Fußball-Oberliga

SV Oberachern siegt aufgrund toller Moral

Autor: 
Michael Grewelding
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018
Oberacherns Anthony Decherf Mitte) behauptet den Ball gegen zwei Spieler der TSG Backnang.

Oberacherns Anthony Decherf Mitte) behauptet den Ball gegen zwei Spieler der TSG Backnang,. ©Stephan Hund

Eine tolle Moral zeigte der SV Oberachern am Samstag im Heimspiel gegen die TSG Backnang. Der Fußball-Oberligist bog einen 1:3-Rückstand um und sicherte sich vor 310 Zuschauern mit zwei Toren in den letzten Minuten durch einen 4:3-Erfolg noch die vollen drei Punkte.

 

Bereits nach zwei Minuten konnten die Fans des SV Oberachern am Samstag gegen die TSG Backnang zum ersten Mal jubeln. Nachdem sich Eray Gür auf der rechten Seite durchsetzen konnte, gelang es der Backnanger Hintermannschaft nicht, den Ball aus dem Strafraum zu klären. Oberacherns Demarveay Sheron stand goldrichtig und hatte keine Mühe das Spielgerät zur Führung über die Linie zu befördern. Bereits im nächsten Angriff hatten die Fans erneut den Torjubel auf der Zunge. SVo-Mittelfeldspieler Salvatore Muto scheiterte jedoch am heraus geeilten Schlussmann der Gäste.

Ausgleich wie aus dem Nichts
Auch in der Folgezeit blieb der SV Oberachern weiter offensiv gefährlich, von den Gästen aus Backnang war 25 Minuten offensiv nicht viel zu sehen.  Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich. Nach einer Flanke von der rechten Seite konnte Daniel Lang mit einem Kopfball aus achtMetern den bis dahin beschäftigungslosen SVO-Schlussmann Xaver Pendinger überwinden. Seine Klasse konnte Pendinger nur wenig später beweisen, als er zunächst einen Kopfball von Geldner mit einer Parade zur Ecke klären konnte. Kurze Zeit später bewahrte erneut Pendinger mit einer Glanzparade sein Team von einem Rückstand, als er einen Schuss von Tichy gerade noch zum Eckball klärte. Nun war vom SV Oberachern nichts mehr zu sehen, und die Gäste blieben bei Standardsituationen hochgefährlich. Zählbares sprang aber auf beiden Seiten nicht mehr raus, sodass mit einem 1:1 Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

1:3-Rückstand
Auch im zweiten Durchgang mussten die Zuschauer nicht lange auf das erste Tor warten. Erneut war es ein langer, hoher Ball, der in der Hintermannschaft des SVO für große Probleme sorgte. Julian Schiffmann kam in der 48.Minute freistehend an den Ball und köpfte zur Führung für die Gäste aus Backnang ein. Nach 55 Minuten musste SVO-Schlussmann Pendinger erneut hinter sich greifen. Erneut hatte die Abwehr des SV Oberachern Probleme den Ball zu klären, Backnangs Kapitän Biyik bedankte sich mit einem flachen Schuss in die Tormitte zum 1:3.

- Anzeige -

SVO-Torwart Pendinger stark
Wer nun dachte, dass sich der SV Oberachern seinem Schicksal fügen würde, sah sich bereits drei Minuten später getäuscht. Nach einer langen Flanke kam Luca Fritz mit dem Kopf an den Ball und dessen Kopfball konnte Marcel Knauss zwar klären, jedoch zeigte der Linienrichter an, dass der Ball die Torlinie bereits zum 2:3 Anschlusstreffer überschritten hatte. Die Schlussphase hatte es dann in sich. Zunächst rettete Pendinger den SV Oberachern vor einem höheren Rückstand, im Gegenzug war es die Latte, die die Gäste nach einem Freistoß von Salvatore Muto vor dem Ausgleich bewahrte.

