Fußball-Landesliga

Stadelhofen gastiert beim Meister

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

Volker Springmann ist für Trainer »Käps« Armbruster die »Lebensversicherung« des SV Stadelhofen«. ©Ulrich Marx

Der vorletzte Spieltag in der Fußball-Landesliga (vier Teams haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen) verspricht einiges an Spannung sowohl im Tabellenkeller (Ottenau und Rastatter SC sind so gut wie abgestiegen) als auch im Gerangel um den Relegationsplatz zwei. Der abstiegsgefährdete SV Stadelhofen (10. Platz/30 Punkte) reist zum Meister SV Bühlertal (68 Punkte). Der SV Freistett (14./25) steht auf einem Abstiegsplatz und muss die Partie beim Schlusslicht Rastatter SC (21 Punkte) unbedingt gewinnen. Der SV Oberachern II (4./51) gastiert schon am heutigen Freitag (19 Uhr) beim FV Elchesheim (7./47).
 

SC Rastatt – Freistett
Samstag, 15 Uhr

Durch die 0:1-Heimniederlage gegen den ebenfalls gefährdeten SV Stadelhofen ist der SV Freistett in der Bredouille und muss die letzten beiden Saisonspiele unbedingt gewinnen.  »Klar waren meine Spieler nach der Niederlage gegen Stadelhofen enttäuscht. Jedoch kann ich meiner Mannschaft in Sachen Einsatz und Einstellung keinen Vorwurf machen. Es fehlt uns einfach ein Erfolgserlebnis damit der Knoten platzt und dafür müssen wir alles tun. Man spürte auch in dieser Trainingswoche, dass die Jungs sich alles andere als hängen lassen, wir glauben nach wie vor an unser Ziel Klassenerhalt, auch wenn wir unsere gute Ausgangsposition verloren haben«, so die Einschätzung von Freistetts Trainer Christian Faulhaber, der beim Gastspiel in Rastatt einen mutigen Auftritt mit Kampf und Leidenschaft  seiner Schützlinge verspricht. »Wir werden alles daran setzen die drei Punkte mitzunehmen«, so Faulhaber. 
Sven Britz hat sich im Training eine Zerrung zugezogen und fällt verletzt aus. Mit Marc Wehrle und Tayfun Celik kehren jedoch zwei Alternativen in den Kader zurück. 

- Anzeige -

Bühlertal – Stadelhofen
Sonntag, 17 Uhr

Mit dem 1:0-Erfolg in Freistett hat der SV Stadelhofen sich im Tabellenkeller Luft verschafft, einen Konkurrenten distanziert und gleichzeitig Revanche für die Vorrundenniederlage genommen. »Es war kein schönes Spiel, allerdings hatten wir leichte Vorteile und die besseren Chancen. Deshalb war der Sieg auch verdient«, so das Resümee von SVS-Trainer Markus »Käps« Armbruster, der einige Akteure aus dem Kader der zweiten Mannschaft aufgeboten hatte. Das vorletzte Saisonspiel bestreiten die Renchtäler beim Meister SV Bühlertal und am letzten Spieltag hat die Armbruster-Elf Schlusslicht Rastatter SC vor der Brust. »Wir erwarten auf dem Mittelberg keine Geschenke. Es ist Bühlertals letztes Heimspiel und das wollen die bestimmt nicht verlieren, zumal das Team in der Rückrunde fast alles gewonnen hat«, zeigt Markus Armbruster einigen Respekt vor dem künftigen Verbandsligisten. Die Personalsituation beim SV Stadelhofen könnte sich etwas entspannen, denn der Coach rechnet mit der Rückkehr von Jonas Frammelsberger. »Wichtig ist auch, dass Volker Springmann fit ist. Wie er sich zurzeit präsentiert, ist er schon so etwas wie eine Lebensversicherung für den SVS«, so »Käps« Armbruster, und: »Wir werden auf den Mittelberg fahren und raus hauen was geht. Wenn alle mitziehen könnten wir mit etwas Glück vielleicht einen  Zähler mitnehmen. Und das ist unser Ziel.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 3 Stunden
Handball
Handball-Südbadenligist HGW Hofweier meldet mit Timo Häß noch einen Neuzugang. Ex-HGW-Keeper Nebojsa Nikolic hat derweil einen neuen Verein gefunden.
vor 6 Stunden
Ansichtssache (47)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Steven Roth vom Fußball-Bezirksligisten SV Oberschopfheim. 
vor 9 Stunden
Basketball
Die Corona-Krise hat auch den französischen Basketball-Erstligisten Straßburg IG viel Geld gekostet. Die Wildcard für die Champions League kommt dem Verein deshalb sehr gelegen.
vor 18 Stunden
Ringen
Nach Abfrage des Ringerverbands verzichten zwei Oberliga-Vereine auf einen Start, bei sechs Vereinen ist die Entscheidung aber noch offen. Grünes Licht erhielt die Verbandsliga. Die Landesliga ist abgesagt.
vor 21 Stunden
Fußball
Während der Gewinner der Saison 2019/20 ermittelt wird, beginnt schon der neue Pokal-Wettbewerb in Südbaden mit interessanten Duellen. Der Bezirkspokal startet am 15./16. August.
08.07.2020
Fußball
Die SpVgg Schiltach hat sich für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A Süd vor allem in der Offensive verstärkt. Der gefragte Liga-Toptorjäger Flavius-Nicolae Oprea, der bei den Flößerstädtern am Ball bleibt, darf sich auf zusätzliche Unterstützung freuen.
08.07.2020
Fußball
Die beiden Ortenauer Oberligisten votieren wie zwölf weitere Vereine für eine Hin- und Rückrunde mit insgesamt 42 Spieltagen ab dem 22./23. August.
08.07.2020
Fußball
Das Trainerteam der neuen Spielgemeinschaft des SV Freistett und des VfR Rheinbischofsheim ist komplett. Die Bezirksliga-Mannschaft wird weiter von Christian Faulhaber verantwortet.
08.07.2020
Fußball-Bundesliga der Frauen
DFB beschließt Rahmenterminkalender und der Ortenauer Bundesligist vermeldet mit Noemi Gentile vom SC Freiburg einen weiteren Neuzugang.
07.07.2020
Handball-Südbadenliga
Der Südbadenligist HTV Meißenheim hat ein neues Trainergespann um Christian Huck und baut eine neue Mannschaft auf. Die Routiniers wollen allerdings kürzertreten, das „Wie“ ist aber noch nicht geklärt.
Jele Stortz musste sich in Düsseldorf der späteren Turniersiegerin Han Ying geschlagen geben.
07.07.2020
Tischtennis
Nach einer über viermonatigen Corona-Pause stand Jele Stortz am Samstag beim ersten Qualifikationsturnier im Rahmen des Düsseldorf Masters erstmalig wieder an der Platte. 
Santina Wischeropp war an zwei der vier TSG-Punkte in Rheinfelden beteiligt.
07.07.2020
Tennis-Bezirksliga
Während die Tennis-Herren der TSG Lahr/Emmendingen in der Bezirksliga mit 5:4 gewannen, mussten sich die Damen ebenso knapp geschlagen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.