Unter der Lupe: SG Wolfach-Oberwolfach (Sportkegeln 2. Bundesliga)

SG WO geht mit großer Vorfreude in dritte Zweitliga-Saison

Autor: 
Florian Faißt und Marc Faltin
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2019

Das Team I der SG Wolfach/Oberwolfach freut sich auf die dritte Saison in der 2. Bundesliga: Florian Faißt (hinten von links/30 Jahre alt), Marcel Dörfel (36), Hagen Neumann (56), Florian Haas (26), Roland Hilberer (63) sowie Mario Faißt (vorne von links/26), Björn Albrecht (35), Marco Teller (42) und Simon Leitl (32). Auf dem Foto fehlt Jürgen Rommelfanger (50). ©Marc Faltin

Die Sportkegler der SG Wolfach-Oberwolfach haben zweimal knapp, aber verdient den Klassenerhalt geschafft, auch weil sie am Schluss stets Nervenstärke bewiesen haben. Am Samstag geht es mit einem Heimspiel und großer Vorfreude in die dritte Saison in der 2. Bundesliga Süd/West.

Auch die zweite Saison der SG Wolfach-Oberwolfach in der 2. Bundesliga Süd/West war nichts für schwache Nerven. Am Ende sicherten sich die Kinzigtäler mit einem Paukenschlag am letzten Spieltag und 16:20 Punkten (Rang 6) erneut den Klassenerhalt – der Tabellenvorletzte SVH Königsbronn hatte 14:22 Zähler und musste absteigen. Noch knapper ging es ganz oben zu, wo der SKC Unterharmersbach im Zweikampf um die Meisterschaft hauchdünn mit 28:8 Zählern an den Sportfreunden Friedrichshafen scheiterte, die am letzten Spieltag im Wolfacher »Herrengarten« mit 3:5 den Kürzeren zogen. Diese überraschende Nachbarschaftshilfe konnte der SKC aus dem Harmersbachtal indes nicht ganz nutzen. Womit es zur Derby-Neuauflage zwischen der SG WO und dem SKC kommt – zwei Sportkegler-Festtage (am 16. November und 14. März 2020) sind also schon mal garantiert in der neuen Saison. Denn beide Duelle gingen zwar klar an die Unterharmersbacher, waren aber eine Werbung für den Kegelsport auf hohem Niveau. Überdies gibt es zwei weitere Ortenau-Duelle für die SG WO, da der KSC Önsbach vor den Toren Acherns den Aufstieg in diese 2. Bundesliga geschafft hat.

Auftakt zuhause gegen Bobingen

Der Saison-Auftakt am Samstag ab 13 Uhr im »Herrengarten« hat es gleich in sich für die SG WO. Denn mit dem SSV Bobingen aus Bayern gastiert eine Mannschaft, die um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mitspielen will. Das Ziel der gastgebenden SG wiederum ist ebenfalls klar: »Wir wollen nach einer guten Saison-Vorbereitung erneut die Klasse halten und vor allem auswärts mehr punkten«, erklärt Mannschaftskapitän Hagen Neumann. In der vorigen Saison standen 12:6 Punkten im »Herrengarten« nur 4:14 in der Fremde gegenüber.

Auch Reserve-Teams starten

- Anzeige -

Im Anschluss spielt die SG WO II ab 16.30 Uhr in der Landesliga A gegen Unterkirnach/Furtwangen. Ebenfalls am Samstag gastiert die SG WO III beim SKC Bühl in Achern. Komplettiert wird dieses Saisonstart-Wochenende von den Herren IV, die am Sonntag um 11 Uhr im »Herrengarten« gegen den SKC Freudenstadt antritt. »Wir würden uns über viele Zuschauer auch in der neuen Saison sehr freuen«, so Neumann. Das Frauen-Team der SG WO bildet übrigens wieder mit dem SKC Schapbach die Spielgemeinschaft Wolftal.

SG-Spielplan in der 2. Liga

14.09. SG WO – SSV Bobingen
21.09. KSV Hölzlebruck – SG WO
28.09. SG WO – VfB Hallbergmoos
12.10. KSC Önsbach – SG WO
19.10. SG WO – KC Schrezheim
26.10. EKC Lonsee – SG WO
09.11. SG WO – SC Regensburg
16.11. SKC Unterharmersbach – SG WO
30.11. SG WO – KRC Kipfenberg

14.12. SSV Bobingen – SG WO
11.01. SG WO – KSV Hölzlebruck
18.01. VfB Hallbergmoos – SG WO
01.02. SG WO – KSC Önsbach
08.02. KC Schrezheim – SG WO
29.02. SG WO – EKC Lonsee
07.03. SC Regensburg – SG WO
14.03. SG WO – Unterharmersbach
21.03. KRC Kipfenberg – SG WO

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
vor 9 Stunden
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
vor 14 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
vor 21 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...
20.09.2019
Fußball-Bundesliga
Schon ein Unentschieden würde dem SC Freiburg im Heimspiel gegen den FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr) reichen, um einen neuen Vereinsrekord aufzustellen. Zehn Punkte hatte der Sport-Club in seiner Bundesligageschichte noch nie nach fünf Spieltagen. Die Voraussetzungen sind gut, denn der SC hat eine...
20.09.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Bundesliga-Hinrunde haben zwei Leser/innen die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2019/20.
20.09.2019
Handball, 3. Liga
Der TV Willstätt wartet (15. Platz/1:7 Punkte) nach vier Spieltagen weiter auf den ersten Saisonsieg. Am Sonntag um 17 Uhr erwartet das Team von Trainer Marco Schiemann in der Hanauerlandhalle mit der TGS Pforzheim (7./5:3) ein ambitioniertes Team mit viel Qualität auf allen Positionen.  
20.09.2019
Fußball-Verbandsliga
Sieben Pflichtspiele (Liga und Pokal) ist Fußball-Verbandsligist Kehler FV (2. Platz/11 Punkte) ungeschlagen. Am Samstag, 15.30 Uhr, erwartet die Elf von Trainer Frank Berger den SV Endingen (11./4) im Rheinstadion.  
20.09.2019
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Am Samstag (20 Uhr) empfängt der KSV Hofstetten in den SRC Viernheim und will versuchen, den starken Südhessen die erste Niederlage der Saison beizubringen.
Mike Bächle (rechts) hat sich in Sinzheim an der Hand verletzt und fehlt dem HGW Hofweier am Samstag.
20.09.2019
Handball-Südbadenliga
Eine Woche nach dem ungefährdeten 30:18-Auftaktsieg in Sinzheim will Handball-Südbadenligist HGW Hofweier seinen guten Saisonstart am Samstag (19.30 Uhr) in heimischer Halle gegen den TV Herbolzheim ausbauen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.