Volleyball

Sophia Bähr will beim VCO Erfahrung sammeln

Autor: 
Hanna Frei
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2015
Diagonalangreiferin Sophia Bähr ist der fünfte und letzte Neuzugang beim VC Offenburg.

Diagonalangreiferin Sophia Bähr ist der fünfte und letzte Neuzugang beim VC Offenburg. ©Ulrich Marx

Der Vereinsbus, der regelmäßig aus Freiburg zum Training des VC Offenburg pendelt, hat eine neue Mitfahrerin bekommen. Sophia Bär ist der fünfte und letzte Neuzugang beim Volleyball-Zweitligisten VC Offenburg, der am Samstag (19.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Stuttgart in die neue Saison startet. Bähr kommt vom Ligakonkurrenten TG Bad Soden und hat das vergangene Jahr mit einem Volleyball-Stipendium in Florida verbracht. Im Herbst beginnt die 19-Jährige nun ein Studium in Freiburg. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse sprach Bähr über ihre Zeit in den USA, die Doppelbelastung mit Studium und Leistungssport und sportlichen Ziele.

Wie kam der Kontakt zum VCO zustande und warum haben Sie sich für den Verein entschieden?
Sophia Bähr: Da ich in Freiburg studieren werde, fiel die Wahl schnell auf den VCO. Offenburg ist nicht weit weg und das sportliche Niveau hoch.

Sie haben schon für den Ligakonkurrenten TG Bad Soden und in den USA gespielt. Was ist beim VC Offenburg anders?
Bähr: Beim VCO sticht die professionelle Familienatmosphäre besonders hervor. Ich habe mich direkt sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt. Außerdem wird der Teamzusammenhalt groß geschrieben und die Mädels sind super nett.

- Anzeige -

Sie beginnen in Freiburg ein Lehramtsstudium. Wie wollen Sie Volleyball und Studium unter einen Hut bekommen?
Bähr: Ich habe schon in der Schulzeit und auch während des Abiturs viel Volleyball gespielt. Daher habe ich schon Erfahrung, wie man Volleyball und Ausbildung parallel bestreiten kann. Wichtig ist vor allem die Organisation, das Zeitmanagement und die Disziplin. Man muss natürlich auch Abstriche bei der Familie, den Freunden und in der Freizeit machen.

Sie waren in der Vorbereitung fleißig im Training. Was sagen Sie zu Ihrer neuen Mannschaft?
Bähr: Die Mannschaft und der Betreuerstab sind sehr engagiert und hilfsbereit. Menschlich ist der VCO ein tolles Team, das motiviert Volleyball spielt. Ich verstehe mich schon jetzt sehr gut mit den Mädels. Es macht Spaß mitzuspielen.

Was haben Sie sich sportlich für die Saison vorgenommen?
Bähr: Ich will mich vor allem in der Block-Feldabwehr und im Angriff weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln. Mit der Mannschaft hoffe ich, möglichst viele Spiele zu gewinnen und immer als geschlossenes Team zu agieren.

Zur Person

Sophia Bähr

Geburtstag: 3. Juni 1996
Geburtsort: Wiesbaden
Wohnort: Freiburg
Beruf: Studentin
Position: Diagonal
Größe: 1,83 Meter
Bisherige Vereine: TuS Niederjosbach, VC Wiesbaden, TG Bad Soden, Hillsborough Community College.
Größte Erfolge: Bundespokalsieger 2010 und 2011 mit der Hessischen Landesauswahl, mehrere Hessenmeister- und südwestdeutsche Meistertitel in der Jugend, 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der U20 2014, U18-Hessenmeisterin im  Beachvolleyball 2012.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 18 Stunden
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die Turner der WKG Hofweier-Ichenheim (hinten) gratulieren der Furtwanger Riege zum verdienten Sieg.
vor 1 Stunde
Turnen, Landesliga
Im zweiten Wettkampf der Landesliga-Süd mussten sich die Turner der WKG Hofweier-Ichenheim gegen eine unerwartet starke Mannschaft des TV 1872 Furtwangen mit 250,40:255,95 Punkten geschlagen geben. 
Das Team des SSV Lahr bei den Meisterschaften in Freiburg (hinten v. l.): Trainer Marco Sinner, Kathrin Ermantraut, Anastasia Savenkov, Franziska Roth, Daria Ermantraut, Lara-Marie Karl, Edvin Hirsch, Jaqueline Kolling, Karlis Lozbergs. Mitte v. l.: Maximilian Spathelf, Emma Häußermann, Enzo Fath, Martina Lausen, Manuel Tomm, Daniel Toryanik, Svilen Damyanov, Amelie Kaufmann. Vorne v. l.: Pauline Bazlen, Theo Gerdt, Nick Beratz, Julius Spathelf, Danil Osipenko, Marlene Schmidt und Susanne Reibel-Oberle.
vor 4 Stunden
Schwimmen
Am vergangenen Wochenende fand in Freiburg die Meisterschaft des Bezirks Oberrhein im Schwimmen statt. In die Wettkämpfe integriert wurde die badische Masters-Meisterschaft ausgetragen. Der SSV Lahr war mit insgesamt 25 Sportlern vertreten und dabei äußerst erfolgreich. So schwammen die Lahrer 67...
vor 7 Stunden
Kolumne
Stuttgart lacht, die Harlem Globetrotters kommen - das verspricht eine grandiose Show. Die Basketball-Zauberer haben sogar bewiesen, dass Kapitalismus lustiger ist als Kommunismus
vor 9 Stunden
Sportkegeln
Die erste Mannschaft des SKC 86 Schapbach schaffte souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt wieder in die Landesliga B auf. 
vor 9 Stunden
Synchron-Gymnastik
Jule und Nena Schumann wurden am Wochenende Deutscher Vizemeister im Synchron-Wettkampf in Sersheim. Das Geschwisterpaar sicherte sich damit bereits zum dritten Mal die Silbermedaille.
vor 9 Stunden
Turnen
Die erneute Wahl von Inge Wolber-Berthold aus Schiltach zur Präsidentin des Badischen Schwarzwald Turngaus (BSTG), die Ernennung des langjährigen Kassierers Dieter Schneider zum Gauehrenmitglied und Infos über das Sturzpräventionskonzept »Pro Balance« standen im Mittelpunkt des Gauturntages des...
vor 9 Stunden
Reitverein Kehl-Sundheim
Pauline Kelly vom RV Kehl-Sundheim qualifiziert sich im oberbayerischen Kreuth für die Dressur-Landesmeisterschaften 2019 in Schutterwald.
Die Hohberger Achim Stoll und Petra Schmidt sicherten sich den Landestitel im Mixed-Doppel der Senioren 50.
vor 19 Stunden
Tischtennis
Am vergangenen Wochenende fanden die 9. baden-württembergischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften in Friesenheim statt. Thomas Huck, Achim Stoll und Petra Schmidt sicherten dem TTSF Hohberg in der Altersklasse Ü50 gleich drei Titel.  
Das Team vom Schiller (hinten v. l.): Stephan Steiger, Evelyn Stremel, Marit Petersen, Nina Schmeyer, Pauline Karcher, Mara Boschert, Nadja Kaufmann und Nancy Klingler. Vorne v. l.: Chiara Ruf, Lucy Klingler, Luisa Sauerbrey und Lilly Huber.
vor 19 Stunden
Schulhandball
Im Landesfinale der Wettkampfklasse 2 bei »Jugend trainiert für Olympia« gelang den Handballerinnen des Schiller-Gymnasiums Offenburg der zweite Platz. Sie mussten sich im Finale um das begehrte Bundesfinale in Berlin dem Justus-Knecht Gymnasium aus Bruchsal geschlagen geben. 
vor 22 Stunden
Kunstradsport
Mit persönlichen Bestleistungen und einem Landesmeistertitel kehrten fünf Kunstradsportler des RSV Gutach am Sonntag von der Baden-Württembergischen Meisterschaften in Ludwigsburg zurück.
Erfolgreiche Schlammschlacht: Jörg Scheiderbauer bei der Cross-Duathlon-DM in Trier.
19.03.2019
Cross-Duathlon
Am Sonntag fanden im Rahmen des 12. internationalen BMW Cloppenburg X-Duathlon in Trier die deutschen Meisterschaften im Cross-Duathlon statt. Jörg Scheiderbauer vom  racextract racing Team aus Offenburg verteidigte souverän seinen Titel in der Altersklasse Senioren I mit mehr als fünf Minuten...
Lara Strauch, Lorena Frühn, Justus Kalt und Johann Daniels (v. l.) starteten in Eppingen.
19.03.2019
Leichtathletik
Weit im Osten von Baden, in Eppingen, fanden am Samstag die badischen Winterwurfmeisterschaften statt. Der Speerwurf wurde dabei leider zu einer Windlotterie. Der Wind blies sehr stark und auch wechselnd von vorne. Es war dem Glück geschuldet, wenn ein Speer mal vernünftig fliegen konnte.