Siegtreffer durch Durmus
Dieser sollte aber nicht lange auf sich warten lassen. In der 87. Minute war es erneut Demarvaey Sheron der die Zuschauer in Oberachern zum Jubeln brachte. Doch auch damit gab sich der SV Oberachern nicht zufrieden und in der 88.Minute war es der zuvor eingewechselte Durmus, der sogar den Siegtreffer zum 4:3-Endstand erzielen konnte.
Zufrieden zeigte sich SVO-Coach Marc Lerandy in der anschließenden Pressekonferenz nur mit der Einstellung und mit der Moral seiner Mannschaft und erntete für diesen Satz von den Zuschauern noch einmal großen Applaus. »Wir wissen aber auch, dass das heute keine Glanzleistung war, aber wenn man einen 1:3-Rückstand noch in einen 4:3-Erfolg drehen kann, das zeigt mir, dass die Einstellung gepasst hat«, so Lerandy.

SV Oberachern - TSG Backnang 4 : 3 (1:1)
Oberachern:
Pendinger – Fritz, Sheron, Zwick (92. Ludwig), Armbruster, Feger, Gür (56. Durmus), Muto, Recica (58. Giardini), Decherf (78. Filkovic), Schwenk.
Backnang: Knauss – Geldner, Biyik, Lang (83. Bauer), Schiffmann, Doser, Tichy, Baez Ayala, Dannhäußer, Wiesheu (81. Maier), Kienast.
Schiedsrichter: Michael Hieber (Pfahlheim) – Zuschauer: 310.
Tore: 1:0 Sheron (2.), 1:1 Lang (24.), 1:2 Schiffmann (49.), 1:3 Biyik (54.), 2:3 Fritz (61.), 3:3 Sheron (87.), 4:3 Durmus (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Fußball-Oberliga
Die einen sind zum Heimsieg verdammt, die anderen von allen Zwängen befreit: Unterschiedlicher könnte die Ausgangslage nicht sein, von der aus die punktgleichen Ortenauer Oberligisten SV Oberachern und SV Linx den 20. Spieltag ansteuern. Der SVO duelliert sich am Samstag (15 Uhr) mit dem 1. FC...
Die Griesheimer Faustballer haben die 2. Bundesliga zum Ziel (hinten v. l.): Thomas Fischer, Timo Ehret, Frank Bross. Vorne v. l.: Marco Dobler, Manuel Itt und Michael Haas. Auf dem Foto fehlen Dominik Ruttkay, Alexander Karch und Andreas Seitz.
vor 7 Stunden
Faustball
Die FG Griesheim kann ihre Erfolgsgeschichte am kommenden Wochenende um ein weiteres Kapitel fortschreiben. Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga im Feldfaustball im vergangenen Sommer peilt die Mannschaft um Ex-Nationalspieler Michael Haas nun in Elgersweier das gleiche Kunststück unter dem...
Das Team Oken (hinten v. l.): Julian Spitzmüller, Luis Oberle, Laurin Ehret, Kevin Heuberger, Louis Kircher und Johannes Fischer; vorne v. l.: Luca Matz, Simon Kuri, Simon Heering, Daniel Faißt, Felix Dieckmann und Tom Manshardt.
vor 10 Stunden
Handball
Die WK-II-Handballer des Oken-Gymnasiums Offenburg gewannen am Dienstag ohne Punktverlust das RP-Finale in Singen.  Die Mannschaft, geschwächt durch den erneuten Ausfall von Johannes Fischer, hatte das Glück, gegen einen dankbaren Auftaktgegner zu spie
Sehr zufrieden mit ihrem Auftritt in Mannheim (v. l.): Alexander Schnurr, Flavia Daniels und Lelia Vollmer.
vor 13 Stunden
Leichtathletik
Am vergangenen Wochenende waren bei den badischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Mannheim die zwei Ohlsbacher Alexander Schnurr (M15) und Lelia Vollmer (W14) sowie die Gengenbacherin Flavia Daniels (W14) von der Trainingsgemeinschaft Gengenbach-Ohlsbach am Start. Alle drei Athleten...
