Lokalsport

Scutro verpasst Befreiungsschlag um Haaresbreite

SG Scutro
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Februar 2024
Gleich drei Akteure der SG Scutro "kümmern" sich hier um HTV-Spielertrainer Christoph Baumann.

Gleich drei Akteure der SG Scutro "kümmern" sich hier um HTV-Spielertrainer Christoph Baumann. ©Christoph Breithaupt

Der Südbadenligist muss sich im Derby beim HV Meißenheim mit 35:36 (16:16) geschlagen geben.

Es war eigentlich alles angerichtet für die SG Scutro, zwei Punkte aus Meißenheim zu entführen: Acht Minuten vor Schluss hat man die Möglichkeit mit drei Toren in Führung zu gehen und einen großen Schritt in Richtung zwei wichtige Punkte zu gehen. 
Doch wie es im Handball so ist, verpasst die SG ihre Chance und lädt den Gastgeber zu zwei schnellen Toren und dem Ausgleich ein. So bleibt es für den Rest des Spiels bei ausgeglichenen Spielständen, das zum Ende in einem Siebenmeter mündet, der den HTV feiern lässt.

Wie es dazu kam, ist vergleichsweise schnell erklärt. Eine voll gefüllte Halle sieht ein hart umkämpftes Derby, in das der Gastgeber besser startet. 4:0 zeigt die Anzeigetafel, ehe Simon Heitzmann sein erstes und einziges Tor erzielt. Denn nicht wenig später muss dieser mit einer roten Karte vom Platz, nachdem er nach einem Ballverlust der SG einen schnellen Gegenstoß des Gegners per Foul verhindern möchte.

Für seine Teamkollegen offensichtlich ein Wachmacher und der endgültige Startschuss, wirklich alles in das Spiel reinzulegen. So kann Florian Kopf in der 19. Spielminute zum ersten Mal zum 11:11 ausgleichen und einen seiner 14 Treffer markieren.
Ab jetzt kann sich bis zum Ende des Spiels keiner mehr, einen mehr als Zwei-Tore-Vorsprung erspielen.

- Anzeige -

Treffer um Treffer fallen in der HTV-Arena. Es war definitiv nicht der Tag der Torhüter - und so kam es, dass etwa 15 Sekunden vor Schluss Robin Dittrich den erneuten Ausgleichstreffer erzielen kann. Bei Betrachtung des Spielverlaufs bestimmt das gerechtere Ergebnis, doch der HTV kämpft sich in den letzten Sekunden zu seinem Glück und holt den entscheidenden Siebenmeter heraus.

HTV Meißenheim - SG Scutro 36:35 (16:16)

HTV Meißenheim: Max Zürcher (8/6), Bastian Funke (7), Simon Schröder (5), Philipp Isenmann (4), Jannik Hasemann (3), Rene Bachmann (2), Kevin Fortin (2), Niklas Huser (2), Louis Nickert (2), Christoph Baumann (1), Steffen Bader, Janis Jochheim, Aaron Leppert, Daniel Stein 

