Handball

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg gegen Kenzingen und Altenheim II

Autor: 
Frank Ecker und Verena Hinz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2020

Zwei Brüder der SG HLT halten zusammen und wollen dies auch gegen Altenheims Reserve am Samstagabend tun: Robin (links) und Jan Moosmann (rechts). ©handball-server.de

Ein gemeinsamer Heimspieltag steht für die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg am Samstagabend in der Hornberger Sporthalle auf dem Programm. Ab 18 Uhr spielen die Landesliga-Frauen gegen den TB Kenzingen und ab 20 Uhr die Bezirksklasse-Männer gegen den TuS Altenheim II.

Die Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg starten am Samstag in die Rückrunde der Landesliga Süd. Und gegen den TB aus Kenzingen hat das Team noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen. Denn das Saison-Auftaktspiel ging mit 25:29 verloren. Damals konnten zahlreiche Chancen nicht verwertet werden und ohne Spielmacherin Christine Oeser fand man einfach nicht so richtig in die Partie. Diesmal fehlen die aktuelle SG-Toptorjägerin Hebiba Kurz, Maxi Schondelmaier und Tomke D’Souza. Dafür kehrt Sven Brugger auf die Trainerbank zurück und möchte seinen Mädels den nötigen Schwung mitgeben, damit beide Punkte im Schwarzwald bleiben.

Spannendes Verfolgerduell

Dass dies nicht einfach wird, verrät ein Blick auf die Tabelle. Die Gäste gewannen am vergangenen Wochenende das Derby gegen die SG Waldkirch/Denzlingen klar 30:21 und rangieren mit nunmehr 16:10 Punkten auf dem 4. Platz –  direkt hinter der SG HLT (16:6), die zwei Spiele weniger ausgetragen hat. Erwartet wird also ein spannendes Verfolgerduell.

- Anzeige -

Nach der ernüchternden Leistung und folgerichtig hohen 16:25-Niederlage im Derby bei der SG Schramberg treffen die Handballer der SG HLT auf keinen Geringeren als Spitzenreiter TuS Altenheim II. Die Südbadenliga-Reserve behauptet sich seit dem Saisonstart an der Spitze der Bezirksklasse und konnte auch die Rückrunde mit einem 37:30 gegen den TV Oberkirch II positiv einläuten. Dies untermauert die Aufstiegsambitionen der Rieder, die bereits in der Vorsaison mit einem Bein in der Landesliga standen. Durch eine unerwartet hohe Niederlage im Relegationsrückspiel bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn wurde dieser Traum beendet. In dieser Saison soll der direkte Weg nach oben genommen werden. Diesen machen den „Aldnern“ (24:2 Punkte) aber der SV Zunsweier (22:2) und der TuS Nonnenweier (20:4) holprig. Deshalb dürfen sich die Gäste auch keinen Ausrutscher in Hornberg erlauben.

