Fußball-Oberliga

SV Linx verliert nach zehnminütigem »Blackout«

Autor: 
Markus Munz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Marc Rubio traf zum 1:3-Anschlusstreffer für Linx. Mehr Zählbares gelang dem Aufsteiger aber nicht.

Marc Rubio traf zum 1:3-Anschlusstreffer für Linx. Mehr Zählbares gelang dem Aufsteiger aber nicht. ©Daniel Fleig

Auswärts bekommt der SV Linx in der Fußball-Oberliga kein Bein auf den Boden. Auch sein drittes Saisonspiel auf des Gegners Platz verlor der Aufsteiger am Samstag mit 1:4 beim 1. Göppinger SV. Dabei war das Team von Trainer Sascha Reiß rund eine Stunde gleichwertig, kassierte dann aber binnen neun Minute drei Gegentore.

 

Ein Traumtor von Göppingens Patrick Schwarz brachte den SV Linx auf die Verliererstraße. Nach zuvor bestenfalls durchschnittlichen 60 Minuten jagte der Göppinger Mittelfeldmotor einen Abpraller im Anschluss an einen Eckball wunderbar vom linken Strafraumeck in den gegenüberliegenden Torwinkel. »Danach waren wir zehn Minuten nicht mehr so geordnet und Göppingen nutzte seine Möglichkeiten«, kommentierte der Linxer Trainer Sascha Reiß die Niederlage.

Drei Gegentore binnen neun Minuten 
Innerhalb von neun Minuten machten die Gastgeber auf diese Weise mit dem SV Linx kurzen Prozess. Tarik Serour traf mit einer ebenfalls sehenswerten Direktabnahme von der Strafraumkante zum 2:0. Nachdem sich Marcel Schleicher im Göppinger Tor bei einem Schuss aus der Nahdistanz von Alexander Merkel auszeichnen konnte (69.), gelang dem Göppinger Sportverein im Gegenzug die vorzeitige Entscheidung. Domenico Botta traf aus spitzem Winkel den Pfosten, den Abpraller schob Sturmpartner Max Ziesche zum 3:0 ein. 
Der SV Linx konnte nach einem von Simon Frank an Dennis Kopf verursachten Foulelfmeter durch Marc Rubio nur noch zum 1:3 (83.) verkürzen. Der bei Göppingen eingewechselte Nebih Kadrija sorgte im Zusammenspiel mit Michael Wende in der Nachspielzeit dann sogar für das 4:1. 

- Anzeige -

Chancen zur Linxer Führung
»Der Göppinger Sieg ist verdient, allerdings zu hoch«, fand Sascha Reiß, »das Spiel verlief bis zur Führung nach einem Standard eigentlich recht ausgeglichen. Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht und hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen.« Bei einem Fernschuss von Denis Kopf riss Göppingens Torhüter Schleicher beide Fäuste rechtzeitig hoch (16.). Vier Minuten später bereinigte Göppingens Kapitän Oliver Stierle eine scharfe Hereingabe von Jean-Gabriel Dussot von der linken Seite. Kurz vor der Halbzeit nahm Merkel eine Seitenverlagerung im Strafraum direkt, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei.

Verdienter Sieg für Göppingen
»Der Plan war, in der zweiten Halbzeit so weiter zu machen«, erklärte Reiß, der mit Wiederbeginn Piakai Henkel auf der rechten Seite durch Nathan Recht ersetzte. Aber nach dem zehnminütigen Blackout seiner Mannschaft »war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt«. Sein Gegenüber Gianni Coveli konstatierte ebenfalls einen verdienten Sieg für sein Team, weil »wir mehr investiert und weniger Fehler gemacht haben. Wir wollten nach unserer schwachen zweiten Halbzeit in Ilshofen heute zu Anfang nicht ins Risiko gehen, zwar mutig sein, aber ohne Tür und Tor zu öffnen«. Zum Leidwesen des SV Linx kam bei Covelis Schützlingen »nach dem 1:0 die Spielfreude zurück«.Markus Munz

1. Göppinger SV – SV Linx 4:1 (0:0)
Göppingen:
Schleicher – Frank, Stierle (70. Leonhardt), Brück, Osipidis, Serour (78. Özcan), Loser, Schwarz, Wende, Ziesche (78. Kadrija), Botta (70. Coppola).
Linx: Riedinger – Feist, Gülsoy, Schmider, Kopf, Dussot (73. Schwörer), Venturini (70. Schindler), Merkel, Henkel (46. Recht), Tine, Vollmer (67. Rubio).
Schiedsrichter: Marc List (Ravensburg) – Zuschauer: 350.
Tore: 1:0 Schwarz (61.), 2:0 Serour (67.), 3:0 Ziesche (70.), 3:1 Rubio (83., Foulelfmeter), 4:1 Kadrija (90.+1).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Mountainbike
vor 1 Stunde
Beim »UCI Mountainbike Eliminator Weltcup« in Winterberg im Sauerland  sprintete Felix Klausmann vom SC Hausach als Sieger des kleinen Finals in der Eliteklasse der Herren auf Platz 5. Und das abschließende Short-Track-Rennen beendete der Fischerbacher als Zweiter.
Fußball, SBFV-Pokal
vor 1 Stunde
Verbandsliga-Tabellenführer Offenburger FV hat für das Achtelfinale des SBFV-Pokals ein Hammerlos erwischt. Das Team von der Badstraße muss beim Oberliga-Vizemeister FC Villingen antreten.
Chlovelle Van Meier hat das kleine Finale bei der Ringer-WM der Junioren verpasst.
Ringen
vor 4 Stunden
Mit einer guten Leistung hat sich Chlovelle Van Meier von der Ringer-Weltmeisterschaft der Junioren verabschiedet.
Die beiden Badenliga-Teams der TTSF Hohberg (stehend v. l.): Marcel Neumaier, Henry Müller, Aljoscha Gühr, Jonas Degen, Felix Gühr. Vordere Reihe v. l.: Raphael Becker, Jonas Löfler, Tom Schaufler, Fabian Gäßler, Andreas Bußhardt.
Unter der Lupe: TTSF Hohberg (Tischtennis-Badenliga)
vor 7 Stunden
Die Tischtennissportfreunde aus Hohberg starten wieder einmal mit einer Konstellation in die Saison, die es in dieser Form in Südbaden auch noch nicht gegeben haben dürfte: Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft werden in der Badenliga auschlagen. 
Basketball, Frankreich
vor 10 Stunden
im Zehn-Mann-Kader, mit Vincent Collet als Konstante auf dem Trainerposten und einer offenen Personalie starten die Basketball-Profis von Straßburg IG am Samstag in Cholet in die neue Saison der 1. französischen Liga. »Ein Platz unter den ersten vier«, gibt SIG-Präsident Martial Belon als Vorgabe...
Deutsche Meisterschaften im Jahn-Mehrkampf
vor 12 Stunden
Das Nachwuchstalent der Kehler Turnerschaft, Zoe Bartholome, wurde am Wochenende Deutsche Vizemeisterin im Jahn-Sechskampf (Altersklasse W 12/13) bei den Mehrkampfmeisterschaften. 
Ioan Trifan (r.) fuhr zwei Siege ein.
Schach
vor 12 Stunden
Am Freitag spielten im Rathaus in Schuttern der erst 14 Jahre alte Ioan Trifan (Friesenheim-Oberweier) und der 59-jährige Stefan Bücker (Pforzheim) um das Recht, im kommenden Jahr an der deutschen Schach-Einzelmeisterschaft der Herren teilzunehmen. 
Fußball-Bezirksliga
vor 12 Stunden
Mit dem 1:0 (1:0) gegen den FV Rammersweier konnte der SV Hausach seinen dritten Erfolg in Serie verbuchen. Bis dieser jedoch unter Dach und Fach war, mussten die einheimischen Fans im Waldstadion in der Schlussviertelstunde mächtig zittern. Da ging bei einigen Akteuren des SVH der Akku ganz tief...
Handball-Südbadenliga der Frauen
vor 12 Stunden
Am Samstag gewannen die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach ihr erstes Spiel in der neuen Saison gegen Aufsteiger SV Allensbach III mit 26:20 (19:9). 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 12 Stunden
Mehr als 200 VfK-Fans feierten frenetisch den 18:14-Heimerfolg ihrer Mühlenbacher Ringer gegen den starken Aufsteiger KSV Gottmadingen.
Fußball-Bundesliga
vor 12 Stunden
In den ersten drei Saisonspielen hat der SC Freiburg viel Aufwand betrieben, dem zu wenig Ertrag gegenüber steht. Im Derby gegen den VfB Stuttgart holten die Freiburger zwar ihren ersten Punkt, hatten beim 3:3 aber ähnliche Probleme wie in den ersten beiden Spielen – sie kassierten zu einfache...
Pirmin Benz freut sich auf seinen nächsten Einsatz für die deutsche Nationalmannschaft.
Radsport
vor 12 Stunden
Vom 22. bis 30. September findet die UCI-Straßenrad-Weltmeisterschaft in Innsbruck statt. Erstmals findet einer der bedeutendsten Radsport-Veranstaltungen der Welt in Tirol statt. Am Start steht dann auch Pirmin Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach.