Fußball-Oberliga

SV Linx geht gut erholt ins Flutlichtspiel

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2021
Sinan Gülsoy und der SV Linx gehen mit Rückenwind ins Heimspiel gegen den FC Astoria Walldorf II, das auf dem Nebenplatz des Hans-Weber-Stadions ausgetragen wird.

Sinan Gülsoy und der SV Linx gehen mit Rückenwind ins Heimspiel gegen den FC Astoria Walldorf II, das auf dem Nebenplatz des Hans-Weber-Stadions ausgetragen wird. ©Christoph Breithaupt

Der SV Linx möchte seine Siegesserie auch am Mittwochabend gegen den FC Astoria Walldorf II fortsetzen. Trainer Thomas Leberer plant Umstellungen bei Aufgebot und Taktik.

Nach der Zwangspause am vergangenen Wochenende wegen der coronabedingten Spielabsage der Stuttgarter Kickers können Oberliga-Fußballer des SV Linx am Mittwochabend um 19 Uhr ausgeruht in das Heimspiel gegen den Tabellenzwölften FC Astoria Walldorf II gehen. Ob die Pause aber gut war oder Linx nach drei Siegen in Folge aus dem Tritt gekommen ist und die Fußballer beim Flutlichtspiel mit dem kleinen Nebenplatz zurechtkommen, bleibt abzuwarten. Der Gegner hat zwar am Wochenende gegen den FC Villingen 0:3 verloren, aber mit dem 1:0-Sieg bei den Stuttgarter Kickers, dem 4:0 gegen Dorfmerkingen und dem 2:2 gegen den SGV Freiberg aufhorchen lassen.

Bedauerliche Pause

- Anzeige -

Den Derbysieg gegen den SV Oberachern teilt SVL-Coach Thomas Leberer in zwei Kategorien ein. „In der ersten Halbzeit war Oberachern aktiver und wir haben zwei Chancen zugelassen. Danach hat meine Mannschaft eine gute Reaktion gezeigt, Qualität abgeliefert und verdient gewonnen. Wir hätten am Samstag im Gazi Stadion, wo Tage zuvor der DFB-Tross sich auf die Länderspiele gegen Liechtenstein und Armenien vorbereitet hat, gerne gespielt, zumal die Kickers aufgrund der nun dritten Spielabsage noch nicht richtig in Tritt sind“, bedauert der Coach den Ausfall.
Etwas Positives konnte Leberer der Pause doch abgewinnen denn so konnte Jean-Gabriel Dussot nach Verletzungspause im Förderteam Spielpraxis sammeln und sich gegen den SV Renchen mit zwei Treffern für einen Einsatz empfehlen. Ebenso Gora Fall, der bisher nur einen Kurzeinsatz im Oberligateam hatte, gegen Renchen aber dreimal traf. Erste Gehversuche beim SVL machte Neuzugang Dawid Lebkuchen. Dem aus Polen stammende 18-jährigen Mittelfeldspieler traut Leberer die Oberliga zu. „Er macht im Training einen super Eindruck, ist trotz seines Alters am Ball schon erstaunlich abgeklärt“, so Leberers Einschätzung.

