Handball

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg will am Familientag zwei Siege

Autor: 
Frank Ecker und Marc Faltin
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2019

Torhüterin Jasmin Raddatz von der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg reagiert auf einen Torwurf von Juliane Hirt von der SG Gutach/Wolfach und will auch am Samstag ihrem Team helfen. ©Marc Faltin

Am Samstag empfangen die Landesliga-Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg den SV Allensbach III. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Hornberger Sporthalle, wo bereits um 16 Uhr der alljährliche „Familientag“ beginnt und ab 20 Uhr die Bezirksklasse-Handballer gegen die HSG Hanauerland II spielen.
 

Die Gäste des Frauen-Teams der SG HLT rangieren mit 4:10 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und konnten in auswärtigen Hallen noch keinen Punkt holen. Daran soll sich aus Sicht der Gastgeberinnen, die mit 10:6 Punkten Tabellenvierte sind, an diesem Wochenende nichts ändern. Besonderes Augenmerk muss das Brugger-Team auf Top­scorerin Vivien Abelmann legen, die bis zu ihrem Studiumsbeginn am Bodensee das Trikot der SG HLT trug. Die Schwarzwälderinnen möchten den Schwung aus dem jüngsten Spiel, dem 27:22-Sieg in Freiburg-Zähringen, mitnehmen und beide Punkte in eigener Halle behalten. Nach ihrem mehrminütigen Comeback mit fünf Toren nach ihrer langen Zwangspause wegen eines Kreuzbandrisses  freut sich Torjägerin Verena Hinz auf ihr erstes Heimspiel seit vielen Monaten. Nach dem Spiel in Zähringen meinte sie: „Am Samstag wird es sicher noch emotionaler vor heimischem Publikum.“ Zumal das Publikum groß sein dürfte, schließlich steht bereits ab 16 Uhr an diesem „Familientag“ des Vereins ein „Handball-Spieleland“ für alle sportbegeisterten Kinder offen.

Gegen neu formierte Spielgemeinschaft

- Anzeige -

Und ab 20 Uhr wollen die Handballer der Gastgeber mit nunmehr 10:6 Punkten als Tabellenfünfter gegen die HSG Hanauerland II den sechsten Sieg in Serie feiern. Das Gästeteam ist gänzlich unbekannt für die SG, da sich die HSG aus den Vereinen TuS Marlen, TV Auenheim, Kehler Turnerschaft und TV Willstätt neu formiert hat. Der TV Willstätt agiert mit seiner Drittliga-Mannschaft weiter eigenständig, darunter wurden die HSG-Teams I bis III gebildet. Die HSG II um das Trainergespann Kepes/Schäfer steht mit 10:8 Punkten auf Platz 6. Vergangene Woche konnte ein Ausrufezeichen gesetzt werden, als beim Heimsieg gegen Aufstiegsaspirant SG Schramberg ein 41:40 gefeiert wurde.

Ein wahres Torfestival, das die SG um Coach Jürgen Storz am Samstag gegen den derzeit zweitbesten Angriff der Liga durch eine gute Defensive verhindern will. Zudem wollen die Grün-Schwarzen vorne Druck erzeugen. Storz kann dafür zusätzlich auf den wiedergenesenen Marvin Schaumann und Benjamin Molitor bauen, die beide im vergangenen Spiel nicht zur Verfügung standen. Inwieweit Spielmacher und Routinier Lars Kienzler auflaufen kann, ist noch fraglich. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 11 Stunden
Unter der Lupe: ASV Ottenhöfen (Handball-Landesliga)
Nach einer starken Rückrunde sieht sich der ASV Ottenhöfen auch dank mehrerer Neuzugänge gut aufgestellt für die neue Saison der Handball-Landesliga. Allerdings fehlt in der Schwarzwaldhalle die so wichtige „familiäre Atmosphäre“.
vor 14 Stunden
Handball, A-Junioren-Bundesliga
Die A-Jugend-Handballer des TuS Helmlingen treffen in ihrem ersten Bundesliga-Spiel am Sonntag auf den TV Bittenfeld
KSC-Trainer Christian Eichner (links), hier mit Neuzugang Benjamin Goller, hofft mit dem Karlsruher SC im Heimspiel gegen den VfL Bochum auf die ersten Punkte der Saison.
vor 17 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Christian Eichner, Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, will Neuzugang Jung im Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Bochum nicht überstürzt einbauen, hofft aber noch auf Torjäger Hoffmann.
Der ausgeliehene Florian Müller wird auch im ersten Heimspiel gegen Wolfsburg das Tor des SC Freiburg hüten.
vor 20 Stunden
Fußball-Bundesliga
Baptiste Santamaria, der Neuzugang des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg, gehört am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen Wolfsburg erstmals zum Kader von Trainer Christian Streich, der im Tor auf Florian Müller setzt.
Der Mühlenbacher Nicolai Chireacov (rot) und Igor Gruneschow vom KSV Appenweier (blau) werden sich nach der Absage der Oberliga vorerst nicht auf der Matte begegnen.
25.09.2020
Ringen
Über die kurzfristige Saison-Absage für Oberliga und Verbandsliga herrscht bei den Ringern in Appenweier, Lahr und Urloffen große Enttäuschung. „Schwieriger gemeinsamer Schritt“ des Kinzigtal-Trios.
Ab sofort steht Trainerin Nora Häuptle dem SC Sand vollumfänglich zur Verfügung. Und gleich wartet auf die Schweizerin und ihr neues Team ein ganz wichtiges Spiel.
25.09.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Zwei Spiele, zwei Niederlagen, null Tore – so die bisherige Ausbeute des SC Sand in der noch jungen Saison der Frauenfußball-Bundesliga. Dennoch wäre es zu früh, von einem Fehlstart zu sprechen. Richtungsweisend ist jetzt das Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) beim MSV Duisburg.  
Die 18-jährige Jana Kirner könnte ins vordere Paarkreuz aufrücken.
25.09.2020
Tischtennis
Zu Saisonbeginn erwartet die DJK Offenburg in der 2. Tischtennis-Bundesliga am Sonntag (14 Uhr) mit der DJK SV Kolbermoor II gleich einen Hochkaräter.   
Michael Cziollek will sich selbst als Trainer und die Mannschaft weiterentwickeln.
25.09.2020
Unter der Lupe: TuS Altenheim II (Handball-Landesliga)
Trainer Michael Cziollek ist zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Mischung aus Routiniers und jungen Wilden soll dem Reserveteam des TuS Altenheim den Klassenerhalt in einer „harten Liga“ bringen. 
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV will nach der ersten Saisonniederlage am Sonntag beim SV Bühlertal in die Erfolgsspur zurückkehren – keine leichte Aufgabe, wie Trainer Frank Berger weiß.
25.09.2020
Bundesliga-Tippspiel
Die Mittelbadische Presse sucht den Bundesliga-Tippmeister! An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren.
Dimitrios Tsolakis kehrt gegen den FC Waldkirch wieder in der Kader des Offenburger FV zurück.
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Benjamin Pfahler, Trainer des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV, will gegen den FC Waldkirch dreifach punkten.
25.09.2020
Unter der Lupe: TV Oberkirch (Handball-Südbadenliga)
Mit praktisch unverändertem Kader will der TV Oberkirch an die Erfolge der letzten beiden ­Spielzeiten in der Handball-Südbadenliga anknüpfen. „Authentisch bleiben“, lautet die Philosophie von Trainer und Verein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...