Fußball Mode-Giesler-Cup

SV Haslach feiert Turniersieg

ab
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2022

©Adalbert Bührer

Rekordsieger SC Hofstetten ist mit zweiter Mannschaft im Finale des 31. „Mode-Giesler-Cups“ beim 1:6 chancenlos. Gastgeber SV Mühlenbach gewinnt kleines Finale gegen den FC Fischerbach 5:1.

Nach zweijähriger Corona-Pause ging in der letzten Juli-Woche mal wieder der beliebte „Mode-Giesler-Cup“ über die Bühne – diesmal mit dem SV Mühlenbach als Gastgeber. Das Finale der 31. Auflage dieses Turniers am Samstagabend gewann Bezirksligist SV Haslach gegen den Verbandsliga-Aufsteiger SC Hofstetten, der aber mit seinem Reserve-Team antreten musste, klar mit 6:1 (3:0).

Beliebtes Traditionsturnier

Die Zuschauerzahlen zeigen, dass dieses Traditionsturnier auch nach über 30 Jahren immer noch sehr beliebt in der Raumschaft Haslach ist. Dazu trug die erstmalige Verleihung der OT-Torjägerkanone zu Beginn am Montagabend bei.

In der Vorrunde gewann in Gruppe A der Rekordsieger und Titelverteidiger SC Hof­stetten klar gegen Kreisliga-A-Vizemeister SV Mühlenbach (6:3) und gegen B-Kreisligist DJK Welschensteinach (6:0) und zog ins Endspiel ein. Der SVM gewann durch das goldene Tor von Fabio Maier gegen die DJK mit 1:0 und spielte somit im kleinen Finale um Platz 3.

In Gruppe B war es am Ende eine ganz interessante Konstellation. Da zuerst A-Kreisligist SV Steinach gegen den SV Haslach mit 3:2 gewann. Haslach siegte dann gegen den FC Fischerbach mit 4:1. Im letzten Vorrundenspiel revanchierte sich der FCF und fegte den SVS mit 5:0 vom Platz. Somit fehlte dem B-Kreisligisten nur ein Tor, um ins Finale einzuziehen.

DJK vor SVS auf Rang 5

- Anzeige -

Am Finaltag am Samstag gab es dann wieder viele Tore zu bejubeln. Im Spiel um Platz 5 stand das Steinacher Ortsderby auf dem Programm. Hier siegte die DJK klar mit 3:1. Zweifacher Torschütze war Moritz Schöner. Somit belegte die DJK Platz 5.

Auch das kleine Finale war eine klare Sache für den gastgebenden SV Mühlenbach. Der vom neuen Trainer Markus Armbruster gecoachte SVM zeigte beim 5:1 gegen den FC Fischerbach eine engagierte Leistung. So stand es durch die Tore von Tobias Brucker, Normen Armbruster und einem Eigentor schon nach 22 Minuten 3:0. Mit einem schönen Treffer gelang Fabian Schätzle für den FCF der Ehrentreffer. Nach dem Wechsel legten dann Felix Orthey und Samuel Willmann weitere Treffer nach.

Im großen Finale standen sich der SV Haslach und der SC Hofstetten gegenüber. Dabei spielte der SCH mit der zweiten Garnitur, da das Hauptrundenspiel im SBFV-Pokal in Elchesheim fast zeitgleich terminiert war. Und der SVH wurde gleich seiner Favoritenrolle gerecht. Denn Mario Breig (1.), Marco Baier (9.) und Kevin Reis (25.) legten schnell drei Treffer vor. Somit war das Finale früh entschieden. In der zweiten Hälfte gelang Benjamin Bruckner mit einem Elfmeter das 4:0 (52.). Das verdiente Ehrentor für den SCH erzielte A-Juniorenspieler Nick Richter zum 4:1 (70.). Reis im direkten Gegenzug und Marco Baier (83.) trafen noch zum Endstand. Damit bejubelte der SVH nach 2014 mal wieder den Turniersieg, nachdem zuvor der Sportclub fünfmal in Serie triumphierte.

