Ski-Langlauf

Strahlende Gesichter bei VR-Talentiade am Kniebis

Autor: 
Claudius Schmiederer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. März 2020
Das Skiteam Bad Peterstal-Griesbach nach dem Gewinn der Mannschaftswertung.

(Bild 1/2) Das Skiteam Bad Peterstal-Griesbach nach dem Gewinn der Mannschaftswertung. ©Verein

Talentierte nordische Nachwuchsrennläufer waren am Wochenende beim vom Skiclub Seebach veranstalteten Landesfinale der VR-Talentiade im Skistadion Kniebis am Start. 

Die Landesskiverbände Baden-Württemberg suchen mit Unterstützung der Volks- und Raiffeisenbanken junge Langlauf-Talente. Das Landesfinale der Jugendsichtung wurde von einem der erfolgreichsten Skiclubs der Region, dem SC Seebach, im Kniebiser Skistadion ausgetragen. Nicht nur talentierte junge Skiläufer aus der Ortenau, sondern die Besten aus ganz Baden-Württemberg waren am Start. Für dieses hochklassige Rennen waren Talente aus dem Hochschwarzwald, dem Allgäu und von der Schwäbischen Alb angereist.

Beste Bedingungen

Von den fünfjährigen Bambinis bis zur Jugendklasse 18 stellten Mädchen und Jungen auf Strecken von 500 Metern bis 4,8 Kilometern ihr Können unter Beweis. Der von Bezirkstrainerin Mathilde Bäuerle konzipierte Kurs war gespickt mit Geschicklichkeitseinlagen wie Kreisel und Slalomparcours. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Schneebedingungen konnten die Organisatoren um Mathilde Bäuerle, Achim Huber, Helmut und Stephan Strübel einen optimalen Rennverlauf garantieren. 159 Kinder aus 28 Vereinen waren am Start – eine Rekordbeteiligung! Stadionsprecher Helmut Strübel spornte die Kinder an und sorgte für die Information der zahlreichen Zuschauer an der Loipe. Die Jugendläufer nutzten das Rennen zudem als Testwettbewerb für den deutschen Schülercup und den Deutschlandpokal am Wochenende.

- Anzeige -

Pokale für die drei Besten

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war die Austragung des ersten „Single-Mixed-Sprint“. Leuchtende Kinderaugen gab es beim Anblick der Pokale. Der stellvertretende Vorsitzende des SC Seebach, Manuel Wonsik, nahm mit Markus Müller von der Volksbank Ortenau die Siegerehrung vor. Urkunden für alle Teilnehmer, Pokale für die drei Besten jeder Altersklasse und wertvolle Sachpreise waren der Lohn für die begeisterten Kinder. 

Das Skiteam Bad Peterstal-Griesbach stellte mit 19 Startern die größte Mannschaft und durfte sich über einen besonders großen Pokal freuen. Der WSV Mehrstetten gewann den „Single-Mixed-Sprint“ vor den Teams der SZ Leutkirch und der Skizunft Brend.

