Fußball-Bezirksliga

SV Haslach verliert Derby gegen SV Hausach in Minute 90 mit 0:1

Autor: 
Hans-Joachim Schmidt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Defensivstarke Gäste: Haslachs Marco Baier im Dreikampf mit den Hausachern Clemens Herrmann und Simon Uhl, dahinter der gute Schiedsrichter Thorsten Weber. ©Marc Faltin

Nach 23 Jahren trafen der SV Haslach und der SV Hausach mal wieder in einem Derby um Punkte aufeinander.  Rund 400 Zuschauer bekamen am Sonntag allerdings über weite Strecken nicht den Fußball zu sehen, den man sich erhofft hatte. Grund zum Jubeln hatten nur die Gäste in der 90. Minute, als Patrick Schmider entscheidend zum 0:1 traf.

Die Haslacher begannen viel zu gehemmt und ließen sich von den selbstbewusst auftretenden Gästen den Schneid abkaufen. Hausach baute dabei auf die körperlich starke Innenverteidigung um Spielführer Benni Bruckner und Simon Dürr, die den gegnerischen Angriff nicht zur Entfaltung kommen ließen. Auch wenn Adrian Morina in der Anfangsphase eine gute Möglichkeit neben den Pfosten setzte, so überzeugte auch Hausachs Angriff nicht. Bei den Einheimischen verhinderten zu ungenaue Zuspiele Tormöglichkeiten, erst ein zu kurz abgewehrter Ball von Torhüter Carlo Welle brachte Gefahr, doch der weite Flugball von Mario Braig ging knapp am leeren Tor vorbei.

Bis zur 27. Minute dauerte es, ehe Haslachs Torhüter Philipp Walter sein Können bei einem Schuss aus spitzem Winkel unter Beweis stellte und den anschließenden Kopfball entschärfte. Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatte kurz vor dem Pausenpfiff erneut Morina, der nach gutem Zuspiel von Bruckner vor Torhüter Walter aufkreuzte, der aber per Fußabwehr rettete. Das 0:0 zur Pause war eher schmeichelhaft für die Hansjakobstädter.

- Anzeige -

Gäste vor der Pause besser

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber etwas agiler, nach einem Angriff über den rechten Flügel legte Patrick Schmidt für Marco Baier auf, dessen Schuss wurde aber geblockt. Danach spielte sich vor den Toren nicht sehr viel ab, Haslach wurde aber stärker, beim Gast war die Frage, ob die Kraft bis zum Schluss reicht. Durch die Einwechslung von Max Armbruster wurde das Haslacher Spiel belebt, doch in der 82. Minute gab es eine Schrecksekunde, als Torhüter Walter nach einer Ecke den Ball fallen ließ und Schmidt gerade noch zur Ecke retten konnte. Die Gastgeber erspielten sich danach drei gute Möglichkeiten. Einmal konnte Bruckner noch dazwischen gehen, doch als Ralf Kammerer in der 82. Minute durch war, schien die Führung fällig, aber der Ball versprang in dem Moment, als er schießen wollte, das Leder ging über das Tor.

Zu allem Unglück der Gastgeber kam Patrick Schmider nach missglücktem Abwehrschlag von David Favara an den Ball, zog aus 35 Metern ab und der Ball landete zum 0:1 im Netz. Unter dem Strich hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Spielertrainer Christian Seger hat mit seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den SV Kuppenheim den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel gelandet.
Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Im achten Anlauf hat der TuS Oppenau den lang ersehnten ersten Sieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Ein Erfolg, der auch darauf zurückzuführen ist, dass man beim Aufsteiger stets die Ruhe bewahrt hat.
Frauenfußball-Regionalliga Süd
vor 2 Stunden
Mit einem 2:1 (2:1)-Auswärtssieg am Sonntag beim SV Alberweiler hat sich der SC Sand II in der Frauenfußball-Regionalliga Süd mit inzwischen neun Zählern  ins Tabellenmittelfeld abgesetzt. 
Handball-Landesliga Nord
vor 3 Stunden
Zweites Spiel in der neuen Handball-Landesliga-Saison – zweiter Sieg. Der TuS Oppenau dominierte im zweiten Durchgang die Partie am Sonntagabend in der Günter-Bimmerle-Halle gegen die TS Ottersweier und gewann verdient 32:21 nach knapper 12:11-Pausenführung.  
3. Turn-Bundesliga Süd
vor 4 Stunden
In der 3. Turn-Bundesliga Süd gewann die TG Hanauerland zum Saisonauftakt das Duell beim TSV Monheim II überraschend deutlich mit 55:23 Score- und 8:4-Gerätepunkten. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 7 Stunden
Der KSV Haslach und der VfK Mühlenbach traten zwar nur mit jeweils neun Ringern zum Oberliga-Derby an. Dafür hatten es die meisten dieser neun Kämpfe in sich – auch das letzte Duell in der Eichenbach-Sporthalle.
Die mit Bronze dekorierten Nachwuchs-Tennissspieler des ETSV Offenburg (v. l.): Tim Rößler, Paul Weiler, Matheo Doucet und Kenan Sinan.
Tennis
vor 10 Stunden
Mit dem dritten Platz beendeten die U14-Tennis-Junioren des ETSV Offenburg das Turnier auf der heimischen Anlage um die badische Mannschaftsmeisterschaft. Zum Einzug ins Finale fehlte nur ein Satz.  
Senja Töpfer (r.) und Paloma Wich fuhren einen wichtigen 2:0-SIeg im Damendoppel ein.
Badminton-Regionalliga
vor 13 Stunden
Zum Saisonauftakt zeigte der BC Offenburg in der Badminton-Regionalliga Südost gegen die Zweitligareserve aus Schorndorf in einer hochklassigen Begegnung eine starke Leistung und gewann 7:1.
Glücklich nach dem Erfolg bei der JSG Neckar-Kocher: Marie Lipps (l.) und Dana Hodapp.
Handball-Oberliga weibl. A-Jugend
vor 13 Stunden
Zu einem überlegenen 43:19 (20:10)-Kantersieg kam die weibliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag in ihrem ersten Saisonspiel in der Oberliga bei der JSG Neckar-Kocher. 
Philipp Harter schied bereits in der Anfangsphase mit einer Sprunggelenkverletzung aus.
Handball-Jugend-Bundesliga
vor 14 Stunden
Die A-Jugend des TuS Schutterwald kommt immer besser in Schwung. Gestern gab es mit 30:24 (11:12) gegen den VfL Günzburg den zweiten Sieg in der Jugend-Bundesliga. Für getrübte Stimmung sorgte allerdings die Sprunggelenk-Verletzung von Philipp Harter.  
Laura Vetterlein (rechts) hatte die größte Gelegenheit für den SC Sand beim 0:2 in Potsdam.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 16 Stunden
Nach dem 0:0 zu Hause beim Saisonstart gegen den SC Freiburg hat der SC Sand am Sonntag sein erstes Auswärtsspiel der neuen Runde in der Frauenfußball-Bundesliga bei Turbine Potsdam mit 0:2 (0:2) verloren. 1200 Zuschauer waren im Karl-Liebknecht-Stadion Augenzeuge. 
Nico Herzog (l.) und Sven Bechtold waren erste Gratulanten bei Torwart Stephan Richini.
Handball-Südbadenliga
vor 18 Stunden
Aufsteiger HSG Ortenau Süd gewann sein erstes Spiel, diesmal vor heimischer Kulisse in der Rheintalle Lahr gegen die SG Waldkirch/Denzlingen mit 29:25 (14:10) und bleibt ungeschlagen. Einzige Hiobsbotschaft: Marco Brucker erlitt beim Aufwärmen eine Platzwunde und war somit außer Gefecht gesetzt.   
Neuzugang Youssoupha Fall (rotes Trikot) ragte mit 25 Punkten und zwölf Rebounds aus der starken Straßburger Mannschaft heraus.
Basketball in Frankreich
vor 18 Stunden
Dank einer überragenden Vorstellung ist Straßburg IG mit einem klaren 112:75-Auswärtssieg in Cholet in die neue Saison in die 1. französische Basketball-Liga (Pro A) gestartet.