Handball-Südbadenliga

SG Ottersweier/Großweier hält lange gut mit

Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. November 2023
Janina Hirscher zeigte eine starke Leistung, ihre neun Treffer waren aber zu wenig für die SG.

Janina Hirscher zeigte eine starke Leistung, ihre neun Treffer waren aber zu wenig für die SG. ©Christoph Breithaupt

Die Südbadenliga-Handballerinnen der SG Ottersweier/Großweier legten beim SV Allensbach II einen guten Auftritt hin und lagen lange in Führung. Eine schwache Schlussphase brachte sie aber um den verdienten Lohn, die knappe 26:29-Auswärtsniederlage war vermeidbar.

Trainer Hans-Peter Knopf war mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotzdem zufrieden. „Es war für mich eine deutliche Steigerung zum letzten Spiel gegen Dorn­stetten erkennbar. Zum Ende waren die schnellen Allensbacherinnen in den entscheidenden Situationen einfach abgezockter. Dennoch war es eine kämpferisch starke Leistung meiner Mädels, auf die es sich aufbauen lässt“, so Knopf. Trotzdem musste man ohne die erhofften zwei Punkte die weite Heimreise vom Bodensee antreten. Beste Torschützin für Ottersweier/Großweier war Janina Hirscher mit neun Treffern.

Das Spiel begann ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. SG-Torfrau Lisa Wöhrle überzeugte trotz gesundheitlicher Probleme mit einer herausragenden Leistung und brachte die Spielerinnen des SV Allensbach II immer wieder an den Rand der Verzweiflung. Es waren dann Marion Hauser und Elena Metzinger, die mit ihren Toren den 11:9-Halbzeitstand für die SG Ottersweier/Großweier herausschossen.

- Anzeige -

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war die Knopf-Sieben voll auf der Höhe, Metzinger erzielte mit einem Rückraumkracher die 12:9-Führung. Doch in der 35. Minute gelang Allensbach der Ausglich zum 13:13. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Linkshänderin Janina Hirscher nutzte immer wieder ihren energischen Zug zum Tor, netzte ein oder schuf Raum für Elena Metzinger, um diese in Wurfposition zu bringen.

Fünf Minuten vor dem Ende stand es 25:25. Dann erzielten die Allensbacherinnen durch Katharina Emrich und Franziska Ruoff zwei vorentscheidende Tore und konnten bis zur 58. Minute auf 27:25 erhöhen. Annika Görtler verkürzte, aber nach einer Auszeit des SV Allensbach II besiegelten zwei Tore von Franziska Ruoff den 29:26-Heimsieg. Trotzdem kann die SG Ottersweier/Großweier auf diesem Spiel aufbauen und optimistisch ins anstehende Derby gegen den TuS Helmlingen gehen.

SV Allensbach II – SG Ottersweier/Großweier 29:26 (9:11)

Allensbach: Singler, Ruoff 7/3, Ulrich 6, Scharpf 5/1, Schuhmacher 3, Dziubale 3, Ofterdinger 2, Woschek 1, Herbert 1, Ermrich 1, Schoch, Scheuch, Pagani-Cesa

Ottersweier/Großweier: Wöhrle, Hirscher 9, Metzinger 6, Zimmer 2, Hodapp 2, Görtler 2, Vierthaler 1, Rückert 1, Mettke 1, Hördt 1, Hauser 1, Vogel, Beyrle

