Lokalsport

Stark: FFV schlägt Spitzenreiter 3:2

Autor: 
Axel Rottenecker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Januar 2007
Einen sensationellen 3:2-(20:6, 17:20, 25:24, 21:23,20:14)-Auswärtserfolg feierten die Feuerwehrfaustballer bei Tabellenführer TV Vaihingen/Enz.
Vaihingen (rot). Nach fünfwöchiger Winterpause präsentierten sich die Schützlinge von Michael Haas und Philipp Fischer in blendender Form und fügten dem Spitzenreiter die erste Heimpleite zu. Mit 12:6 Punkten liegt die FFW weiterhin auf dem vierten Platz. »Unser Team hat super gespielt, jetzt haben wir Chancen auf die DM-Quali«, freute sich Vorstand Hans Rottenecker mit seiner Truppe. Einen Start nach Maß erwischten die Offenburger im Spitzenspiel vor 250 Zuschauern in der Sporthalle am alten Postweg. Bevor Vaihingen/Enz richtig auf dem Platz stand, führte die FFW bereits haushoch und brachte den ersten Satz schnell in trockene Tücher. Die Brüder Bernd und Stefan Konprecht wirbelten die Schwaben mächtig durcheinander und erst im Laufe des zweiten Satzes kam der Spitzenreiter richtig in die Partie. Jetzt eroberten sich die Enzer mit Angreifer Kolja Meyer die Lufthoheit an der Leine und konnten mit 20:17 den Satzausgleich erzielen. Der dritte Durchgang war nichts für schwache Nerven. Packende Ballwechsel kennzeichneten diese Phase und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Als der TVV allerdings auf 19:15 davonzog, schienen der FFW die Felle davon zu schwimmen. Die Offenburger ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und Stefan Konprecht nutzte seine Chancen konsequent zum Ausgleich. Nach der Abwehr von insgesamt sechs Satzbällen gelang den Südbadenern der glückliche aber nicht unverdiente 25:24 Erfolg. Im vierten Abschnitt dominierte der Gastgeber in der Anfangsphase, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Die FFW-Defensivabteilung mit Matthias Lilienthal, Spielertrainer Michael Haas und Thomas Häusler ließ nun kaum noch Gegenpunkte zu und bei 19:18 erspielten sich die Offenburger durch ein Service-Ass von Bernd Konprecht den ersten Matchball. Vaihingen konterte in der hektischen Schlussphase mit Markus Knodel – eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung bescherte den Gastgebern schließlich den 2:2 Satzausgleich. Souveränes Finale Im Entscheidungs-Durchgang bestimmten dann wieder die Ortenauer die Partie und lagen ständig in Führung. Der Tabellenführer probierte noch mal alles, aber die Feuerwehr hatte stets die passende Antwort parat und verwandelte nach 150 Minuten den ers-ten Matchball zum umjubelt-en Auswärtserfolg. Nach diesem tollen Start ins neue Jahr wollen die FFW-Faustballer am Wochenende nachlegen und sich weiter in Richtung Tabellenspitze vorschieben. Zunächst empfangen die Südbadener im Topspiel die Mannschaft der Stunde des NLV Stuttgart-Vaihingen (Samstag 15 Uhr Schillerhalle). Sonntags folgt dann das Match bei Aufsteiger TV Stammheim.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Freuen sich auf die 13. Baden Classics: die Organisatoren Gotthilf Riexinger, Sandra Kircher, Thomas Kohler, Hans-Jürgen Schnebel und Reinhard Schill sowie Udo Betz, Centerleiter Offenburg vom Sponsor S&G.
vor 2 Stunden
Internationales Hallen-Reitturnier
Ein Hauptsponsor fehlt, ein Stern ist weg – dennoch ist das Niveau der 13. Baden Classics hoch. Vom 30. Januar bis 2. Februar werden wieder Weltklasse-Springreiter und -Voltigierer bei dem internationalen Hallenturnier in der Baden-Arena in Offenburg zu sehen sein. Nun wurde das neue Konzept...
