Leichtathletik

Spannende Duelle bei traditionellem „Werfertag“ des TV Haslach

Autor: 
Heiner Hättich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2019

Zwei Mühlenbacher Brüder nach dem Speerwurf-Duell beim „Werfertag“: David und Florian Dremsa (rechts) vom gastgebenden TV Haslach. ©Heiner Hättich

Rund 60 Teilnehmer waren beim „Werfertag“ in Haslach im Einsatz. Im kommenden Jahr, so die Verantwortlichen der gastgebenden Leichtathletik-Abteilung des TV Haslach, könnte diese traditionelle Veranstaltung nach einer längeren Pause wieder mit Hammerwurf bereichert werden.

Hammerwurf gab  es beim Haslacher „Werfertag“ zum letzten Mal vor sechs Jahren auf dem Hartplatz, der kurz danach zum Kunstrasenplatz umgebaut wurde. Ab Herbst 2020 soll nach heutigem Stand das Haslacher Stadion saniert werden. Deshalb könnte es dann auch wieder möglich sein, Hammerwürfe auf dem alten Rasen zu platzieren.
Beim diesjährigen „Werfertag“ – wie immer am 3. Oktober – war der Kugelstoßwettbewerb der weiblichen Jugend W15 an Spannung nicht zu übertreffen. Im letzten Versuch gelang es Andrea Effinger vom TV Hornberg, mit der 3kg-Kugel Petra Glöckler vom TV Haslach noch zu überbieten. Effinger stieß die Kugel auf 10,30 Meter und übertraf die Weite von Glöckler um acht Zentimeter.

Älterer Bruder setzt sich noch durch

- Anzeige -

Sehr interessant war auch der Speerwurf der Männer. Hier siegte der 23-jährige Florian Dremsa mit dem 800g-Speer und einer Weite von 46,85 Metern, sein drei Jahre jüngerer Bruder David brachte es auf 43,20 Meter. Das mit Spannung erwartete Duell der Mühlenbacher Brüder wurde schon im zweiten Durchgang mit einem starken Wurf des Älteren entschieden. „Ich werde weiter intensiv trainieren, um hoffentlich in den nächsten Jahren mal weiter als mein Bruder werfen zu können“, sagte  David Dremsa, „wir pushen uns gegenseitig, das macht einfach Spaß“. Eine Kamera eines Vereinskollegen hinten im Anlaufbereich „hat mich heute noch zu sehr irritiert“, meinte er schmunzelnd und spielte auf die viel diskutierte neue Startblockkamera bei der Leichtathletik-WM in Doha an.

Zahlreiche Teilnehmer in den Senioren-Klassen gehören jedes Jahr zu den Highlights des „Werfertags“. Hier waren die Geschwister Erna Antritter (W80) und Walter Schmider (M75) vom TV Biberach erfolgreich am Start und absolvierten jeweils alle drei angebotenen Wurf-Disziplinen mit Bravour.

Weitere Einzelergebnisse der Teilnehmer aus dem Leichtathletikkreis Wolfach:
Weibliche Jugend W14, Kugel 3kg: 1. Rebecca Singler (TV Haslach) 8,37m; Diskus 1kg: 1. Singler 22,58 m; Speer 500g: 1. Singler 21,04m
W15, Diskus 1kg: 1. Andrea Effinger (TV Hornberg) 23,38m, 2. Petra Glöckler (TV Haslach) 20,27m; Speer 500g: 1. Effinger 31,53m, 2. Glöckler 22,92m
Seniorinnen W50, Kugel 3kg: 1. Nathalie Baitsch (TV Hornberg) 9,68m, 2. Beate Effinger (TV Hornberg) 9,13m; Diskus 1kg: 1. Baitsch 28,12m, 2. Effinger 21,76m
W80, Kugel 2kg: 1. Erna Antritter (TV Biberach) 5,04m; Diskus 0,75kg: 1. Antritter 8,57m; Speer 400g: 1. Antritter 6,45m
Männliche Jugend M13, Kugel 3kg: 2. Tobias Zehnle (TV Haslach) 8,12m, 3. Simon Esslinger (TV Hornberg) 7,83m; Diskus 0,75kg: 2. Esslinger 24,73m, 3. Zehnle 24,10m; Speer 400g: 1. Esslinger 26,78m, 2. Zehnle 22,92m
M14, Kugel 4kg: 1. Enrico Berger (TV Biberach) 6,60m; Diskus 1kg: 1. Berger 17,81m;  Speer 600g: 1. Berger 23,38m; U18, Kugel 5kg: 3. Jan-David Fritsch (TV Biberach) 12,34m; Diskus 1,5kg: 3. Fritsch 12,76m
U20, Kugel 6kg: 3. Pascal Fix (TV Haslach) 8,65m; Speer 800g: 3. Fix 29,96m; Männer, Kugel 7,26 kg: 1. David Dremsa (TV Haslach) 10,25m; Diskus 2kg: 1. Dremsa 29,40m
M35, Kugel 7,26kg: 2. Stefan Hättich (TV Haslach) 7,21m; Diskus 2kg: 2. Hättich 22,64m; Speer 800g: 1. Hättich 27,02m
M50, Kugel 6kg: 3. Marc Prell (TV Haslach) 8,47m; Diskus 1,5kg: 2. Prell 27,52m; Speer 700g: 3. Prell 26,95m
M75, Kugel 4kg: 1. Walter Schmider (TV Biberach) 6,18m; Diskus 1kg: 1. Schmider 16,67m; Speer 500g: 1. Schmider 13,00m