Schwere Gegner warten

„Bis auf Lucas Lux sind heute alle Spieler an Bord, das ist bei den nächsten Gegnern SGV Freiberg und dem derzeitigen Tabellenführer TSG Backnang enorm wichtig, um die gute Tabellenposition halten zu können“, blickt der Coach voraus. Seine volle Konzentration gilt aber dem heutigen Gegner. Das Regionalligateam des FC Astoria bestritt am Dienstagabend ein Saisonspiel gegen Elversberg und wer da nicht zum Einsatz kam, könnte ins B-Team von FCA-Coach Andreas Kocher rücken. „Es wird viele Zweikämpfe geben, wir müssen hellwach sein, das Geschehen weit vom eigenen Tor fernhalten und möglichst die Punkte nicht an den Gegner abgeben“, so Leberer, der bei Taktik und Aufgebot Änderungen vornehmen will.
Die Stimmung ist nach der ausführlichen Siegesfeier gegen Oberachern bestens und das soll so bleiben. Letztmals standen sich beide Clubs in der Saison 2007/08 gegenüber, damals aber gegen das A-Team des FCA Walldorf, wobei Linx in den Begegnungen nur einen Punkt mitnehmen konnte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Diese Überraschung war gelungen. Die Zeller Bogenschützen hatten innerhalb kürzester Zeit für Sabine Herm einen Empfang auf die Beine gestellt.
vor 1 Stunde
Bogenschießen
Riesenerfolg für die Masters-Bogenschützin und ihren Verein BSC Zell. Empfang in der Heimat durch die Vereinskameraden. Jugendliche Sina Hehr bei ihrer ersten DM-Teilnahme auf Rang 22.
Durbachtals Trainer Sebastian Bruch.
vor 9 Stunden
Lokalsport
Eine Woche nach dem umjubelten Derbysieg gegen Kehl kassierte der SC Durbachtal beim FC Teningen eine 0:3-Niederlage.
Dinko Dodig war am Sonntagabend in Söflingen der treffsicherste Willstätter.
vor 9 Stunden
Handball, 3. Liga
Beim 28:25 in Söflingen konnte Handball-Drittligist TV Willstätt nur phasenweise überzeugen. Dinko Dodig war mit acht Treffern der beste Torschütze.
SC-Trainer Christian Streich (l) und Youngster Kevin Schade (r.).
vor 9 Stunden
Lokalsport
Fußball-Bundesliga: Der Sport-Club holt ein wertvolles, wenn auch wenig attraktives 0:0 und ist nach fünf Spieltagen immer noch ungeschlagen. Startelf-Debüt von Kevin Schade.
Karlsruher Jubel - auch für Sebastian Jung.
vor 10 Stunden
Lokalsport
2. Fußball-Bundesliga: Die Karlsruher feiern zwar ihren 2:1-Sieg auf Schalke, kriechen aber personell auf dem Zahnfleisch. Friesenheimer Torwart Kai Eisele für vier Wochen verpflichtet.
Johannes Weide (l.) und Nils Schneckenburger mussten sich mit dem TuS Ottenheim geschlagen geben.
vor 11 Stunden
Handball
26:29-Niederlage beim BSV Sinzheim nach einer 13:10-Führung zur Pause. Rote Karte für Abwehrchef Bastian Thielecke.
OFV-Doppeltorschütze Jacob Harter (l.)
vor 12 Stunden
Lokalsport
Fußball-Verbandsliga: Auf die erste Saisonniederlage beim 0:2 in Bühlertal folgt ein souveräner 4:0-Sieg gegen den FC Villingen II. Jacob Harter glänzt als zweifacher Torschütze.
Kopfballduell mit Ümit Sen (r.).
vor 13 Stunden
Lokalsport
Die kriselnde Mannschaft des KFV sendete das erhoffte Lebenszeichen – trotzdem setzte es eine verdiente 1:2-Heimniederlage gegen einen SC Pfullendorf, der deutlich cleverer agierte.
Fabian Kessler (SG Ohlsbach/Elgersweier) versucht hier, über die Abwehr des TV Oberkirch hinweg zu passen.
vor 14 Stunden
Handball
Die SG Ohlsbach/Elgersweier muss sich beim Saisonauftakt zu Hause dem TV Oberkirch geschlagen geben. Schwächephase nach der Pause in der Offensive.
Der Linxer Trainer Thomas Leberer
vor 15 Stunden
Lokalsport
Das Oberliga-Spiel beim SGV Freiberg wurde im letzten Moment noch abgesagt.
Luca Fritz (l.) flankt.
vor 17 Stunden
Lokalsport
Bittere 2:3-Niederlage des SV Oberachern gegen den 1. CfR Pforzheim. Die Entscheidung fällt in der 87. Minute. Trainer Marc Lerandy ist stinksauer, weil das Fairplay nicht beachtet wurde
Stets nah am Gegner agierten die Spieler des TVS Baden-Baden -– hier bekommt das Tim Heuberger zu spüren.
vor 18 Stunden
Handball-Oberliga
Die Ortenauer verlieren gegen Titelfavorit TVS Baden-Baden mit 23:25 nach 8:15-Rückstand zur Pause. Rückraumschütze Tim Heuberger muss nach 29 Minuten verletzt vom Feld.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.