimatverein zurück.