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Am Wochenende betätigt sich Ringer-Europameisterin Annika Wendle auf dem Erdbeerfeld von Sportler-Kollege David Mild als Erntehelferin.
vor 8 Minuten
Ringen
Normalerweise haben Leistungssportler klare Ziele vor Augen. Aber was ist in dieser Corona-Zeit schon normal? So geht es seit Wochen für viele darum, neue Pfade zu entdecken, Alternativen zu finden. „Man muss kreativ sein“, sagt Ringerin Annika Wendle.   
 Jürgen Wippich und Sergej Herter (r.) sind als Trainerduo des SC Offenburg bereits seit Oktober 2019 im Amt.
vor 3 Stunden
Fußball-Landesliga
Das Ende der Spielrunde 2019/20 in der Fußball-Landesliga durch eine Abstimmung der Mitgliedsvereine ist so gut wie sicher. Zwei Profiteure dieses Szenarios wären der SC Offenburg und der FSV Altdorf – deren jetziger Stand bis vor Kurzem überhaupt nicht sicher war. Hat die Sache also „ein ...
vor 6 Stunden
Fußball-Bundesliga
Sein erstes Geisterheimspiel am Samstag geht in die 116-jährige Geschichte des Bundesligisten SC Freiburg ein – Anlass für einen gemütlichen Spaziergang rund ums Schwarzwaldstadion.
vor 9 Stunden
Kolumne
In Deutschland herrscht immer noch allgemeine Verkrampfung in der Corona-Pandemie. Der Fußball rollt wieder, aber er wirkt ohne Zuschauer steril und klinisch. Fütr Jürgen Klopp gilt das bislang nicht.
Bei seinem 280 Kilometer langen Lauf auf dem Westweg wurde Jörg Scheiderbauer, hier beim Überqueren einer Brücke bei Forbach, stets von zwei Betreuern begleitet.
vor 12 Stunden
Extremsport
Der Offenburger Triathlet Jörg Scheiderbauer hat den Westweg mit 280 Kilometern und 8000 Höhen-metern in 47:15 Stunden bezwungen und eine fünfstellige Summe für den guten Zweck gesammelt.
Quest the Moon unter Jockey Rene Piechulek (r.) gewann den Großen Preis der Badischen Wirtschaft.
vor 15 Stunden
Galopp
Mitfavorit Quest the Moon siegte unter Jockey Rene Piechulek beim Hauptereignis des Frühjahrsmeetings auf der Galopprennbahn Iffezheim, das aufgrund der Corona-Auflagen ohne Zuschauer stattfinden musste.
Marie Philipzen zieht es zur TSG 1899 Hoffenheim.
vor 17 Stunden
Fußball
Die aus Offenburg-Zunsweier stammende Marie Philipzen wechselt zur kommenden Saison zum Frauenfußball-Zweitligisten TSG 1899 Hoffenheim. 
KSC-Akteur Lukas Fröde (l.), hier im Laufduell mit dem Bochumer Danilo Soares, sah seine fünfte Gelbe Karte.
24.05.2020
2. Fußball-Bundesliga
Das torlose Unentschieden hilft dem VfL Bochum im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mehr als den gastgebenden Karlsruhern, die als Tabellen-16. in der Gefahrenzone feststecken.
In Schieflage: Der Freiburger Robin Koch (oben) bei der 0:1-Heimniederlage gegen Werder Bremen um Josh Sargent.
24.05.2020
Fußball-Bundesliga
Im ersten Geister-Heimspiel im Schwarzwald-Stadion unterlag Fußball-Bundesligist SC Freiburg dem abstiegsgefährdeten SV Werder Bremen mit 0:1, weil die Freiburger ein Kontertor kassierten, in der zweiten Halbzeit die Chancen nicht nutzten und ihnen in der Nachspielzeit zurecht ein Tor aberkannt...
Ibrahima Sissoko wird auch in der Saison 2020/21 das defensive Mittelfeld von Racing Straßburg besetzen.
24.05.2020
Fußball in Frankreich
Nachdem der französische Fußball-Erstligist Racing Straßburg in den letzten Wochen vor allem im Umfeld der Mannschaft Veränderungen durchgeführt hat, ist nun der Profikader selbst im Blickpunkt der Planungen für die Saison 2020/21.
Volleyballerin Lisa Solleder vom VC Offenburg.
24.05.2020
Ansichtssache (38)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Volleyballerin Lisa Solleder vom Frauen-Drittligisten VC Offenburg.
Die Saison der Herren des TC BW Oberweier in der 2. Bundesliga mit Philipp Bauer wurde bereits abgesagt. In den unteren Ligen soll nächste Woche eine Entscheidung fallen.
24.05.2020
Tennis in der Region
Noch ist unklar, ob und unter welchen Voraussetzungen die Tennis-Medenrunde in Baden ab dem 15. Juni durchgeführt werden kann. Die Frist zur Abmeldung der Mannschaften läuft bald ab.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 4 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...