Basketball Champions League

Straßburg IG kassiert bittere 81:83-Heimniederlage gegen Vilnius

Autor: 
Jürgen Rohr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. November 2020

Straßburgs Spielmacher Brandon Jefferson (rechts) war am Dienstagabend gegen Vilnius in Top-Form, doch am Ende hieß es 81:83. ©SIG Strasbourg/Philippe Gigon

Nach dem sensationellen 77:75-Auftaktsieg in Lettland erlitt Frankreichs Erstligist Straßburg IG am Dienstagabend am zweiten Spieltag der Champions League (BCL) gegen Rytas Vilnius aus Litauen eine bittere, weil unnötige 81:83-Heimniederlage.

Der Gastgeber mit dem überragenden Duo Brandon Jefferson (31 Punkte) und Bonzie Colson (23) erzielte in den letzten drei Minuten keinen Treffer mehr und verschenkte damit „Big points“ im Kampf um die Playoff-Plätze. Ein schwaches erstes Viertel und eine katastrophale Freiwurfquote (neun Fehlwürfe) waren ausschlaggebend.

In der leeren Halle kam SIG gut ins Spiel und führte nach einem 7:0-Lauf mit 9:4, aber die Gäste aus Litauen drehten mit starkem Pressing und einem 12:2-Lauf das Spiel, auch weil SIG fünf Freiwürfe vergab und verdient mit einem 16:26 in den zweiten Abschnitt ging, wo man dank des starken Jefferson schnell auf 25:29 verkürzte. SIG war nun im Spiel, erneut Jefferson und der starke Kapitän Andre Landsdowne holten in der 17.Minute die 37:36-Führung. Doch die Gäste behielten die Ruhe, konterten mit einem 9:0-Lauf und gingen mit einer 48:42-Führung in die Pause.

- Anzeige -

81:76-Führung verspielt

Nach dem Seitenwechsel war Spielmacher Jefferson nicht mehr zu stoppen und erzielte mit elf Punkten in Folge den Anschluss zum 53:55 und Colson mit vier weiteren Zähler das 57:57 in der 24. Minute. SIG legte nach, Colson baute mit acht weiteren Punkten die Führung auf 65:61 (26.) aus. Aber erneut hielt Vilnius dagegen, auch weil SIG in der Offensive plötzlich Probleme hatte. Mit einem 65:69 ging es in den Schlussabschnitt, wo Jefferson mit drei weiteren Distanztreffern zusammen mit Jean-Baptiste Maille für ein 79:73 nach 35 Minuten sorgte. Die Gäste gaben aber nie auf, selbst als Colson (37.) auf 81:76 erhöhte. Der ansonsten schwache ehemalige Lakers-Spieler Andrew Goudelock zeigte in der Schlussphase sein ganzes Können und erzielte 26 Sekunden vor dem Ende das 81:83. SIG konnte den letzten Ballbesitz nicht nutzen und stand am Ende mit leeren Händen da.

SIG: Jefferson (31), Colson (23), Lansdown (9), Wainright (5), Morin (4),  Maille (3), Cavaliere (4), Tchicamboud (2), Bohacik (0), Izundu (0)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Moritz Schade fühlt sich wohl in HIldesheim.
vor 2 Stunden
Handball
Vergangene Woche war Moritz Schade drei Tage in der Heimat. Der Trip nach Offenburg war kurzfristig zustandegekommen. „Ich war Weihnachten hier und wäre eigentlich erst wieder im Sommer gekommen“, sagt der Handballer des HC Eintracht Hildesheim. Doch weil der ambitionierte Drittligist seit Monaten...
Sander Schwarzwald-Mädels als Hingucker: Leonie Kreil, Michaela Brandenburg, Dörthe Hoppius, Emily Evels, Patrycja Balcerzak, Chiara Loos, Patricia George (v. l.).
vor 5 Stunden
Frauenfußball
Beim SC Sand stehen die Räder nie still. In den vergangenen Wochen hat die Marketingabteilung mit Sylvia Arnold, Ingo Kulot, Klaus Drengwitz und Andreas Precht ein neues Konzept entwickelt: Das „SC“ im Vereinsnamen steht ab sofort auch für „Schwarzwald-Club“. 
Benni Bruckner hat den SV Haslach vor fünf Jahren verlassen.
vor 5 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Als Benni Bruckner vor fünf Jahren den SV Haslach verlassen hat, war es für viele wohl nicht vorstellbar, dass beide Seiten irgendwann wieder zusammenfinden würden. Doch zur Saison 2021/2022 kehrt Benni Bruckner zu seinem Heimatverein, der in der Bezirksliga spielt, zurück.   
Gregor Roll war zwei Spielzeiten lang Trainer der HSG Hanauerland.
vor 8 Stunden
Handball
Auch wenn Corona die Handball-Saison vorzeitig beendet hat, sind auch bei der HSG Hanauerland die Planungen für die neue Saison voll im Gang. Dabei gibt es eine Änderung auf dem Trainerposten der Landesligamannschaft.  
Thomas Kastler.
vor 11 Stunden
Kolumne
Die Krise ist allgegenwärtig. Auch im Fußball.
Racing-Torjäger Ludovic Ajorque schoss die Gäste aus Straßburg vor der Pause in Führung.
vor 17 Stunden
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Bis zur 85. Minute lag Racing Straßburg am Sonntag beim OSC Lille mit 1:0 in Führung, dann gelang dem Spitzenreiter der 1. französischen Fußball-Liga der späte Ausgleich. Trotz des guten 1:1 bleibt für die Elsässer am Ende das Gefühl einer verpassten Chance. Racing kann als 15. mit dem Punktgewinn...
Freiburgs Spieler freuen sich über das 0:2 von Lucas Höler.
28.02.2021
Fußball-Bundesliga
Nach zwei torlosen Spielen in Folge hat Fußball-Bundesligist SC Freiburg im Auswärtsspiel am Sonntagabend bei Bayer Leverkusen wieder getroffen, und das sogar doppelt. Die Treffer von Ermedin Demirovic und Lucas Höler reichten dem Sport-Club zu einem 2:1-Sieg bei den Leverkusenern, deren Ziel...
Voller Einsatz: Jule Baum (r.) im Sander Tor und Leonie Kreil gegen Potsdams Selina Cerci (links/Nr. 29) und Sara Holmgaard (Nr. 26).
28.02.2021
DFB-Pokal, Frauen, Achtelfinale
Für den DFB-Pokalfinalisten von 2016 und 2017 war diesmal im Achtelfinale Endstation: Der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand verlor am Sontagnachmittag trotz guter Leistung beim  Liga-Konkurrenten Turbine Potsdam.
Petar Bubalo erzielte am Samstag drei Tore.
28.02.2021
Handball, 3. Liga Süd Männer, Testspiel
Die Handballer des TV Willstätt haben ihr erstes Testspiel in der Corona-Zwangspause verloren. Mit 29:35 (16:17) unterlag der Tabellenzweite am Samstagnachmittag im Duell der beiden einzigen ungeschlagenen Teams der 3. Liga Süd beim Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen II. „Das war unser erstes Spiel...
27.02.2021
Fußball-Bundesliga
Beim Auswärtsspiel in Leverkusen will Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Sonntag seine Torflaute der letzten Wochen beenden. Trainer Christian Streich hat personelle Optionen.
27.02.2021
2. Fußball-Bundesliga
Der aus Achern stammende Florent Muslija hat sich beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 durchgesetzt. Der 22-Jährige hat noch viele Erinnerungen an die Kindheit in der Ortenau.
26.02.2021
Fußball
Zum fünften Mal sucht die Mittelbadische Presse den größten Tipp-Experten der Ortenau. Und das sind die Tipps unserer Finalisten für den 23. Spieltag am Wochenende.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    vor 11 Stunden
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt. 
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    27.02.2021
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.
  • Gerade bei WeberHaus hat das Handwerk goldenen Boden ....
    26.02.2021
    Bei WeberHaus auf eine sichere berufliche Zukunft bauen
    Träume zu ermöglichen macht Freude – und wenn man Teil eines motivierten Teams ist, kann das schon mal zur Lebensaufgabe werden. Seit über 60 Jahren erfüllt WeberHaus Menschen den Traum vom Eigenheim. Jetzt sucht der Fertighaus-Profi Verstärkung, speziell im handwerklichen Bereich auf den...
  • „Tradition leben, aber neue Wege gehen. Genau unser Bier.“
    26.02.2021
    Familienbrauerei Bauhöfer: Deutschlands jüngste Brauereichefin führt Biermarke in die Zukunft
    Die Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm existiert bereits seit 1852, mittlerweile ist die fünfte Generation am Start. Geschäftsführerin Katharina Scheer, Deutschlands jüngste Brauereichefin, führt die Biermarke seit Jahresbeginn mit neuem Namen und neuem Design in die Zukunft: Ulmer heißt...