Fußball-Landesliga

SV Oberachern eröffnet Spieltag am Freitag

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

Marc Wehrle (re.) ist wieder zurück im Kader des SV Freistett. ©Stephan Hund

Bereits am heutigen Freitagabend wird der zweite Spieltag der Fußball-Landesliga, Staffel 1, angepfiffen. Um 18.30 Uhr gibt Auftaktsieger SV Oberachern II (3:1 gegen VfB Bühl) seine Visitenkarte bei der Berger-Elf in Schutterwald ab, die ihr erstes Saison-Ligaspiel bestreitet. Auch der SV Freistett ist mit dem Heimsieg gegen die Spvgg Ottenau gut aus den Startlöchern gekommen und fährt am Sonntag mit viel Rückenwind  nach  Elchesheim. Der SV Stadelhofen reist zur Spielvereinigung Ottenau und will nach dem Pokalerfolg vom Mittwoch gegen Hofstetten dort die ersten drei Saisonzähler notieren.
 

Schutterwald – Oberachern II
Freitag, 18.30 Uhr

Der Ligastart ist dem SV Oberachern II geglückt. Der 3:1-Heimsieg am Montag zum Abschluss des ersten Spieltages war verdient. »Nach einer langen Vorbereitung mit einem Erfolg in die Saison zu starten ist immer schön, vor allem aber wichtig. Die junge Mannschaft (Durchschnittsalter der Startelf 19,6 Jahre) hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt und aufgrund der besseren Spielanlage und Mehrzahl der klaren Torchancen auch verdient gewonnen«, blickt Trainer Stefan Geppert zufrieden zurück. 
Für den kommenden Kontrahenten FV Schutterwald ist es zwar das erste Liga-Spiel, doch kalt startet die Berger-Elf deshalb nicht. Im Gegenteil: Am Mittwoch stand das SBFV-Rothaus-Pokalspiel gegen Verbandsligist SV Mörsch (3:4-Niederlage nach 120 Minuten) auf dem Plan.  »Dieses Spiel hat gezeigt, dass mit Schuttwald in dieser Saison zu rechnen ist. Wir versuchen unsere Leistung vom Montag zu bestätigen, um nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen«, blickt Geppert der Auswärtsaufgabe mit Respekt entgegen. Hinter dem Einsatz von Daniel Filkovic steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen. Wieder im Kader sind Constantin Koch und Nurdogan Gür.

- Anzeige -

Ottenau – Stadelhofen
Sonntag, 15 Uhr

»Spielerisch waren wir das stärkere Team und hatten ein deutliches Chancenplus, die wir aber leider nicht komplett genutzt haben. Die wichtigste Erkenntnis des Spiel ist aber, dass wir eine Vielzahl an Möglichkeiten heraus spielen konnten und somit eine klare Verbesserung des Auftritts im Vergleich zur Heimniederlage gegen Altdorf erkennbar war«, bilanziert Stadelhofens Coach Thomas Heilmann den Auftritt seiner Schützlinge am Mittwoch beim 3:2-Pokalsieg gegen denSC Hofstetten. 
Die Aufgabe am Sonntag in Ottenau schätzt der Coach  mit Blick auf die Auftaktniederlage gegen Altdorf weder schwerer noch einfacher ein. »Wir wissen welche Fehler wir abstellen müssen und wollen an das Erfolgserlebnis im Pokal anknüpfen und in den nächsten Wochen konsequenter und dominanter auftreten – und damit die ersten Punkte gewinnen«, so seine Zielsetzung. Heilmann stehen in Ottenau  Volker Springmann. Jonas Frammelsberger und Valon Salihu wieder zur Verfügung. Nicht mehr im Kader der Oberkircher Teilörtler ist Neuzugang Esteban Muller. Kommentar Thomas Heilmann: »Von ihm haben wir uns in der Vorbereitungsphase getrennt, da wir nur mit zuverlässigen und willensstarken Spielern arbeiten möchten.«

Elchesheim – Freistett
Sonntag, 17.30  Uhr

Mit einem klaren Heimsieg gegen Ottenau ist der SV Freistett in die Runde gestartet. »Der Erfolg war sehr gut für meine Spieler und für die Weiterentwicklung der Mannschaft. Natürlich darf man diesen Sieg  nicht überbewerten, da gerade in der Anfangszeit der Saison jede Mannschaft noch Personalprobleme hat. Doch die Art und Weise wie wir in der Offensive und Defensive aufgetreten sind, hat mir gezeigt dass wir auf einem guten Weg sind«, freute sich der neue SVF-Coach Christian Faulhaber. Mit RW Elchesheim haben die Rheinauer nun  eine offensivstarke Mannschaft vor der Brust. »Da gilt es wieder als Mannschaft gut zu verteidigen und in der Offensive da  weiter zu machen, wo wir vergangenes Wochenende aufgehört haben«, ist die Forderung des Trainers an seine Schützlinge. Urlaubsbedingt fehlen beim SV Freistett Jonathan Schladenhaufen, Ante Kunac und Bozo Duvnjak, Dominic Malsam ist berufsbedingt verhindert. Dafür sind Bastian Kropp und Matthias König aus ihrem Urlaub zurück und Marc Wehrle hat seine Rückenprobleme auskuriert. Also gute personelle Voraussetzungen beim SV Freistett um  nachlegen zu können.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Volleyball-Oberliga Baden der Männer
vor 2 Stunden
Am dritten Spieltag der Volleyball-Oberliga Baden der Männer gewann der TV Kappelrodeck am Samstag in der Achertalhalle das Duell mit Tabellenführer TG Schwenningen 3:0 (26:24, 25:12, 25:20). Damit hat man den Kontakt zur Tabellenspitze hergestellt.
Die C1-Mannschaft um Lene Hogenmüller, Finya Späth, Zoe Hannig, Sophie Rottenecker, Angelina Sinz, Alea Frenk und Klara Hirsekorn (v. l.) überraschte positiv.
Turnen
vor 5 Stunden
 Auf ein erfolgreiches Wochenende können die Turnmannschaften des TV Hofweier zum Auftakt der Ortenauer Turnliga zurückblicken.  
2. Luftpistolen-Bundesliga
vor 8 Stunden
Mit zwei Niederlagen ist die Pistolen-Mannschaft des Oberkircher Schützenvereins als Neuling in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet – 2:3 gegen die SGi Ludwigsburg II und 1:4 gegen den SSV Sandhausen.  
Lina Wöllner (l.) und der HC Lahr überzeugten in Heilbronn mit einer starken Vorstellung.
Hockey
vor 10 Stunden
In der Platzierungsrunde der Hockey-Verbandsliga in Heilbronn präsentierten sich die U16-Damen des HC Lahr zum Abschluss der Feldsaison nochmals hochmotiviert und belegten am Ende einen guten sechsten Platz.
Sebastian Bruch strebt mit dem SV Oberschopfheim den Einzug ins Pokalfinale an.
Fußball, Bezirkspokal
vor 17 Stunden
Ein einziger Sieg trennt sowohl den SV Oberschopfheim als auch den SV Oberharmersbach noch vom ersehnten Einzug ins Finale des Fußball-Bezirkspokals am Ostermontag 2019. Auf dem Papier scheint das Erreichen des Ziels realistisch, denn die beiden Bezirksligisten gehen am Mittwoch (19 Uhr) als klare...
Ringen
vor 20 Stunden
150 Teilnehmer hatten am Sonntag zum 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten gemeldet, wo jeder Teilnehmer eine Urkunde mit nach Hause nehmen durfte. 
Statt Unterricht Handballtraining und ein Fest mit Henk Groener
vor 23 Stunden
Der Bundestrainer der Frauenhandball-Nationalmannschaft, Henk Groener,  besuchte am Freitag die Viertklässler der Oberkircher Grundschule im Rahmen eines bundesweiten Schulprojektes des Deutschen Handball-Bundes und der AOK.
Volleyball
16.10.2018
Am Samstag wurde es spannend für die Volleyballerinnen des TV Hausach. Am ersten Spieltag der Landesliga gab es einen 3:1-Erfolg des Aufsteigers beim VC Offenburg III.
Kolumne
16.10.2018
Tommie Smith und John Carlos haben breite Schultern. Die brauchen sie an diesem Tag im australischen Melbourne auch, denn sie haben eine schwere Last zu tragen. Einen Sarg. Der Mann, dessen Herz aufgehört hat zu schlagen und den sie zu Grabe tragen, war ein Teil ihres Lebens. Am 16. Oktober 1968...
Trainer Patrick Wußler (Mitte) hat sich mit dem FC Ohlsbach den Aufstieg in die Kreisliga A zum Ziel gesetzt.
Fußball-Kreisliga B/III
16.10.2018
Der ehemalige Stürmer des ASV Nordrach, FV Schutterwald und TuS Oppenau kann nach einem Autounfall nicht mehr Fußball spielen- Jetzt eilt er als Trainer des B-Kreisligisten FC Ohlsbach von Sieg zu Sieg.
Kommentar
16.10.2018
Der angezählte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen - spätestens am Dienstag in Paris gegen Frankreich.
Handball-Landesliga Süd
16.10.2018
Am Samstagabend trennten sich der TB Kenzingen und die SG Schenkenzell/Schiltach nach einem zum Ende hin sehr spannenden Spiel mit 32:32 (19:16) – ein gerechtes Unentschieden.