Ohne Spielmacher Kienzler

Die Storz-Truppe hingegen muss noch ein paar Wunden lecken. Ein zu harmlos agierender Angriff machte es der Schramberger Abwehr zu leicht und lud gleichermaßen zu einfachen Toren ein. Das muss gegen Altenheim abgestellt werden, denn sonst hagelt es die nächste klare Niederlage. Trainer Jürgen Storz ist froh, mit Marvin Schaumann und Laurin Allgeier wieder zwei zusätzliche Rückraumoptionen zu haben, die zuletzt nicht zur Verfügung standen. Dafür fehlt Spielmacher Lars Kienzler wegen Rückenproblemen wohl längere Zeit.
Auf jeden Fall ist alles für einen stimmungsvollen Ausklang vorbereitet, da dieser Heimspieltag unter dem Motto „Disco“ steht. Die SG HLT lädt dazu alle Fans, Sponsoren und Interessierte ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nico Huber (links) nutzte seine Chance zum 1:1 in Backnang eiskalt.
vor 1 Stunde
Fußball-Oberliga
Torjäger Nico Huber beschert dem Fußball-Oberligisten SV Oberachern mit seinem Treffer zum 1:1 im Nachholspiel bei der TSG Backnang den ersten Punktgewinn der Saison.
In diesem Winter wird kein Hallenfußball gespielt werden.
vor 4 Stunden
Fußball
In seiner letzten Sitzung am vergangenen Wochenende hat der Vorstand des Südbadischen Fußball-Verbandes (SBFV) beschlossen, in der Spielzeit 2020/21 keine Verbands- und Bezirkswettbewerbe in der Halle durchzuführen. Darüber hinaus werden auch keine privaten Vereinsturniere in der Halle genehmigt...
Jan Philipowski (rechts) fehlt dem SC Durbachtal nach seiner Roten Karte in Endingen zwei Spiele.
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Am Samstag gastiert der SC Lahr in der Fußball-Verbandsliga bei Aufsteiger SC Durbachtal, während der OFV gegen Waldkirch unbedingt punkten muss. Und der Kehler FV will am Sonntag in Bühlertal in die Erfolgsspur zurückkehren. Unser Überblick.
vor 10 Stunden
Unter der Lupe: TuS Großweier (Handball-Landesliga)
Nach dem Abstieg 2019 ist der TuS Großweier direkt in die Handball-Landesliga zurückgekehrt. Das neue sportliche Führungsduo Marcel Konjevic und Andreas Fuchs will einen Mittelfeldplatz.
vor 13 Stunden
Mountainbike
Nationalfahrer aus Oberwolfach bei U19-Landesmeisterschaft in Kirchzarten auf Siegerpodest-Rang 3. Alle U15-Nachwuchstalente des SC Hausach landen in den Top-Ten.
vor 15 Stunden
Ringen
Der KSV Appenweier freut sich nach der Corona-Zwangspause auf den Beginn der neuen Saison in der Ringer-Oberliga am 3. Oktober in Schiltigheim. 
Bereit für die Oberliga Baden-Württemberg: die Schutterwälderinnen Julia Braunstein (l.) und Selina Margull.
vor 16 Stunden
Unter der Lupe: TuS Schutterwald (Handball-Oberliga Frauen)
Das neue Trainer-Duo Jochen Baumann/David Körkel hat beim Handball-Oberliga-Aufsteiger TuS Schutterwald eine intakte Mannschaft übernommen, die mit Dana Wilhelmi und Line Rieder verstärkt worden ist. Nur zwölf Teams in der Liga.
Das Team des LFV Schutterwald erzielte gute Ergebnisse.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
Bei guten Wettkampfbedingungen fand am Samstag und Sonntag das 26. Mehrkampfmeeting des LFV Schutterwald statt. Trotz der aktuellen Situation nahmen über 90 Leichtathleten teil, darunter elf vom LFV.   
vor 18 Stunden
Leichtathletik
Rebecca Singler und Elias Fischer siegen beim Mehrkampfmeeting in Schutterwald. Mehrere Bestleistungen der beiden Haslacher. Wolfacher Yanneck Totzke wird Dritter.
vor 23 Stunden
Fußball-Bezirk Baden-Baden
In der Baden-Badener Fußball-Kreisliga A, Staffel Süd steht ein Mittwoch-Spieltag auf dem Programm. Dabei will der VfR Achern mit einem Heimsieg gegen Sandweier seinen Marsch Richtung Tabellenspitze fortsetzen. Prickelnd ist das Spitzenspiel zwischen dem SV Scherzheim und dem FV Gamshurst.
Theresa Lehmann aus Oberharmersbach geht bereits in ihre zehnte Saison für die DJK Offenburg.
22.09.2020
Serie zum Saisonstart: DJK Offenburg (2. Tischtennis-Bundesliga Frauen)
Spitzenspielerin Nathalie Marchetti aus Belgien führt das bewährte Team der DJK Offenburg in der 2. Tischtennis-Bundesliga an. Keine Doppelspiele in der Vorrunde. Das 14 Jahre alte Nachwuchstalent Jele Stortz soll verstärkt Einsatzzeiten erhalten. 
22.09.2020
Fußball-Oberliga
Die Formkurve des SV Oberachern in der Fußball-Oberliga zeigt im Gegensatz zu den Auftaktspielen auch nach der Corona-Unterbrechung deutlich nach oben. Allein die Punkte fehlen noch. Ob sich das im vierten Saisonspiel am Mittwoch (17.15 Uhr) bei der TSG Backnang ändert?  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...