Mit Helmut kam Stimmung in jede Halle (im Hintergrund Walter Häberle).
vor 4 Stunden
Nachruf
Mit 79 Jahren ist am Wochenende Helmut Gerlitzki verstorben, der in den Sporthallen und den Fußballplätzen der Region als ganz besonderer Fan bekannt war. Fast jeder Sportverein im Umkreis von Offenburg hat eine Geschichte zu Helmut zu erzählen.
vor 5 Stunden
Ringen
Am Sonntag fand in Kandern die südbadische Mannschaftsmeisterschaft der Ringer-Jugend statt. Mit am Start war auch der ASV Urloffen, der sich über einen dritten Platz freuen durfte.
vor 14 Stunden
Ringen
Der Mühlenbacher Ringer Florian Neumaier sammelte am Wochenende in Rom ein paar Weltranglistenpunkte und konzentriert sich in den nächsten Wochen darauf, noch für die Olympia-Qualifikation berücksichtigt zu werden. Auf jeden Fall geht der 28-Jährige in der kommenden Saison wieder für einen...
Rene Wöhrle und Tim Heuberger müssen ab sofort zuschauen.
vor 15 Stunden
Handball-Oberliga
Schwarzer Dienstag für den Handball-Oberligisten TuS Schutterwald. Nochmalige ärztliche Untersuchungen brachten für den Aufsteiger gleich zwei Hiobsbotschaften.
Das U18-Team der LG Offenburg in Sindelfingen (v. l.): Anne Vögele, Nicole Jansen, Johann Daniels, Lena Vögele, Emily Sommer, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr und Sina Hilß.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Die Athleten der LG Offenburg konnten sich bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften am Wochenende im Sindelfinger Glaspalast in der Altersklasse U18 sehr gut in Szene setzen. Dabei lief Malik Skupin-Alfa eine Topzeit über 400 Meter.
vor 20 Stunden
Fußball-Landesliga
Zwei aktuelle Leistungsträger des Kehler FV tragen in der kommenden Saison die sportliche Verantwortung beim TuS Oppenau. Der Landesligist gab am späten Montagabend die Verpflichtung von Stefan Laifer als „spielender Co-Trainer“ bekannt. Schon vor zwei Wochen hat der TuS Kevix Sax als künftigen...
Jele Stortz, Yannick Schwarz und Jana Kirner (von links) von der DJK Offenburg freuten sich bei den baden-württembergischen Meisterschaften über Bronzemedaillen.
vor 23 Stunden
Tischtennis
Am Samstag und Sonntag fanden in Weinheim die baden-württembergischen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren statt. Fünf Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg waren dabei, drei durften sich am Ende über eine Medaille freuen.
Schrecksekunde: Der verletzte Petar Bubalo wird von Willstätts Physiotherapeut Alexander Pfeiffer (l.) vom Feld begleitet.
21.01.2020
Handball
Petar Bubalo ist eine echte Verstärkung für den Handball-Drittligisten TV Willstätt. Nur gut, dass der Winter-Neuzugang nach einer Verletzung im Heimspiel am Sonntag einen Tag später Entwarnung geben konnte.
21.01.2020
Handball-Landesliga Süd
Selbst als die SG Gutach/Wolfach deutlich besser in der Handball-Landesliga Süd unterwegs war, hieß der Derby-Sieger fast immer SG Schenkenzell/Schiltach. Völlig überraschend verlief nun aber am Samstag der Start in die Rückrunde. 
Bernhard Winkler ist eines der Aushängeschilder der LG Geroldseck. Der 70-jährige Ortenau-Meister von 2019 wird von seiner Ehefrau Elfriede unterstützt.
21.01.2020
Leichtathletik
Hoch oben auf dem Schönberg ist Bernhard Winkler zu Hause. Vielleicht hat der 70-jährige Läufer deshalb eine so gute Kondition. Im vergangenen Jahr wurde er in seiner Altersklasse Ortenau-Meister auf der Distanz von 10 Kilometern. Der ehemalige Fußballer der SG Schweighausen geht seit Jahrzehnten...
Noah Ellensohn spielte ein starkes Turnier mit viel Einsatz und kam als Jahrgangsjüngster auf Rang drei.
21.01.2020
Badminton
Am vergangenen Wochenende hat der BC Seelbach das 1. Badminton-Bezirksranglistenturnier der Altersklassen (AK) U11 bis U19 mit der Disziplin Einzel ausgerichtet. Die Jugendspieler des Badmintonclubs Offenburg (BCO) waren sehr erfolgreich.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -