Fußball-Oberliga

SV Linx verliert nach zehnminütigem »Blackout«

Autor: 
Markus Munz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Marc Rubio traf zum 1:3-Anschlusstreffer für Linx. Mehr Zählbares gelang dem Aufsteiger aber nicht.

Marc Rubio traf zum 1:3-Anschlusstreffer für Linx. Mehr Zählbares gelang dem Aufsteiger aber nicht. ©Daniel Fleig

Auswärts bekommt der SV Linx in der Fußball-Oberliga kein Bein auf den Boden. Auch sein drittes Saisonspiel auf des Gegners Platz verlor der Aufsteiger am Samstag mit 1:4 beim 1. Göppinger SV. Dabei war das Team von Trainer Sascha Reiß rund eine Stunde gleichwertig, kassierte dann aber binnen neun Minute drei Gegentore.

 

Ein Traumtor von Göppingens Patrick Schwarz brachte den SV Linx auf die Verliererstraße. Nach zuvor bestenfalls durchschnittlichen 60 Minuten jagte der Göppinger Mittelfeldmotor einen Abpraller im Anschluss an einen Eckball wunderbar vom linken Strafraumeck in den gegenüberliegenden Torwinkel. »Danach waren wir zehn Minuten nicht mehr so geordnet und Göppingen nutzte seine Möglichkeiten«, kommentierte der Linxer Trainer Sascha Reiß die Niederlage.

Drei Gegentore binnen neun Minuten 
Innerhalb von neun Minuten machten die Gastgeber auf diese Weise mit dem SV Linx kurzen Prozess. Tarik Serour traf mit einer ebenfalls sehenswerten Direktabnahme von der Strafraumkante zum 2:0. Nachdem sich Marcel Schleicher im Göppinger Tor bei einem Schuss aus der Nahdistanz von Alexander Merkel auszeichnen konnte (69.), gelang dem Göppinger Sportverein im Gegenzug die vorzeitige Entscheidung. Domenico Botta traf aus spitzem Winkel den Pfosten, den Abpraller schob Sturmpartner Max Ziesche zum 3:0 ein. 
Der SV Linx konnte nach einem von Simon Frank an Dennis Kopf verursachten Foulelfmeter durch Marc Rubio nur noch zum 1:3 (83.) verkürzen. Der bei Göppingen eingewechselte Nebih Kadrija sorgte im Zusammenspiel mit Michael Wende in der Nachspielzeit dann sogar für das 4:1. 

- Anzeige -

Chancen zur Linxer Führung
»Der Göppinger Sieg ist verdient, allerdings zu hoch«, fand Sascha Reiß, »das Spiel verlief bis zur Führung nach einem Standard eigentlich recht ausgeglichen. Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht und hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen.« Bei einem Fernschuss von Denis Kopf riss Göppingens Torhüter Schleicher beide Fäuste rechtzeitig hoch (16.). Vier Minuten später bereinigte Göppingens Kapitän Oliver Stierle eine scharfe Hereingabe von Jean-Gabriel Dussot von der linken Seite. Kurz vor der Halbzeit nahm Merkel eine Seitenverlagerung im Strafraum direkt, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei.

Verdienter Sieg für Göppingen
»Der Plan war, in der zweiten Halbzeit so weiter zu machen«, erklärte Reiß, der mit Wiederbeginn Piakai Henkel auf der rechten Seite durch Nathan Recht ersetzte. Aber nach dem zehnminütigen Blackout seiner Mannschaft »war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt«. Sein Gegenüber Gianni Coveli konstatierte ebenfalls einen verdienten Sieg für sein Team, weil »wir mehr investiert und weniger Fehler gemacht haben. Wir wollten nach unserer schwachen zweiten Halbzeit in Ilshofen heute zu Anfang nicht ins Risiko gehen, zwar mutig sein, aber ohne Tür und Tor zu öffnen«. Zum Leidwesen des SV Linx kam bei Covelis Schützlingen »nach dem 1:0 die Spielfreude zurück«.Markus Munz

