Fußball-Oberliga Baden-Württemberg

SV Linx muss Heimstärke demonstrieren

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Zu Hause sind Pierre Venturini uns seine Linxer eine Macht. Das soll auch der 1 CFR Pforzheim im Hans-Weber-Stadion zu spüren bekommen. ©Ulrich Marx

Nach der 1:6-Klatsche am vergangenen Spieltag bei den Stuttgarter Kickers erwartet Fußball-Oberligist SV Linx am Samstag, 15.30 Uhr, den 1. CFR Pforzheim zu Hause im Hans-Weber-Stadion. 
 

Zur »Wasenzeit« sollte man des Fußballs wegen besser nicht nach Stuttgart fahren. Das haben die SVL-Fußballer beim 1:6 am vergangenen Samstag deutlich zu spüren bekommen. Auch die per Zug angereisten Linxer Fans werden den Tag so schnell nicht vergessen. Überfüllte Züge, ein komplett durcheinander geratener Fahrplan. Weil von Wasenbesucher blockierte Türen die Abfahrt verhinderten, war gar eine polizeiliche Räumung des Zuges angekündigt worden. 
Zuhause im Hans-Weber-Stadion kommt man am Samstag wieder in den Normalbetrieb. Das ist beim Gegner, dem Club für Rasenspiele (CFR) Pforzheim ganz anders. »Spieler schlägt Trainer«, so die Kurzbezeichnung für einen außergewöhnlichen Vorfall am letzten Spieltag zur Halbzeitpause im Spiel CFR Pforzheim gegen den TSV Ilshofen. Während man in Pforzheim nach großem Presserummel, der bis ins Ausland (Türkei) reichte, bemüht ist Normalität ins Fußballgeschäft zu bekommen, hat beim SV Linx Punkte sammeln absolute Priorität. 
Im Gegensatz zu Pforzheims Coach Gökhan Gökce, der derzeit noch krankgeschrieben ist und deshalb beim Spiel in Linx nicht dabei ist, hat SVL-Coach Sascha Reiss wegen der 1:6 Pleite in Stuttgart nichts zu befürchten. Vielleicht war seine Taktik etwas zu offensiv ausgerichtet aber das lässt sich im Nachhinein leicht sagen.
»Wir müssen zuhause unsere Punkte holen«, hat der SVL-Coach angeordnet. Beim letzten Heimspiel gegen Neckarsulm (2:2) verschenkte man in der 92. Minute den sicher geglaubten Heimsieg. Das soll am Samstag nicht wieder passieren. Neun der insgesamt zehn Punkte wurden gegen »badische« Gegner geholt und da Pforzheim noch in Baden liegt, hofft man beim SV Linx, dass diese Serie hält. 

15  Gegentore weniger

- Anzeige -

Der Samstagsgegner steht  mit 10 Treffern mit dem SV Linx gleichauf, hat aber 15 Gegentreffer weniger kassiert. Sollte Kapitän Rico Schmider am Samstag noch nicht einsatzfähig sein, muss Reiss weiter experimentieren. Der Versuch mit Joel Joseph und Sinan Gülsoy in der Innenverteidigung ging in Stuttgart daneben. Auch die Rotation bei den Torhütern trug bisher nicht zur Stabilität bei. Norman Riedinger, bisher als Nummer eins gesetzt, hat seine Erkältung auskuriert. Im Nacken sitzt ihm aber Kevin Mury, der mit guten Leistungen wesentlich zur Meisterschaft beigetragen hat. 