vor 16 Stunden
Volleyball-Oberliga Baden der Männer
Der TV Kappelrodeck hat am Samstag durch einen klaren 3:0  (25:13, 25:13, 25:20)-Heimsieg in der Achertalhalle gegen Schlusslicht SSC Karlsruhe III seinen zweiten Tabellenplatz in der Volleyball-Oberliga Baden verteidigt. Der Rückstand zu Spitzenreiter USC Konstanz II beträgt fünf Zähler. 
Das siegreiche VCO-Team (hinten v. l.): Armin Dreher, Manuel Hiller, Carsten Fritsch, Wojtek Foit, Roland Freitag, Frank Forcher. Vorne v. l.: Georg Lehmann mit Sohn Gabriel, Peter Zimmermann mit Sohn David, Robert Jehle und Ralf Keller.
vor 19 Stunden
Volleyball
Die Senioren II (Jahrgang 1977 und älter) des VC Offenburg haben sich am Sonntag zum siebten Mal seit 2010 für die deutsche Volleyball-Meisterschaft am Pfingstwochenende in Minden qualifiziert.
vor 21 Stunden
Schwarzwaldmeisterschaften der alpinen Rennläufer
In Menzenschwand wurden die alpinen Schüler-Schwarzwaldmeisterschaften ausgetragen. Der Riesenslalom fand am »Schwinbachlift« bei herrlichem Sonnenschein statt. Die Strecke hielt trotz der warmen Temperaturen die rund 80 Starter durch und es gab keine Schläge. 
Die Offenburger Starter in Mannheim (v. l.): Maximilian von Neveu, Julian Makrutzki, Hannah Sommer, Marc Ebermann, Jean Louis Leussi, Jan Knosp, Fynn Schmid, Felix Frühn, Elija Calließ und Florian Schnurr.
19.02.2019
Leichtathletik
Gold für eine starke Staffel, zweite Plätze für Elija Calließ und Felix Frühn sowie dritte Plätze für Hannah Sommer und Jean Louis Leussi war die Top-Ausbeute der Leichtathleten der LG Offenburg bei den badischen Hallenmeisterschaften in Mannheim. Dazu gab es weitere gute Ergebnisse.
Carla Sievers und Finn Huck überzeugten in Mannheim mit Bestleistungen.
19.02.2019
Leichtathletik
Der Leichtathletik-Nachwuchs des TV Lahr ließ bei den badischen Meisterschaften in der Halle in Mannheim aufhorchen. Allen voran Carla Sievers in der Klasse W15. 
19.02.2019
»Das sind wunderbare Sportler«
Als Mitarbeiter von Special Olympics Deutschland fliegt der Acherner Hannes Maier im März zu den Special Olympics Weltspielen nach Abu Dhabi. »Das wird die größte inklusive Sportveranstaltung der Welt. Da geht ein Traum für mich in Erfüllung«, sagt der 31-Jährige ehemalige Fußballer des SV...
Jana Kirner war mit ihren spielerischen Leistungen zufrieden, nicht aber mit der Platzierung.
19.02.2019
Tischtennis
Als beim Top-12-Bundesranglistenfinale im niedersächsischen Lehrte die Siegerehrungen durchgeführt wurden, mussten sich zwei Tischtennis-Talente der DJK Offenburg mit der Zuschauerrolle zufriedengeben. Jana Kirner belegte in der Mädchen-Konkurrenz einen guten sechsten Platz, während Samuel...
19.02.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Lange Zeit sah es so aus, als ob beim SV Oberachern überregionaler Fußball (Oberliga Baden-Württemberg) keine Zukunft mehr haben würde. Das ist Geschichte! Hinter den Kulissen wurden an vielen Schrauben für die neue Saison gedreht.