Info

Ergebnisse

• Bambini männlich: 1. Jonah Ongert (Skiteam BPG), 2. Luis Schindler (SV/SZ Kniebis), 3. Simon Möhrle (SV Mitteltal-Obertal)
• Bambini weiblich: 1. Lilly Dettling (Skiteam Mitteltal-Obertal), 2. Lilly Schmidt (SC Münstertal), 3. Lotta Wurster (SV Mitteltal-Obertal)
• S8M: 1. Kjell Berger (SC Heubach-Bartholomä), 2. Felix Huber (SC Seebach), 3. Felix Jekal (SV/SZ Kniebis)
• S8W: 1. Franka Huber (SC Seebach), 2. Lena Holl (SV Mitteltal-Obertal), 3. Lena Maendlen (SC Lauf)
• S9M: 1. Moritz Schiller (WSV Mehrstetten), 2. Lukas Maier (Skiteam BPG), 3. Bennet Hug (SZ Brend)
• S9W: 1. Clara Schmidt (SC Münstertal), 2. Nele Schönbrunn (Skiteam BPG), 3. Ida Füllemann (WSV Mehrstetten)
• S10M: 1. Elia Möhrle (SV Mitteltal-Obertal), 2. Elias Ertle (SV Kirchzarten), 3. Simon Straub (SC Langenordnach)
• S10W: 1. Juliane Mettang, 2. Annabel Schiller, 3. Bettina Baisch (alle WSV Mehrstetten)
• S11M: 1. Hannes Maier (WSG Feldberg), 2. Christoph Ohngemach (SZ Calmbach), 3. Elias Hinterberger (SV Kirchzarten)
• S11W: 1. Stella Otto (SV Kirchzarten), 2. Ina Lickert (SZ Breitnau), 3. Misheel Dugersuren (SV/SZ Kniebis)
• S12M: 1. Felix Kurz (SC Sasbach), 2. Max Huber (SC Seebach), 3. Janne Kootz (SV Mitteltal-Obertal)
• S12W: 1. Nina Finkbeiner (SV Baiersbronn), 2. Mattea Grieshaber (SV Agenbach), 3. Laura Burger (SG Niederwangen)
• S13M: 1. Luis Schuler (SV Kirchzarten), 2. Tom Waidelich (SV/SZ Kniebis), 3. Silas Möhrle (SV Mitteltal-Obertal)
• S13W: 1. Annika Straub (SC Langenordnach), 2. Flora Kuss (SZ Brend), 3. Sara Würth (SV Mitteltal-Obertal)
• S14M: 1. Paul Tritschler (SZ Breitnau), 2. Franz Kleiser (SC Langenordnach), 3. Jeremias Huber (Skiteam BPG)
• S14W: 1. Daria Klaiber (SC Enzklösterle), 2. Mara Eckerle (SV Kirchzarten), 3. Hanna Raible (WSV Mehrstetten)
• S15M: 1. Simon Bächtle (SZ Römerstein), 2. Amos Holik (SC Heidelberg), 3. Nico Waibel (TV Weiler)
• S15W: 1. Leonie Maier (WSG Feldberg), 2. Hanna Schiller (WSV Mehrstetten), 3. Amelie Kurz (SZ Calmbach)
• Jugend 16-18M: 1. Felix Schiller (WSV Mehrstetten)
• Jugend 16-18W: 1. Milena Maier (WSG Feldberg), 2. Lena Mettang (WSV Mehrstetten), 3. Klara Ohngemach (SZ Calmbach)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fabian Feißt.
vor 21 Stunden
Ansichtssache (41)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal der 24-jährige Fußballer Fabian Feißt vom Verbandsligisten Offenburger FV.
Der 13-fache Karlsruher Torschütze Philipp Hofmann (links), hier im Duell mit dem Osnabrücker Joost van Aken, sitzt am Sonntag in Aue seine Gelbsperre ab.
06.06.2020
2. Fußball-Bundesliga
Im Gastspiel beim heimstarken FC Erzgebirge Aue muss der Christian Eichner, Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, am Sonntag in der Offensive den Ausfall von Philipp Hofmann kompensieren.
Während die Freiburger Joker Nils Petersen (2. v. r.) zu seinen Treffer mit dem ersten Ballkontakt beglückwünschen, ist Gladbachs Patrick Herrmann (vorne links) sichtlich bedient.
05.06.2020
Fußball-Bundesliga
Der Rekordtorschütze des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg avanciert 63 Sekunden nach seiner Einwechslung zum Matchwinner beim 1:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach.
Sands Trainer Sven Thoß erwartet in Duisburg eine Reaktion seiner Mannschaft auf die Blamage im Pokal.
05.06.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Nach dem 1:3 in Frankfurt und dem Pokal-Aus in Bielefeld steht der Frauenfußball-Bundesligist aus der Ortenau beim MSV Duisburg unter Zugzwang.
Steigt mit Hohberg auf: Andreas Bußhardt.
05.06.2020
Tischtennis
Große Freude bei den TTSF Hohberg! Die Tischtennissportfreunde gehen in ihrem Jubiläumsjahr einen historischen Schritt und spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga.
Arnulf Meffle (r.) beim ersten Treffen mit seinem Stammzellspender Wolfgang Heppelmann im Herbst 2016.
05.06.2020
Handball
„Handball-Weltmeister Arnulf Meffle und sein erfolgreichster Kampf“ ist der Titel eines Beitrags, den das SWR Fernsehen an diesem Sonntag, 7. Juni, ab 21.45 Uhr zeigt.
Thomas Welle lebt nicht mehr.
05.06.2020
Handball
Die Handball-Szene der Ortenau trauert um Thomas Welle. Der Trainer des TuS Nonnenweier (Handball-Bezirksklasse) starb völlig überraschend im Alter von nur 46 Jahren. Welle hinterlässt Ehefrau Nadja und die Söhne Luca und Louis.  
Jörg Scheiderbauer erlief einen stolzen Betrag.
05.06.2020
Benefizaktion
Zehn Tage nach dem Jörg Scheiderbauer den Westweg mit 280 Kilometern und 8000 Höhenmetern in 47:15 Stunden gelaufen ist, hat der Offenburger nun das Ergebnis seiner Benefizaktion verkündet.
Trainer-Duo: Reiner Heitz (l.) und DIrk Wagner.
05.06.2020
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist FSV Altdorf hat sein Trainerteam komplett: Neben Reiner Heitz wird Dirk Wagner gleichberechtigter zweiter Mann. 
Heimspiele sind für Alexander Schwolow derzeit wie Auswärtsspiele.
04.06.2020
Fußball-Bundesliga
Freiburg-Trainer Christian Streich will an diesem Freitag (20.30 Uhr)  im Heimspiel gegen Borussia ­Mönchengladbach taktisch umstellen. Die Breisgauer haben nach der Corona-Pause nur zwei Auswärtspunkte geholt.
Marcel Reif ist mit der aus Offenburg stammenden und in München lebenden Medizinprofessorin Marion Kiechle verheiratet.
04.06.2020
Fußball
Im Interview mit der Mittelbadischen Presse erklärt Marcel Reif, Kommentatoren-Ikone und Schirmherr des Ortenauer Sozialprojekts „Team4Winners“, weshalb für ihn die Fußball-Bundesliga kein sinnvoller Wettbewerb mehr ist, solange der FC Bayern und Borussia Dortmund dort mitspielen.
Der Offenburger FV bastelt weiter am Kader für die kommende Saison.
04.06.2020
Fußball-Verbandsliga
Fußball-Verbandsligist Offenburger FV begrüßt zur kommenden Saison einen weiteren Rückkehrer im Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    06.06.2020
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.