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

TuS-Spielertrainer Timo Fritz (Mitte): Für seine Mannschaft zählt gegen Zunsweier nur ein Heimsieg.
vor 15 Stunden
Handball-Landesliga Nord
Am Sonntag, 15 Uhr, möchte die TuS-Reserve die Hinspielniederlage korrigieren.
Eine Szene aus dem Hinspiel: Antoine Lauffenburger sicherte damals das Remis für Helmlingen.
vor 16 Stunden
Handball-Südbadenliga
Gegen Meißenheim möchte der TuS am Sonntag, 17 Uhr, zurück in die Erfolgsspur kommen.
Trainer Detlef Ludwig: Der TuS ist ein Überraschungs­paket.
vor 17 Stunden
Handball-Südbadenliga
Am Sonntag, 15 Uhr, spielt das Team um die Trainer Detlef Ludwig und Daniel Kehret beim HB Kinzigtal.
Lars Stindl fehlt dem Karlsruher SC wegen einer Wadenverletzung schon monatelang. Doch Trainer Christian Eichner hofft noch in dieser Saison auf das Comeback.
01.03.2024
Fußball
2. Fußball-Bundesliga: Mit dem 4:0 von Kaiserslautern und den eigenen Fans im Rücken rechnet sich der Karlsruher SC am Samstagabend auch gegen Greuther Fürth was aus.
Tischtennis will die Oberharmersbacherin Theresa Lehmann künftig nur noch spielen, "wenn ich Zeit und Lust habe".
01.03.2024
Tischtennis
Theresa Lehmann wird am Saisonende der 2. Bundesliga ihre Tischtennis-Karriere beenden und geht am Samstag gegen den TSV Dachau II zum letzten Mal vor eigenem Publikum für die DJK Offenburg an die Platte.
David Assenmacher (li.), Mathieu Crouzat (re.) und der SV Linx streben gegen den Tabellennachbarn SV Bühlertal einen Heimsieg an.⇒Foto: Faruk Ünver
01.03.2024
Fußball-Verbandsliga
Am Samstag geht es im Nachholspiel zuhause gegen den SV Bühlertal. Mit Frank Wendling, Stefan Senn und Mathias Vollmer geben drei Vorstände ihre Ämter ab.
Sven Happek, hier noch im Trikot der TTSF Hohberg, steht im Aufgebot der TSG Kaiserslautern.
01.03.2024
3. Tischtennis-Bundesliga
Am Samstag gastiert die TSG Kaiserslautern beim Drittliga-Schlusslicht aus der Ortenau.
Nußbachs Trainer Ilhan Deveci will die Aufholjagd einleiten.
01.03.2024
Fußball, Kreisliga A Nord
Nach den ersten beiden Nachholspielen am vergangenen Wochenende stehen in der Kreisliga A Nord nun sechs Paarungen auf dem Terminplan, die einige Brisanz versprechen. Dabei steht Tabellenführer Lautenbach beim abstiegsbedrohten FC Neuried auf dem Prüfstand.
Gabriel Danner (l.) und der SV Stadelhofen wollen gut aus den Startlöchern kommen.
01.03.2024
Fußball-Verbandsliga
Der Ball rollt wieder in der Verbandsliga, am Wochenende wird der witterungsbedingt abgesagte 19. Spieltag von Anfang Dezember nachgeholt,bevor die Teams in ihren regulären Spielplan einsteigen. Dabei trifft der SV Stadelhofen am Samstag (15 Uhr) auf den SC Pfullendorf.
Jannik Hasemann steuerte sieben Tore auf das Konto des HTV Meißenheim bei. 
01.03.2024
Handball
Der Südbadenligist verliert sein Nachholspiel mit 29:35 gegen die HSG Konstanz II. Am Sonntag geht es beim TuS Helmlingen weiter.
Jannik Schwörer (r.), hier gegen Mutschelbachs Dennis Klemm, war unter der Woche angeschlagen, soll bis Samstag aber wieder fit fürs erste OFV-Spiel in 2024 werden.
01.03.2024
Fußball-Oberliga
Am Samstag steigt im Karl-Heitz-Stadion das erste Oberliga-Pflichtspiel in 2024 gegen den starken Aufsteiger 1. FC Normannia Gmünd.
Im Kehrlenkersitzsteiger fahren Nele Schilinger (links) und Leonie Moser vom RSV Gutach dem Vize-Landesmeistertitel entgegen.
01.03.2024
Kunstradsport
Junioren-Zweier Leonie Moser/Nele Schillinger verdient sich in Stockach den Vize-Landesmeistertitel. Am 9. März startet die bundesweite Masters-Serie der U19.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.