Faustball-Bundesliga

Sieg und Niederlage für FBC Offenburg

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. November 2017

Sven Muckle (l.) und Stefan Konprecht konnten mit dem Saisonauftakt des FBC Offenburg zufrieden sein. ©Christoph Breithaupt

Am Wochenende startete der FBC Offenburg in die Hallensaison der Faustball-Bundesliga. Mit einem ungefährdeten 5:0 (11:3, 11:8, 11:9, 11:7, 11:1) Heimerfolg am Samstag gegen den TV Stammheim und einer knappen 3:5 (9:11, 11:4, 8:11, 13:11, 4:11, 11:5, 11:13, 10:12) Niederlage beim favorisierten TV Vaihingen/Enz begann die Spielzeit für die Ortenauer zufriedenstellend.

Die Offenburger starteten gegen Stammheim optimal. Aus einer sicheren Defensive mit Neuzugang Oliver Späth vom TSV Pfungstadt konnten die Hausherren immer wieder mustergültig aufbauen, um die eigenen Angriffe mit hoher Effektivität zu verwandeln. Der FBC zog schnell auf 8:0 davon, ehe die Stammheimer ihre ersten drei Punkte erzielen konnten. Im zweiten und dritten Spielabschnitt hatten die Gäste aus dem Stuttgarter Stadtteil dann ihre jeweils besten Phasen und erspielten sich auch die einzigen Führungen. Die Offenburger blieben zwar druckvoll, aber auch Stammheim fand immer mehr die Lücken im Defensiv-Verbund des FBC. Dennoch konnten die Hausherren den Vorsprung auf durch ein 11:8 auf 2:0 ausbauen.
Im dritten Durchgang ging es dann noch enger zu. Zunächst hatte der FBC Offenburg beim Stande von 7:5 und 8:6 einen beruhigenden Vorsprung. Allerdings konterten die Gäste mit drei Punkten in Folge und waren nahe an ihrem ersten Satzgewinn. Doch den Offenburgern gelangen ebenfalls drei Punkte in Folge und somit ging es mit einer 3:0 Satzführung in die Spielpause.
Danach waren wiederum die Ortenauer am Drücker. Stammheim konnte den Spielstand im weiteren Spielverlauf nur noch einmal beim 6:6 im vierten Satz ausgleichen. Mit 11:7 und 11:1 sicherten sich der FBC den Heimsieg.
Gestern gelang dann den Vaihingern der bessere Start in die Partie. Die Gäste fanden in den ersten Minuten kein passendes Gegenmittel gegen die platzierten Angriffe der Gastgeber. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierten sich die Offenburger, verloren aber den ersten Durchgang mit 9:11. Diesen Rückstand konnte man durch ein deutliches 11:4 im zweiten Satz ausgleichen.
Nach dem erneuten Seitenwechsel hatten die Vaihinger wieder mehr Spielanteile. In den entscheidenden Situation unterliefen den FBC-Akteuren immer wieder unnötige Fehler, vor allem im Zuspiel. Dies nutzten die Hausherren eiskalt aus und erkämpften sich den dritten Durchgang.
Danach stand das Spiel mehrfach auf Messers Schneide. Offenburg kämpfte sichimmer wieder heran und hätte sogar einen Entscheidungssatz erzwingen können. Am Ende besiegelte eine knappe Angabe ins Aus von Sven Muckle die Offenburger Niederlage. Trotz dem Fehlen von Oliver Späth und der dadurch bedingten personellen Vertretung von Tobias Braun zeigten die Ortenauer über weite Strecken eine ansprechende Leistung und verpassten nur knapp eine Überraschung.
»Wir haben über das Wochenende betrachtet zwei gute Auftaktbegegnungen absolviert. Für den weiteren Saisonverlauf wollen wir dieses Niveau konservieren. Wenn uns dies gelingt, können wir hoffentlich bald die notwendigen Punkte für unser primäres Saisonziel Klassenerhalt einfahren«, zeigt sich Spielführer Stefan Konprecht zufrieden mit dem Saisonauftakt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 22 Minuten