Rubio im Training

Oberliga ist eine andere Hausnummer, das mussten die Linxer nach zehn Saisonbegegnungen hautnah erfahren. Auch der Ausfall von Stürmer Marc Rubio nach seiner Augenverletzung im Spiel gegen Neckarsulm, konnte nicht kompensiert werden. Zum Glück ist die Verletzung noch glimpflich ausgegangen, sodass der Stürmer das Training wieder aufnehmen konnte. 
Gewinnt der SV Linx sein sechstes Heimspiel, dann zieht man mit dem Samstagsgegner CFR Pforzheim nach Punkten gleich. Sascha Reiss befürchtet aber, dass beim Gegner nach den Vorfällen ein »Zusammenrücken« eingetreten ist. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Wird dem TVW am Sonntag wegen einer Schulterverletzung fehlen: Daniel Schliedermann.
3. Handball-Bundesliga
vor 8 Stunden
Nach der 27:33-Niederlage beim Tabellenfünften Fürstenfeldbruck hat Handball-Drittligist TV Willstätt (13. Platz/4:12 Punkte) ein weiteres »Liga-Kaliber« vor der Brust. Am Sonntag (17 Uhr) gastiert der HBW Balingen-Weilstetten II (4./11:5) in der Hanauerlandhalle.  
Nicht viel zu jubeln hatte die Bank des TuS Ottenheim am Freitag gegen den TuS Schuttern.
Handball-Landesliga
vor 11 Stunden
Am Ende jubelten nur die Gäste: Vor 470 Zuschauern in der proppevollen Rheinauenhalle kassierte Handball-Landesligist TuS Ottenheim am Freitag gegen den TuS Schuttern eine schmerzliche 20:24 (8:11)-Niederlage. »Wir waren heute nicht da für ein Derby«, sagte Chris Berchtenbreiter (Ottenheim) ehrlich...
Diane Caldwell (am Ball) möchte mit dem SC Sand am Sonntag den zweiten Heimsieg der Saison einfahren.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 11 Stunden
Nach der 0:1-Niederlage beim 1. FFC Frankfurt hat der SC Sand (8. Platz/4 Punkte) am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga eine auf dem Papier lösbare Aufgabe vor der Brust. Um 14 Uhr gastiert Neuling Bayer 04 Leverkusen (9./4) im Orsaystadion.  
Fußball
vor 14 Stunden
Sein aktuelles Buch heißt »Fieberwahn – Wie der Fußball seine Basis verkauft«. Für dieses Werk wurde Christoph Ruf ausgezeichnet – mit dem zweiten Platz bei der Wahl zum »Fußballbuch des Jahres« der Deutschen Akademie für Fußballkultur. Grund genug für ein Interview mit dem in Baden-Baden geborenen...
Theresa Lehmann (vorn) und Edina Toth greifen mit der DJK Offenburg wieder ins Spielgeschehen ein.
3. Tischtennis-Bundesliga
vor 17 Stunden
Am Sonntag um 14.30 Uhr empfängt die Damenmannschaft der DJK Offenburg in der 3. Tischtennis-Bundesliga den TSV Betzingen.
Fußball-Bundesliga
vor 20 Stunden
Nils Petersen ist wieder fit und reist mit dem SC Freiburg zum Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin (Sonntag, 15.30 Uhr). Ob er beim Tabellenfünften von Beginn an spielt oder zunächst auf der Bank sitzt, ließ Trainer Streich noch offen.
Fußball 3. Liga
19.10.2018
Der Fußball-Drittligist Karlsruher SC hat die zurückliegende Länderspielpause auch dazu genutzt, die konditionellen Grundlagen seiner Spieler aufzufrischen. Darüber hinaus meldete Cheftrainer Alois Schwartz für das Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden: »Alle Mann an Bord.«
Fußball-Bezirksliga Offenburg
19.10.2018
In der Fußball-Bezirksliga Offenburg steht der SV Oberkirch (17. Platz/6 Punkte) vor einem richtungsweisenden Spiel. Das Team von Trainer Christopher Baumann empfängt mit dem SC Durbachtal II (16./8) einen Nachbar im Tabellenkeller. Auf Rang zehn mit 15 Zählern ist der VfR Willstätt fast im Soll....
Bundesliga-Tippspiel
19.10.2018
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Michael Lösel gegen Thomas Kastler.
Die Offensivkräfte Fabian Herrmann (vorne) und Marco Junker (im Hintergrund) sind vor dem Heimspiel des Offenburger FV gegen Spitzenreiter Freiburger FC angeschlagen.
Fußball-Verbandsliga
19.10.2018
Nachdem der so hervorragend in die neue Verbandsliga-Saison gestartete Offenburger FV gegen die beiden Aufsteiger Stegen und Waldkirch zwei überraschende Niederlagen hinnehmen musste, steht das Team von Trainer Florian Kneuker am Samstag (15.30 Uhr) gegen Tabellenführer Freiburger FC vor einer...
Zielstrebig wie seine Kollegen: TuS-Akteur Christoph Baumann.
Handball-Südbadenliga
19.10.2018
Als neuer Tabellenführer der Handball-Südbadenliga präsentiert sich der TuS Schutterwald (8:0 Punkte) in seinem zweiten Heimspiel: Am Samstagum 19.30 Uhr soll mit einem Sieg gegen die HSG Ortenau Süd (11./3:7 Punkte) die Position untermauert werden.
Fußball-Verbandsliga
19.10.2018
Am 12. Spieltag der Fußball-Verbandsliga erwartet der Kehler FV (11. Platz/13 Punkte) im Rheinstadion den FC Auggen (5./21) und will sich mit einem Sieg von der gefährdeten Tabellenzone Richtung sicheres Mittelfeld absetzen. Schlusslicht TuS Oppenau (5 Punkte) empfängt am heimischen Haldenhof den...