SG Scutro: Florian Kopf (14/4), Robin Dittrich (6), Max Moldenhauer (5), Maximilian Lischke (4), Jonas Welle (3), Hendrik De Weijer (1), Simon Heitzmann (1), Benjamin Priebe (1), Kevin Blum, Deniz Gencer, Christoph Krajnc, Nicolas Schäfer 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Lotta Rothfuß (M.) fühlte sich im „Reich der Mitte“ pudelwohl.
vor 1 Stunde
Tischtennis
Lotta Rothfuß vom TTC Renchen zählt zu den größten Tischtennis-Talenten des Landes. In den Osterferien durfte die Zwölfjährige für ein Trainingslager ins Mekka ihrer Sportart nach China reisen und sammelte unvergessliche Eindrücke.
Die Damen der Kehler Turnerschaft und das Trainerteam Pavlo Tymchak (r.) und Erik Zeeb (l.) jubeln über den Pokalsieg.
vor 1 Stunde
Volleyball
Chancen hatte man sich durchaus ausgerechnet – dass es dann am Ende für ganz oben reichen sollte, hatten jedoch die wenigsten erwartet: Die Volleyball-Damen der Kehler Turnerschaft haben am vergangenen Sonntag den Verbandspokal 2024 geholt.
Axel Siefert hört nach sechs Jahren als Trainer beim Bahlinger SC auf.
vor 1 Stunde
Fußball-Regionalliga
Während Dennis Bührer Trainer des Fußball-Regionalligisten bleibt, endet die Amtszeit von Axel Siefert nach sechs Jahren.
Von Sieg zu Sieg: Cheftrainer Armin Klausmann (im Hintergrund Co-Trainer Herbert Weis) ist stolz auf sein junges Bezirksliga-Team des SV Schapbach, das sich nach dem Klassenerhalt „eine Option“ auf Relegationsspiele um den Aufstieg zur Landesliga erarbeitet habe.
vor 2 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Der in diesem Jahr noch ungeschlagene SVS ist die erfolgreichste Mannschaft in der Rückrunde der Bezirksliga und liegt als Tabellendritter nur drei Punkte entfernt vom Aufstiegsrelegationsplatz 2.
Geraldine Kimmer erzielte den Siegtreffer für die Frauen des TuS Helmlingen.
vor 11 Stunden
Handball-Südbadenliga
Die Südbadenliga-Handballerinnen des TuS Helmlingen haben mit einem 25:24 bei der SG Muggensturm/Kuppenheim den zweiten Tabellenplatz erobert.
Felix Gräber (r.) und der SV Sasbach zeigten gegen den SV Leiberstung und David Janicki (l.) eine enttäuschende Leistung und kassierten die zweite Niederlage in Folge.
vor 11 Stunden
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Die Krise des VfR Achern in der Fußball-Bezirksliga Baden-Baden geht weiter. Der FC Ottenhöfen verliert das Verfolgerduell. In der Kreisliga A Süd entscheidet der SV Sasbachwalden ein umkämpftes Derby für sich, während der SV Sasbach daheim deutlich verliert.
Als gekrönte Häupter feierten die Akteure der SG Ohlsbach/Elgersweier am Samstag die Meisterschaft in der Landesliga. 
vor 12 Stunden
Handball
Der künftige Südbadenligist hat bisher erst zwei Niederlagen bezogen. Aufstiegsfeierlichkeiten bis am Sonntagabend. Kader steht weitgehend fest.
Das erfolgreiche DM-Quartett des VfK Mühlenbach: Max Allgaier (von links), der Deutsche Meister im 62er-Limit, Jonas Buchholz, Marvin Schwab und Jan Baumann.
vor 13 Stunden
Ringen
Der VfK gratuliert bei Empfang in der Gemeindehalle auch Jan Baumann zu Rang 6 bei deutschen Meisterschaften sowie Jonas Buchholz und Marvin Schwab, die am Wochenende zuvor kämpften.
Trainer Andreas Steinbach war stolz auf Damian Hepting (l.) und Lias Justus. 
vor 13 Stunden
Ringen
Erneuter Titelgewinn für einen Nachwuchsakteur der RG Lahr.
Gemeinsam mit der sportlichen Leitung um Claudio Tamburello (rechts) und David Favara (links) stellte sich Gürkan Balta (Mitte) zum symbolischen Foto mit dem SVH-Trikot.
vor 14 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Der 30-jährige Fußballer verlässt den FV Schutterwald und schließt sich wieder seinem Heimatverein an.
Routinier Petra Heuberger (rechts) wusste in ihren beiden Einzeln zu überzeugen.
vor 15 Stunden
Tischtennis-Regionalliga
Für Tischtennis-Regionalligist DJK Offenburg II endet die Saison auf Platz fünf.
Freiburgs Torhüter Noah Atubolu (r.), hier im Duell mit dem Mainzer Karim Onisiwo, erhält totale Rückendeckung von Trainer und Verein.
vor 16 Stunden
Fußball
Fußball-Bundesliga: Nach dem 1:1 des SC Freiburg gegen einen starken FSV Mainz verteidigt Trainer Christian Streich seinen in den sozialen Medien kritisierten Torhüter vehement.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    vor 22 Stunden
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    17.04.2024
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.