2. Fußball-Bundesliga
Das Abschlusstraining des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor dem Süd-Klassiker am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Nürnberg fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Schließlich wollten die Wildparkprofis unbeobachtet ihren Matchplan für das Kellerduell einspielen. Und auf das,...
vor 3 Stunden
Fußball-Oberliga
Am Samstag (15 Uhr) steigt das mit Spannung erwartete Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx im Hornisgrindestadion von Achern. Beide Mannschaften hoffen auf einen erfolgreichen Start nach der Winterpause.  
vor 6 Stunden
Fußball-Regionalliga
Fußball-Regionalligist Bahlinger SC hat mit seinem Trainergespann verlängert. Die beiden gleichberechtigten Cheftrainer Dennis Bührer (36) und Axel Siefert (50) setzen ihre Ar
vor 9 Stunden
Leichtathletik
Bei Badens Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Mannheim am Fasentsonntag zeigte sich Elias Fischer vom TV Haslach in bestechender Form. Im Hochsprung der M14 siegte er mit überragenden 1,70 Metern und steigerte seine Bestleistung um sechs Zentimeter.
 Wollen beide mit ihren Mannschaften ins Halbfinale: Lahrs Ousman Bojang (l.) und Arber Paqarizi vom Kehler FV.
vor 12 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Gleich vier Vereine aus der Ortenau stehen im Viertelfinale des SBFV-Pokals. Den Sprung ins Halbfinale peilen am Samstag (14 Uhr) zunächst die beiden Verbandsligisten SC Lahr (gegen Ligakonkurrent FC Denzlingen) und Kehler FV (gegen Landesligist VfR Stockach) an. Das Gastspiel des SV Oberachern...
Jochen Baumann kehrt als Trainer in den Frauenbereich zurück.
vor 15 Stunden
Handball
Von 2009 bis 2017 war Jochen Baumann Trainer der Handballerinnen des TuS Ottenheim. Seitdem ist er Jugendtrainer bei der SG Meißenheim/Nonnenweier. Zur neuen Saison wird er wieder eine Frauenmannschaft trainieren.
Junge Talente des Acherner Reitclubs, wie hier Leonie Bohnert auf „Gregor“, machten eine gute Figur und kamen auch zu erfreulichen Platzierungen.
vor 17 Stunden
Pferdesport
Am Wochenende durfte der Reitverein Achern mit seinem Vorsitzenden und Turnierleiter Andreas Bohnert über 270 vorwiegend jugendliche Talente zur breitensportlichen Veranstaltung und zum Start ins neue Turnierjahr begrüßen. 
Die Kehlerinnen Sina Nuber (l.) und Stefanie Degen wollen die Chance auf Relegationsplatz zwei wahren.
vor 17 Stunden
Volleyball
Die Saison 2019/20 biegt so langsam auf die Zielgerade ein, und am kommenden Sonntag genießen sämtliche Volleyball-Teams der Kehler Turnerschaft noch einmal Heimrecht.  
Lelia Vollmer, Flavia Daniels und Annika Fritsch hatten sich für die „Badischen“ qualifiziert.
vor 17 Stunden
Leichtathletik
 Bei den badischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in der Olympiastützpunkthalle in Mannheim nahmen für die StG Kinzigtal vom TV Ohlsbach Lelia Vollmer (W15) und vom TV Gengenbach Flavia Daniels (W15) und Annika Fritsch (W14) teil.   
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
Hütet in der nächsten Saison das Tor der SG Muggensturm-Kuppenheim: Julian Bissinger (hinten).
26.02.2020
Handball-Südbadenliga
Die Wege von Julian Bissinger und dem Handball-Südbadenligisten TuS Helmlingen trennen sich zum Saisonende. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.