1. Göppinger SV – SV Linx 4:1 (0:0)
Göppingen:
Schleicher – Frank, Stierle (70. Leonhardt), Brück, Osipidis, Serour (78. Özcan), Loser, Schwarz, Wende, Ziesche (78. Kadrija), Botta (70. Coppola).
Linx: Riedinger – Feist, Gülsoy, Schmider, Kopf, Dussot (73. Schwörer), Venturini (70. Schindler), Merkel, Henkel (46. Recht), Tine, Vollmer (67. Rubio).
Schiedsrichter: Marc List (Ravensburg) – Zuschauer: 350.
Tore: 1:0 Schwarz (61.), 2:0 Serour (67.), 3:0 Ziesche (70.), 3:1 Rubio (83., Foulelfmeter), 4:1 Kadrija (90.+1).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die Annahme, hier mit Anna Schupritt und Viviane Hones (rotes Trikot), stand beim 19. Saisonsieg des VC Printus Offenburg über den mutig auftretenden Aufsteiger TV Planegg-Krailling gewohnt stabil.
vor 4 Minuten
2. Volleyball-Bundesliga
Auch am großen Fasnacht-Wochenende hat sich Volleyball-Zweitligist VC Printus Offenburg nicht narren lassen. Beim 3:0 (25:19. 25:15, 25:22) gegen Aufsteiger TV Planegg-Krailling landete die Mannschaft von Trainer Florian Völker den 19. Sieg im 19. Saisonspiel, sodass die Titelverteidigung bereits...
Bester Spieler des Turniers: Jarell Eddie (rechts).
vor 2 Stunden
Basketball in Frankreich
Nach den Nackenschlägen der letzten Wochen mit zahlreichen Niederlagen und Verletzungen sicherten sich die französischen Erstliga-Basketballer von Straßburg IG am Wochenende völlig überraschend den Leaders Cup. In einem fantastischen Endspiel bezwang das Team um den überragenden Jarell Eddie, der...
Marvin Schilling befreite sich immer wieder erfolgreich aus der Manndeckung.
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit einem souveränen 31:25-Erfolg nahm Handball-Südbadenligist TuS Altenheim am Samstag beide Punkte beim TuS Helmlingen mit. »Das war ein sehr, sehr gutes Spiel von uns, zumal wir kaum Alternativen auf der Bank hatten«, freute sich »Aldner«-Coach Timo Heuberger.  
vor 2 Stunden
Fußball-Bundesliga
Beim torlosen Remis auf Schalke hat der SC Freiburg zwar einen weiteren Auswärtspunkt geholt, konnte aber eine Halbzeit in Überzahl nicht zum Sieg nutzen. Außerdem muss der Sport-Club den Ausfall weiterer Stammspieler verkraften und steht erneut im Mittelpunkt von Schiedsrichterdebatten.
vor 2 Stunden
Handball-Landesliga Nord
Ein in den letzten Monaten gewohntes Bild zeigte sich nach der Heimpartie des ASV Ottenhöfen gegen die HR Rastatt/Niederbühl iam Samstag n der Schwarzwaldhalle. Auf der Anzeigetafel stand ein 32:25 für den ASV. Der neunte Heimsieg der Saison musste jedoch über 60 Minuten hart erkämpft werden.  
Andreas Bachmann steuerte sieben Treffer zum Erfolg des TuS Schutterwald bei.
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenliga
Ersatzgeschwächt und mit Umstellungen meisterte Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald am Samstag erfolgreich die Aufgabe bei der SG Kappelwindeck/Steinbach. »Wir sind zufrieden, zumal wir fast das ganze Spiel mit einer Mannschaft durchgezogen haben«, erklärte TuS-Coach Nico Baumann nach dem 30:...
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenliga
In der Handball-Südbadenliga hat der TV Oberkirch nach dem Remis vor einer Woche beim Tabellenzweiten TuS Schutterwald am Samstag in der heimischen Oberdorfsporthalle den BSV Phönix Sinzheim mit 31:22 (15:9) geschlagen und befindet sich im Aufwind.  
Jakob Meffle erzielte gegen die Löwen sechs Tore.
vor 2 Stunden
Handball-Jugend-Bundesliga
 Am Anfang stand bei der männlichen A-Jugend des TuS Schutterwald die Angst vor einer Packung, nach der 22:34-Niederlage beim souveränen Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen musste Trainer Martin Heuberger aber feststellen: »Wir haben uns unter Wert verkauft.«  
vor 2 Stunden
Kolumne
So eine Fußball-Woche auf den verschiedensten Kanälen ist eine echte Herausforderung. Schneller als geplant ist die Schmerzgrenze erreicht.
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenliga
Einen weiteren Rückschlag mussten die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen im Heimspiel gegen den TuS Altenheim hinnehmen. Am Samstagabend kassierte die Mannschaft von Interimscoach Thomas Schuppan eine bittere 25:31 (13:17) Niederlage.  
Nadine Müller steuerte zum Ergebnis des TuS Ottenheim insgesamt sechs Tore bei.
vor 2 Stunden
Handball-Südbadenliga Frauen
Mit 25:26 (14:16) mussten sich die Südbadenliga-Handballerinnen des TuS Ottenheim am Sonntag bei der HSG Freiburg II geschlagen geben. Mit 22:8 Punkten belegen die »Zebra-Damen« aber weiterhin den dritten Tabellenplatz.
Ohne Glück: Gabriel Gallus (r.) und der SV Oberachern am Samstag bei den Stuttgarter Kickers.
vor 9 Stunden
Fußball-Oberliga
Trotz einer starken Leistung verlor der SV Oberachern am Samstag beim neuen Spitzenreiter der Fußball-Oberliga, Stuttgarter Kickers, mit 0:1 und wartet auch nach dem ersten Punktspiel 2019 noch weiter auf den ersten Auswärtspunkt der Saison.