Erstmaliger Sonderpreis

Bei der Siegerehrung dankte SVM-Turnierleiter Matthias Schad allen Sponsoren und vor allem dem Hauptsponsor und Namensgeber des Turniers, vertreten durch Erwin Brüstle. Für die Erstplatzierten gab es Geldpreise (500, 300 und 200 Euro). Zudem spendete Sport Sandhas aus Haslach für jedes Team einen Fußball. Der Sieger erhielt den Wanderpokal, gespendet durch die Gemeinde Mühlenbach. Den erstmaligen Sonderpreis im Wert von 250 Euro, verliehen von der Sparkasse Kinzigtal, für die angriffsstärkste Mannschaft gewann der SC Hofstetten (13 Tore) knapp vor dem SVH (12) und dem SVM (9 Tore).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Martin Himmelsbach (l.) und Nikita Ovsjanikov standen sich in der Klasse 130 kg gegenüber.
vor 12 Minuten
Ringen
15:13-Erfolg im Derby beim RSV Schuttertal. Großer Jubel bei den Gästen.
Routinierin Franziska Fried half in Ulm als Libera des VCO aus.
vor 1 Stunde
3. Volleyball-Liga
Zum Saisonauftakt kassierten die Drittliga-Volleyballerinnen aus der Ortenau auswärts eine 0:3-Niederlage.
Manuel Schnurr bekam ein Sonderlob.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Landesligist TuS Ottenheim siegte am Samstag mit 34:21 (12:11) bei der SG Gutach/Wolfach auch für Trainer Frank Mild überraschend deutlich und das, obwohl sein Team schon früh zwei herbe Ausfälle wegstecken musste.
Zunsweiers Trainer Nico Vollmer sah am Samstag ein weitgehend entspanntes Spiel von der Bank aus.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Starker Auftritt des Landesligisten SV Zunsweier beim 29:23-Erfolg gegen Aufsteiger TuS Nonnenweier. Coach Nico Vollmer zufrieden.
Der sportliche Überraschungsgast des Abends: Lars Schuler (in Rot) vom KSV Haslach ließ gegen Dominik Wölfle vom KSV Hofstetten nur ein 0:1 in der Mannschaftswertung zu.
vor 2 Stunden
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Aufsteiger entscheidet ein enges Nachbarschaftsduell gegen den KSV Hofstetten vor rund 500 Zuschauern mit 17:13. Aufstellung der Gastgeber überrascht alle.
Robert Timmermeister war mit acht Toren bester Werfer der Rhein-Neckar Löwen II
vor 3 Stunden
Lokalsport
Die Rhein-Neckar Löwen II machen in der 3. Liga vieles gut, doch die Punkteausbeute entspricht noch nicht den Darbietungen. Beim 35:37 (21:16) in Pfullingen unterlagen die Badener erneut, obwohl sie über weite Strecken der Partie in Führung lagen.
Mathis Isenmann von der SG Ohlsbach/Elgersweier wird hier von Philipp Hasemann (l.) und Janis Jochheim (r.) am Wurf behindert.
vor 3 Stunden
Handball
Der Südbadenligist musste in seinem Spiel zum Saisonauftakt eine deutliche Niederlage einstecken. Beim 22:37 (13:25) hatte man am Freitag gegen die starken Gäste des HTV Meißenheim keine Chance.
Matt Mitchell (links) war mit 19 Punkten bester Werfer von Straßburg IG.
vor 3 Stunden
Basketball in Frankreich
Den Saisonauftakt in der 1. französischen Basketball-Liga haben sich die Elsässer anders vorgestellt.
Dennis Ammel ist im Moment einzig noch verbliebener Linkshänder im Kader des TuS Altenheim.
vor 3 Stunden
Handball-Oberliga
Aufsteiger TuS Altenheim muss sich nach guter kämpferischer Leistung Drittliga-Absteiger TSG Söflingen mit 28:34 geschlagen geben - und einer muss seine Handball-Karriere beenden.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Nach zwei Siegen in Folge konnte der Zweitligist vor 1596 Zuschauern in der heimischen EgeTrans Arena am Samstag nicht nachlegen und verlor am vierten Spieltag gegen die Eulen Ludwigshafen mit 29:31 (17:17).
vor 3 Stunden
Lokalsport
Mit 32:27 bei der HSG Oftersheim/Schwetzingen landete der Aufsteiger ausgerechnet in der Heimat von Trainer Michael Schilling den ersten Sieg in der 3. Liga.
Oberacherns Torschütze Marin Stefotic (l.)
vor 4 Stunden
Lokalsport
Fußball-Oberliga: Die Achertäler setzen sich mit einer konzentrierten Leistung beim FSV-Bietigheim-BIssingen mit 2:0 durch und klettern in der Tabellen auf Rang acht. Und wieder trifft Neuzugang Marin Stefotic.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.